Jump to content
Calator

Erkennungszeichen

Recommended Posts

Geschrieben

Ich trage in der Öffentlichkeit gerne Hinweise auf meine Neigung, manchmal einen Ring der O, eine Kette mit Handschellenanhänger, eine Triskele am Rucksack oder auch mal ein Halsband. Mich erregt der Gedanke, dass jemand das Zeichen "lesen" kann und mich evtl. anspricht oder besser noch direkt auffordert. Leider ist das noch nie passiert...

Würdet ihr auf solche Zeichen reagieren? Oder sind die Symbole gar nicht so eindeutig zuzuordnen? Ich bin sehr zeiegfreudig und mag Öffentlichkeit, deshalb macht es mich an.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lady55und
Geschrieben
ich würde sagen das es keiner beachtet ---man geht aneiander vorbei ohne genau hinzuschauen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
gitta13
Geschrieben
Es fällt auf doch du hast ein Herrin oDr Herrn was willst du damit aussagen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lady55und
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb gitta13:

Es fällt auf doch du hast ein Herrin oDr Herrn was willst du damit aussagen

aufmerksamkeit vermutlich fehlt ihm das

jeder andere muss sehen das er dev ist

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ich trag auch öfter mal Halsband oder Handfesseln in der Öffentlichkeit,ganz banal beim einkaufen oder so-um Aufmerksamkeit betteln würde ich das nicht nennen-klar würde ich mich freuen,wenn mich jemand darauf anspricht,der es versteht-aber tragen tue ich es doch,weil es sich für mich einfach gut und richtig anfühlt und mir ein gutes,selbstbewusstes Gefühl gibt-ich bin wer,ich steh dazu,ich versteck mich nicht!!!Und,ok,klar,ich bezeichne mich als Sklave,aber ich bin zickig....

bearbeitet von Stubsi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
KleinePrincess
Geschrieben
Ich trage jeden Tag meine Halskette mit Ring der O. Nehme sie nur zum Schlafen ab. Ich trage sie, weil sie mir Sichherheit gibt. Keine Ahnung warum. Ich habe sie mir selbst geschenkt als Zeichen, dass ich mich annehme wie ich bin. Wenn es jemand erkennt, dann ist das so aber ich trage sie nicht um darauf angesprochen zu werden oder gar einen Spielpartner zu finden. Ich würde mich auf der Arbeit sogar ahnungslos stellen, wenn mich wer nach der Bedeutung fragt. Würde sagen ich fand sie schön. Denn meine Kolleginnen sind leider eher intolerant. So wirkt es jedenfalls oft. Und die Eltern mhh ich denke, da fragt eh keiner. (Bin Erzieherin) und wenn dann bekämen die, auch eine ahnungslose Antwort. Es sei denn sie geben sich als wissend bzw. Involviert zu erkennen. Vllt wissen es ja auch schon Leute von denen ich es nicht gedacht hätte. Hehe wer weiß. Sollen sie doch. In die Karten spielt Frau ja auch die momentane Mode mit den Halsbändern. Daher gut oder fragt wohl auch niemand

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Finde ich prima,das du für dich n schönes Zeichen gefunden hast-ich suche noch,das Halsband meiner Herrin ist nicht wirklich alltagstauglich...aber,hm,wie kennzeichnet sich n Sklave,also n devoter Mann?Von allen Haaren befreit bin ich ja,aber,das reicht ja nicht aus...irgendjemand ne Idee,ausser nem Nasenring?:jumping:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Finde ichextrem schwierig, draußen zu erkennen, ob einer auf Gear, Latex, Regenklamotten oder Neoprenanzüge steht.

Man kann natürlich beobachten.

Wenn sich einer bei Sonne und Trockenheit in Regensportklamotten herumtreibt, oder am Strand ganz lange den Neoprenazug nicht auszieht. Da möchte man es sich zwar vorstellen, aber es gibt tausend andere Gründe, die nicht Fetisch betreffen.

In einschlägigen Foren ist sowas viel wahrscheinlicher. Ich weiß auch nicht, ob Bekleidungsfetischisten bestimmte Erkennungszeichen tragen.

 

Die beschriebenen Dinge der BDSM-Fraktion habe ich auch noch nie bewusst wahrgenommen. Es soll angeblich auch Brandzeichen bzw. Tatoos geben, die zeigen, ob jemand einen Herrn oder eine Herrin hat . Aber ich kann mir denken, dass das dann eher dauerhafte Sklaven betrifft.

bearbeitet von BoarderGayKI

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Wenn mir wer begegnet wo s eindeutig ist ... Schmunsel und grinse ich immer .. Kam schön öfters vor das ich so frauen sehe /erkenne .... Aber ansprechen würd ich niemand

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Würd ich mir als Sklave wünschen-und ich würde auch andere ansprechen,wenn ich so Zeichen sehe,da habe ich keine Scheu....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Crissi
Geschrieben
Ich würde wohlwollend grinsen und weiter gehen^^

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Danke für Eure Gedanken... und ein wohlwollendes Grinsen oder ein Schmunzeln sind ja schon mal interessante Reaktionen... ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo zusammen,

 

ich selber bin schon mit Pride Flag Buttons am Rucksack durch die Gegend gelaufen. Das ist aber schon eine Weile her, dass ich das gemacht habe.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ich glaube mal,daß es zu viele gibt,die sowas gar nicht zuordnen können,schade ja..

es gibt so wenig Leute,die da involviert sind,und jene,die keine Zeit haben,sondern dem Geld nach rasen und verlernt haben rechts und links zu schauen ?

schade,daß diese Gesellschaft so seelenlos geworden ist...

aber Deine Idee ist sehr gut,mein Freund...

ich trage auch Windeln in der Öffentlichkeit,das sieht man auch,wenn man es sehen will,oder nicht ???

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Nun ja Darmpatient, Windeln zeichnen sich zwar etwas unter der Wäsche ab, aber so genau schauen die wenigsten da hin. Es fällt kaum auf.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ja,das ist eben der Kick dran,weil es geheimnisvoll bleibt,diesen Fetisch zu fühlen und es auch spüren,weil die Windel nicht alles ist ,sondern das was dahinter sich verbirgt...

tut übrigens sehr gut,wenn die "Gummifaust" tief drinnen für positives furore sorgt,

an der Kassa zu stehen und  die Waren in den Korb geben,während die Faust drinnen ist !!!!

schönes Gefühl ***

euer Darmpatient...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Sharya
Geschrieben

Ich trage zwar einen speziellen Sklavenkragen/Collar, aber der ist nicht als solcher zu erkennen, schon allein, weil das auf der Arbeit problematisch sein könnte. Ich trage ihn eher für mich und meinen Herrn, das gehört halt zu unserem Beziehungsmodell, genau wie das Tattoo. Wenn ich andere sehe mit BDSM Symbolik ist mir das relativ egal, die sexuelle Ausrichtung macht einen Menschen weder besser noch schlechter.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Deaddriver
Geschrieben
Am 6.9.2017 at 20:20, schrieb Stubsi:

Finde ich prima,das du für dich n schönes Zeichen gefunden hast-ich suche noch,das Halsband meiner Herrin ist nicht wirklich alltagstauglich...aber,hm,wie kennzeichnet sich n Sklave,also n devoter Mann?Von allen Haaren befreit bin ich ja,aber,das reicht ja nicht aus...irgendjemand ne Idee,ausser nem Nasenring?:jumping:

Du kannst dir ein Tattoo machen lassen oder es gibt auch Ohrringe. Oder einfach einen Ring tragen 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Deaddriver
Geschrieben
Am 5.9.2017 at 13:56, schrieb Calator:

Ich trage in der Öffentlichkeit gerne Hinweise auf meine Neigung, manchmal einen Ring der O, eine Kette mit Handschellenanhänger, eine Triskele am Rucksack oder auch mal ein Halsband. Mich erregt der Gedanke, dass jemand das Zeichen "lesen" kann und mich evtl. anspricht oder besser noch direkt auffordert. Leider ist das noch nie passiert...

Würdet ihr auf solche Zeichen reagieren? Oder sind die Symbole gar nicht so eindeutig zuzuordnen? Ich bin sehr zeiegfreudig und mag Öffentlichkeit, deshalb macht es mich an.

Ich habe vor kurzem eine sub beim Einkauf getroffen und mich sehr gut mit ihr unterhalten. Einfach ansprechen und sehen was passiert. Es ist aber auch so das viele überhaupt nicht wissen was sie tragen und was für eine Bedeutung es hat. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mir fallen schon ab und an Leute auf, die z.B. den Ring der O trage. Angesprochen habe ich noch niemanden. Selber trage ich als Hinweis auf meinen Pissfetisch ein Lederarmband mit einem gelben Streifen. Keine Ahnung wie viele Leute sich da entsprechende Gedanken machen. Angesprochen wurde ich noch nicht und es käme auf die Situation an, wie ich darauf reagieren würde.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag

×