Jump to content
oktavian

Kastrationsfetisch

Recommended Posts

oktavian
Geschrieben

Oft wird damit gedroht. Gibt es das als prikelndes Rollenspiel überhaupt?

Was hält die Damenwelt davon?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
aperson
Geschrieben
Nicht konform des vicss-conzept oder ssc - auch unter rack fällt es nicht mehr. kastration ist kein rollenspiel - sie ist endgültig. es werden sich kaum menschen in der wirklichen D(S szene finden die das tun werden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Das ist meiner Meinung nach nicht mehr vertretbar. Wie aperson schon sagte, es wird nir wenige bis kaum Leute geben, die das in der wirklichen BDSM-Szene machen. Das ist Körperverletzung - Verstümmelung - und sollte defintiv kein Rollenspiel sein. Eine Kastration ist Realität. Nicht rückgängig zu machen und es gibt da auch kein Zurück. Ein Rollenspiel ist fiktiv. Rückgängig zu machen. Es ist sicher. Jeder der Kastration als Fetisch oder Rollenspiel sieht der sollte sich schleunigst Hilfe suchen, denn das ist kein "Spiel" mehr. Ich als Frau fände das abstoßend und moralisch nicht vertretbar. Ich kenne keine Frau die sich vorstellt, einen Mann zu kastrieren. Das ist wirklich.. krank.. um es mal auf den Punkt zu bringen. (PS: Ich will niemanden damit angreifen. Das ist meine persönliche Meinung.)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Sharya
Geschrieben

Rollenspiele gibt es bei uns nur P&P ;) Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, wie man das Gefühl einer Kastration vermitteln will, ohne wirklich etwas abzuschneiden. Erotisch finde ich die Vorstellung nicht wirklich, aber ich bin da keine Messlatte, ich finde viele Sachen eher erschreckend als erotisch (dazu gehören auch zugewachsene Vaginas und dauerhaft Milch gebende Brüste).

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Seanthiar
Geschrieben
sucht mal nach Elastrator - bin ich mal bei fetlife drüber gestolpert. Gibt wohl dom Damen die das bei Subs nutzen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 53 Minuten, schrieb Seanthiar:

sucht mal nach Elastrator - bin ich mal bei fetlife drüber gestolpert. Gibt wohl dom Damen die das bei Subs nutzen.

Will man das wirklich sehen? :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Na erst mal danke für die bisherigen Antworten.

Manchmal glaube ich wissen SM-ler nicht was sie eigentlich tun. Der Hinweis auf Körperverletzung .....

na ja. Ist im "realen" Leben eben verdammt eng gefasst. Da scheidet manche Spielart aus oder ist für den Ausführenden sehr gefährlich. Wer  glaubt schon, dass der ausführende bei Atemkontrolle, also der Dom sein Opfer töten will? Ganz zu schweigen von  "Vergewaltigungsspielen" Achtung, wenn nach dem Spiel das "Opfer" den Spies umreht und Anzeige erstattet oder das Spiel missbraucht  ........ ein deutscher Wettermacher lässt Grüßen. 

Also die Frage war in Richtung Spiel.... Drohung oder so. Können sich diejenigen die Cutting betreiben die Verlegung der Region vorstellen .....

Oder ist die Vorstellung auf die Geschichte bezogen (Chinesen, Araber, Ägypter) und bleibt wirklich der Bestrafung vorbehalten?

Aber Strafe hat doch was von SM oder? Aber Klar! Reversibel, nicht endgültig logisch ...... oder sind blaue Flecken keine Körperverletzung ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Seanthiar
Geschrieben (bearbeitet)

Lustig das was nicht BDSM ist als reales Leben zu bezeichnen, aber egal. BDSM ist auch reales Leben. Es ging hier, wenn man die Ursprungs-Frage betrachtet, nicht um Recht o. nicht Recht, sondern darum ob es das gibt. Es gibt es , ganz einfach.

Wenn man sich das Recht anschaut  wird vieles im BDSM-Bereich gemacht, was auch nicht unter dem Einvernehmlichkeitsparagraphen erlaubt ist. Und eng ist das nicht gefasst, sondern ganz klar abgegrenzt. Alles was permanente Folgen haben kann bzw. Leib o. Leben gefährdet ist mit rechtlichen Folgen verbunden. Und wenn Sub nicht mündig oder abhängig ist, ist es auch verboten.  Das geht über Würgespiele, Elektrohalsbänder, Ballbusting, Tattoos, Cuttings u.a. was unter Umständen Folgen hat die nicht mehr rückgängig zu machen sind. In solche Sachen kann man nicht einwilligen und fallen meist unter schwere vorsätzliche Körperverletzung.

Der Wetterfritze ist btw Schweizer, es war kein BDSM sondern vorgeworfene Vergewaltigung und er wurde freigesprochen und hat  Schadenersatz erhalten wg Rufschädigung. 

Was das Spiel mit Drohung angeht, das wird oft genug gemacht - Drohung den gefesselten Sub zu entmannen, sei es mit Haushaltsmitteln wie Messer, Heckenschere o. mit Teilen wie dem Elastrator o. Kastrationszangen für Tiere die es überall zu kaufen gibt. Diese Methode mit Gummibandzange Elastraator kann sogar so gesteigert werden das das Gummiband echt angelegt wird und für eine begrenzte Zeit (Minuten) angelegt bleibt. Entfernen ist vermutlich mit etwas Aufwand möglich bevor nicht mehr reversierbare Folgen entstehen sonst würden das die Dame bei fetlife nicht anbieten.

Blaue Flecken wie auch andere Verletzungen  im BDSM sind im allg. auf Grund der Einvernehmlichkeit straffrei, genauso wie Striemen, Schürfwunden u.ä. solange es folgenfrei bleibt. DOM steht aber wenn man es genau nimmt immer mit einem Bein im Knast, denn Sub kann immer behaupten das was gemacht wurde war nicht einvernehmlich und das es einvernehmlich war muss erst einmal bewiesen werden.

bearbeitet von Seanthiar
ergänzung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Danke,ich wollte

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Danke, ich wollte nicht als Lehrer auftreten sondern klar stellen. Schade, dass so weinige Frauen schreiben, ;- an Stammtischen sind sie forscher

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Wie sieht es aus mit beißen beim blasen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×