Wie viel Geld habt Ihr schon für schlechte Erotiktoys und Dildos ausgegeben?


Es ist teilweise echt haarsträubend, welche Qualität man für sein Geld bekommt. Giftig stinkende Analplugs , Dildos mit scharfen Kanten und einer klebrig-ekligen Oberfläche, bei deren Gebrauch man ernsthaft gesundheitliche Probleme in Kauf nehmen muss. Auch wenn der Dildo nur zehn Euro gekostet hat, waren es zehn zuviel.

Glaubt man den grossen Herstellern, dann wollen die meisten Kunden aber genau das haben. Das wollen sie uns zumindest weismachen. In Wahrheit ist im heißumkämpften Erotikmarkt immer noch eine gewaltige Gewinnspanne alltäglich, und ein Dildo, der für 20 Euro den Besitzer wechselt, hat nicht mehr als 3 Euro in China im Einkauf gekostet.

Da muss sich dann keiner wundern, was für miese Qualität teilweise im Umlauf ist. Geiz ist hier keinesfalls geil. Einige kleine Hersteller gehen inzwischen den genau umgekehrten Weg und punkten mit erstklassigen Plugs und Dildos aus reinem medizinischem Silikon oder aus medizinischem Edelstahl, und der Erfolg gibt ihnen recht.

Klar haben diese hochwertigen Materialien ihren Preis, aber jeder der schon zigmal auf den billigen Fernost-Mist hereingefallen ist wird bestätigen, dass das Zeug nur Frust statt Lust bringt, und gerade wer seine Partnerin oder seinen Partner von - zum Beispiel - Analspielzeug überzeugen will, der ist gut damit beraten, nicht mit einem Analplug zu kommen, der unangenehm riecht und auf der Schleimhaut brennt. Darauf steht auch in der BDSM-Gemeinde kaum jemand.

Dann war nämlich der erste Versuch auch gleich der letzte. Es ist schon verwunderlich, warum man für eine halbe Tankfüllung seines Autos 50 Euro ausgibt, aber bei einem Erotiktoy, das jahrelang lustvoll benutzt werden soll, über den gleichen Preis empört ist. Ein paar lustvolle Stunden und Orgasmen mit einem Premium-Toy rechtfertigen auf jeden Fall den höheren Preis. Tipp: wenn ihr ein Toy bei zig verschiedenen Anbietern zu zig verschiedenen Preisen seht, dann ist Vorsicht geboten. Schickt dem Anbieter doch mal eine Mail und fragt, aus welchem Material das Toy hergestellt ist, und ob es gesundheitlich unbedenklich ist. Ob Ihr wohl eine Antwort bekommt? Also, Augen auf beim Dildokauf.

pluggy-1-463x875.jpg


Vielleicht auch interessant?

2 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Gast

Geschrieben · Melden

Also ich denke bei solchen Produkten sollte man nicht auf 5,- hin oder her achten, sondern lieber in eine gute Qualität investieren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben · Melden

Hier würde ich auch auf Qualität achten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin