Jump to content
GRHBIBOY

Cuckhold werden

Empfohlener Beitrag

GRHBIBOY
Geschrieben

Ich habe in letzter Zeit viel über cuckhold gelesen und finde es interessant und der Gedanke macht mich geil nun habe ich das Problem wie ich es meiner Frau beibringen soll ohne das sie es falsch versteht 

Geschrieben
Nun, wie sicher bist du, dass deine Frau an dieser Spielart interessiert ist?
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Hä ? Kopf schüttel .. Schmerz .. viel gelesen und schon im Grundsatz das Wort völlig falsch.. zwei mal .. viel gelesen 30Min auf nem PornoProfil ? Oder GlanzBildchen ? Ach komm … ehrlich inzensiv damit auseinandergesetzt hast DU dich damit nicht. Vorallem wäre dann DEINE Frage in deinen EIGENEN AUGEN schon n Scherz .. denn dann wüsstest du worum es eigentlich geht und wie es läuft. Das ist mal wieder KopfKino Tippserei sonst nix
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ein sensibles Thema, und der Schuss kann gewaltig nach hinten losgehen. Sprecht ihr offen über eure sexuellen Wünsche?

Grundsätzlich musst du herausfinden, was sie davon hält etwas mit anderen Männern zu haben, und falls sie das ablehnt, dass das in der Konstellation für dich nichts mit fremdgehen zu tun hat. Vielleicht klärst du erstmal mit deiner Frau, was sie davon hält die Beziehung ein wenig zu öffnen. Insbesondere solltest du ihr klar machen, dass dies nicht daran liegt, dass du mit ihr unzufrieden bist.

Geschrieben

sie schreibt: wie bereits erwähnt ein sehr sehr sensibles Thema.

Es wird zuoft mit Wifesharing bzw. MMF verwechselt oder auch pauschaliert, d.h. es gibt C1, C2 und C3 Cuckolding (google hilft). Um auf Deine Frage konkret eingehen zu können, verrate uns einfach, was dich hier in Deinem Kopfkino kickt ! 

Mein (Ehe-)sub ist manchmal nur passiv dabei (d.h. C1), d.h. er ist mit dabei wenn ich mich von einem anderen Sub ficken lasse; aber echtes Cx wäre nicht seins und auch nicht meins.

GRHBIBOY
Geschrieben
Am 8.11.2018 at 12:31, schrieb KatanaDom:

Nun, wie sicher bist du, dass deine Frau an dieser Spielart interessiert ist?

Das ist es ja was ich nicht weiß 

GRHBIBOY
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb ilovebdsm11:

Ein sensibles Thema, und der Schuss kann gewaltig nach hinten losgehen. Sprecht ihr offen über eure sexuellen Wünsche?

Grundsätzlich musst du herausfinden, was sie davon hält etwas mit anderen Männern zu haben, und falls sie das ablehnt, dass das in der Konstellation für dich nichts mit fremdgehen zu tun hat. Vielleicht klärst du erstmal mit deiner Frau, was sie davon hält die Beziehung ein wenig zu öffnen. Insbesondere solltest du ihr klar machen, dass dies nicht daran liegt, dass du mit ihr unzufrieden bist.

Ok danke für den Tip werde wohl mit ihr mal reden müssen 

GRHBIBOY
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb SMPaar2017:

sie schreibt: wie bereits erwähnt ein sehr sehr sensibles Thema.

Es wird zuoft mit Wifesharing bzw. MMF verwechselt oder auch pauschaliert, d.h. es gibt C1, C2 und C3 Cuckolding (google hilft). Um auf Deine Frage konkret eingehen zu können, verrate uns einfach, was dich hier in Deinem Kopfkino kickt ! 

Mein (Ehe-)sub ist manchmal nur passiv dabei (d.h. C1), d.h. er ist mit dabei wenn ich mich von einem anderen Sub ficken lasse; aber echtes Cx wäre nicht seins und auch nicht meins.

