Ob Prinz Albert Piercing bei Männern oder Christina Piercing bei Frauen – für viele BDSM Anhänger gehört das Durchstechen der primären Geschlechtsteile, ein Intimpiercing, einfach dazu. Allerdings sollte man sich vor solch einem Eingriff über die Risiken und die möglichen Folgen eines Intimpiercings eingehend informieren. So kann ein Eichelpiercing – hierzu gehört der Ampallang, der Apadravya und der Dydoe - durchaus eine monatelange Beeinträchtigung des Geschlechtsverkehrs bedeuten, da die Heilung eine entsprechende Zeit in Anspruch nimmt. Wesentlich einfacher gestaltet sich da das Frenulumpiercing, bei dem lediglich das Vorhautbändchen durchstochen wird. Nicht viel anders sieht es bei Intimpiercings für Frauen aus. So heilt das Durchstechen der äußeren Schamlippen erst nach ca. sechs bis acht Wochen ab. Das Piercen der inneren Schamlippen oder der Klitorisvorhaut hingegen ist bereits nach zwei bis drei Wochen vollständig verheilt. Zu den schwierigsten und gleichzeitig auch schmerzhaftesten Eingriffen bei Frauen zählt das Klitorispiercing. Hier sollte sich frau ausschließlich in die Hände eines professionellen Studios für Intimpiercing begeben, da diese Operation seitens des Piercers ein erhebliches Maß an Erfahrung voraussetzt.

Vielleicht auch interessant?

4 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Erotikliebhaber

Geschrieben

Am 28.11.2012 at 01:14, schrieb Gast:

Kann man denn tatsächlich mehr Lust verspüren mit so einem Piercing? Ich kann mir das eigentlich gar nicht vorstellen. Wenn etwas durchstochen wurde, wird es doch eigentlich unempfindlicher, oder?

Nein es wird nicht unempfindlicher, nach der Abheilung sogar im Gegenteil. 

Und die Partnerin spürt das Teil, was grade am Kitzler sehr wirkungsvoll ist.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben

Jenachdem wo das Piercing angebracht ist, kann so ein "Schmuckstück" nicht nur optisch reizvoll sein. Es kann auch bei Bewegung den Bereich zusätzlich stimmulieren. Aber wie überall im Leben kann es auch zuviel sein/stören.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben

Hört sich wirklich gruselig an, aber naja! @Samya: Kann ich mir auch nicht vorstellen und will ich auch nicht ausprobieren. Ich bleib lieber bei Bauchnabelpiercings und Zungenpiercing.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben

Kann man denn tatsächlich mehr Lust verspüren mit so einem Piercing? Ich kann mir das eigentlich gar nicht vorstellen. Wenn etwas durchstochen wurde, wird es doch eigentlich unempfindlicher, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen