Jump to content
White-Angel

Breeding Fetisch

Empfohlener Beitrag

White-Angel
Geschrieben

Was haltet ihr von Breeding Fetisch bzw IRT? 

Seit jahren hat mich der gedanke geil gemacht aber wusste nicht das es ein "Fetisch"  war bis ich es zufällig  gelesen habe das es Breeding Fetisch  heisst.

 

Für alle das nicht kennen:  

Breeding-Fetisch verbunden ist das sogenannte Impregnation Risk Taking (IRT). Das heißt, dass die Leute auf das Risiko stehen, dass sie jemanden schwängern könnten beziehungsweise schwanger werden könnten, allerdings nicht von der Vorstellung, tatsächlich schwanger zu werden, erregt werden. „Wenn man einen Breeding-Fetisch hat, versucht man, jemanden zu schwängern. Beim IRT-Fetisch ist es genau das Gegenteil: Man versucht niemanden zu schwängern, hat aber Sex, bei dem man riskiert, jemanden zu schwängern. Das Spiel mit dem Risiko. 

Geschrieben

Ich wusste nicht, dass es so heisst aber ich kann den Reiz nachvollziehen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Zumindest als temporären Fetisch kenne ich es. Als klar war das wir nicht verhüten kam ein besonderesdgmdr Kick hinzu den ich heute aber nicht mehr reizvoll finde

 

Liebe Grüße

Menja

Geschrieben

Und was passiert dann bei einer Schwangerschaft?? Abtreibung oder gebt ihr das Kind dann im nächsten Domina-Studio ab??

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo Menja, ich finde es super, dass das bei Dir so gelaufen ist und Du das so handhaben kannst. Ohne Witz und ernsthaft!

Allerdings erlebe ich beruflich zu oft das Gegenteil, um auf solche Risikofetische, bei denen dann ggf. auch ungewollt Kinder "produziert" werden, positiv zu reagieren.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also giftest du grundsätzlich bei jeder ungewollten Schwangerschaft so rum?

Geschrieben

Nein, nur bei Risikopraktiken, bei denen dann evtl. (wie gesagt, Du magst da eine schöne Ausnahme sein) ein ungewolltes Kind mit ablehnenden und entsprechend überforderten Eltern klarkommen muss.

Geschrieben

Was fällt für dich in dem Fall unter Risikopraktiken?

Geschrieben
Am 21.10.2017 at 06:27, schrieb White-Angel:

Breeding-Fetisch verbunden ist das sogenannte Impregnation Risk Taking (IRT). Das heißt, dass die Leute auf das Risiko stehen, dass sie jemanden schwängern könnten beziehungsweise schwanger werden könnten

Wenn eine Frau auf diese Weise schwanger werden möchte, mag das eine lustvolle Möglichkeit sein, eine künstliche Befruchtung zu vermeiden. Aber den Kick daraus zu beziehen, jemanden zu schwängern, vielleicht noch im Rahmen eine HÜ oder Gangbangs oder im Einzelkontakt ohne Wissen der betreffenden Frau, ist meiner Meinung nach eine Risikopraktik auf Kosten der Mutter bzw. des werdenden Kindes.

Und da ich täglich mit ungewollten Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu tun habe, hat meine Meinung wirklich nix mit "schlecht geschlafen" zu tun :-))

Geschrieben

Ich für meinen Teil setze, bis zum Beweis des Gegenteils, erstmal einen verantwortlichen Umgang damit voraus. In Rahmen einer HÜ Party bedeutet das enormes Schlammschieben und eine Schwangerschaft wäre in dem Fall fast die schönste bleibende Erinnerung die entstehen kann.

Ich denke aus so einer Situation dürften wohl die wenigsten deiner Jugendlichen und jungen Erwachsenen entstehen? 

 

Alles gut, in erster Linie bin ich da ganz nah bei dir was Schutz, nicht nur vor Schwangerschaft angeht

  • Gefällt mir 1
White-Angel
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe bisjetz noch nie diesen Kick" erlebt

Aber der Gedanke in meinem Kopf lässt mich nicht in ruhe bis ich  diesen "Kick"  ausgelebt habt..   wenn eine Frau auch so denkt oder es ausprobieren will kann sich gerne melden ...

bearbeitet von White-Angel
Geschrieben (bearbeitet)
vor 21 Minuten, schrieb White-Angel:

Ich habe bisjetz noch nie diesen Kick" erlebt

Aber der Gedanke in meinem Kopf lässt mich nicht in ruhe bis ich  diesen "Kick"  ausgelebt habt..   wenn eine Frau auch so denkt oder es ausprobieren will kann sich gerne melden ...

