Jump to content
Bandbreite

Brennessel-Handhabung

Empfohlener Beitrag

Bandbreite
Geschrieben

Wie transportiert man Brennesseln eigentlich und wie lange kann man sie aufbewahren?
Halt so, dass sie "aktiv" bleiben ("MHD noch nicht erreicht" :)).

  • Gefällt mir 1
lusby
Geschrieben
mit einem feuchen Küchentuch und ne Plastiktüte drum, oder ich hab auf der Fensterbank einen Blumentopf der gehegt und gepflegt wird. Dann haste immer was im Haus und wenn Du die Planzen schön klein hälst, haben Sie ne süper Wirkung und hast kein Ungeziefer drin.
  • Gefällt mir 2
00wcsklave
Geschrieben

Locker in einem Müllsack nach hause transportiert und dann in ein Gefäss mit Wasser schlagen die Wurzeln... Lang ernten, nicht nur Triebspitzen....

Hast Du einen Balkon, setz eine ausgerissene Pflanze in einen grossen Topf oder streu ein paar Samen in einen Blumenkasten.

Gelegentliche NS-Gaben fördern das Wachstum...

Bandbreite
Geschrieben

Viele Dank für die Hinweise.

Gestern habe ich es mal probiert...
Mit älteren Brennesseln habe ich gar nichts gespürt, mit Jüngeren schon, aber nur leicht.
Komischerweise war ich danach feucht, obwohl ich verblüffend wenig gespürt habe.
Und... es war ein Test, also gar nicht in erotischer Stimmung.

Irgendwie fühlen sich Brennesseln derzeit gar nicht so an wie ich es von früher her kenne. 
Meine aktuelle Erklärung dafür: Ich trinke sehr oft Ingwertee in den letzten Monaten.
Das soll auch als Nebenwirkung eine Art Schmerzmittel sein.
Bisher habe ich das nicht geglaubt... jetzt aber schon.

Gibt es andere Erklärungen?
Die Brennesseln waren am Wegesrand... können da z.B. Hunde alles "inaktivieren"?

  • Gefällt mir 1
00wcsklave
Geschrieben

Taubnesseln... ;-)   Hornhaut ?

Bandbreite
Geschrieben

Mittlerweile habe ich Brennnesseln etwas besser kennengelernt (auch die Sache mit den 3 "n" hintereinander im Wort). Vorher hätte ich definitiv nicht gedacht, dass ich mal so auf Brennnesseln stehen würde. Sie sind viel angenehmer als ich gedacht hätte.

  • Anscheinend ist die Krone ("die kleinen Blätter oben") besonders intensiv ("größte Dichte an Brennharen"). Beim Transport lose stapeln ("nicht zusammendrücken").
  • Auf den Brustnippeln mag ich es besonders. Da habe ich sonst keine wirklich guten anderen Substanzen gefunden. Die Brustnippel fühlen sich dann stundenlang verletzlicher an als sonst und sind härter (aber ohne Pusteln).
  • Schön ist, dass das Gefühl nicht konstant ist, sondern oft variiert ("changiert"). Schön ist, dass die behandelten Stellen lange empfindlicher sind als normalerweise.
  • Beim Stechen der Brennhare fühlt man ein leichtes Pieksen, danach ist das Gefühl < 5 Minuten stärker und dann ~ 4 bis 10 Stunden schwächer, nach < 24 Stunden ist die Haut wieder glatt ("Pusteln sind weg"). Die 10 Stunden klingen lang, aber ich sehe das als Vorteil. Man merkt es, aber es lenkt einen nicht vom Alltag ab.
  • Es gibt Pflanzen die ähnlich aussehen, aber nicht brennen (siehe vorherigen Kommentar 00wcsklave).
  • Es gibt den Tipp, zumindest den Hoden vorher mit z.B. Alkohol zu entfetten um die Wirkung zu intensivieren. Damit habe ich bisher noch keine Erfahrung.
  • Die üblichen Warnungen... teste auf Allergien erst mal an harmloser Stelle. Eine Website hat vor Entzündungen in Spalte zwischen Eichel und Vorhaut gewarnt. Eine Website hat vor Entzündung der Eichel gewarnt (das könnte ein Einzelfall gewesen sein?). Eine Website riet, in der Zeugungsphase auf Brennnesseln am Hoden zu verzichten. Ich versuche nicht dort zu ernten, wo draufgepinkelt werden kann (Hunde,...).

Sind Eure Erfahrungen da ähnlich oder ganz anders?


×