Jump to content
Kaviarmeister

Die ersten Schritte zum Kaviarfreak!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Genau so stelle ich mir auch den

Erstkontakt mitKV vor, einfach geil!!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ganz toll ist es auch, wenn vorher ein Abführtee (Sennesfrüchte_Tee) getrunken wurde. Erstens ist dieser Tee ein Naturmittel -keine Chemie!!- zweitens ist bei diesem Tee keine Gefahr einer Gewöhnung und drittens wird die Kacke dadurch so richtig weich. Dann kann man diese ganz toll auf Körper, Gesicht usw. verteilen! Auch reibt es dann nicht so grauselig, wenn man mit solch dünnflüssiger Kacke massiert wird.

  • Gefällt mir 2
dennisschnabel
Geschrieben

Der erste und sehr wichtige Schritt zum KV-Genuss ist seinen eigenen Körper genau kennenlernen, und zwar ist das alleine am besten. Wie schmeckt meine Pisse und wie meine eigene Kacke? Man holt sie sich, das ist am intimsten und alles bleibt warm, am besten mit den eigenen fingern raus. Und schleckt sie dann wie Eis am Stiel. Reibt euch Eure Kacke schön am Loch und in die Arschspalte. Schlaft ruhig eine Nacht lang so. Zieht die Decke über den Kopf, taucht in eure eigene Geruchswelt ein. Daran muss man sich gewöhnen, aber die eigene Geilheit wird euch den Weg zeigen. Ich garantiere Euch, dass Ihr nicht von Eurer Spalte werdet lassen können, wenn es erst richtig flutscht. Nehmt dafür keine Geleitcreme, nehmt euer körpereigenes Gleitmittel. Und das ist eben nicht die Kacke sondern der durchsichtige völlig geruchslose Schleim, den eure Darmwände bei Berührung absondern. Es ist extrem geil am Anfang erst den staubtrockenen Arsch zu berühren, streicheln, reiben und befingern, und man spürt wo es rein geht, in die Tiefe geht. Reibt Euren Anus und drückt die Fingerspitze nur ein wenig rein. Ihr werdet merken, dass da Feuchtigkeit entsteht. Aber wunderbare, schleimige Feuchtigkeit. Die meisten werden, wenn der Mittelfinger tiefer reinrutscht, ihre Kacke tasten können. Spielt mit diesen Geschenk, umfahrt Eure Kacke mit dem Finger, ihr werdet merken, daß der Darm nun mehr Schleim absondert, der es euch in der Regel erlaubt, eure Wurst, oder die erste Ladung, ohne kackeschmierer rauszufingern. Ich garantiere Euch, die Lust die eigene Kacke zu essen ist dann automatisch am Wachsen!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb dennisschnabel:

Der erste und sehr wichtige Schritt zum KV-Genuss ist seinen eigenen Körper genau kennenlernen, und zwar ist das alleine am besten. Wie schmeckt meine Pisse und wie meine eigene Kacke? Man holt sie sich, das ist am intimsten und alles bleibt warm, am besten mit den eigenen fingern raus. Und schleckt sie dann wie Eis am Stiel. Reibt euch Eure Kacke schön am Loch und in die Arschspalte. Schlaft ruhig eine Nacht lang so. Zieht die Decke über den Kopf, taucht in eure eigene Geruchswelt ein. Daran muss man sich gewöhnen, aber die eigene Geilheit wird euch den Weg zeigen. Ich garantiere Euch, dass Ihr nicht von Eurer Spalte werdet lassen können, wenn es erst richtig flutscht. Nehmt dafür keine Geleitcreme, nehmt euer körpereigenes Gleitmittel. Und das ist eben nicht die Kacke sondern der durchsichtige völlig geruchslose Schleim, den eure Darmwände bei Berührung absondern. Es ist extrem geil am Anfang erst den staubtrockenen Arsch zu berühren, streicheln, reiben und befingern, und man spürt wo es rein geht, in die Tiefe geht. Reibt Euren Anus und drückt die Fingerspitze nur ein wenig rein. Ihr werdet merken, dass da Feuchtigkeit entsteht. Aber wunderbare, schleimige Feuchtigkeit. Die meisten werden, wenn der Mittelfinger tiefer reinrutscht, ihre Kacke tasten können. Spielt mit diesen Geschenk, umfahrt Eure Kacke mit dem Finger, ihr werdet merken, daß der Darm nun mehr Schleim absondert, der es euch in der Regel erlaubt, eure Wurst, oder die erste Ladung, ohne kackeschmierer rauszufingern. Ich garantiere Euch, die Lust die eigene Kacke zu essen ist dann automatisch am Wachsen!

 

Geschrieben

sehr anschaulich, es ist toll, etwas zu lesen, was man selbst so schon erlebt hat, auch, wenn es bei mir schon viele Jahre zurück liegt. Von der Neugier, über den Geschmack, zum Genuß und zu wachsender Geilheit. Und dann noch die verschiedenen Variationen des Kaviars, mit Aussehen und Farbe, Härte oder Cremigkeit, Würze und Geschmack.

Geschrieben

Genau so stelle ich mir auch den

Erstkontakt mit KV vor, einfach geil!!


×