Jump to content
Sascha0108

Strapon Erfahrungen

Recommended Posts

Geschrieben

Hallo liebe Damen,

Ich heiße Sascha bin Ende 20 leicht stämmig und hab seit einiger Zeit immer wieder diese Fantasie das ich gerne mal von ner Frau mit Einem Strapon Dildo genommen werden möchte. Noch wäre mein Po Jungfrau. 

Könntet ihr mir da etwas mit auf den Weg geben ?

Wie ist es für eine Frau wenn sie einen von hinten nimmt oder sonst was mit einem Strapon mit Ihm anstellt?

Gibt es etwas was zu beachten ist?

***

 

 

Hafdoor
Geschrieben

Gleitmittel benutzen sonst nix 

 

viel spaß

Sklave888
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Hafdoor:

Gleitmittel benutzen sonst nix 

 

viel spaß

Das würde ich so allgemein nicht sagen wenn es das erste mal ist. Es sollte schon behutsam am Anfang sein. 

Hafdoor
Geschrieben

da hast recht  

Sklave888
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Hafdoor:

da hast recht  

Immer schön vorsichtig. Und wenns geweitet ist kann’s heftiger werden. 

Coolio
Geschrieben

Das erste Mal Idee mit einem Strapon genommen zu werden, hatte ich schon vor über 10 Jahren. Allerdings war das bei mir ein langer Prozess bis es soweit gekommen ist. Ich will Euch hier meine Ehrfahrungen und wie es dazu gekommen ist etwas ausführlicher erzählen.

 

Wie ihr hier schon richtig geschrieben habt, ist diese Praktik bei Frauen sehr selten eine reale Option. Ganz im Gegenteil, wenn man die meisten Frauen damit überrascht, reagieren sie meist nicht positiv, aber nun zur unserer Geschichte und wie ich meinen Wunsch erfüllen konnte und was ich euch empfehlen kann.

 

 

Als ich meine Frau vor ca. 7 Jahren kennengelernt habe, haben wir beide schnell die Freuden an Analsex entdeckt. Das ging soweit, dass wir täglich Analsex hatten (ich bei ihr). 

 

Vor 4 Jahren dann hat es langsam begonnen. Eines Tages lag ich nackt im Bett neben meiner Frau und ich habe mich seitlich hingelegt, mit dem Rücken zu ihr. Sie begann dann meinen Rücken zu streicheln und langsam wurde sie mutiger und streichelte meinen Hintern und arbeitete sich langsam zu meinem Anus vor. Sie dachte ich werde zurückschrecken und sie davon abhalten. Sie dachte sie neckt mich ein bisschen. Stattdessen lies ich sie gewähren. Sie begann meinen Anus zu massieren und als ich dann noch immer nicht reagierte und sie davon abhielt, war es für sie wie eine Herausforderung. Sie versuchte langsam einzudringen, aber ich hab ihr gesagt, dass so ganz ohne Gleitmittel oder Creme das nicht klappen wird. Also sprang sie auf, holte eine Bodylotion und probierte es nochmal. Sie hat erst meine Rosette und dann ihren Finger mit der Lotion eingecremt. Langsam hat sie dann gegen meinen Anus gedrückt und ihren Finger 1-2 cm in mich hineingeschoben. Da dies das erste Mal war, muss ich zugeben, dass es doch recht geschmerzt hat und ich mir gar nicht vorstellen konnte einen ganzen Strapon aufzunehmen. Gleichzeitig hat sie mir dann angefangen einen zu blasen und ich kam nach ca. 30 Sekunden. Ich habe sie anschließend gefragt, wie das fand und sie hat gemeint es war ziemlich geil.

Diese Praktik haben wir dann recht häufig wiederholt und aus den 1-2 cm wurde dann erst ein ganzer Finger, dann 2 und dann auch 3. 

Zwischenzeitlich haben wir dann den ein oder anderen Dildo im Internet bestellt und dabei haben wir auch vor 3 Jahren den Strapless bestellt. Als Strapon ist das Ding nicht zu gebrauchen, weil er der Frau nicht genügend halt gibt. Aber einmal das Ding schon im Bett hat mir meine Frau den Strapless reingeschoben. Ich muss zugeben, da ich keine Ahnung hatte, wie ich mich entspannen muss, war es erstens schmerzhaft und hat wirklich nur sehr schwer funktioniert. Wir haben den Strapless regelmäßig ausprobiert und mit der Zeit hatte ich dann auch den Dreh raus, wie ich mich entspanne. Man muss einfach leicht pressen und dann entspannt sich der Anusmuskel und es wird schmerzfrei und einfach den Dildo einzuführen.

