Jump to content
jana679

BDSM und seine Facetten - Meinungsaustausch

Recommended Posts

zinny
Geschrieben
rollenspiele sind das allerbeste dabei

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb zinny:

rollenspiele sind das allerbeste dabei

Siehste ich hat bis jetzt noch nie nen Rollenspiel..  Bei mein ausleben war die rollen immer gleich ich sub er Dom..  Ohne rollenspiele..... Weiß gar net ob ich uf sowas steh.... 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
zinny
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb jana679:

Siehste ich hat bis jetzt noch nie nen Rollenspiel..  Bei mein ausleben war die rollen immer gleich ich sub er Dom..  Ohne rollenspiele..... Weiß gar net ob ich uf sowas steh.... 

es geht dabei um deine rolle

z.b. schulmädchen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb zinny:

es geht dabei um deine rolle

z.b. schulmädchen

Ja weiß schon was du mit Rollenspiel meinst ?... Und nein so ein Rollenspiel hat ich bislang echt no net...  Nur ganz normal d/s aktionen ohne rollenspiele 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
zinny
Geschrieben
Gerade eben, schrieb jana679:

Ja weiß schon was du mit Rollenspiel meinst ?... Und nein so ein Rollenspiel hat ich bislang echt no net...  Nur ganz normal d/s aktionen ohne rollenspiele 

das wäre nichts für mich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Ein/e Sub kann auch ruhig von einer/m anderen Sub ausgebildet werden. Es gibt ja in solchen Fällen Switscher. Sie sind für sowas am besten geeignet. Sie sind zwar ihrer/m Meister/in lieber untergeordnet haben aber dennoch die ader auch gerne andere Subs zu dominieren. Das wäre in diesem Beispiel eine Klassische Win Win situation. Der Meister oder die Meisterin bekommen eine ausgebildete sub, während ihre/seine sub sich ebenfalls weiter ausleben kann.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Nutella22
Geschrieben

Um deine Fragen zu beantworten

1. Viel Kopfarbeit.

2. Klappt nur wenn beide an einem Strang ziehen und vorallem in die Selbe Richtung .

3. 75% Kopf und 15 % Handarbeit.

4. Ohne Partnerin oder Partner momentan garnicht, aber wenn dann eher Privat.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

 


@Joeddorf  ein bisschen  zugestimmt ?   ..... Najaaa  ob man immer seine sub oder dom Rolle  rund durchs Leben hat,  wie zb arbeit freunde Freizeit und co.  ... Ist ne andere Sache  ... Also ich bin da zweierlei Alltag auserhalb des Bettes  und zu anderen Menschen  bin ich eher ne dominante Persönlichkeit .....  Aber bei dem gewissen Mann  und in der Aktion  Sexbez, oder liebesbez.  Ist das ne ganz andere Nummer  da bin ich devot durch und durch.........  Daher seh ich das nicht so das man ständig nur dom oder nur sub ist..........   Klar in erster linie is sm nur auf vertrauen und ner bestimmten bez (egal ob Affäre oder bez) möglich ...     Aber genau das unterscheidet ja auch diese art von bez.  Zu den normalo bez...... 

Ganz nach dem motto Alles nur in meinem Kopf ?..

bearbeitet von jana679
verschieben

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Freizeitstudent 

Ohgott nein....  Es ist nie das selbe und auch nie die selben Fantasien, bei jedem Partner  ist es anderst!!!!!  Da geb ich dir voll und ganz recht.....  

Denk aber trotzdem das ein Bereich  einen immer mehr sexuelles Interesse  ist..   Also das man sich in einem bereich überwiegend  bewegt egal mit welchen Partner  ,oder besser gesagt die auswahl auf eher gleicher interessen bei der partnerwal hegt.. Um ja seine Neigungen ausleben zu können.... 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 58 Minuten, schrieb Nutella22:

Um deine Fragen zu beantworten

1. Viel Kopfarbeit.

2. Klappt nur wenn beide an einem Strang ziehen und vorallem in die Selbe Richtung .

3. 75% Kopf und 15 % Handarbeit.

4. Ohne Partnerin oder Partner momentan garnicht, aber wenn dann eher Privat.

!!!!  Genau!  Das mein ich...  Das kann man nicht mit jeden Menschen  !!!! Und deswegen  lass ich mich ja auch von irgendwelche Dom's nicht erziehen oder dominieren......  Das kann dann nur der richtige wos vom ersten moment an im ersten Kontakt schon automatisch so ist, da klappt dann auch das bitten, betteln, und das unterwerfen und gehorsam sein !!!  

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb Joeddorf:

 

Nur wer zufrieden ist bleibt!

Diese Aussage (ich habe vergessen woher ich sie habe) trifft doch auf jede Art von Beziehung zu und deswegen hat auch jede Art der Beziehung was mit ner psychischen Ebene zu tun. Das nicht alle gleich tiefgründig sind ist auch klar.

Ich weiß auch, daß nicht viele Menschen diese Sichtweise teilen, was mich nicht weiter stört. 

Ich kann eh nur für mich sprechen und kann ruhigen Gewissens sagen, daß ich mit dieser Sichtweise nicht schlecht fahre in meinem Leben

?besser kann man es wohl nicht sagen oder erklären !!!  Alles Ansichtssache,  man muss einfach gleich ticken und das ists was zählt.....   Voll zugestimmt..... 

 

(und das mit in ne Rolle schlüpfen  hatte ich zuvor Falsch  berstanden,  jetzt weiß ich wie du das meintest?)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
NeoMind
Geschrieben
Da kann ich Joeddorf nur recht geben. Jeder Mensch ist immer Körper und Psyche und die nimmt er auch immer überall hin mit. Außerdem steht jeder Mensch auch immer in Beziehung zu sich selbst und anderen. Wenn ihr so wollt ist der Mensch sogar sowas wie ein "Beziehungswesen". Eben diese Beziehungen und das Umfeld haben großen Einfluss auf uns, auf unsere Befindlichkeit, bzw. Psyche, wenn es z. B. arschkalt ist, dann sogar körperlich. Bei mir ist es so, dass ich die richtig harten Sachen nur mit Personen mache, die mir nicht so nahe stehen. Da geht es dann um die "harten Fakten", Erniedrigung, Schmerz, Perversion. Beide konzentrieren sich dann sozusagen auf die Geilheit und deren hedonistische Befridigung - man will ja danach nich vor den Traualtar und ne Fußballmanschaft zeugen... Bei Menschen, zu denen man eine engere Beziehung pfelgt, und sei es nur als Arbeitskollegen, sieht die Sache schon ganz anders aus. Man kennt diese Menschen einfach besser, deshalb nimmt man auch mehr wahr. Ich pflege dann zu sagen, dass man kopfüber in die Person eintaucht und sie dann auch in mir. Das spielt sich dann auch auf viel tieferer Ebene ab. Da geht es dann wirklich um den Kopf, manchaml sogar Seele und Liebe (ich weiß, ein großes Wort). Für mich mit dem Wort "Hingabe" auf den Punkt gebracht, weil es alles vereint aber variabel genug ist um zum anderen Menschen und der Beziehung zu passen. Versteht mich nicht falsch, auch bei den "Unbekannten" spielt Hingabe eine große Rolle, aber nicht die größte. Jup, zumindest ist es bei mir so, dass es von den Personen (bei so gut wie jeder habe ich ähnliche, aber dennoch unterschiedliche Phantasien) abhängt worauf ich Lust habe. Deshalb steht ja auch in meinem Profil so eine Menge drin. Lang lebe der Hedonismus!!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

So tolle Meinungen von Euch!!!!!!! 

Hat schon gedacht,  dass die Diskussion nicht so toll wird und es eher streit produziert sowas zu posten..... 

Nun bin ich sehr froh es reingestellt zu haben und zu sehen das man sich hier echt normal austauschen kann! 

DANKE dafür ❤

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SpiritEagle
Geschrieben

@jana679

schöne Liste :)

ich überarbeite gerade die Meine, daher sind im Moment nur die Kapitelüberschriften auf meiner HP zugänglich. Da die HP hier ja nun freigeschaltet ist, kann ich wohl  den Link dazu einstellen, vielleicht kann sie ja ein wenig zu weitergehenden Gedanken "inspirieren"

http://runa-briga.de.pl/id117.htm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
BDSM ist zu sehen wie eine Pyramide … oben auf der Spitze steht BDSM und schon teilt sich nach unten alles. SM ist nur eines der Felder und wird wiederum gespalten. Grenzen sind meistens über gängig, verschmelzen und / oder sind mit einander verbunden. Es gibt das -BDSM- nicht ...denn jede (r) lebt es auf seine Art aus und so soll es auch sein ! BDSM ist toleranter als alles auf der Welt, solange es sich nicht (nach meinem Weltverstehen) um Kinder und Tiere handelt. Die Möglichkeiten für jeden sind unbegrenzt, den richtigen Partner dazu zu finden ist allerdings eine andere Geschichte. Topf Deckel ? Wie war das noch ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das leben ist ein großer  Spielplatz und wir bewegen uns alle darin. 

. Es gibt zwar Muster  aber doch ist kein Mensch gleich!  Nix und niemand steht still....  

Daher stellte ich ja auch die Frage  "was bedeutet es für  jeden einzelnen  " ? ...

 Topf /Deckel .... *ich bin ne Pfanne *  grinz  

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
zinny
Geschrieben

ja das sehe ich auch so

pfanne klingt gut

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb zinny:

ja das sehe ich auch so

pfanne klingt gut

Uf die Pfanne  passt nen Teller  ,nen topfdeckel usw..  Man muss nur kreativ  sein....  So ist das ? .. Oder einfach nur ne Pfanne  ohne Deckel  .. Lach 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Aif die Frage  gibt es kein richtig oder falsch...  Sondern nur die eigene Einstellung  und jeder einzelene.....  Man muss die Personen sehen denn der Überbegriff  hat keine Bedeutung sondern gibt nur eine Linie  vor.... 

Also was/wer bin ich?  Devot dom SMler??? 

Ich bin so wie ich bin...  So einfach ist das .... 

Das beantworten  dieser Frage  ist unmöglich  .. Auch da kann man diese nur umleiten

*was bin ich in deinen Augen *  ....

Ach ja so schöne  Wort/ Gedanken spiele  und Philosophie  ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
zinny
Geschrieben

jemand der mal übers knie gelegt gehört

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
zinny
Geschrieben
vor 16 Minuten, schrieb jana679:

Uf die Pfanne  passt nen Teller  ,nen topfdeckel usw..  Man muss nur kreativ  sein....  So ist das ? .. Oder einfach nur ne Pfanne  ohne Deckel  .. Lach 

pfannen zum braten ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×