Jump to content
Steffen-Stgt

Neigungen von anderen in der Öffentlichkeit live erlebt

Recommended Posts

Steffen-Stgt
Geschrieben

Man kennt das ja. Also zumindest Männer. Man steht am Urinal in einem Club und nebenan wichst einer munter vor sich hin, ohne dass es ihn juckt, dass neben ihm jemand steht. Und das war kein Gay Club, das war im Wizemann. Das ist 'ne Konzert-Location bei uns in Stuttgart. Ja gut, man wünscht ihm halt frohes wichsen und viel Erfolg und geht wieder in den Konzertsaal.

Aber was ich in der S-Bahn erlebt habe, zur Rush Hour, zwischen Hauptbahnhof und Universität, das war mal neu. Da lief, bzw. zwängte sich ein Mann mittleren Alters immer wieder durch die vollgestopfte Bahn. Beim ersten Mal durchzwängen denkt man sich ''ha ja, der sucht sich vergeblich einen Sitzplatz''. Beim zweiten Mal, als er wieder zurück kam, dachte ich mir, er sei einfach nur geistig überfordert, zu erkennen, dass es wirklich nichts zum hinsitzen gibt. Beim dritten Mal - und da gab es schon leichtes Murren und böse Blicke von seiten der Fahrgäste - dachte ich mir, gleich scheiße ich ihn zusammen. Und als er erneut zurück kam und sich wieder zwischen die sardinenbüchsenartig zusammengepresste Menschentraube zwängen wollte, kam mir eine rüstige ältere Dame zuvor und blaffte ihn auf urschwäbisch an. Dieser war dann so erschrocken, dass er an der Universität hastig ausstieg.

So, jetzt habe ich mir gedacht, wer macht so was? Im Gespräch mit meinen Kumpels sagte einer, das sei ein klassischer Frotteur gewesen. Alle warfen ihm fragende Blicke zu. Er hat es uns geduldig erklärt. Frotteure sind Menschen, die sich gerne in gößeren Menschenmengen, wenn diese eng beieinander stehen, an den Menschen reiben und dadurch sexuelle Erregung verspüren. Habe ich wieder was gelernt und in mir kam ein wenig Mitleid auf. Die Frotteure in den Großstädten haben es ja gut, aber was machste als Frotteur, wenn du auf dem Land lebst, wo die maximale Menschansammlung drei Leute beim Bäcker sind?

Okay, also öffentliche Onanierer und öffentliche Frotteure habe ich nun kennengelernt. Habt Ihr auch schon Erfahrungen gesammelt, mit Typen, die sich in der Öffentlichkeit äußerst seltsam benehmen?


×