Ich bin eine kühle, blonde Herrin. Meine erklärte Leidenschaft ist das Queening oder auch Facesitting. Gesichtssitzen sagt man auf Deutsch.

Was ich am wenigsten dulde ist Widerspruch. Wenn ich meinen devoten Sklaven fessle und mit meinem Geschlecht und meinem Gesäß unterwerfe, dann mache ich es nur auf meine Weise. Manche sagen, ich sei gnadenlos, aber genau das ist es ja, was meinem Bottom an mir so gefällt, ihn süchtig nach mir macht und ihn immer wieder zurückkommen lässt. Dann nennt er mich seine Königin und bettelt um mehr. Wir sind auch schon Jahre zusammen und treffen uns regelmäßig zu unseren Facesitting Sessions. Er will unbedingt, dass ich mich auf sein Gesicht setze und ihm den Atem raube, mit meinem Duft und meinem Gewicht. Darauf steht er total. Natürlich haben wir auch ein Safeword vereinbart, mit dem er mir anzeigen kann, dass es gefährlich wird. Besser gesagt handelt es sich dabei um ein Handzeichen, denn gerade beim Facesitting ist das Reden ja ziemlich schwer. Benutzt haben wir es allerdings noch nie. Wenn wir anfangen wende ich mich ihm meistens dabei zu, so dass ich seine Zunge mit meinen Blicken dirigieren kann. Aber wenn er mir nicht gehorcht, dann mache ich es einfach „reverse“ und wende mein Gesicht in Richtung seiner Füße. Spurt er immer noch nicht, kann ich schon erbarmungslos werden und seinen Kopf in die Smotherbox stecken. Da kann er dann selbst sehen, wie er zu Recht kommt.

Er ist ja nicht mehr als ein menschliches Sexspielzeug, das dazu da ist, es zu benutzen, damit es mir die größtmögliche Befriedigung verschafft. Das ist unser Deal und an den hat er sich zu halten. Manchmal frage ich mich allerdings, ob er mich nicht eigentlich beherrscht mit seinem Ungehorsam. Denn er weiß ganz genau womit ich ihn bestrafen werde. Vielleicht dirigiert er mich mit diesem Wissen in die Richtung, die ihn in dem Moment am meisten antörnt. Manipuliert mich so, dass ich ihn mit einer Fullweight-Sitzung unterwerfe. Denn da hat er ganz schön zu knapsen. Immerhin wiege ich fast 85 Kilo. Durch gekonnte Gewichtsverlagerung erhöhe ich dann langsam den Druck auf seinen Mund und seine Nase, so dass der devote Kerl Schwierigkeiten hat, Luft zu bekommen. Normalerweise macht ihn das immer schärfer und er läuft zu dienstbarer Höchstform auf. Aber eigentlich ist es egal, wer wen beherrscht. Hauptsache ist, dass wir beide unseren Spaß miteinander haben.

Vielleicht auch interessant?

4 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



ofusso

Geschrieben · Melden

ein anregender Gedanke - sitzt du nur auf seinem Gesicht und raubst ihm die Luft zum atmen - oder stimmulierst du ihn dabei?

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
singular1

Geschrieben · Melden

toll :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben · Melden

Ich liebe Face - Sitting-

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben · Melden

Hört sich sehr interesant an.Würde mich auch gerne dir unterwerfen. Gruß Ralf

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen