Polyamorie. Ehrlich gesagt tu ich mir immer noch schwer das Konzept “polyamore Beziehung” nachzuvollziehen. Eine offene Beziehung und Sex mit anderen zu haben ist eine Sache. Aber wenn es um eine polyamore Beziehung geht, also eine in der mehrere Personen gleichzeitig eine Liebesbeziehung führen, fühle ich mich schon beim Gedanken daran krass überfordert.

 

Polyamorie ist ähnlich wie Multitasking. Daran glaube ich nämlich auch nicht. Denn am Ende kommt immer irgendwas zu kurz, in diesem Fall also ein Mensch und seine Gefühle. In eine Beziehung investiert die Mehrzahl der Menschen nicht nur viel Zeit und Geduld, sondern oft auch viele Nerven... Manchmal ist es die Investition wert, manchmal leider nicht.

In der Vergangenheit haben es ein EINZIGER Partner und ich teilweise noch nicht einmal geschafft genug Verständnis und Geduld füreinander, dafür aber zu viele Nerven gegeneinander aufzubringen. Wie schon gesagt, manche Investitionen sind es einfach nicht wert. Und so grübel ich vor mich hin: “Wie in Fetischs Namen jemand eine funktionierende polyamore Beziehung haben, ohne dabei ein bisschen psychisch angeknackst und vielleicht Tablettenabhängig aus der Nummer raus zu kommen?”

 

Kann eine polyamore Beziehung gut gehen?

Wie immer wurde ich vor Kurzem eines Besseren belehrt. Mein langjähriger Freund Lukas und seine Freundin Isabel leben seit zwei Jahren in einer polyamoren Beziehung und sind beide weder mental gestört, noch auf Medikamente angewiesen.

Lukas und Isabel sind aus Hamburg, seit 5 Jahren ein Paar und Experten in Sachen Polyamorie. Beide waren schon immer ziemlich kinky unterwegs. Ich bezeichne ihren relativ frischen polyamoren Lifestyle auch gerne als “sexuell freizügig”. Den Ausdruck hassen sie, klingt nämlich wie eine Anfrage an Doktor Sommer in der Bravo. Aber eigentlich möchte ich euch über Lukas und Isabels Story und ihre glücklich funktionierende polyamore Beziehung erzählen.

 

polyamore-komune-in-neuseeland.jpg
Ganz klassisch oder doch lieber eine polyamore Beziehung?

Issy und Luk waren früher beide in der Hamburger Swinger Szene sehr aktiv und haben sich vor sechs Jahren kennen und ziemlich schnell lieben gelernt. Um genauer zu sein auf einem Outdoor Treffen auf einem Autobahnrastplatz irgendwo in der Heide. Ich dachte immer diese Art von Treffen wären ziemlich outdated (sogar mehr als Bravos Doktor Sommer), doch dieses Mal kann sogar ich euch eines Besseren belehren. Freunde des Kinks, auf Autobahnrastplätzen am Ende der Welt ist die Auslese der Kinkster zu treffen! Issy und Luk sind nicht nur beide hot af, sondern haben mir auch die Ehre erwiesen, mich in die Welt der Autobahnrastplatz-Kinkster-Elite einzuweihen.

Zurück zu Luk, Issy und Polyamorie. Von da an zogen sie zu zweit von einem Erotik Event zum nächsten, wurden Mitglieder in einer Nudistenvereinigung sowie einem privaten Partnertausch Club und besuchten außerdem regelmäßig Swinger Parties. Eifersucht war dabei nie ein Thema, sagen beide einträchtig. Sie haben immer gewusst, dass sie sich aufeinander verlassen können, auch wenn sie Sex mit anderen Partnern hatten. Bis dahin sind mein Hirn und ich einverstanden: “Partnerschaft. Vertrauen. Geschützter Sex mit anderen Menschen. OK!”

 


Nur zu zweit ist dir zu langweilig? Finde die passenden Kinkster für eine polyamore Beziehung auf Fetisch.de  :smiling_imp: 
 

 

Vom Swinger-Pärchen zur Polyamorie-Kommune

Bei ihren Flitterwochen in Neuseeland stießen Luke und Issy zufällig auf eine polyamore Kommune, die direkt am Meer ein herrliches Grundstück bewohnt und sogar selbst bewirtschaftet. Und ja, liebe Freunde des Kink, es ist völlig okay jetzt zu denken: Wer zur Hölle stößt bitte zufällig auf eine Kommune, in der Polyamorie gelebt wird und die sich auch noch selbst bewirtschaftet…? Ich glaube manchmal immer noch, sie hätten sich diesen Teil der Story irgendwie ausgedacht und diese Kommune wochenlang hart recherchiert. Nachdem sie dort einen in jeder Hinsicht recht “sexuell freizügigen” Nachmittag verbracht hatten, wurden die beiden eingeladen ihren fünfwöchigen restlichen Flitterwochen mit in der Kommune zu verbringen. Eben um herauszufinden, ob ihnen der polyamore Lifestyle zusagt. Hat er!

