Jump to content
putin

Warum stellen sich hier fast alle dominanten Frauen mit finanziellen Interessen dar ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Ich bin auch in so einer Beziehung. Der Tribut meiner Herrin ist ganz ok, unter 100 Euro pro Session + Miete für die Räumlichkeit.Und zwischen den Treffen gibt es von mir das eine oder andere Geschenk. Bei uns ist es ein Zeichen des Respekt und der Unterwürfigkeit. Dadurch hält man sich auch die Sklaven von Hals, die nur die schnelle Nummer suchen und es nicht so ernst nehmen. Meine Herrin ist für eine längerfristige Beziehung. Natürlich erhalte ich auch etwas dafür. Schließlich plant Sie die Session und überlegt wie sie mich demütigen und mit mir spielen möchte.Und die meiste Arbeit hat sie auch während des Treffens. Bei der Anzahl der Sklaven pro Herrin kommt da schon einiges an Geld zusammen.
  • Gefällt mir 2
einfachnurer
Geschrieben
@sklave700: Das ist aber eine schöne Umschreibung für eine Professionelle. Nickt das ich ein Prblem damit hätte, jeder wie er will, aber deine Beschreibung wirkt für mich schön geredet.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
@einfachnurer: irgendwie hast du schon recht. Aber bei uns ist es doch etwas persönlicher, als bei einer Professionellen und auch günstiger. Ich darf meiner Herrin jeden Tag per Whats-App schreiben. Dadurch lernt man sich etwas besser kennen. Und die Dominanz die meine Herrin ausübt ist nicht nur auf das Treffen beschränkt, sondern ist eigentlich immer gegenwärtig. Sie gibt mir zwischendurch auch schon mal kleine Aufgaben und Anweisungen.....
  • Gefällt mir 2
MaleSub40
Geschrieben
Weil es hier ist wie überall... zu viele dev Männer. Das Verhältnis so 50:1.. und natürlich für gewisse Damen inzwischen ein ständig boomendes Geschäft.
  • Gefällt mir 2
Sklave888
Geschrieben
Also für mich ist das nichts. Das fühlt sich so an als ob man zu einer professionellen gehen würde. Und nicht zu einer Herrin die einen mit vertrauen und Respekt begegnet. Wo man sich auch wirklich fallen lassen kann.
  • Gefällt mir 1
Steffen-Stgt
Geschrieben

So selten kommt das gar nicht vor, dass aus anfänglichen Treffen, die auf Tributbasis beruhen, über die Monate eine Vertrautheit entsteht, die dann in einer Beziehung münden, gleich wie stark diese gefestigt sein mag und wie individuell sie gestaltet wird. Man sollte als Sub dann aber auch das Gefühl vermitteln, eine Treue an den Tag zu legen und nicht von Domme zu Domme ''rumhuren''. D.h. nicht, dass Zuneigung erkauft werden kann. Loyalität zu einer Domme zahlt sich jedoch aus. Dieser Wert wiegt schwerer, als die Moneten.

Geschrieben
Am 28.3.2018 at 11:23, schrieb Steffen-Stgt:

Eine Tributentrichtung finde ich nicht schlimm. Sie dient auch für einen selber. Bei mir war es so, dass ich 2001 durch den Besuch bei einer professionellen Lady erst den nötigen Mut und das Selbstvertrauen fasste, auch privat den Umschwung zu wagen, weg von einer Stino-Beziehung, hin zu einer BDSM-Beziehung zu gehen und dort Erfahrungen zu sammeln.

Und mal ehrlich: wie viel Geld gibt man für unnützen Mist aus? Dann mal lieber 200 Euro für eine Stunde, in der man eine außergewöhnliche Frau trifft und sich ihr hingeben darf, als zwei Abende irgendwo auf der Piste, in Discotheken, mit Alk und Fastfood. Diese eine Stunde bringt einen weiter.