Wie geht es bei Erfolg dann weiter? 18 Jahre Unterhalt für den Kick einer Nummer wenn es dumm läuft?

Es würde mich wirklich interessieren wie du in der Konstellation mit möglichen Konsequenzen umgehst?

Liebe Grüße

bearbeitet von Menja
Rechtschreibung ^^
  • Gefällt mir 1
White-Angel
Geschrieben

mir geht es an erste stelle mehr um den kick  was dabei das befruchten angeht naja kommt ganz drauf an  ich sag mal so  wenn die Chemie zueinander so sehr stimmt und auch andere Fantasien und wünsche  dann kann man darüber nachdenken mehr als ONS zu haben aber wenns nur aussehen gefällt und der ONS für eine nacht  und dann evtl sich nie wieder sehen  macht wenig sinn sie zu schwängern

ich denke man sollte das vorher miteinander abklärn  ob man wenns doch die eizelle trifft   später abtreibt oder  es durchzieht..

 

Ich mein es gibt Frauen die wollen unbedingt ein Baby kriegen oder manche wollen nur Puren spass wenns passiert passiert sagen sie oder manche treiben es ab wenn was passiert 

 

 

 

Geschrieben

Ich bin kein Abtreibungsgegner, das mal vorweg.

Ich kann es aber für mich nicht nachvollziehen dass es als Verhütungsmethode zugunsten des Kicks herhalten soll.

Wenn ein Paar sich dazu entschließt ein Kind zu bekommen hat man im Normalfall einige Versuche bevor man trifft, vielleicht sollte man diesen Kick als das genießen was er ist: etwas ganz besonderes zwischen zwei Menschen die sich in der Konsequenz darauf freuen Eltern zu werden.

Darf ich fragen ob du dich beim ficken grundsätzlich nie schützt?

cato_MPC
Geschrieben (bearbeitet)

es ist eine art roulette.

natürlich kann auch dieses spielchen seinen reiz haben. so völlig sollte aber der verstand trotzdem nicht auf der strecke bleiben, da im falle eines treffers, gewollt oder ungewollt, je nachdem, auf welcher seite des spieltisches man sich befindet, die rechte eines ungefragten dritten berührt werden.

zwar ist dieser dritte während des spieles noch nicht anwesend, aber auf der suche nach sich selbst wird er erkennen, daß er der hauptgewinn war - lediglich diese eine gefüllte kammer.

das mag bei pärchen noch angehen. schon beim schwängern der schwägerin könnten erste komplikationen auftreten. und bei spontanen fremdkontakten?

"ich will wissen, woher ich komme!"

 

cet. cens. ...

bearbeitet von cato_MPC
rechtschreibfehlerkorrektur
White-Angel
Geschrieben

Bei dieser Fantasie die Gefahr  zu schwängern ist ganz klar  da.   das sollte vor dem sex miteinander besprochen werden,  die frage ist auch sicherlicher wie oft man mit der Person ungeschützt sex hat nut ein ONS oder öfters?  und man sollte es vorher klären wie gesagt  nach dem man sein Fantasie ausgelebt hat  und der bauch dick wird  ob man es abtreiben soll oder was auch immer...

Ich bin es mir alles bewusst das durch gewollte ungeschützte sex  .. ein baby entstehen kann 

deswegen brauch man keine Moral prediger hier schließlich geht es um erste linie um die Fantasie auszuleben und sich zu befriedigen,  

Es gibt verschiede Wege um dieses Fantasie auszuleben  entweder man bespricht miteinander das wenn was passiert das es zu abteibung kommt und gut ist

oder ein lesbisches paar oder eine Frau die sich unbedingt ein baby wünscht aber allein erziehen will ein mann sucht der das mitmacht ...

Ich mein ganz klar das es Moralisch Gesellschaftlich für manche blöde fantasie ist.. wegen ungeschütztem spass einfach baby zu zeugen  aber immernoch besser als die Kranke personen die sich gegenseitig Anpissen und Anscheißen geil zu finden

Da_Bodyworker
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde es zwar nicht als fetisch bezeichnen aber mich macht der gedanke irgendwie  tierisch an eine fremde (ehe-)frau zu schwängern wo sie dann ihrem mann quasi das kind als sein eigenes unterschiebt...crazy kopfkino ich weiß...aber irgendwie turnt mich die vorstellung an...kein plan warum...

bearbeitet von Da_Bodyworker
SpielemitDir
Geschrieben

Ich denke diese Phantasie ist bei Männern viel weiter verbreitet als die Männer zugeben und sich auch selbst eingestehen. Wenn ein Mann ganz ehrlich zu sich selbst ist - und eine heiße Frau sieht - will  er Sie "nur" haben - oder - wenn es keine Konventionen - keine Gesellschaft - keine Folgen gäbe - würde er sie auch gerne schwängern ?

