Jump to content
Mell97

Schmerzgrenze beim Bdsm

Recommended Posts

Mell97
Geschrieben

Angenommen man ist eine absolute Sadistin und übt das an der Sub bei Bondagesessions aus, wo ist die absolute allerhöchste schmergrenze? Also bis zu welchem 'Schmerzlevel' kann man die Partnerin bringen wenn es von ihrer seite aus keine grenzen gibt? Wo sollte man wirklich schluss machen und bis wohin ist es ok zu gehen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
exakt, das müsst ihr austesten und gemeinsam erweitern. Jeder Mensch reagiert anders, hat ein anderes Schmerzempfinden. Dazu gehört sehr viel Einfühlungsvermögen deinerseits und viel reden, reden, reden, davor und danach...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
königswortherWK
Geschrieben
Ich bin nicht sicher, wie Du Dir vorstellst, dass jemand diese Frage beantworten soll. Grundsätzlich sollten Schmerzen für den/die Sub immer auszuhalten sein und dem entsprechen, was Sub als richtigen Level zurückmeldet. Es setzt Erfahrung voraus, abzuschätzen, wie die Grenzen von Sub sind und inwiefern man sie überschreiten kann - natürlich ist gerade das Überschreiten Teil des Spieles. Für manche Subs ist ein Schlag mit einer Gerte das höchste, was auszuhalten ist, alles andere darüberhinaus führt irgendwann zum Abbruch. Für andere kann ein Körper derart verprügelt werden, dass Sub drei Wochenlang die Folgen der Session merkt, und es war noch immer nicht die Grenze. Schmerzen sind etwas sehr individuelles, und daher kann und sollte man nicht irgendwelche Richtlinien aus dem Internet suchen, sondern sich mit seinem Partner/in langsam dem nähern, was gemeinsam als ausreichend wahrgenommen wird. Ich selbst bin übrigens Sadist und liebe den Anblick eines sich vor Schmerzen windenden Frauenkörpers, wenn die Tränen kommen und der Körper zusehens "schlappmacht", weil der Schmerz nicht mehr auszuhalten ist - gleichzeitig aber wäre ich als "maso" vollkommen ungeeignet, weil ich bei Schmerzen ein totales Weichei bin und schon bei leichten Schlägen "auaauaua" rufen würde und es dann genug ist. Während also "leichte, kleine" Schmerzen beim Anblick der Sub mich nicht so recht befriedigen, wäre ich umgekehrt bereits bei minimaler Folterei völlig überfordert. Beides aber, das ist das entscheidende, kann man nur mit einem entsprechenden Partner herausfinden und ausprobieren. Es nutzt nichts, die tollen Pornos anzusehen und sich vorzustellen, wie dieses oder jenes wäre, es nutzt nur, etwas zu machen und zu erleben. Es gibt Subs, die sind erst dann wirklich befriedigt, wenn sie wirklich brutal und hart gequält worden sind und solche, die nur glauben, so zu sein: Es muss ausprobiert werden und nach einer Session sollte das Gespräch und die Kommunikation nicht fehlen. Wenn man gut eingespielt ist und weiß, welche Art und welche Stärke des Schmerzes das richtige "Level" ist, kann man auch mehr ausprobieren und Grenzen suchen - aber nicht, solage man einander erst kennenlernt. Es ist zu beachten, dass manche Schmerzen auch Traumata auslösen können, nicht nur körperliche Folgen, und dies sind sehr persönliche Dinge. Derartiges ist ggf. bei einer Session noch gar nicht abzusehen, also muss man eine Sub auch nicht a priori mit aller Härte verdreschen. Ganz grundsätzlich läge in meinen Augen die Grenze dort, wo bleibende Folgeschäden entstehen. Wobei es natürlich auch hier Formen gibt, wo dies nicht gilt - wenn eine Sub also grundsätzlich damit einverstanden wäre, Folgen zu haben (z.B. bei einem Branding oder einem Tattoo) kann man auch eine solche Grenze "aus dem Internet" überschreiten. Andererseits sollte eine Sub gefragt werden, ob sie ggf. besser eine psychologische Behandlung braucht, wenn sie sich z.b. wünschen würde, real ein Bein amputiert zu bekommen. Zusammenfassend - ich denke, es nutzt nichts, diese Frage im Internet zu stellen. Das einzige, was Du machen kannst, ist den Schmerz nach und nach in den Sessions zu steigern und nach den Sessions die Kommunikation nicht zu vergessen. Oder, um die Frage nach dem allerhöchsten Schmerzlevel zu beantworten: 8. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Tja, das ist wohl etwa so wie bei mir......muss man abstimmen...wie weit Mann/Frau geht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Nachtrag

Muss beiden gefallen und nicht so weit gehen.

Cutting fügt Schemrzen zu, verletzt die Haut

CBT redet von Schmerzen ...- Kastartionsplay ist zu nah an Körperverletzung?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wenn beide Seiten in Extase verfallen wird es gefährlich.  Es soll auch schon Todesfälle beim SM Sex gegeben haben. Ich selber stehe total auf geile Messerspiele was nicht ganz ohne ist.  Ich denke wenn Blut fließt, sollte man aufhören und  hoffen das es nicht so schlimm ist. Hab selber auch schon Blut aus meinem Schwanz laufen gesehen. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Latexpaerchen
Geschrieben
Wozu sollte man? Was ist der Sinn dahinter?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DerNichtBrave
Geschrieben
Na als Sadistin solltest du die grenze setzten und nicht die gegen Partnerin die keine grenzen hat klar kann man sein gegen über an die grenzen führen ! man kann grenzen auch vor ran treiben so das die grenzen sich erweitern Lassen ! Aber in erster Line solltest du die grenzen setzten und sagen bis hier hin und nicht weiter ! Alles ist mach bar man muss sich nur einig sein und man muss für sich die grenzen stecken grade als dominante Sadistin solltest du entscheiden und das Gefühl für grenzen kennen ! und dir da sagen so bis hier hin und nicht weiter egal wie sehr das gegen über bettelt das es mehr will du entscheidest und nicht dein gegenüber !!! Das musst du dir immer bewusst sein du hast das sagen nicht sie!!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Wichtel79
Geschrieben
Spätestens wenn der RTW oder Leichenwagen fällig wird...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich denke, bei Schmerzlevel 3 sollte man aufhören. Oder?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Es sollte kein Blut fließen. Rote Striemen sind OK aber darüber hinaus sollte man nicht gehen. Die Haut sollte keine Einrisse oder der Gleichen bekommen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
hotsummer100
Geschrieben
Jedes Dom/Sub-Paar sollte sich miteinander unterhalten und daran misst sich alles. Bei langsamer Steigerung sollte Dom schon erkennen, wo die absolute Grenze ist. Da gibt es ganz sicher kein festes Maß. Wie jana679 schon erwähnte, das ist tagesabhängig. Kann Dom es nicht von sich aus erkennen, dann hilft zB ein Safeword. Nur zu hoffen, dass Sub es auch verwenden kann. Wobei ich nicht das Risiko eingehen würde mit jemandem zu "spielen", der so sadistisch ist, dass er/sie nicht erkennt, wann es endgültig reicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Mell97
Geschrieben

Das Problem ist das sie selbst keine Grenzen kennt immer mehr will und das sie warscheinluch schon viel weiter gegangen ist als die meisten subs. Wenn sie selbst keine grenzen kennt wie soll ich sie dann erkennen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
oktavian
Geschrieben

Für das glaubhafte Geühl, würde ich auch einen leichten Schnitt zulassen...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Bauchgefühl und verstand sollten dir sagen, wann es genug ist. Gerade auch für dich und weniger für sie, denn du hast auch eine Verantwortung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Du solltest genau beobachten, langsam vorgehen und nonverbale Codes vereinbarten. Schluss ist bei Bewusstseinsverlust, ab da bringts nix mehr. Beim bondage solltest du vllt eine Kamera mit wärmebildfktion nutzen, beim abbinden unterbrichst du die Blutzufuhr, dies kann zu irreparablen Schäden führen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich würde auch meinen, bis zur Bewußtlosigkeit und nicht weiter. Und wenn sie selbst keine Grenzen definiert, dann muss dies deine Vernunft übernehmen. Reicht ihr das nicht, würde ich mich zurückziehen, bevor ich sie zerstöre und/ oder ernsthaft in Gefahr bringe.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auxboy
Geschrieben

Ich würde sagen, um das herausfinden zu können, benötigt man ein safeword. Wobei es auch toll ist die Schmerzgrenze erweitert zu bekommen. Und ich rede hier aus Erfahrung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×