Was für ein Quatsch. Glaubst Du eigentlich selbst, was Du da zum Besten gibst??????? 🙄 

  • Gefällt mir 1
Steffen-Stgt
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb SM-Romantiker:

Was für ein Quatsch. Glaubst Du eigentlich selbst, was Du da zum Besten gibst??????? 🙄 

Ich schreibe hier meistens über Erfahrungswerte. Die müssen keine Allgemeingültigkeit besitzen. Arbeite bitte an Deinem Ton.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 44 Minuten, schrieb Steffen-Stgt:

Ich schreibe hier meistens über Erfahrungswerte. Die müssen keine Allgemeingültigkeit besitzen. Arbeite bitte an Deinem Ton.

Bei allem Respekt, was meinst du damit, ich soll an meinem Ton arbeiten?

Ich kann nichts ausfallendes an meinem geschriebenen erkennen. Ewas als Quatsch zu bezeichnen ist nicht ausfallend, das ist gängige Redepraxis.

Also bitte, wo soll ich an meinem Ton arbeiten? Du hast nicht nur eine für mich völlig unsinnige pauschale Sichtweise dargestellt, sondern spielst auch noch pauschal den Oberlehrer.

Des Weiteren schreibst du, das du lieber 200 Euro für eine Stunde für eine außergewöhnliche Frau bezahlst und sich ihr dafür hingeben darfst. Ich erkenne in diesem Forum eher Menschen, die SM-Partner suchen (genau wie ich) und keine Gelddomina. Für eine Domina brauche ich dieses Forum nicht.
Allerdings freue ich mich für dich, wenn du dir das so leisten kannst und auch noch daran glaubst, dass aus so einer "Kaufbeziehung" eine reale Beziehung werden kann. Märchen gibt es immer wieder

bearbeitet von SM-Romantiker
  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 32 Minuten, schrieb Sharya:

Naja... eine Aussage als Quatsch zu bezeichnen, das aber nicht mit stichhaltigen Argumenten belegen zu können mag vielleicht bei bildungsfernen Schichten gängige Redepraxis sein.... Gebildete und höfliche Menschen drücken sich allerdings gewählter aus und benutzen in der Regel auch keine so brachiale und unterschwellig aggressive Wortwahl.

Guten Abend, Sharya 💐,

bei solchen Worten (bildungsfern, brachial ... Eieiei) ist jedes weitere Wort normalerweise überflüssig. Diese Worte sind zwar auch legitim, allerdings schon alleine die Politiker sind Deiner Meinung nach offenbar alle bildungsfern, denn rund jeden zweiten Tag benutzt irgendeiner dieser Menschen das Wort "Quatsch". Ach ja, wenn ich das noch sagen darf. Bei mir ist nichts unterschwellig aggressiv, da ich kein aggressiver Mensch bin, ganz im Gegenteil. Unterschwellig brauche ich nichts zu sagen, weil ich grundsätzlich alles klar sage und  ... ich bin immer höflich, aber verdammt ehrlich.

Weißt Du, jeder will die Wahrheit hören, aber kaum einer verträgt sie

Hab einen schönen Abend, verehrte Sharya 💐.

Ich bin raus.

bearbeitet von SM-Romantiker
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Boa, jetzt reicht es. Ich glaub ich bin im falschen Film. Der erste Satz reicht mir schon.

...angreifen, ... Aaaaahhhhhhhh. Was für ein ...

Ne, alles gut. Ich bin raus. Ooohhmmm

Kein Interesse auf weitere Kommunikation auf dieser Ebene. Das ist mir noch nie passiert. Ich glaube ich passe nicht hierher. Alles Gute

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
  • Gefällt mir 1
Steffen-Stgt
Geschrieben (bearbeitet)
Am 2.4.2018 at 21:55, schrieb Sharya:

@Steffen-Stgt schön finde ich ja, dass wir beide nicht einer Meinung sind aber trotzdem ganz gesittet darüber reden.

Gegensätzliche Meinungen zu lesen ist manchmal unangenehm, bringen einen jedoch zum nachdenken. Oberbegriff Konstruktivität. Stimmt alles bei Dir. In der Hinsicht verstehen wir uns. Ich hoffe, dieser Thread ist jetzt nicht gekillt worden, durch meine Mitschuld.

bearbeitet von CaraVirt
Zitat/Antwort "repariert"
  • Gefällt mir 1

×