Jump to content

Unterschied von Dom und Sad smler und bdsmler sub und dev /maso und sklave

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb KleinePrincess:

Dom ist für mich ein dominanter Part der D/S praktiziert. Weibl. Glaube ich Domme richtig? Und Beruflich Domina.

Sub ist für mich der devote Part als Gegenpart zum Dom.

Sad ist ein Sadist. Also jemand der gerne Schmerzen austeilt. Und daraus seine Freude zieht. 

Maso ist der Masochist als Gegenpart zum Sadist. 

Ein Dom kann auch Sadist sein und umgekehrt. Muss aber nicht. Genauso wie die Anteile unterschiedlich sein können. Z.b. 70 Prozent Sad und nur 30 Dom.

SMler bedeutet für mich, dass man sich im Bereich der Schmerzen bewegt und darin erfüllung findet.

DSler bedeutet für mich, dass man aus dem Machtgefälle und dem Spiel um Dominanz und Unterwerfung seine Freude zieht. 

Nun komme ich zu dem für mich schwierigsten. Sub und Sklave. 

Für mich hat Sklave eher was mit SM als mit DS zu tun. Während Sub für mich eher im DS einzuordnen ist. Sklave hat für mich auch was mit Hingabe zum Dienen im Alltag zu tun und auch Freude am unterwerfen im Alltag. Während Sub für mich eher  die Erfüllung im sexuellen dienen zieht. 

Vllt rede ich auch totalen Scheiß. Dann korrigiert mich bitte :$

 

 

Oh mein gott ich feiere es so !!! Danke fuer deine antwort !!!  Es gibt echt menschen die sich wirklich damit auseinander setzten und so denken wie ich .... Daaaaaaaankeeee 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hier diskusstiere ich gerne mit ! 

 

 

Alsoooo ... Ich persöhnlich mache schon grosse unterschiede von sklave zu sub ! 

 

Also ein sklave tut in meinen augen alles ohne zu hinterfragen ein sklave ergreift das wort nur wenns ausdruecklich erwuenscht ist .. Ein sklave dient bedinungslos ohne zu fordern ohne zu reitzen .. Ein sklave wird durch das dienen erfuellt er zieht daraus seine befriedigung ! Ein sklave erwartet nix sondern akzeptiert was er bekommt ! 

 

So fuer mich gehoert dom und sub zusammen , dieses paar spielt das machtgefaelle ... Eine sub fordert ihren dom genauso wie dom seine sub fordert .. Klar behaelt dom das zepter in der hand .. Aber sub darf mehr als ein sklave .. Sub zieht ihre lust durch machtgefaelle somit kann diese auch mal fordern .... Ein dom kann seine sub mit lustschmerz erziehen ... Das ist efektiv .. Sub steht zwar auf den lustschmerz kommt aber schneller an grenzen als ein maso .... 

 

Sad und maso =sadomaso der sad zieht seine lust daraus sein maso durch schmerzen die lust zu erfuellen ... Erziehung laeuft bei sad und maso nicht auf dem lustschmerz ... Man sagt doch so gern subbi haengen lassen ,oder kaefig ... Zb kann sad die erziehung mit keuchheit bringen .. Oder sein maso die strafen erstellen lassen ... Oder ihm den orgasmus verwehren .. Ein sad muss nicht wie dom immer alles erklaeren warum er wie handelt ... Zb kann sad bei der erziehung auch den lustschmerz auslassen da guggt maso ganz schön blöd .... 

 

Ich persöhnlich stehe auf sadisten mit dom neigungen ... Aber ein reiner dom waere nix fuer mich da muesst ich ja rund um die uhr böse sein um zu bekommen was ich brauche 😉

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb Chrismachtspaß:

Würde dazu gerne was anmerken, wie du es ja im Chat schon toll beschrieben hattest Jana. 

 

Ich denke den Sad macht nicht mal unbedingt aus,  dass er Freude daran hat Schmerzen zuzufügen. Natürlich, ein Sadist macht das.  Aber ein Sad ist ja nicht automatisch ein Sadist, wird ja eher als Begrifflichkeit genutzt um die Sexualpraktik zu beschreiben die er anwendet. 

 

Und hier kommt die schöne Beschreibung ins Spiel. 

 

Ein Sad ist jemand, der den Lustschmerz nutzt um der Frau Vergnügen zu bereiten. 

 

Ich finde die kurze Beschreibung fasst das gut zusammen. 