Ich bin gerne devot und mag es erniedrigt zu werden und ich weiß was die c Klassen sind

GRHBIBOY
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb lebegern:

Am Anfang habe ich ihr einen Dildo geschenkt wobei ich darauf geschaut habe dass dieser etwas dicker ist und länger als mein Schwanz. Nicht gleich ein XXL Teil , dass hätte sie nur abgeschreckt . Es war ein Dildo aus Natural Skin. Also ein Material welches sich ziemlich „echt“ anfühlt. Diesen haben  wir immer wieder in unser Liebesleben eingebaut. Schnell habe ich gemerkt, dass es sie anturnt,  das es ihr anscheinend gefällt etwas mehr „ausgefüllt“ zu sein. Ich habe mich beim Sex immer mehr voll und ganz darauf  konzentriert sie zu verwöhnen und meine eigenen Bedürnisse hinten angestellt. Ihr die Augen verbunden, sie ausgiebig massiert und sie mit meiner Zunge verwöhnt.  Danach habe ich sie ihren Dildo spüren lassen. Zuerst angsam aber bestimmt, dann immer schneller und tiefer bis sie zu einem  ausgiebigen Höhepunkt kam. Erst danach bin ich mit meinem Schwanz in sie eingedrungen und es hat sich einfach großartig angefühlt. Sie was sowas von nass und leicht „gedehnt“ sodass sie meinen Schwanz gar nicht mehr gut gespürt hat und mich mehr oder weniger einfach gewähren ließ. Nach kurzer Zeit habe ich abgespritzt wobei ich mir fast sicher bin, dass ich sie nicht einmal zum stöhnen gebracht habe und die leichten seufzer die sie von sich gegeben hat waren sicherlich auch nur gespielt. An dem Tag hatte sie unterbewusst gelernt, dass es besseres gibt als mein Schwanz und das war erstmals nur ein Dildo. Ich weiß nicht ob sie es an dem Tag schon zugegeben hätte aber mit der Zeit hat sie ihren Dildo noch lieber gewonnen und einer der wenigen Gründe weshalb sie auf den Sex mit mir dem Dildo vorzog war, dass der Dildo nicht spritzen kann und auf mein Sperma wollte sie nicht verzichten. 

Um nun endlich zu deiner Frage zu kommen. So habe ich es mit der Zeit geschafft  bei Gesprächen im Bett das Thema „Sex mit anderen Männern“ anzusprechen ohne das sie es falsch verstand. Selbstverständlich hat sie es immer abgelehnt aber sie hat es nicht falsch verstanden. Sodass ich das Thema spielerisch immer wieder ansprechen konnte. Männer denken mit Dicken Eiern und übersehen gerne wie das angesprochene beim Gegenüber ankommen könnte. Da wir uns schwer tun wie Frauen zu denken ist die Kunst es zu schaffen das die Frau wie ein Mann denkt. Dass sie aus geilheit denkt. Ich hab sie eine Stunde massiert und geleckt. Mit meinen Fingern ihre intimsten Stellen verwöhnt wobei ich darauf geachtet habe nicht in Sie einzudringen. Danach habe ich ihr maximal den kleinen Finger 1-2 cm in ihre Vagina gesteckt aber auch zur beiläufig beim massieren. Irgendwann konnte sie nicht mehr ruhig liegenbleiben und ihr ganzer Körper zuckte. Sie schob ihr Becken immer weiter gegen meine Hände und ich konnte spüren wie nass und heiß sie war. Danach bin ich mit der Spitze ihres Dildos ihre Schamlippen entlang gefahren und sie konnte es kaum noch aushalten endlich „etwas“ reingeschoben zu bekommen. Schon waren wir soweit, dass sie zugab „es“ jetzt dringend zu brauchen und das es ihr auch ganz egal wenn es nicht mein Schwanz war.

Bei der nächsten Massage ein paar Tage später habe ich davor im Spaß (mehr oder weniger) angekündigt, dass es mir diesmal nur um die Massage geht und ich habe ihr versprochen, dass ich ihr nichts unaufgefordert einführen werde außer sie möge das unbedingt und würde danach bettel.  Du kannst dir vorstellen wie es ausgegangen ist.

Das war unser Anfang. Wobei ich das „unser“ betonen möchte da ja nicht jede Frau und jeder Mann gleich sind. Vielleicht hilft dir das ein oder andere weiter.

Das ganze braucht auf jeden Fall Zeit. Was aber auch mir gut tat da ich diese Zeit brauchte um zu wissen ob ich diese Spiel wirklich weiterspielen möchte und wie weit. 

Ok vielen dank für den Tip werde meine Vorgehensweise überdenken müssen 

lebegern
Geschrieben
vor 20 Stunden, schrieb GRHBIBOY:

Ok vielen dank für den Tip werde meine Vorgehensweise überdenken müssen 

Halt und auf dem laufenden. Bei Fragen kannst du dich gerne melden. 


×