Das Ageplay ist, wie der Name schon sagt, ein erotisches Rollenspiel bei dem die beteiligten Erwachsenen in ihrer Fantasie ein anderes Alter annehmen. Der Begriff stammt aus dem Englischen und ist zusammengesetzt aus „age“ für Alter und „play“ für Spiel. Meist wird beim Ageplay das Alter eines Teilnehmers (Bottom) herabgesetzt, obwohl dies nicht grundsätzlich der Fall sein muss. Der andere Mitspieler (Top) übernimmt eine dominante Rolle, wie die eines Lehrers, Vaters oder Ausbilders. Daraus ergibt sich, dass die Aspekte von Macht und Unterwerfung eine tragende Rolle spielen, und deshalb wird das Ageplay im Allgemeinen zu den Sexualpraktiken des BDSM gezählt. Wenn bei diesem Rollenspiel fiktive sexuelle Handlungen mit einem Kleinkind oder Baby zum Tragen kommen, fällt das Ageplay in die Sparte des Windel Fetisch oder des Adult Baby Play, das an Pädophilie erinnert und gesellschaftlich daher meist auf Ablehnung stößt. Liebhaber dieser Variante des Ageplay wehren sich gegen diese Auslegung mit der Begründung, dass es lediglich um eine totale Abgabe der Verantwortung und das Erleben von absoluter Geborgenheit geht. Fachleute sprechen hingegen von einer Art Autopädophilie. Deswegen agieren die Anhänger meist eher im Verborgenen und outen sich in der Regel nicht öffentlich.
Ageplay, Bottom, Adult Baby, Windelfetisch, BDSM, Rollenspiel

Vielleicht auch interessant?

1 Kommentar

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Gast

Geschrieben · Melden

Bringt enorm viel Befriedigung und geht psychisch sehr tief. Ein realer Altersunterschied, auch wenn nur geringfügig, zum Beispiel +/- 10 Jahre, ist von Vorteil. Den passenden Partner zu finden ist dagegen nicht so leicht. Aber ist eine Affinität für diese Art des sexuellen Ausdrucks da und die Moral-Blockade erstmal durchbrochen, gibt's kein Halten mehr und man will nichts mehr anderes. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen