Jump to content
GentlemanJo

Lebendmöbel und Positionsstrafen

Empfohlener Beitrag

GentlemanJo
Geschrieben

Was habt Ihr für eine Meinung dazu?

Doms mögt Ihr es auf Eurem Sub liegend ein gutes Buch zu lesen? 

Subs habt Ihr Erfahrungen als „Hocker“ oder „Aschenbecher“?

Wer hat Erfahrungen mit schmerzhaften Körperpositionen, die der Sub für eine gewisse Zeit ertragen muss? 

Alle Beiträge zu diesen Themen sind herzlich willkommen :) 

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Lass.sie gern als.strafe auf zehenspitzen stehen oder nehm sie als.couchtisch für getränke aschenbecher usw
  • Gefällt mir 1
LackundLeder83
Geschrieben
Als lebende toilette.
  • Gefällt mir 1
sxslv
Geschrieben
wäre sehr gerne einmal ein lebendes möbel (nach wahl meiner herrin / meines herren)
  • Gefällt mir 1
sxslv
Geschrieben
wenn auch ein dominanter part hier sowas ausprobieren möchte, stehe ich gerne zur verfügung
PeerVers
Geschrieben

Kerzenhalter find ich gut, zumal sie sehen kann wie sich immer mehr flüssiges Wachs ansammelt, dass dann anfängt herunter zu fließen  besonders wenn sie dann zittert.

  • Gefällt mir 1
delLupo
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

Bei uns bin ich (sub) des öfteren ein Hocker um die Füße hochzulegen oder eine Ablage (unser Couchtisch ist nicht besonders hoch, da hat mein Herr es in komfortablerer Höhe wenn ich die Ablage bin.)

 

Zwangshaltungen machen wir auch, aber da benutzt mich mein Herr nicht als Ablage. Bei Zwangsstellungen bin ich (leider) streng fixiert, um nicht doch noch in eine bequemere Haltung zu kommen. Dabei meint mein Herr es meist immer besonders gut mit mir und "verwöhnt" mich dabei mit Klammern (Kerzen, Rohrstock oder diversen anderen "Spielzeug").

  • Gefällt mir 2

×