Jump to content
saschaxxx

Ab wann ist man ein "Fetischist"?

Empfohlener Beitrag

saschaxxx
Geschrieben

Also diese Frage kann man 2x beantworten... oder fragen. 

Zum Einen frage ich mich, ob man z.B. schon ein Po-Fetischist ist nur weil man gerne schöne, runde Hinterteile sieht und erregend findet? Oder, ist man gleich ein Dom, nur weil man(n) ihr hin und wieder gerne mal einen ordentlichen Klaps (beim Vögeln) auf den Arsch gibt?! 

 

Zum Anderen stellt sich die Frage nach dem Alter. Wird man eher zum Fetischisten wenn man älter, reifer, erfahrener ist? Wenn man viel erlebt und ausprobiert hat?! Ich glaube, "echte Fetischisten" findet man wirklich eher selten in der Altersklasse U30. 

Ist das so? "Braucht" man im Alter das "etwas andere"? 

Ich meine, hätte mir vor 20 Jahren eine auf den Schwanz gepinkelt, wäre ich vermutlich erschrocken aufgesprungen! Und, bin ich nun gleich ein NS-"Fetischist", nur weil ich es heutzutage geil finde und erwidern würde?! ? 

 

Wie seht ihr das? 

Ab welchem Alter habt ihr euren "Fetisch" für euch entdeckt? Und, ist es wirklich gleich ein Fetisch oder vielleicht nur eine besondere Vorliebe? 

 

BoarderGayKI
Geschrieben

Bei mir ging das im Kindesalter schon losdamit, bestimmte Materialien und Klamotten mit angenehmen Gefühlen zu verbinden.

Ich habe immer mal Ritterfilme oder welche, in denen Soldaten, Taucher, Skifahrer, Feuerwehrmänner und so vorkamen gesehen und alle diese Outfits haben mich magisch angezogen. Und ich sie mir.In Klamotten zu schlafen und Träume davon, einen Kumpel zu kennen, der sich so anzieht. In der Pubertät kam dann das mit den Knuddel- und Kuschelideen dazu, und das Wichsen auf oder in solche Klamotten und Accessoires. Motorradhelme, Army-Kram,Lederjacken,Feuerwehr- und Fliegerjacken, Regenklamotten und Skianzüge.

Ich fing damit an, Klamotten ineinander zu stecken und mir so eine Art Puppe zu basteln. Das war dann mein Knuddel-Ersatz und Wichs-Objekt. Drüber reden konnte man mit niemand, also lief das alles im Geheimen ab.

 

Fetisch trifft dann zu, wenn man es unbedingt so braucht und anders nicht erregt wird.

Also wenn ich einen nackten Mann sehe, der kann noch so jung, sportlich sein und vielleicht hübsch, da regt sich nichts Besonderes. Ich kann den vielleicht sympathisch finden, aber er muss sich was Geiles anziehen, wenn er mich heiss bekommen will.Derselbe Typ im Neoprenanzug mit Kite-Shorts und am besten grade vom Wasser gekommen, den ganzen Gear dran, dann schlägt das Herz höher und die Nille jauchzt. 8o) Ebenso, wenn er noch gut eingeschwitzt riecht, wie ein Radsportler nach 300 km 8o)

Noch besser, er zieht sich noch zusätzlich was über oder ist maskiert so AntiFa-mäßig und Lederkapuzenjacke, Motorradlederhose, Lederfingerhandschuhe mit Nieten drauf und ein geiles Leder-Newera-Cap oder ein Motocrosshelm und so.

Einen Fetisch habe ich auch für nur bestimmte, schlanke Twens oder Twinks. ( junge Männer) Also wenn es nicht der richtige Typ im passenden Outfit ist, schlägt mein Geilometer nicht aus. Heißt ich verknalle mich nicht.  Zum Beispiel kann ein Älterer oder ein Dicker das tollste Outfit tragen, da regt sich dann wieder nichts.  Alle Nackten sind einfach wie weggeblendet, wenn man Bekleidungsfetischist ist.

  • Gefällt mir 1
saschaxxx
Geschrieben
Am 14.3.2017 at 00:23, schrieb BoarderGayKI:

Fetisch trifft dann zu, wenn man es unbedingt so braucht und anders nicht erregt wird.

Na dann bin ich kein Fetischist! 

Geschrieben

Ich liebe es, Frauen zu wickeln. Mindestens die Frauen sind dann die Fetischisten.
Allerdings könnte man mich auch als Windelfetischisten bezeichnen. Ist alles wohl

eine Sichtweise.

Geschrieben

Ich würde sagen, dass es kaum jemanden gibt, der nicht irgendwo einen Fetisch hat. Deshalb stört mich auch der negative Ton an diesem Wort.

 

peter40
Geschrieben

nun ich denke wenn man ohne seinen fetisch nicht mehr zum orgasmus kommen kann. bei mir ist es so , das ich nur noch mit den getragenen höschen oder strumpfhosen , bzw. durchs lecken  oder (reiben an den) der stiefel(n) meiner herrin zum höhepunkt kommen kann. anders ist mir das nicht mehr möglich. diesen strumpfhosenfetisch  habe ich schon seit meinem 13.lebensjahr. die anderen kamen im laufe der letzten 5 jahre dazu.

Cunni2069
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke nicht, dass ich einen Fetisch im Sinne von muss ich haben pflege;
Vorlieben, auf die ich ungern verzichte dagegen schon ;)

bearbeitet von Cunni2069
DwtOlga54
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin ein Fetischist!

Ich trage seit Jahren nur Damenhöschen, Slips, Schlüpfer wie auch immer diese Textilien auch bezeichnet werden.

Schlüpferfetischist könnte man mich bezeichnen und ich find es geil

bearbeitet von DwtOlga54
Rechtschreibfehler

×