Jump to content
Pepe9999

Bei Selbstfesselung (Selfbondage) zugucken lassen

Recommended Posts

Pepe9999
Geschrieben (bearbeitet)

Werte Mitglieder und stille anonyme Mitleser,

ganz früher hatte ich inner Peergroup zusammen mal die Mülltonnen-Mutprobe gemacht. Da sollte man bei offenen Deckel und ohne Inhalt darin sich mit dem Hintern zuerst reinsetzen und mit dem Po sich bis zum Boden absacken lassen. Ich kann nur sagen, es war nicht immer leicht, wieder heraus zu kommen. Echte Probleme gab es, vor allem dann, wenn die Tonne nicht umkippen konnte (weil die Tonne mit Band fixiert oder mit Sachen zugestellt wurde) und sie zusätzlich zu hoch für den Körperbau war.

Das endete dann darin, dass ich mit einem Partner die Mülltonnen-Mutprobe auf eigenen Wunsch in der abgewandelten Form eines Rollenspieles spielen durfte. Ich mochte es, aber wusste damals nicht, warum, vor allem was ein Fetisch war, war mir fremd.

Es gab noch Erlebnisse, womit ich den Beitrag total in die Länge ziehen könnte, doch jetzt möchte ich erst einmal auf den Punkt kommen. Später vielleicht mehr.

Ich mag es, wenn mir eine Frau zuguckt, wie ich mich selbst ans Bett fixiere, das Klackern der Handschellen, und der Kampf, an die Hilfsmittel zu gelangen. Selfbondage-Session mit Zuschauerin. Also nicht so, wie ich mir die klassische Domina vorstelle, die sagt, wann der Sklave was zu tun hat und sich als solche um einen kümmert, sondern richtig schön passiv-neugierig und nur mit Glück, Mühe oder Zeit dazu zu bringen/zu überreden, einzugreifen, je nach Absprache. Kommste nicht dran, haste halt Pech gehabt.

Was haltet ihr davon?

Kann jemand die Vorliebe irgendwie nachvollziehen? Vielleicht findet jemand meine Vorstellung erregend, egal in welcher der Rollen, der des Zuschauers oder der des Selbstfesselers?

Ich habe bisher nur wenige Leute getroffen, wo ich sowas machen konnte und es hatte sich einfach so ergeben, ohne groß Fragen stellen zu müssen und ohne zu wissen, wie ich es konkret bis dahin geschafft habe. Und wie ich gezielt solche Leute (primär Frauen) aufspüre/erkenne. Ich frage mich immer wieder, welche Vorlieben, welche Charakterzüge usw. jemand vorzüglich haben müsste, um so etwas, insbesondere auf der Zuschauer-Seite, auf sich zu nehmen (gegen eine schöne ausgedehnte Mahlzeit etc.) ohne es ekelig zu finden, oder sich gar dran zu erregen.

Natürlich habe ich auch einige Male Geld bei den Liebesdamen in einschlägigen SM-Studios hinterlassen, wenn wieder mal nichts zu finden war aber zufälligerweise die Notdurft groß war. Meine Erfahrung bisher: Kommerzielle Dominas kann ich wohl knicken, entweder sie wirkten zu gekünstelt, selbst dann, wenn sie den Fetisch selbst verstanden haben, oder sie haben ne Standard-Nummer abgespult und ich konnte froh sein, überhaupt zur Erleichterung zu kommen. Bei den Kommerz-Switcher/Bizarr-Damen war es tendenziell schon etwas besser: Eine MILF wusste sofort, was Sache war. Eine andere Dame brauchte mehrere Anläufe, dann lief es endlich rund, aber es kam auch vor, dass eine Dame total verunsichert wirkte, weil sie anscheinend nicht wusste, was für ein "Programm" sie abspielen sollte. Bei den Kommerz-Subs/Sklavinnen war die Bilanz bisher am besten: Zugucken konnten die wirklich gut, aber man musste es ihnen abgewöhnen, zu schnell einzugreifen.

Mal schauen, wies weitergeht :handcuffs:

bearbeitet von Pepe9999

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Nachvollziehen kann ich das durchaus,würd ich sogar vor grossem Publikum machen und hätte da kein Problem mit.Nur,das Publikum,oder auch die einzelne Zuschauerin,muss man erstmal finden.....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Pepe9999
Geschrieben
Am 1.10.2017 at 05:50, schrieb Stubsi:

Nachvollziehen kann ich das durchaus,würd ich sogar vor grossem Publikum machen und hätte da kein Problem mit.Nur,das Publikum,oder auch die einzelne Zuschauerin,muss man erstmal finden.....

Hallo Stubsi,

hast du diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht?

 

Über Kleinanzeigen hab ich es übrigens auch schon versucht, Zuschauerinnen zu gewinnen - kriege nur automatisierten Spam im schlechtem Deutsch. Allerdings stelle ich bei den Anzeigen nie ein Foto von mir ein und ich habe bisher noch nie Premium gebucht. Bezahlen würde in Erwägung ziehen, wenn ich ein Angebot entdecke, wo man pseudonym mit Paysafecard, Bitcoin oder Amazon-Voucher bezahlen kann und die Anzeige gleichzeitig prominent gut sichtbar festgenagelt wird und es viele Besucher hat.

Wichtig ist mir die goldene Regel: Entweder ein von mir erstelltes Profil enthält mein Foto und kennt meine Kontakt-Daten, dafür darf im Account nix konkret auf meinem Fetisch hinweisen - oder - ein von mir erstelltes Profil enthält Hinweise über meinen Fetisch, dafür darf das Profil kein Foto und sonst nix enthalten, womit man direkt auf meine Identität schließen könnte. Als Vorsichtsmaßnahme, falls jemand das Profil findet oder gar die ganze Website mal gehackt wird.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Mit in der Tonne stecken hab ich keine Erfahrung,lach,aber ich besuche öfters ne Veranstaltung,wo sowas in der Art gewiss problemlos möglich ist,da kann Sklave die ganze Nacht nackt rumlaufen,vor hunderten Leuten,mit Halsband,Kg,Harness,Hand und Fussfesseln, sich fesseln lassen,in nen Käfig sperren,gespreizt ans Andreaskreuz oder in nem kleinen Plastikkübel anpieseln lassen,so ziemlich alles geht....und,das beste,moderater Eintritt21€,Übernachtungsmöglichkeit inklusive-ok,ne Matratze und ne Decke in nem grossen Raum-der aber erstaunlicherweise recht wenig benutzt wird-und der Bahnhof ist um die Ecke,natürlich mit Parkhaus für die Automobilen....wäre in Mainz,in drei Wochen ists wieder soweit...Und,Nachtrag-ohne Foto kommst du online eh nicht an-das muss man sich schon trauen....wenns geht und einem nicht den Job oder Karrierre kosten kann-ich bin Frührentner,mir kann keiner mehr was wegnehmen....weiterer Vorteil für dich-ist weit weg von daheim,da kennt dich keiner,da kannste dich problemlos ausleben...

bearbeitet von Stubsi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
RopeFreak
Geschrieben

Für mich ist Self-Bondage nur Ersatz für eine fehlende Partnerin. Wenn eine da ist, die zuschauen würde, kann sie auch gleich die Initiative übernehmen....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
bz_lustknabe
Geschrieben

Wenn ich Zuschauer hätte, würde ich schon wollen das sie auch aktiv werden.

Ich finde es prickelnder gefesselt zu werden als es selbst zu tun.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×