 

Polyamore Beziehung? - Was heißt das eigentlich

Der Begriff Polyamorie ist eine Wortzusammensetzung aus dem Griechischen und dem Lateinischen und bedeutet frei übersetzt „viel Liebe“. Eine polyamore Beziehung wird von mehreren Personen geführt, die gleichzeitig mit einem oder mehreren der Beteiligten eine Liebesbeziehung führen. Meistens sind dabei nicht mehr als drei bis vier Personen involviert. Eine Polyamore Beziehung in einer Kommune ist dagegen selten. Dabei wissen alle über die jeweiligen Verquickungen innerhalb der Gruppe Bescheid und nicht alle haben zwangsläufig Sexualkontakt mit allen. Der Begriff der Treue erschöpft sich in ehrlicher Offenheit und gegenseitigem Respekt.

Und schon sind mein Hirn und ich überfordert und folgendes Bild spielt sich darin ab: Ich komme von einem anstrengenden Arbeitstag mit einem “Hey BabeS!” nach Hause. Babe A und Babe B liegen bereits kuschelnd und ausgeruht auf dem Sofa. Ich lege mich dazu und später teilen wir uns zu dritt ein Bett. Eine polyamore Beziehung ist glaube ich einfach nichts für mich und Platz in meinem Bett ist sowieso nur für mein “ich schwitze übertrieben viel nachts”-Ich. Aber für Lukas und Isabel ist es genau, was sie gesucht haben. Sie sind total begeistert und glücklich in ihrer polyamoren Beziehung. Es fasziniert mich, mit welch einer Selbstverständlichkeit sie Polyamorie ausleben können, wenn es gleichzeitig für einen irgendwie schon fast konservativ klingenden Kinkster wie mich so schwer nachzuvollziehen ist. Versteht mich nicht falsch, auch ich bin “sexuell freizügig”. Aber beim Gedanken an Polyamorie, setzt bei mir unaufgefordert die Eifersucht ein.  

 

polyamore-maenner.jpg
Zu einem Dreier kommt es ja schnell mal aber kann eine Beziehung zwischen mehreren Menschen auch funktionieren?

Und wie ging die polyamore Beziehung von Isabel und Lukas aus?

Um ihre polyamore Beziehung auszuleben, kündigten Lukas und Isabel sogar ihre Jobs und zogen nach Neuseeland. Auch ihre Tochter Sarah kam dort zur Welt. Niemand weiß, ob die mittlerweile 1- jährige wirklich Lukas Tocher ist, aber er bzw. ALLE lieben sie wie ihre eigene Tochter. Isabel hatte zwar deswegen erst ein paar Bedenken, aber zwischenzeitlich sind auch Studien zu dem Ergebnis gekommen, dass Kinder aus polyamoren Beziehungen keine der vermuteten Störungen erleiden.  

Gibt es einige Kinkster in der Community, die selbst in polyamoren Beziehungen leben oder sich diesen Lifestyle vorstellen könnten? Ich bin gespannt, von euch im Fetisch Forum zu lesen und hoffe insgeheim, dass ich nicht die aller einzige konservative Kinkster in der Community bin. 

Eure Lina ;)

 

Um auch wirklich alles über Sex, Fetisch & BDSM zu erfahren ist Lina Maison vor einigen Jahren von einem kleinen Dorf in der Nähe von Köln nach Berlin gezogen. Dort schreibt sie jetzt über ihre Erlebnisse und Erfahrungen für Fetisch.de

 

kinky_themen_forum.png

 

 

 

 

  • Gefällt mir 14

Vielleicht auch interessant?

3 Kommentare

Join the conversation

You can post now and register later. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



reflektier

Geschrieben

Selbst wenn ich mich als polyamor bezeichne, weil ich mehr als eine Person gleichzeitig lieben kann, ist Polyamorie als Beziehungsform vermutlich tatsächlich eher selten und die eingegangenen Beziehungen sehen von außen nicht selten eher aus wie mehrfach vergitterte Gefängnisse - in Analogie zum goldenen Käfig einer ach so treuen AMEFI-Beziehung... Trotzdem für mich ein erstrebenswertes Modell, wenn die Prinzipien der "Freien Liebe" Anwendung finden. Aber ob das noch vereinbar ist, da scheiden sich die Geister.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
ablon90

Geschrieben

vor 1 Stunde, schrieb verwoehner001:

Und wie ist das hier mit dem Unterschied zwischen Polyamorie und Polygamie?

Ich glaube bei Polygamie ist nochmal umfangreicher, also bezieht sich auch viel mehr auf den Sex und auch das Zusammenleben von mehreren Menschen, während sich Polyamorie vor allem auf die Liebe bezieht. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
verwoehner001

Geschrieben

Und wie ist das hier mit dem Unterschied zwischen Polyamorie und Polygamie?
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen