Jump to content
nonkonform59

Was zeichnet einen echten DOM aus ...und gibt es wirklich so wenige?

Recommended Posts

Geschrieben
Ein Ring hast Du schon. Mich interessiert es was für eine frau den Reiz ausmacht und was für Ansprüche sie an einen Dom stellen. Ich muß sagen das ich keine Ahnung davon habe aber es interessiert mich da ich die Neigung zu einem Dom habe.
Sharya
Geschrieben

Korrektur... es gibt doch falsche bzw. schlechte Doms... der Satz "Ich bin Dom, es ist unter meiner Würde arbeiten zu gehen, dafür habe ich eine Sklavin" (woanders in einer Diskussion gelesen) ist für mich definitiv ein Kennzeichen für einen schlechten Herrn.

nonkonform59
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb jaeson36:

Ja, ich muss auch sagen, das es ein sein interessantes Thema ist. Ich bin auch dominant.

Ich möchte hier aber auch beide Seiten betrachten, DOM und Sub.

Mir fällt auch immer wieder in Unterhaltungen auf, das viele DOM´s sich wirklich nicht bewußt sind, was DOM zu sein eigentlich bedeutet. Da muss ich KleinePrincess recht geben.

Es ist nun mal Fakt, eine Sub sucht sich ihren DOM oder Herrn immer selber aus, es ist nie anders herum. Sie ist stark, nur so kann sie sich ihm anvertrauen und unterwerfen. Im Gegenzug bekommt ein DOM damit das größte Geschenk, welches ein Mann bekommen kann, nämlich eine devote Frau. Wenn man (DOM) das Verstanden hat und sich der Verantwortung bewußt wird, welch kostbares Wesen ihm zu Füßen liegt (sinnbildlich gesprochen), dann wird ein guter DOM niemals etwas tun, was seiner Sub schaden könnte, sondern er wird immer ihre Schönheit bewahren.

Und das ist leider vielen DOM´s nicht klar.

 

Aber auch bei den Sub´s gibt es Frauen, die ich dann nicht verstehen kann. Wenn ich mit denen schreibe und Fragen stelle, weil ich das Thema ernst nehme und versuche mir ein besseres Bild zu machen, dann sind oft die Frauen es, die eigentlich nur gerade mal juckig  sind und nicht verstehen, was der blöde Kerl da eigentlich gerade von mir will. Die sich hinterher aber wundern, wenn sie dann an einen Möchtegern-DOM geraten sind, der sie dann vielleicht falsch behandelt hat.

 

Ich wünsche allen, dass die, die zueinander passen auch zueinander finden.

LG

An Alle

Ich stimme Deinen Ansichten und Erfahrungen voll zu, jaeson36. Ja, eine Sub die sich aus freiem Willen einem anvertraut ist einfach ein Geschenk das zu achten und wertzuschätzen ist - jeden Tag. 

Und was Deine Erfahrungen mit den "juckigen" Sub's anbelangt - ich denke, dass es eben nicht nur Dumm-Dom's sondern auch Dumm-Sub's gibt. KleinePrincess hat es freundlicher formuliert: Zu jedem Topf gibt's auch einen Deckel. Mich erschüttert in machen Gesprächen weniger deren Naivität oder das mangelnde Selbstwertgefühl - das sind Dinge, die durch einen echten Dom im vertrauten Miteinander aufgelöst werden können. Nein, mich erschüttert die rastlos erscheinende Ungeduld, das Unverständnis für die Notwendigkeit einer Selbstreflektion der eigenen Wünsche, dieser "ich-will-das-hier/jetzt/sofort-umsetzen Anspruch" usw. usw. - dann habe auch ich in manchen Momenten den Eindruck, dass BDSM tatsächlich nicht richtig verstanden wird. Vielleicht sollte man an passender Stelle mal das MANIFESTO 20/10 D.E.B.R.I.S veröffentlichen - das könnte ggfs. hilfreich sein.      

Geschrieben
Zum Thema was ist ein echter Dom...dazu kann ich nur sagen. Sei Authentisch. Gefestigt in dir selber. Alles andere ergibt sich.
nonkonform59
Geschrieben

Mmmmh ... bei aller Wertschätzung für jede Beteiligung an dieser Diskussion - aber der letzte Beitrag ist mir dann doch etwas zu allgemein gehalten. Mann kann auch ein in sich gefestigter Egomane sein und so lange warten wie man will ... einen guten Dom wird man wohl nie abgeben. 

Nur das Grundgefühl allein und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein reicht m. E.  nur für die Befriedigung eigener Bedürfnisse. 

Joeddorf
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb nonkonform59:

Mmmmh ... bei aller Wertschätzung für jede Beteiligung an dieser Diskussion - aber der letzte Beitrag ist mir dann doch etwas zu allgemein gehalten. Mann kann auch ein in sich gefestigter Egomane sein und so lange warten wie man will ... einen guten Dom wird man wohl nie abgeben. 

Nur das Grundgefühl allein und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein reicht m. E.  nur für die Befriedigung eigener Bedürfnisse. 

Authentizität ist hier der alles entscheidende Knackpunkt ;)

Geschrieben
Letztlich ist es doch auch nur ein Problem wenn nicht plump auf plump trifft. Dumm bleibt dumm da helfen keine Pillen. Und für Freunde der höheren Intelligenz ist es immer noch Geschmacksfrage ob es passt.
Joeddorf
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb 84Erzieher:

Letztlich ist es doch auch nur ein Problem wenn nicht plump auf plump trifft. Dumm bleibt dumm da helfen keine Pillen. Und für Freunde der höheren Intelligenz ist es immer noch Geschmacksfrage ob es passt.

Wer sich verstellt endet in einer Sackgasse - ganz einfach

alwins
Geschrieben

das stimmt joe ehrlich werd am längsten

nonkonform59
Geschrieben

Okay, ich nehme das jetzt mal zur Kenntnis. Aber lasst uns bitte diese Thema jetzt in der Folge nicht mit 1-Satz-Statements in der Beliebigkeit versinken. Mein Ziel war und ist es, differenzierte und (gerne auch) weit ausschweifende Gedanken hier aufzunehmen. Solche, wie sie KleinePrincess uns hier aufgeschrieben hat - reflektiert, tiefgängig, sehr persönlich (nochmals ein Dank an Dich dafür:-).

alwins
Geschrieben

ja aber das thema ist sehr speziell

Joeddorf
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb nonkonform59:

Okay, ich nehme das jetzt mal zur Kenntnis. Aber lasst uns bitte diese Thema jetzt in der Folge nicht mit 1-Satz-Statements in der Beliebigkeit versinken. Mein Ziel war und ist es, differenzierte und (gerne auch) weit ausschweifende Gedanken hier aufzunehmen. Solche, wie sie KleinePrincess uns hier aufgeschrieben hat - reflektiert, tiefgängig, sehr persönlich (nochmals ein Dank an Dich dafür:-).

Also alles wirklich wesentlich ist gesagt. Was erwartest Du denn hier noch alles, nonkonform?

alwins
Geschrieben

ja das reale natürlich immer


×