Mit Strumpfhosen kann man wirklich geile Spielchen spielen. So wird der Strumpfhosenfetisch oft mit anderen Praktiken oder Fetischen kombiniert. Das macht den Strumpffetisch wahnsinnig vielseitig und er bietet seinen Liebhabern endlose Möglichkeiten des erotischen Vergnügens. In Verbindung mit heißer Natursekt Action. Beispielsweise steigert das Tragen von Nylons die Lust ungemein und erlaubt eine breite Palette scharfer Varianten. So können Strümpfe eingenässt werden oder sie werden während oder nach dem Urinieren zerrissen, vom Körper geschnitten oder ausgelutscht. Je nachdem auf was sich die Partner einigen, bzw. was von beiden als sexuell erregend empfunden wird. Auch beim Fußfetisch gehört der Strumpf zum festen Repertoire an begleitendem Beiwerk.

Außerdem steht außer Frage, dass bestrumpfte Frauenbeine einfach total erotisierend sind. Seit ihrer Erfindung im Jahr 1940 faszinierten die hauchdünnen Beinkleider Männer wie Frauen gleichermaßen. So ist der Tag, an dem der Chemiekonzer DuPont die ersten Nylonstrümpfe in die Läden brachte, als „N- Day“ in die Geschichte eingegangen. Innerhalb von drei Stunden wurden 4.000 Paar verkauft und das, obwohl die relativ kurzlebigen Mikrofaserstrümpfe mit 250 USD sündhaft teuer waren. Frauen, die an diesem Tag leer ausgegangen waren oder sich die neuen Strümpfe nicht leisten konnten, färbten sich die Beine mit einem in Kaffeesatz getränkten Schwämmchen und malten sich mit dem Augenbrauenstift die sinnliche Rücknaht auf. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass die erotisierenden Perlons schon bei ihrer Markteinführung heißes Begehren von fetischistischem Ausmaß auslösten.

Nicht wegzudenken sind die sinnlichen Strümpfe als fetischistisches Accessoire auch in anderen Erotik Sparten, wie dem BDSM und im sadomasochistischen Bereich. Denn erst die zarten Nylons machen aus der ordinären Wald und Wiesen Domina die strenge und elegante Lack und Leder Lady, von der man sich nur allzu gern unterwerfen und erziehen lässt.

Wenn es um die dünnen Strümpfe geht, verschwimmen die Grenzen zwischen Liebhaberstück und Fetischobjekt einfach wie bei keinem anderen Fetisch und werden so fließend wie der zarte Stoff selbst. Und genauso vielseitig wie der Strumpffetisch sind auch die diversen Modelle, in denen Damenstrümpfe hergestellt werden. So entdeckt man bei einem Streifzug durch die Online Erotik Shops die rote Analsexstrumpfhose, genauso wie halterlose Seidenstrümpfe oder die bunte Ringelsocke. Letztere wird übrigens gern von Fans des bizarren Trampelfetisch benutzt und getragen, wenn sie Dinge zertrampeln.

Vielleicht auch interessant?

2 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Gast

Geschrieben · Melden

stehe auch voll drauf als MANNoder bissel Frau!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben · Melden

Die Neylons finde ich auch reizend.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen