Jump to content
Muskelhure

Untreue Ehemänner mit Ehering

Recommended Posts

Geschrieben
COOL - aber was machen die untreuen Männer aus einer Beziehung ohne Trauschein. Hast Du für die einen Leihring? Ansonnsten sind Frauen ja auch nicht anderst. Währe ja auch blöd, wenn jemand seinen Ehering bei der Geliebten oder dem Liebhaber vergisst.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
gefällt mir :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Baer1971fr
Geschrieben

Ich ziehe meinen Ring nie aus 3:-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Ob mit oder ohne Ehering, meine Spielpartnerinnen fanden die Behandlung, ihrer Bestimmung entsprechend, über Stunden sicher geiler. Sie wußten, dass sie die ganze Zeit im Mittelpunkt stehen und ich mich mit meiner Frau nicht so intensiv beschäftigen würde.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Kater43LG
Geschrieben
Ehefrauen, die beim Fremdgehen mit ihrem Ehemann telefonieren, sind aber auch etwas geiles.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
saschaxxx
Geschrieben

Scheiße nur, wenn er seinen Ring beim Fisten "verliert"! 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Für mich wäre das nichts ... Vergebene mànner gehören bei mir auf die no go liste ......

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Baer1971fr:

Ich muss mich hier doch noch mal zu Wort melden. Mich amüsiert dieses schwarz/weiß-Denken.. Nicht jeder hat ein erfülltes Sexleben, obwohl seine Partnerschaft, sein Leben ansonsten harmonisch und schön ist. Nicht immer hilft es offen miteinander zu reden um Problemen auch eine Lösung abzuerlangen. Die Welt ist grau, nicht schwarz/weiß. Es gibt eine Trennnung zwischen Liebe und Sex. Vielleicht nicht für jeden aber dennoch für die Mehrzahl der Menschen. Warum eine glückliche Familie auseinanderreißen nur weil es im Bereich Sex (unulösbare) Probleme gibt? Auch eine Frau (die ihrem Mann aufgrund körperlichen oder Psychischen Problemen nicht das geben kann was sie ihm geben will oder sollte) geht nicht freiwillig und ohne Herzschmerz eine offene Beziehung ein. Da ist das Fremdgehen ganz ehrlich gesagt die Medizin, der Motor für die eigene Beziehung. Ich könnte das ganze Thema jetzt noch viel weiter beleuchten, aber ich denke das ich zum Nachdenken angeregt habe, das nicht jeder der fremdgeht einfach nur ein gemeiner Lustmolch ist. Viele die ihre guten Gründe dafür haben schreiben gerne "es ist kompliziert". Nicht weil sie es sich einfach machen wollen, sondern weil sie sonst Bücher füllen würden mit Erklärungen und Beschreibungen, welche Diejenigen die pauschal der Meinung sind "fremdgehen geht gar nicht" eh nicht interessieren. Und da wären wir dann beim nächsten Thema: nennt sich Tolleranz, Leben und Leben lassen... *denk*

Und wenns dann die frau mitbekommt ? Was ist dann ? Ich hat das problem schon mal letztes jahr auf poppen wo ne ehefrau meine nummer fand und mich anrief (der herr gab sich als single aus ) ... Das war so schlimm ..sie tat mir so leid ... Und a noch kids mit im spiel .... Nein das is nix !!! Offene beziehung warum nicht , da bin azch ich vllt nicht abgeneigt ... Aber hinten rum .. Neeee geht gar nicht für mich ... Sorry 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Baer1971fr:

Bezogen auf das was ich vorher geschrieben habe verurteilst du dann einen Mann (der selber nichts für die Situation kann und es auch nicht ändern kann) zu einem Leben in Keuschheit oder er lässt seine an sich trotzdem gut funktionierende Ehe (und Familie mit Kinder) im Stich und trennt sich. Besser? Sicher auch nicht besser, keins von Beidem... Dennoch das berühmte "es ist kompliziert" und gerade in einer Community wie hier sollte das Wort Tolleranz gelebt werden.

!!! Die situation ,so wie du sie beschreibst is mega beschissen ,egal wie man es macht !!! 

Und verurteilen möcht ich da gar nix und niemand !

Und irgend einen rat kann ich da auch nicht geben ! 

Ich hab lediglich beschrieben , warum es mir aus meine persönliche erlebnissen und aus meinen eigenen gedanken schwer fällt oder besser gesagt für mich vergebene männer nicht in frage bekommen und mich das nicht an macht ,wenn mann den ring am finger hat .... 

Das du das gefühl hast das ich dich verurteile , dass war nicht meine absicht denn so ist das nicht ! Es gibt viele gründe warum menschen handeln wie sie handeln ... 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Kater43LG
Geschrieben
Am 1.3.2017 at 20:07, schrieb jana679:

Offene beziehung warum nicht , da bin azch ich vllt nicht abgeneigt ... Aber hinten rum .. Neeee geht gar nicht für mich ... Sorry 

Im Grunde muss das zwar jeder mit sich selbst ausmachen, aber heute würde ich mich auf verlogene "Mitspieler" auch nicht mehr einlassen. Sollen sie doch wenigstens soviel Arsch in der Hose haben, dass sie zunächst Zuhause für klare Verhältnisse sorgen.

Sprich: Ausserpartnerschaftlicher Sex nur mit wissen des Partners/der Partnerin

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 55 Minuten, schrieb Kater43LG:

Im Grunde muss das zwar jeder mit sich selbst ausmachen, aber heute würde ich mich auf verlogene "Mitspieler" auch nicht mehr einlassen. Sollen sie doch wenigstens soviel Arsch in der Hose haben, dass sie zunächst Zuhause für klare Verhältnisse sorgen.

Sprich: Ausserpartnerschaftlicher Sex nur mit wissen des Partners/der Partnerin

Tatsache ist doch, wenn man alles hat in der Partnerschaft  und klar zusammen ist, ist alles gut ?

Fremdgehen tut man doch nur wenn was nicht stimmt und man nicht stark genug ist die propleme am schopf zu fassen....  

Das Hauptproblem ist für mich die unerlichkeit !!! Um das zu umgehen sind doch offene bez ganz gut... Aber das kommt halt auch auf den Partner drauf an......... 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Baer1971fr:

und wie ich schon ausführlicher geschrieben habe lassen sich manche Probleme nicht lösen und es käme trotzdem keine offene Bez. in Frage. Dann eine eigentlich funktioierende Familie auseinanderreißen? Zu Keuschheit verdammt sein? Daher: einfach alle etwas Tolleranz leben, denn keiner der hier argumentiert kennt die Situation des Anderen so genau das er es wirklich beurteilen könnte. Hier wird viel aufgrund von Vorurteile und Pauschalismus argumentiert sehe ich leider. Lebt doch einfach die Tolleranz, leben und leben lassen...

Du hast ja recht..  Vllt bin ich da echt in so ner Situation nicht tolerant genug....  Ich kenns halt aus meiner ehemaligen  Ehe und glaub mir ich hab es oft genug mitbekommen .... Es war nen Teufelskreis....  Ich bin da einfach befangen....  Und deswegen denk ich da vllt etwas kleinkarierrt....  Lg Jana 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Baer1971fr
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb jana679:

Du hast ja recht..  Vllt bin ich da echt in so ner Situation nicht tolerant genug....  Ich kenns halt aus meiner ehemaligen  Ehe und glaub mir ich hab es oft genug mitbekommen .... Es war nen Teufelskreis....  Ich bin da einfach befangen....  Und deswegen denk ich da vllt etwas kleinkarierrt....  Lg Jana 

Macht nix, auch deine Meinung gehört zur Meinungsfreiheit. Ich möchte ja auch nur zum Nachdenken anregen mal über den eigenen Horizont hinauszusehen :-)

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
saschaxxx
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb jana679:

...  Ich kenns halt aus meiner ehemaligen  Ehe und glaub mir ich hab es oft genug mitbekommen .... Es war nen Teufelskreis.... 

Was glaubst Du denn woran es bei Deinem ehem. Gatten gelegen hat??! 

Was fehlte ihm, was stimmte nicht, was "brauchte" er??? Du scheinst nicht sehr intolerant und sexuell eher aufgeschlossen zu sein! Mit Dir als Partnerin könnte man doch sehr vielseitigen Sex haben!!? 

Oder... ??

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Zja auf die frage warum mein ex fremd gegangen ist...  Kann ich nur sagen

 rein raus Nummer ist nicht meins aber seins ... Und somit hat ich nach viele jahre ken bock mehr und es gab nur noch einmal die Woche die raus rein Nummer....  

Zja teilen konnt er auch nicht also ging er fremd und ich blieb monogam mit selbstbefriedigung...  

Warum ich nicht fremdgegangen bin lag an mir,  weil ichs nicht übers Herz gebracht habe ihn so zu verletzten wie er mich verletzt hat......  

Nach dreizehn Jahren und viele Frauen später bin ich dann gegangen... 

Das Problem war nicht das er andere Frauen hatte sondern seine Lügen !!!!!!!!!!!!!! 

 

Ich Blicke auf so Geschichten schon tolerant,  aber wie gesagt ich könnt nicht mit einem untreuen was anfangen...  Aber das liegt einzig und allein an mir...  Jeder muss für  sich den richtigen weg finden 

bearbeitet von jana679
text war noch nicht fertig und irgendwie bin ich uf den button gekommen...sorry

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Sonea1
Geschrieben

Ich glaube, die Fremdgehmänner machen es sich etwas einfach. Ich bin selber schon betrogen worden und habe es im Umkreis auch erlebt, Männer reden eben NIE klartext was sie brauchen und heucheln der erstfrau eine tolle beziehung vor, " du bist die einzige für mich, schatz" und heulen sich dann aber auf diesen seiten aus, wie schwer sie es doch haben und wie schlecht der sex mit der frau ist und überhaupt viel zu wenig, und spielen sich als retter der familie auf, obwohl sie eigentlich die gewinner sind: sie können sich von ihrer hausfrau bedienen lassen, den tollen papi spielen und trotzdem hier fremdgehen. sie haben alles, jeder ihrer bedürfnisse wird erfüllt, was die männer meist aber nicht merken und schon gar nicht zu schätzen wissen. im gegensatz zur frau daheim, die meist auch nicht bekommt, was sie braucht, aber für familie und mann aber automatisch verzichtet, weil wir frauen so erzogen wurden. uns wurde beigebracht, wenn die familie zerbricht, hat die frau nicht genug dafür getan. also tolerieren frauen viel zu viel, und es geht ihnen nicht gut dabei. und der mann will es gar nicht so genau wissen, daß er einen großen anteil daran hat, daß seine frau sexuell frustriert ist,  es ist "komplizert". normal, wenn man lange zusammen ist. und hier finde ich auch schlimm, daß viele männer sich hier als single ausgeben und wieder nur rumlügen, anstatt mal arsch in der hose zu haben. ich kriege es eh immer raus, man  bekommt ja antennen dafür, dann ist es noch schlimmer, als wenn man ehrlich gewesen wäre. wenn es im profil steht, kann man als frau wählen, ob man sowas will, oder nicht. es gibt ja auch fremdgehfrauen, sollen die doch ihren spaß untereinander haben. und richtig sauer werde ich dann, wenn ich aufgrund der dreisten lügerei das sofort beende, und mich dann die schönste debatte und sogar beschimpfungen  erwarten, wie kann ich nur so intolerant sein, der arme mann!!! aber lügen gleich am anfang machen jedes bißchen gerade aufgebautes vertrauen zunichte und das braucht man, denn wenn es um intime dinge geht, egal wie kurz das sein soll, muß man vertrauen haben. Deswegen wird bei mir never ever ein vergebener mann eine chance haben, da bin ich lieber dauersingle, als mir das anzutun, als zweitfrau mein leben zu fristen. und über arabische männer wird  es übel genommen, daß sie  mehrere frauen haben dürfen, aber nur, wenn laut koran, wenn alle gleich behandelt werden, gleiche zeitverteilung und  finanzielle unterstützung und gleichwertige geschenke. eigentlich viel besser für die zweitfrau als hier in der europäischen kultur. ;-)

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Baer1971fr
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Sonea1:

Ich glaube, die Fremdgehmänner machen es sich etwas einfach. Ich bin selber schon betrogen worden und habe es im Umkreis auch erlebt, Männer reden eben NIE klartext was sie brauchen und heucheln der erstfrau eine tolle beziehung vor, " du bist die einzige für mich, schatz" und heulen sich dann aber auf diesen seiten aus, wie schwer sie es doch haben und wie schlecht der sex mit der frau ist und überhaupt viel zu wenig, und spielen sich als retter der familie auf, obwohl sie eigentlich die gewinner sind: sie können sich von ihrer hausfrau bedienen lassen, den tollen papi spielen und trotzdem hier fremdgehen. sie haben alles, jeder ihrer bedürfnisse wird erfüllt, was die männer meist aber nicht merken und schon gar nicht zu schätzen wissen. im gegensatz zur frau daheim, die meist auch nicht bekommt, was sie braucht, aber für familie und mann aber automatisch verzichtet, weil wir frauen so erzogen wurden. uns wurde beigebracht, wenn die familie zerbricht, hat die frau nicht genug dafür getan. also tolerieren frauen viel zu viel, und es geht ihnen nicht gut dabei. und der mann will es gar nicht so genau wissen, daß er einen großen anteil daran hat, daß seine frau sexuell frustriert ist,  es ist "komplizert". normal, wenn man lange zusammen ist. und hier finde ich auch schlimm, daß viele männer sich hier als single ausgeben und wieder nur rumlügen, anstatt mal arsch in der hose zu haben. ich kriege es eh immer raus, man  bekommt ja antennen dafür, dann ist es noch schlimmer, als wenn man ehrlich gewesen wäre. wenn es im profil steht, kann man als frau wählen, ob man sowas will, oder nicht. es gibt ja auch fremdgehfrauen, sollen die doch ihren spaß untereinander haben. und richtig sauer werde ich dann, wenn ich aufgrund der dreisten lügerei das sofort beende, und mich dann die schönste debatte und sogar beschimpfungen  erwarten, wie kann ich nur so intolerant sein, der arme mann!!! aber lügen gleich am anfang machen jedes bißchen gerade aufgebautes vertrauen zunichte und das braucht man, denn wenn es um intime dinge geht, egal wie kurz das sein soll, muß man vertrauen haben. Deswegen wird bei mir never ever ein vergebener mann eine chance haben, da bin ich lieber dauersingle, als mir das anzutun, als zweitfrau mein leben zu fristen. und über arabische männer wird  es übel genommen, daß sie  mehrere frauen haben dürfen, aber nur, wenn laut koran, wenn alle gleich behandelt werden, gleiche zeitverteilung und  finanzielle unterstützung und gleichwertige geschenke. eigentlich viel besser für die zweitfrau als hier in der europäischen kultur. ;-)

 

 

Bei uns geht das Problem von der Frau aus, Erlebnisse und Sperren Ihrer Vergangenheit lassen sie nicht los... wenn du wüstest wie oft ich schon direkte offene Gespräche gesucht habe, wie ich jahrelang mit größtem Einfühlungsvermögen und Verständniss versuche ihr zu helfen...  und wir in dem Thema nicht weiterkommen, Professionelle Hilfe wird von ihr abgelehnt.. Aber dann jammern wenn der Mann eben nicht in Keuschheit leben mag und sich anderst orientiert... Natürlich könnte dieser Mann dann auch konsequent sein, Frau und Familie im Stich lassen und abhauen, sein Leben geniessen und zusehen wie seine Frau und Familie auf der Strecke beiben... Für Leute wie dich Sonea ist das wohl der bessere Weg.. Für alle anderen die eben noch Verantwortung ihrer Familie gegenüber empfinden bleibt nur der schmale Grat... Deswegen betone ich immer wieder das man nicht ohne Grund schreibt "es ist kompliziert" und das niemand pauschales Denken in den Vordergrund stellen sollte. Und gerade auf einer Plattform wie dieser sollte Tolleranz, leben und leben lassen, wichtige Charaktereigenschaften sein.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×