Jump to content
Deckard

Lassen sich nur Dominas die Füße verwöhnen?

Recommended Posts

Deckard
Geschrieben

Wenn man sich so umschaut, auch auf dieser Website, kann man den Eindruck gewinnen, dass nur Dominas darauf stehen, sich die Füße verwöhnen zu lassen. Eigentlich komisch, das passt eigentlich eher zu Subs, aber bei denen scheint dieser Fetisch weitaus weniger verbreitet zu sein. Müsste eigentlich umgekehrt sein, eine Domina sollte ihre empfindlichsten Stellen eigentlich gut schützen und nicht so einfach zur Verfügung stellen. Oder täuscht mich da meine private Statistik?

Dev_m_Jg82
Geschrieben
Unterwürfige haltung beim verwöhnen und es muss kein fetisch der domina sein,sondern es kann auch einfach angenehm sein und je nach vorliebe des subs und den zustand und art und weise zum aufgeilen, als kleines zuckerl oder der erniedrigung dienen dazu kommt noch die variante mit den schuhen was, wie ich denke bei manchen eher ein ineinander übergehender fetisch sein kann
Gedankenspiel
Geschrieben
Den Eindruck hab ich leider auch hier... ich bin den weiblichen Füßen verfallen, aber ganz und garnicht unterwürfig... Nur sind die meisten Frauen hier die diese Neigung angegeben haben leider alles dominante Frauen... Da hat man es nicht leicht als Mann :P :D
Prollo
Geschrieben
nee ich liebe es auch wenn man meine füsse leckt
LeidaGeil
Geschrieben
Es kommt darauf an wie man sie verwöhnt damit ihr es nicht unangenehm wird.Denn im Grunde mag es jede Frau auch wenn sie zuerst Nein sagen sollte...
irgendwiedevot
Geschrieben

Subs verspüren nunmal üblicherweise das starke Bedürfnis, sich nach DOMs zu richten. Klar haben die allermeisten Subs auch Neigungen - aber so manche(r) Sub versucht ein Gespür zu entwickeln, welche Neigung eher dominant und welche eher devot wirkt.

Sich "zu den Füssen" einer Person zu begeben wird in unserem Kulturkreis nunmal schon sprachlich eher als etwas verstanden, was eine gewisse Untergebenheitsgeste darstellt. Daher isses nicht verwunderlich, daß dies im Fetisch-Umfeld eher in diese Richtung interpretiert und ausgelebt wird.

Umgekehrt gibts garantiert nicht wenige "Normalos", die Fussmassagen erregend finden können. Echte Fuss-Fetischisten könnten aber insgesamt einfach recht selten sein. Sehr spezielle Fetische sind nunmal fast immer eine Nische. Da sollte man sich drauf einstellen, daß es nicht sooooo leicht ist, ein passendes Pendant zu finden.

Geschrieben
Am 7.2.2018 at 20:02, schrieb irgendwiedevot:

Subs verspüren nunmal üblicherweise das starke Bedürfnis, sich nach DOMs zu richten. Klar haben die allermeisten Subs auch Neigungen - aber so manche(r) Sub versucht ein Gespür zu entwickeln, welche Neigung eher dominant und welche eher devot wirkt.

Sich "zu den Füssen" einer Person zu begeben wird in unserem Kulturkreis nunmal schon sprachlich eher als etwas verstanden, was eine gewisse Untergebenheitsgeste darstellt. Daher isses nicht verwunderlich, daß dies im Fetisch-Umfeld eher in diese Richtung interpretiert und ausgelebt wird.

Also das würde ich jetzt nicht unbedingt als allgemeingültig bezeichnen. Wenn ich jetzt aus der Sicht des dominanten Parts darüber nachdenke, kommen mir schon so einige Ideen, wie ich einen Fußfetisch ausleben könnte ohne in die devote Rolle zu kommen. Angefangen bei sowas wie, dass die Sub ihren Dom mit den Füßen befriedigen muss/darf.

irgendwiedevot
Geschrieben

"Eher" ist ein Begriff für eine Tendenz. Eine gesellschaftliche Tendenz ist zwar allgemein, aber nicht allgemeingültig. Mein Abschluss-Satz war der Hinweis, dass es dann eben SCHWIERIGER sein könnte, jemand passendes zu finden. Das heißt doch nicht, dass es unmöglich ist.

Deine individuellen Gefühle sind da relativ unwichtig, wenn es um gesellschaftliche Tendenzen geht. Frag einfach mal 20 oder besser 2000 Frauen, wie anregend sie den Gedanken an einen echten Fuß-Fetischisten finden, der ihre Füsse oft als wichtiges Spielfeld der Erotik einbeziehen will.

Von den wenigen die positiv darauf reagieren, dürften recht viele eher dominant sein. Das ist meine Vermutung.

Wenn Du einer andere Vermutung hast, kann ich damit leben. Welche Vermutung unterstützt aber wohl die Erfahrung des Thead-Erstellers?

Steffen-Stgt
Geschrieben

Ich persönlich kenne eine einzige Frau in meinem Bekanntenkreis, mit dem ich über Sexualität reden kann, die es richtiggehend HASST, wenn ein Mann an ihren Füßen rummacht. Diese Dame redete sich dann allerdings auch in Rage, was sie am liebsten mit demjenigen gemacht hätte, als er ihr die Frage danach stellte. Eine. Der Rest - und das ist keineswegs ein elitärer Club der dominant veranlagten Frauen - genießt es. Wohlgemerkt: als Spielfeld nebenbei und nicht als einziges Fetischobjekt der sabbernden Begierde. Das ist wiederum meine Erfahrung.

Ich meine, mir passiert es ja auch. Es ist Sommer, man geht aus, Spaß haben, rein in die City und fläzt sich im Schlossgarten auf der Wiese rum, Eis essend. Und dann rutscht es einem eben raus. Das dumme ''du hast schöne Füße''. Tja, mit dem evtl. irritierten Gesichtsausdruck muss man leben. Aber es ist ja nicht böse gemeint. Eine leichte Irritation ist aber auch das Höchste, was ich bislang als nichtpositive Reaktion erlebt habe. Viel eher kommt ein ''ja, finde ich auch'' zurück.

Ich massiere auch mal meiner Arbeitskollegin, nach 12 langen Schichtstunden die Füße, einfach weil es ihr gut tut. Sie mir ab und zu auch. Das hat dann allerdings etwas sehr unterschwellig Sexuelles. Es beruht mehr auf gegenseitigem Respekt, weil wir wissen, wie wertvoll Füße allgemein sind und wie wenig die meisten Leute dafür tun, damit es den eigentlichen Packeseln unseres Körpers (nein, das ist nicht das Auto) auch mal gehen soll. Sie danken es uns dann auch.

Mila1982
Geschrieben

Ich bin definitiv nicht dominant und mag es sehr die Füße massiert oder gestreichelt zu bekommen.

Geschrieben

Ich mag es auch sehr die Füsse verwöhnt zu bekommen. Das fühlt sich einfach toll an. OK, ich habe mich dabei aber auch fast schon wie eine Domina gefühlt wenn ein Mann meine Füsse leckt.

 

Sharya
Geschrieben

Ich bin kitzelig... extrem kitzelig... Füsse verhauen ist kein Problem (find ich sogar sehr schön), aber Streicheln führt zu unkontrollierten Zuckungen der Beine ;), Küssen oder Lecken passt nicht in mein Selbstbildnis und da würde ich wahrscheinlich auch um mich treten, weil ich es als Kitzeln empfinde. 


×