Jump to content
Smartfeetlover

Fußfetisch - Wann und Wie entdeckt?

Empfohlener Beitrag

Smartfeetlover
Geschrieben

Mich interessiert es wie ihr eure vorlieb zu Füßen entdeckt habt und wie es dazu kam. 

 

Zu mir ich ich habe meinen Vorliebe bereits in der kindheit entdeckt und akzeptiert. Bis ich 11 war war das Geschlecht noch zweitrangig, mit 12 dann ausschließlich mädchenfüße, wo ich auch mit 12 das 1. mal die Gelegenheit bekam die Füße einer Mitschülerin zu lecken und zu küssen. 

  • Gefällt mir 2
Josch2811
Geschrieben

Damals, auch im Alter so 8 bis 11 sage ich mal. Meine Cousine und ich ärgerten uns immer ein bisschen wie man das eben so macht. ^^ sie war damals stärker wie ich, sie war auch 2 Jahre älter. Daher schaffte sie es irgendwie mich zu Boden zu ringen, sich auf meinen Bauch zu setzen. Sie zog ihren Pullover aus Band damit meine Beine zusammen und streckte mit ihre Füße ins Gesicht, och könne sie mal massieren, oder sie würde mich kitzeln. Ich habe das immer gehasst. :D also massierte ich sie. :) mit 14 sprach ich sie nochmal darauf an, wir  trafen und es wiederholte sich. Seitdem weiß ich es sicher. ^^ generell habe ich durch meine Cousine im Kindesalter vieles für mich festgestellt qas ich mag. ^^ so im Nachhinein betrachtet jedenfalls. Damals war mir das natürlich nicht so klar. :)

Geschrieben
Ich habe schon seit langer Zeit meinen Fussfetisch entdeckt, mittlerweile gehört es für mich einfach immer dazu, meine Partner mit der Zunge und den Lippen an den Füssen zu verwöhnen. Alleredings stehe ich nur auf Männerfüsse und wenn diese noch herrlich duften, verrichte ich meinen Leckdienst mit voller Hingabe. Würde gern jemanden finden, dem es gefällt mich mit seinen Füssen und Socken zu benutzen.
  • Gefällt mir 1
Kane2017
Geschrieben

Mir ging es ähnlich. Schon in frühester Kindheit habe ich dies gemerkt. Auch für mich spielten Geschlechter damals keine Rolle. Irgendwann natürlich schon. Ich konnte mich in der Schule im Sportunterricht hin und wieder in die Umkleide schleichen. In meiner Klasse war ein sehr hübsches Mädchen, welches ihre Chucks grundsätzlich barfuß trug - tagein tagaus. Der Geruch ihrer Schuhe war einfach hinreißend. Habe leider nie wieder diese Intensität vernommen. Zu ihren Füßen klam ich leider nie. Aber seitde weiß ich es definitiv.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo, ich habe meine Liebe zu Füßen, Strümpfen und Schuhen (Heels) währen meiner Zeit in einer WG bewusst wahrgenommen. Ich habe in dieser Zeit mit einer Lehramtstudentin zusammengewohnt. Eines Abends saßen wir auf der Couch und ich begann damit, ihre Füße zu massieren. Sie mochte es und meine Frage, ob ich mich intensiver um ihre Füße kümmern dürfte, bejahte sie gleich. Sie genoss diese Massage und schloss die Augen. Sie hat zuerst garnicht gemerkt, dass ich an ihrer Fußsohle geleckt und Ihren Zehen in meinen Mund genommen habe. Als sie ihre Augen wieder öffnete war sie zuerst überrascht mir aber auch zu verstehen gegeben, dass es ihr sehr gefiel. Ich habe ihr dann regelmäßig nach ihrem Unterricht in der Uni die Füße geleckt und massiert. Auch hat sie mir dann ihre getragenen Nylonstrümpfe überlassen ... Seit dieser Zeit erregt es mich ungemein, Frauenfüße zu verwöhnen, sie zu riechen und zu schmecken  ...

bearbeitet von spass42
Ich habe ein wichtiges Detail vergessen.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Im Alter von 15 Jahren, habe ich bemerkt, das ich eine Leidenschaft für Füße habe.

Wenn ich nackte Frauenfüße gesehen habe, fing mein Penis an steif und nass zu werden.

Mit 16 habe ich das erste mal Frauenfüße verwöhnt.

Auch mein kleiner Freund wurde von Frauenfüße verwöhnt.

 

DanielB1
Geschrieben

Seit meiner Schulzeit find ich die weiblichen Füße sehr sexy.

DanielB1
Geschrieben

Ich habe viele Fantasien damit, aber nur wenig könnte ich bisher davon wahr machen.

Frank626
Geschrieben

was denn für Fantasien?

bz_lustknabe
Geschrieben

Ich kann nicht behaupten das ich einen ausgesprochen Fussfetisch habe.

Aber als mir eine Dame das erstemal ihren Fuss entgegenstrechte, mir unmissverständlich klar machte was sie erwartet, fand ich das schon sehr erregend.

Ich war dazumal noch sehr jung. Es hat mit hochgradig irritiert. Aber auch sehr erregt.

Vielleicht der Anfang meiner devoten Haltung....

DanielB1
Geschrieben

Ich möchte gern mal mit den Füßen verwöhnt werden. Einen schönen Footjob. Und ich mag es, Füße abzulecken. Sehr gründlich, von Honig oder andere Leckereien säubern.

tim95
Geschrieben

Durch meine Schwester, sie war 11 ich 12 und irgendwann hat sie immer Abends auf der Couch mein Arm mit ihren Füßen angefasst dann meinen Oberkörper und dann hab ich angefangen ihre Füße zu massieren und ab und zu mal zu riechen. Später konnt ich ihre Füße anfassen, Socken ausziehen wann ich wollte und an ihren Füßen riechen und Massieren. Sie hat es ab und zu auch bei mir gemacht und wenn ich nicht hinsah hat sie drann gerochen, mit 13 hat ich dann eine Freundin und konnte da erstmals Füße lecken

  • Gefällt mir 2
freddo
Geschrieben

Es ist schon seltsam aber das "Einstiegsalter" liegt durchwegs so um die 11 Jahre. Würde sagen wenn die ersten sexuellen Phantasien irgendwie mit dem Fetisch in Berührung kamen, war das doch sehr prägend. 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo, Chris hier.

Bei mir waren es auch ähnlich. Meine Cousinen waren es, die mich zu meinen meisten Vorlieben gebracht haben. Wir haben schon mit 8-9 gerauft und meist gewann die größere, weil auch sie zu dem Zeitpunkt stärker war als ich. Bin heute noch recht klein und schmal, sie 185 und immer noch sehr sportlich! :-D

Später mit 11 oder so entwickelte sich dann auch eine spätere Neigung, oder mehrere. Wir rauften nun meist zu viert da die jüngeren Zwillinge  auch so um die 11 oder 12 war.

Meist war es sehr unfair, 2 gegen eins oder so was. Eher ein Fertigmachen... Wen ich mal Überhand gewann schritt die Große sehr schnell ein.

Sie hielten mich dann fest und eine Cousine oder mein Cousin hielten mir den Mund zu. Anfangs mit den Händen, später dann mit Socken, Unterhosen, Füßen. Sehr schnell entdeckten sie, dass sie Gefallen daran hatten mich so zu erniedrigen. Sie lebten sich regelrecht darin aus. Warteten manchmal Tage mit ihren Sportsocken. Das ging dann über Jahre, das ich heute sehr starke Neigungen in die Richtungen habe. Unterwerfung, Füße, Gerüche, Atemkontrolle, Zwang.

Ich kann damit leben, da ich eine gute Partnerin gefunden habe die mich nimmt wie ich bin und das meiste  sogar mit mit teilt.

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Füße lecken ist gigantisch besonders wenn mein sperma darauf ist schmeckt mir das super bin immer gernbereit Schöne Frauen Füße zu verwöhnen

Am 25.4.2017 at 13:08, schrieb Smartfeetlover:

 

 

bearbeitet von Blasgeil101
Trevor98
Geschrieben

Ich habe es auch schon früh gemerkt und auch schon leichte Erfahrungen gemacht.. Jedoch geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf das eine Frau spaß mit meinen Füßen hat.. 

karlfetisch
Geschrieben

Hallo, ich war auch sehr jung so um die 10 Jahre (Schlüsselerlebnis

unsere sehr hübsche nachbarin ca,26 jahre alt  trug zuhause immer ihre alten holzlatschen

 

einmal sollte ich als babysitter für eine halbe Stunde auf ihre kleine 1 jahr alte tochter aufpassen die in ihrem bett schlief

weil sie einkaufen ging

aals ich alleine war nahm ich die gelegheit wahr und  nahm ihre holzlatschen die im flur herum lagen in die hand

und leckte die seite auf der immer ihre nackten füsse standen ab

 

es wahr ein erlebnis wie ich es eigentlich in dieser intensität nie merh so stark erlebte

seit der zeit war ich von frauenfüssen in holzsandalen gefesselt.

 

Habe diesen fetisch dann mit div.  profesionellen Herrinnen  ausgelebt.

Geschrieben

Ich muss sagen ich glaube das fing Ann als ich sehr jung war ich merkte das mir die hohen Schuhe meiner Mutter sehr gefielen also Form Absätze etc. und Jahre später stellte ich fest das Frauen in heels oder auch nur der Fuß an sich mir sehr gefiel.

 

das ist echt schwer zu beschreiben.

Geschrieben

bei mir fing es an wie ich 17 jahre war meine freundin stand drauf wenn ich ihre high heels und füße leckte und besamte .

heute suche ich fast immer füße in high heels zum verwöhnen

  • Gefällt mir 1
BlackSunlight
Geschrieben (bearbeitet)

Das entstand bei mir ziemlich spät - nach der Pubertät auf jeden Fall. Meinen passiven Fetisch entdeckte ich, als mir eine Bekannte am Strand zärtlich neben der Badematte den Sand mit ihren Händen von meinen Füßen entfernte. Das war ein sehr schönes und sinnliches Gefühl und sorgte dafür, dass sich meine Badehose ziemlich ausbeulte.

Den aktiven Fetisch - kann ich mal gar nicht so genau sagen, wann das anfing. Ich hatte mir mal früher, da gabs noch kein Internet mal ein Penthouse Magazin gekauft. Da war ein Pet drin, von deren Füßen war ich total fasziniert. Sie hatte lange Zehen, rot lackierte Fußnägel, schlanke Fesseln und einen hohen Spann. Oh Mann - ich habe ziemlich oft auf ihre herrlichen Füße masturbiert und auch ziemlich hefige Orgasmen dabei. Ich denke mal - so fing es an.

bearbeitet von BlackSunlight
Geschrieben

Habe mich vor einiger Zeit mit dem Thema auseinandergesetzt und merkte das es bei mir schon ziemlich früh erlebnisse mit Füßen gegeben hat. 
Mein erstes richtiges Erlebnis muss so im Alter mit 7 Jahren gewesen sein. Von da an hat sich die Vorliebe imm weiter entwickelt. 

Ich erinnere mich noch daran das ich es nicht konkret ausmachen konnte warum ich den Anblick und den Geruch von Füßen toll finde was mich sehr verwirrt hat. 

Das hat sich in den Jahren jedoch gelegt und ich habe immer wieder die Möglichkeiten genutzt um der Vorliebe nachzukommen. Hier hatte ich einen Schulkameraden der ebenfalls auf Füße fixiert war. Da ich dies ziemlich schnell merkte haben wir uns immer öfters getroffen. Obwohl wir es nich angesprochen hatten war die gemeinsame Zeit sehr vom Thema Füße geprägt. Da er es lustig gefunden hat Käsefüße zu haben denke ich hier auch diese Prägung ausgebaut zu haben. Dies war auch das erste mal wo ich bewusst jemanden die Schuhe ausgezogen habe um an den Füßen zu riechen was unbeschreiblich schön war. 

Heute bin ich froh über diesen Fetisch und liebe alle Facetten :)

Frank626
Geschrieben

Bei mir weiß ichs ehrlich gesagt gar nicht mehr, wann das so war. Aber schon relativ früh. Schon in der 6. Klasse hab ich den Mädels immer auf ihre Füße geglotzt, mir zuhause einen runtergeholt und mich dabei an ihre Füße erinnert. In der 7. Klasse hatte ich dann meine erste Freundin. Wir waren im Schwimmbad und sie ist dann mit ihren Füßen auf meine Oberschenkel gestiegen. Da hab ich dann nur einmal kurz an meinen Penis hinlangen müssen und schon hatte ich einen Orgasmus ;)

Ach das waren Zeiten...

Vor allem sie war hellblond, hatte eine sehr helle Haut und perfekt geformte Füße. Die gefallen mir am besten.

LupoXY
Geschrieben

Bei mir war es ähnlich wie bei so einigen hier..ich war schon in meiner frühen Kindheit auf Füße fixiert. Damals noch nicht auf ein bestimmtes Geschlecht bezogen. Barfuß in Holzclogs, Gummistiefeltragende Girls oder Boys haben mich um den Verstand gebracht. In der Schulzeit waren es dann nur noch die Mädels, die mir den Kopf verdreht haben. Netznylons in Turnschuhen waren damals angesagt oder Burlingtonsocken..einfach geil. Dazu noch der Duft eines leckeren Schweißfusses der Mädels..da war es so gut wie um ich geschehen. Selbst bei einigen Begegnungen mit Freundinnen, genoß ich es Ihre Käsefüße zu riechen..leider habe ich mich früher nie getraut sie darauf anzusprechen um dann die herrlichen feuchten Füße mal im Gesicht zu spüren und sie richtig zu lecken. Bis heute ist es mein Fetisch..Füße, Turnschuhe, Nylons...alles mit leckerem Duft. Freue mich immer auf heiße Fußkontakte..egal welches Geschlecht.


×