Jump to content
biber_one

Fakes

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen.

Aus, zumindest für mich, aktuellem Anlass: Wie geht ihr mit Fakes hier auf fetisch.de um?

Ignorieren? Melden? Foren-Thread erstellen?

Gruß

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Wenn mir die eine oder andere Lady auffällt, die hier damit wirbt, auf ein anderes Portal zu wechseln, melde ich das schon.... Männliche Fakes hab ich jetzt noch nicht entdeckt, gingen mir aber, wie weibliche auch, am Arsch vorbei
DarkDrognar
Geschrieben
Jup melden hilft nicht viel aber immerhin etwas
all43
Geschrieben
im sinne aller ehlichen user: MELDEN
Geschrieben
Also wenn Du damit meinst. dass sich jemand als Frau ausgibt, der im Nachhinein gesehen keine ist, nützt melden leider herzlich wenig. Derjenige macht sich einfach ein neues Profil. Einfach auf Igno und sich nicht zu sehr über die verschendete Zeit ärgern. Von diesen, nennen wir sie mal netterweise Tastaturerotikern, gibt es leider viel zu viele.
Geschrieben
Ich weiß zwar nicht, wieviel es wirklich bringt, aber ich melde Fakes, vor allem die "bitte besuch auf der Seite BlaBla, da siehst Du mich auch nackt ..".
  • Gefällt mir 1
ShivaFox
Geschrieben
Die können sich kein 2. Profil machen weil das auch gegen die Richtlinien verstößt, dann wird das Profil vom Admin höchst persönlich gesperrt
spund10
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb ShivaFox:

Die können sich kein 2. Profil machen weil das auch gegen die Richtlinien verstößt, dann wird das Profil vom Admin höchst persönlich gesperrt

... liebe shiva, das können die wohl ... richtlinie hin oder her ...

aperson
Geschrieben
Igrnorier es - melde es - und das problem ist das bildersammler oder spammer sich immer wieder neue bilder aus dem web laden werden und neue profile machen - du kannst aber grundsätzlich davon ausgehen das sowohl hier sehr schnell darauf reagiert wird.
Geschrieben
Ich würde dir auch ganz klar melden und ignorieren empfehlen. Ignorien ist eh die beste Möglichkeit sich vor denen zu schützen, die bereits schon in der ersten Nachricht deutlich gegen die Richtlinien verstoßen.
Geschrieben
Nutz den chrome als Browser, mach Screenshots der Bilder, wo du unsicher bist und Bilderrückwärtssuche! Geht aber nur im Chrome.
Geschrieben
@ShivaFox: du kannst ein Profil nur einmal melden.
ShivaFox
Geschrieben
Das ist mir klar Engelchen. 😂😂😂 👌
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Bilder "Rückwärtssuche" ist meißt sehr erfolgreich, allerdings muss man dafür keine Screenshots machen, wenn man sich das html ansieht. Funktioniert mit Screens natürlich auch. 

War mir ziemlich sicher, dass das Thema Anklang findet, betrifft ja ziemlich jeden von uns. Jetzt wäre nur eine Faker-Meinung schön. Warum macht ihr das? 

 

Wobei ich kaum mit Antworten rechnen kann. 

Geschrieben
Melden und ausm weg gehn !
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Die haben einfach zuviel Langeweile weil ihnen sonst keiner schreibt. Man könnte sie schon fast bemitleiden. 😀
  • Gefällt mir 2
Seanthiar
Geschrieben
ganz simpel - melden. Letztens war eine die glaub ich das ganze unter Drogen o.ä. gemacht hat, anders kann ich mir nicht erklären das im Profil des Mädels Verknüpfungen zu poppen und gay waren. Identische Bilder bei poppen und hier mit unterschiedlichen Wohnorten u. unterschiedlichen Text.
Geschrieben

Mir sind so bekloppte gottseidank noch nicht untergekommen,und meine Nacktfotos sind echt und gehören zu mir und zeigen mich:P

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo. Dürfen eigentlich 14 jährige hier bei fetisch.de unterwegs sein? Das Alter ist natürlich älter angegeben.

Auf eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

NikaA123
Geschrieben

Nein, dürfen nicht. 😉

  • Gefällt mir 2
SensualRose
Geschrieben

melden ist doch der einfachste weg, fakes wird immer eben, also melden und fertig, jede weiter aktion halte ich nicht für schlau

TheMantle
Geschrieben

Mal eine andere Frage: Wie definiert sich Fake eigentlich?

Klar, hier geht es um Profile, die Scheininteresse heucheln, um Leute auf kostenpflichtige Seiten zu locken. Blockieren oder melden oder halt seine Späße mit ihnen treiben, bis sie gesperrt sind. Daher mal der Ursprung meiner Frage erklärt:
Ich hatte vor kurzem (über ein anderes Portal) auf eine Kontaktanzeige für Bondagetreffen geantwort, ganz normaler ehrlicher Text in dem Sinn, wie es von der Anzeige verlangt war, sprich Vorstellung der Person, des Körpers und der Vorlieben und Grenzen. Als Antwort kam, man würde erstmal alle Fakes aussortieren und ich gehörte dazu. Ok, eine Absage ist ja kein Thema, ist man gewohnt, aber warum werde ich als Fake bezeichnet? Auf die Nachfrage gab es natürlich keine Antwort mehr. Vielleicht versteht hier ja jemand, was damit gemeint sein soll.

cato_MPC
Geschrieben

@themantle ein fake ist jemand, der etwas zu sein vorgibt, was er nicht ist oder etwas zu wollen vorgibt, was er nicht wirklich willo, um dich und andere zu täuschen und zu etwas zu bewegen, was du selbst gar nicht willst.

@shivafox im schlimmsten fall muß nicht nur das profil gelöscht sondern auch die IP gesperrt werden. im IRC hat man so z.b. nachvollziehbar keine schmerzen dabei, notfalls auch eine komplette IP-range oder TLD abzuklemmen, wenn nervensägen sich als beratungsresistent herausstellen.

grundsätzlich fällt mir auf, daß sich zunehmend user anmelden, die mit unterschiedlichen wohnorten aber bildern derselben oft exotisch wirkenden person auftreten. die aufreizenden beschreibungen wirken teilweise bis ins karikaturhafte übertrieben. die ablockungsversuche zu anderen seiten mit natürlich weiteren versprechungen und kostenpflichtigen inhalten wurden schon beschrieben. englischsprachige ukainerinnen aus frankreich, die im profil zwei verschiedene alter haben sollten leicht erkennbar sein. vor allem die zügige einladung zum e-mailen, sollte mißtrauisch machen, weil hier ein umgehungstatbestand vorliegt, der hiesige agb ausbremsen soll. hier wird dann häufig mit einer rührigen geschichte um geld geschnorrt. ich kann nur davor warnen, so einem gierigen und geilen stück, was selbstverständlich sofort zu dir kommen möchte, aber leider am arsch der welt wohnt, eine fahrkarte im voraus zu spendieren! das ist verlorenes geld! die ansprachen erfolgen in deutsch aber oft auch in englich. nach spätestens zwei oder drei solcher figuren fällt dieselbe wortwahl auf, was auf eine agentur schließen läßt - also organisierte kriminalität zum zwecke des abzockens.

interessant ist auch eine betrachtung des wohnortes. an manchen wohnorten häufen sich die mitglieder geradezu. daraus könnte man schließen, daßausländische agenturen z.b. in hong-kong oder nairobi nur sehr grobschlächtige deutschlandkarten besitzen. langsam langweilig werden die bewohner einer "KGA Arkenberge". diese kleingarten anlage im nordeosten berlins, die sich übrigens auch googeln läßt, besteht aus einer übersichtlichen ansammlung von ein- oder zweifamilienhäusern. nach der anzahl der dort lebenden user müßten diese paar hütten eine hochhaussiedlung sein.

was ebenfalls hart am betrug liegt, sind profile, die ungekennzeichnet gewerbliche absichten verfolge. bekanntestes beispiel sind getragene schlüpfer gegen "taschengeld".

es ist schwer, fakes definitiv als solche auszumachen. aber es gibt mit der zeit und ein bißchen übung und aufmerksamkeit kriterien, bei denen man nicht zu blond vorgehen sollte. 100% sicherheit gibt es allerdings nicht einmal bei der allianz.

 

wenn es mir zu dick wird, melde ich solche profile. hier können wir nur gegenseitig aufeinander aufpassen, daß eben nicht doch irgendein armer teufel darauf hereinfällt. leider mußte ich hierbei aber feststellen, daß die beschwerdeschablone unter vielen punkten herumspackt, sodaß ich ziemlich willkürlich einen anderen punkt auswählen muß, um das formular abgesendet zu bekommen.

aus meinem berufsleben weiß ich, daß man glaubt, schon alles zu kennen und dann kommt doch jemand mit einer neuen schliche um die ecke und schafft es, dich hereinzulegen.


×