Gesellschaftlich und menschlich gesehen braucht es dafür ein sicheres Zuhause - eine sichere Beziehung und ein entsprechendes Umfeld.

Woher kommt also die (irrationale) Phantasie eine (junge/fremde) Frau einfach zu schwängern ? Ist das im männlichen System vielleicht sehr tief angelegt ? Tiefer als jede Vernunft - jedes Kümmern - jedes Verantwortungsgefühl ?

Wenn sich zwei Menschen finden - die es tatsächlich umsetzten oder die Möglichkeit, dass es passieren können, gemeinsam herbeiführen - mit allen dazu gehörenden Gefühlen -  so ist das wohl eine unvergessliche Erfahrung - die wohl überlegt sein will - schließlich trägt Mann und Frau ja nicht nur Verantwortung für sich, sondern auch für ungeborenes Leben. 

Trotzdem - ich kann mir vorstellen, dass es einige (seltene) Kombinationen von aufeinandertreffenden Bedürfnissen und auch Umständen gibt - wo es tatsächlich dazu kommen könnte ....

 

 

 

  • Gefällt mir 1
White-Angel
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb SpielemitDir:

Ich denke diese Phantasie ist bei Männern viel weiter verbreitet als die Männer zugeben und sich auch selbst eingestehen. Wenn ein Mann ganz ehrlich zu sich selbst ist - und eine heiße Frau sieht - will  er Sie "nur" haben - oder - wenn es keine Konventionen - keine Gesellschaft - keine Folgen gäbe - würde er sie auch gerne schwängern ?

Gesellschaftlich und menschlich gesehen braucht es dafür ein sicheres Zuhause - eine sichere Beziehung und ein entsprechendes Umfeld.

Woher kommt also die (irrationale) Phantasie eine (junge/fremde) Frau einfach zu schwängern ? Ist das im männlichen System vielleicht sehr tief angelegt ? Tiefer als jede Vernunft - jedes Kümmern - jedes Verantwortungsgefühl ?

Wenn sich zwei Menschen finden - die es tatsächlich umsetzten oder die Möglichkeit, dass es passieren können, gemeinsam herbeiführen - mit allen dazu gehörenden Gefühlen -  so ist das wohl eine unvergessliche Erfahrung - die wohl überlegt sein will - schließlich trägt Mann und Frau ja nicht nur Verantwortung für sich, sondern auch für ungeborenes Leben. 

Trotzdem - ich kann mir vorstellen, dass es einige (seltene) Kombinationen von aufeinandertreffenden Bedürfnissen und auch Umständen gibt - wo es tatsächlich dazu kommen könnte ....

 

 

 

Respekt!  wenn jeder nur so eine Meinung hätte wie du...

SpielemitDir
Geschrieben

Danke - das ist für mich selbstverständlich.

Das Spannende dabei ist - mit solch einer Sichtweise einen passenden Raum zu finden - zu schaffen - wo Phantasien wahr werden ... 

Das geht dann wirklich tief ...

Geschrieben

Ehrlich kann man sich zu diesem Thema nicht öffentlich äußern, ohne dann massiv angefeindet zu werden.

  • Gefällt mir 1
cato_MPC
Geschrieben
Am 30.12.2017 at 19:00, schrieb Muschel:

Mich persönlich macht der Gedanke allerdings tierisch an und ich stehe darauf, wie ein Stück Vieh besamt zu werden. 9_9

dabei wäre ich gerne dein partner.

 

vor 13 Stunden, schrieb Muschel:

Ehrlich kann man sich zu diesem Thema nicht öffentlich äußern, ohne dann massiv angefeindet zu werden.

ich gebe dir aber recht: wirklich "gesellschaftsfähig" ist dieses thema nicht.

 

 

cet. cens. ...

BDSMPaar
Geschrieben

Aloha,

 

das hat aber auch nen Grund wieso es nicht gesellschaftsfähig ist meint ihr nicht?

Ich habe kein Problem mit Abtreibung unter bestimmten Umständen. Obwohl das schon grenzwertig ist... Wenn aber eine Frau alle 4 wochen zum abtreiben geht nur weil sie ihren Fetisch auslebt ist das etwas heftig...

Sex ohne Verhütung etc ist da nicht das Problem sondern das mit der Schwangerschaft an sich..

ich hab keine Ahnung was reizvoll daran sein soll eine Frau im ONS zu schwängern. auch nicht der Reiz an der Gefahr... Sry

 

 

 

  • Gefällt mir 1

×