 

Vor 6 Monaten wollte ich endlich meinen Wunsch und Traum eines Strapon erfüllen und dies erreichte ich über ein Spielchen.

Kurz nach einem Spielchen mit dem Strapless, ging ich auf eine bekannte Website, die Sexspielzeug verkauft. Wir haben vorher ausgemacht, dass wir ein Spielzeug gemeinsam aussuchen, eines darf ich aussuchen und eines sie und der Andere musste auf jeden Fall mitmachen. Und wie ich spekuliert habe, hat sie sich für einen Strapon entschieden. Hierbei empfehle ich auf jeden Fall die etwas teureren und nicht die ganz billigen, weil die nur Schrott sind.

Es sollte also einer von RIMBA (16cm) sein und somit habe nicht ich, sondern „sie“ hat das angestossen. Dazu haben wir gleich ein professionelles Gleitgel für Analsex bestellt. (Wärmstens zu empfehlen, denn Bodylotion oder Massage-Gleitgele sind im Vergleich Mist)

 

Ich hatte mich vorab im Internet versucht etwas einzulesen, wie man das am Besten macht und welche Stellung sich für das erste Mal eignet. Da gibt es tausende verschiedene Meinungen, allerdings konnte ich eines rauslesen. Anders als beim Mann hat die Frau mit einem Strapon kein Gefühl im Dildo und könnte deshalb etwas grob oder zu kräftig eindringen. Deswegen empfehlen Viele, dass der Mann darauf reiten sollte. Das hat mir aber nicht so zugesagt, weil der Kontakt zwischen Mann und Frau für das „erste Mal“ zu distanziert ist. Denn bei meiner Frau ist das Ganze mit Geilheit, aber auch mit etwas Angst verbunden, also musste das „näher“ passieren. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass wir es in der Missionarsstellung versuchen sollten.

Nach 2 Tagen kam unser Paket an. Sie legt ihn an und sie kam sich total seltsam damit vor. Ein kleiner Anschwall von Angst kam in ihr auf, aber dann hat sie es überwunden.

Wir haben erst etwas Vorspiel begonnen und dann hat sie meine Rosette mit dem Gleitgel vorbereitet und anschliessend den Strapon. Einmal gut vorbereitet hat sie versucht in mich einzudringen, allerdings hatte sie etwas Schwierigkeiten die richtige Stelle zu finden. Ich habe gemerkt, dass im einfachen liegen und die Beine aufstellen, wie wir Männer das machen, nicht funktionieren wird. (Jeder der „normalen Analsex“ gemacht hat, weiss das das Treffen nicht so einfach ist) Also habe ich meine Knie bis neben meinen Kopf angezogen, um ihr besseren Zugang zu gewähren. Als das war schon etwas komisch und damit auch der nächste Kick, denn da habe ich erst diesen Rollentausch von Dominant zu devot verspührt, der mich und sie angetörnt hat. Indem ich die Beine so weit anwinkelte, habe ich meinen Anus komplett entblöst (in der Regel versuchen wir Männer den eher zu schützen und den Zugang unterbewusst zu verhindern).

So ist es ihr viel leichter gefallen, die richtige Stelle zu finden und vor allem war so auch der Winkel zum Eindringen viel besser. Sie hat also den Kopf der Strapons an der Rosette angesetzt und ich habe sie darauf hingewiesen, dass sie darin kein Gefühl hat und wirklich langsam tun soll. Ich habe versucht ihre Kraft zu führen.

Sie hat dann wirklich sehr langsam ihren Druck auf meinen Anus erhöht und ich habe mich wieder versucht auf das Entspannen zu konzentriert und leicht gepresst, da ist der komplette Kopf des Strapon in meinen Po eingedrungen. Ich schätze das waren so 3-4 cm des Dildos. Er sieht nicht aus wie ein Penis, aber hat im Grunde diese Form. Also einen etwas dickeren Kopf, dann eine Einbuchtung und anschließend der Schaft mit Rillen.

Meine Frau und ich waren überrascht, wie plötzlich das passiert war und aufgrund meiner Entspannungstechnik hat es kaum geschmerzt. Nach einem kurzen Augenblick innehalten, begann dann meine Frau wieder den Druck zu erhöhen und schob mir den Strapon weitere 2-3 cm rein. Sie hatte den Dreh ganz gut raus und war nicht zu grob. Ich konnte mich also komplett auf das Entspannen des Schließmuskels konzentrieren. Sie wiederholte diesen langsamen und vorsichtigen Druck noch 2 Mal während wir rummachten und ich fragte sie, wie weit sie nun sei. Sie schaute runter und kontrollierte den Strapon und meinte, er ist fast komplett drin. Das hätte ich nach meiner Recherche und den nachgelesenen Erfahrungsberichten nie gedacht, dass ich den 16cm langen Strapon nun schon um die 15cm in mir hatte. Wir machten weiter und kurz darauf spürte ich, wie ihr becken meine Pobacken berührten. Nun hatte sie den Strapon komplett in mir versenkt. Wir sind beide sehr visuell und ich wollte sehen, wie das aussieht und nahm mein Handy und lies sie ein Foto von dem Strapon in mir machen. Das Bild war wirklich sehr geil.

Sie hat dann langsam angefangen ihr Becken zu bewegen und mich zu ficken. Ich muss zugeben, einmal entspannt, den Strapon in mir und wie sie den Strapon reinstieß, sind mir die Sinne vergangen. Das ist wirklich ein ganz anderes Gefühl, als alles was ich jemals zuvor verpührt habe. Währenddessen hat sie mit ihrer Hand an meine Schwanz gespielt und nach 2-3 Minuten kam ich schon.

Wir beide fanden das sehr extrem und geil, auch wenn meine Frau dabei selbst nicht kommen kann. Aber sie kam dann auch noch auf ihre kosten. Es hat unsere Beziehung zueinander vertieft und eine neue sexuelle Welt erweitert.

 

Beim zweiten Mal haben wir uns entschieden eine neue Stellung auszuprobieren und zwar die Hündchen-Stellung. 

Diese Stellung war bei uns im Hinblick auf Devot und Dominanz und für das Kopfspiel bei weitem extremer. Die Misionarsstellung mit Strapon ist ähnlich der Reiterstellung beim herkömmlichen Sex und man sieht sich gegenseitig an. Hingegen ist die Hündchenstellung für uns Männer komplettes Neuland und auch für die Frau noch nie gesehen. Außerdem habe ich mich vor meine Frau gekniet und ihr meinen Hintern hingestreckt. Um ihr das Treffen wieder zu vereinfachen, habe ich meine Pobacken auseinandergespreizt. Das war für mich ein extremer Rollentausch. Ich kniee mich vor meine Frau und spreize meinen Hintern um mich von meiner Frau ficken zu lassen. Ich weiss nicht, ob das bei anderen auch so ist, aber das hat mich schon extrem angemacht.

Wieder ist meine Frau mit viel Gleitgel langsam in mich eingedrungen. Erst der langsam der Kopf vom Strapon und dann langsam Stück für Stück den restlichen Strapon. Bis sie mich dann langsam und dann immer schneller gefickt hat. Auch diesmal wollte ich sehen wie es aussieht und sie hat mit meinem Handy ein kurzes Video gemacht. Der Wahnsinn!

Zwischendurch wurde meine Frau immer mutiger und fickte mich richtig heftig, bis ich mehr vor Geilheit, als vor Schmerz das wimmern begann. Das hat sie dann noch mehr angespornt und schlug mir auf den Hintern. Pure Erniedrigung, aber extrem geil.

Das war dann auch das erste Mal, als ich alleine durch die anale Penetration gekommen bin.

 

Ich hoffe diese Erfahrung hat euch gefallen und auch geholfen. Das ist alles wirklich so passiert.

Bei Fragen, schreibt mir oder antwortet auf den Post.

Geschrieben

Da bekomme ich großen "Appetit"..!- Jetzt fehlt nur noch die Frau , die Lust auf so eine Aktion hat !:)


×