 

Nach dem Gespräch sehe ich mich zum Beispiel auch als Sad, da ich diese Möglichkeiten sehr gerne nutze - Ich bin aber absolut kein Sadist. Ich habe keine Freude daran anderen weh zu tun, aber ich habe Freude daran, anderen durch Schmerzen Lust zu bereiten. 

 

Natürlich gerne berichtigen ;)

 

 

Chris wir reden hier nicht ueber die psychische erkrankung sadistische narzisstische stoerung !!!

 Im sm bereich wird der top als sad betitelt weil er schmerzen gibt ! Aber im sm bereich ist es auch klar das der sad seine lust gewinnt der erfueller fuer maso zu sein !!! Es ist kein egoistisches handeln bei sad ! 

 

Wo es bei ner psychischen stoerung so ist das der sadist sein handeln und seine einstellung ueber alle anderen stellt und sich erfreut menschen zu schaden diese zu zerstoerren ! 

 

Ps in der szene ist es nicht ungewoehnlich das es auch schwarze schafe gibt ! Leider 

Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb Edibe:

 

Ach ja:BDSM ist einfach der Überbegriff. Ein SMler ist also auch ein BDSMler, aber nicht jeder BDSMler ist SMler.

Ich berichtige 🙈👆Bd steht fuer bondage dominanz disziplin .. Also ein smler wo mit bondage nix am hut hat ist kein bdsmler ! ... Nix da ueber begriff! ! 😉 .........  Ganz lieb gegruesst jana

vor 43 Minuten, schrieb Edibe:

 

I

Geschrieben

Genau Jana, darum schrieb ich ja Sad und Sadist zu differenzieren. (Was ja der übliche Begriff ist für die Persönlichkeitsstörung)

 

Ich finde diese Differenzierung wichtig, da ich, als unbescholtener Unwissender,  Sad mit Sadist gleichgesetzt hatte. 

 

Gerade beim BDSM ist es denke ich sehr oft wichtig zu Differenzieren. Gewalt ist nicht Gewalt, so wie Dominanz nicht automatisch bedeutet, dass man sein Gegenüber unterdrücken will und ihm seine Meinung aufzwingen. (Wurde mir neulich so erklärt)

 

Gerade bei diesen Begrifflichkeiten herrscht sehr schnell oder oft eine... Voreingenommenheit, die zu überwinden ja schon bedeutet überhaupt hier zu sein. Was aber nur einen ersten Schritt darstellt. 

  • Gefällt mir 1
nonkonform59
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb KleinePrincess:

Dom ist für mich ein dominanter Part der D/S praktiziert. Weibl. Glaube ich Domme richtig? Und Beruflich Domina.

Sub ist für mich der devote Part als Gegenpart zum Dom.

Sad ist ein Sadist. Also jemand der gerne Schmerzen austeilt. Und daraus seine Freude zieht. 

Maso ist der Masochist als Gegenpart zum Sadist. 

Ein Dom kann auch Sadist sein und umgekehrt. Muss aber nicht. Genauso wie die Anteile unterschiedlich sein können. Z.b. 70 Prozent Sad und nur 30 Dom.

SMler bedeutet für mich, dass man sich im Bereich der Schmerzen bewegt und darin erfüllung findet.

DSler bedeutet für mich, dass man aus dem Machtgefälle und dem Spiel um Dominanz und Unterwerfung seine Freude zieht. 

Nun komme ich zu dem für mich schwierigsten. Sub und Sklave. 

Für mich hat Sklave eher was mit SM als mit DS zu tun. Während Sub für mich eher im DS einzuordnen ist. Sklave hat für mich auch was mit Hingabe zum Dienen im Alltag zu tun und auch Freude am unterwerfen im Alltag. Während Sub für mich eher  die Erfüllung im sexuellen dienen zieht. 

Vllt rede ich auch totalen Scheiß. Dann korrigiert mich bitte :$

 

 

Also es ist eigentlich wie immer, wenn KleinePrincess schreibt: Volle Zustimmung:-). Im Ernst - ein zu gleichen Teilen liebe- wie gedankenvoller Beitrag. Und es ist tatsächlich so, dass die Abgrenzung von DOM vs. SAD etwas leichter fällt als Sklave vs. Sub. Doch denke ich, dass wir alle hier diese Rollenbilder eher als grobe Orientierung und Abgrenzung nutzen.Wichtiger als die Wahl einer Rollenbezeichnung ist dann am Ende die Kommunikation zwischen DOM/SAD zu Sub/Sklave.  

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb nonkonform59:

Also es ist eigentlich wie immer, wenn KleinePrincess schreibt: Volle Zustimmung:-). Im Ernst - ein zu gleichen Teilen liebe- wie gedankenvoller Beitrag. Und es ist tatsächlich so, dass die Abgrenzung von DOM vs. SAD etwas leichter fällt als Sklave vs. Sub. Doch denke ich, dass wir alle hier diese Rollenbilder eher als grobe Orientierung und Abgrenzung nutzen.Wichtiger als die Wahl einer Rollenbezeichnung ist dann am Ende die Kommunikation zwischen DOM/SAD zu Sub/Sklave.  

Vollkommend hast du da recht ! 

Ist ja noch zwichenmenschliche sache und ne charakter sache ... Egal was fuer neigungen der mensch hat .... Man besteht ja nicht nur aus seinen neigungen !!!

Aber lass uns mal das bs. Nennen : 

"sucht ein dev neuling sich versehntlich einen sad obwohl er nicht maso ist ...... Kann das doof ànden ... "

also was ich damit sagen möchte ist , das wenn man weiss was wer beteutet dass man dann auch eher jemand findet wo zu einem passt .... 

Klar besteht der mensch nicht nur aus seinen neigungen und der charakter spielt auch eine rolle ! 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Moin Moin,

habe mir das mal in Ruhe durchgelesen. Bin etwas durcheinander, nach all diesen Erläuterungen. Deshalb meine Frage an euch. Wer oder was bin bzw was suche ich?

Mein Fetsich bezieht sich aus Lack, Leder, PVC und was sonst noch so glänzt und raschelt usw. Gebe gerne mal das Zepter aus der Hand. Dabei kann es auch mal weh tun. Jedoch muss ich nicht bis auf die Knochen ausgepeitscht werden. Möchte auch nicht als Aschenbecher oder als Tisch benutzt werden. 

 

Gruß BigBlock

nonkonform59
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb BigBlock:

Wer oder was bin bzw was suche ich?

Also ganz kurz und ohne tiefgründige Erklärung meine Einschätzung: Du bist Sub und suchst Dom ... und alles Weitere solltest Du in Deinem Profil beschreiben und später im Gespräch klären. 

Geschrieben

Okay Danke:D

Geschrieben

@BigBlock ich glaube du bist mehr fetischist mit dev neigung ...  Maso glaub ich bist du nicht .. Vlt bist du auch switcher ... Aber am meisten glaub ich das du noch in der selbstfindungsphase bist ... Und erst mal testen musst was du magst ... 

Liebe gruesse jana

Geschrieben

Hallo Jana,

Also das mit der Findungsphase kann ich mehr oder weniger unterschreiben. Es gibt einige Vorlieben die sind Fakt. Der Rest sind mehr oder weniger Wünsche/Vorstellungen die jedoch noch auf ihre Realisierung warten. 

Danke für deine Einschätzung.

kediko
Geschrieben
Gibt es eigentlich auch Unterteilungen für Switcher?
  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 24 Minuten, schrieb kediko:

Gibt es eigentlich auch Unterteilungen für Switcher?

Uiii das is ne mega gute frage !!! 

Die ich dir überhaupt nicht beantworten kann 🙈...

Aber von denen wo ich kenne wo switchen weiss ich ..... Die sind in der rolle mit dem partner immer in der seben rolle und nicht von wegen "schatzi heut bin mal kein dom sondern dev" ....  Aber an sonsten hab ich null plan von switchern ... 

Ich glaub aber das switcher genauso zu handhaben sind wie alle andere also sad maso dom sub..... Usw ... Ganz ehrlich mit dem thema hab ich mich noch nicht auseinander gesetzt 

bearbeitet von jana679
Text vergessen
nonkonform59
Geschrieben

Ich schließe mich jana679 an ... hier habe ich weniger als Nichts an Erfahrungen und bin von daher gespannt auf weitere Antworten hier ... eine Sub von mir hatte zwar mal gewisse "Anwandlungen", doch waren das eher Übersprungsfantasien aus einem miesen Erlebniss mit einem (sorry) Arschloch-Dom und sie war kurzzeitig wild entschlossen, die an solchen Möchtegern-Dom's auszuleben, die ihr völlig unterlegen waren ... (... aber das ist eine wirklich ganz andere Geschichte) 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb nonkonform59:

Ich schließe mich jana679 an ... hier habe ich weniger als Nichts an Erfahrungen und bin von daher gespannt auf weitere Antworten hier ... eine Sub von mir hatte zwar mal gewisse "Anwandlungen", doch waren das eher Übersprungsfantasien aus einem miesen Erlebniss mit einem (sorry) Arschloch-Dom und sie war kurzzeitig wild entschlossen, die an solchen Möchtegern-Dom's auszuleben, die ihr völlig unterlegen waren ... (... aber das ist eine wirklich ganz andere Geschichte) 

Also ich weiss das ich dev bin ... Und auch nicht dom sein mag ... Aber das subs schnell manchen dom's überlegen sind ... Die erfahrung hab ich auch gemacht ... Deswegen sag ich auch das ich keine sub mehr bin .... Es gibt kaum ein dom der es packt mich zu dominieren oder mir das wasser zu reichen ...  Überlegt hab ich auch schon ob ich vllt switcherin bin aber anfreunden kann ich mich mit der vorstellung nicht ! 

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb kediko:

Gibt es eigentlich auch Unterteilungen für Switcher?

 

Möchte die frage gerne aufgreifen leider kann ich sie nicht in mein thraid mit rein nehmen da ich den nicht mehr aendern kann ! Hoffe das die frage nicht ueberlesen wird und ein paar switcher sich dazu äußern deswegen zitiere ich sie noch mal ! 

 

 

 

kediko
Geschrieben
Ich habe einen Kumpel, mit dem ich mich selbst und ihn ein wenig austeste und bei uns ist es so, dass wir ohne Plan immer wieder den dominanten/devoten Part tauschen, quasi auch von einem Moment zum anderen, sowohl was dominantes Verhalten angeht, als auch Handlungen. Ich persönlich kann mich von meiner Ausrichtung her nicht wirklich einordnen und mich haben auch schon viele dominante Männer angeschrieben, die mal die devote Seite ausprobieren wollten.
  • Gefällt mir 2
Edibe
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb jana679:

Ich berichtige 🙈👆Bd steht fuer bondage dominanz disziplin .. Also ein smler wo mit bondage nix am hut hat ist kein bdsmler ! ... Nix da ueber begriff! ! 😉 .........  Ganz lieb gegruesst jana

I

BD steht für Bondage und Disziplin und DS steht für Dominanz und Disziplin, was auch im SM nicht drin ist. Und doch ist BDSM ein Oberbegriff, was bedeutet, dass sich darunter das sammelt, was mit einer oder mehrer der Abkürzungen gemeint ist. Das kann reine Bondage sein, wir reines DS oder auch nur hauen oder reine Lust am Schmerz. Alles findet sich unter diesem einen Begriff wieder.

Zu deine Definition von Sklave: Das ist eben deine Definition, andere sehen das anders.

 

Die Definitionen sind grob und auch sehr weit gefasst und die meisten Leute suchen sich darunter ihre eigenen Begriffe die sie dann für sich selbst füllen.

 

Sad und Maso sind Abkürzungen, die nichts anderes bedeuten als Sadist und Masochist. Ein Sadist ist auch nicht gleich ein Psychopat. Er zieht eben Lust daraus Schmerzen zuzufügen, das geht sehr gut einvernehmlich, darum ist das auch nicht unbedingt ein Probleme. Es ist eine Neigung. Die Frage ist mal wieder, wie man damit umgeht.

 

Liebe Grüße

Edibe

  • Gefällt mir 2
nonkonform59
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb jana679:

Überlegt hab ich auch schon ob ich vllt switcherin bin aber anfreunden kann ich mich mit der vorstellung nicht

Hey, Jana! Du als (gedankliche) Switcherin - das hätte ich jetzt nicht von dir erwartet ;). Aber mal im Ernst: Wodurch speisen sich denn solche Gedankenanflüge? Doch aus dem klaren Gefühl, überlegen zu sein ... und das ist doch die genaue Umkehrung dessen, was Du bei einer Begegnung mit einem Dom wünschst. Und wenn der sich dann als pseudo-Dom herausstellt, Deine Wünsche/Erwartungen so krass enttäuscht werden, liegt es nah dem Gegenüber deutlich zu zeigen was es bedeutet, überlegen zu sein. Doch ist es wie du es beschreibst - ein Anflug und nicht Dein wirklicher Wunsch. 

lg  T.
   

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb nonkonform59:

 pseudo-Dom 
   

Als pseudo dom wuerde ich diese nicht unbedingt nennen ... 

Nach meiner ehe (mit bdsm) wusst ich eigentlich null nach was fuer ne art dom ich suchen wollt.... 

Bin ich mal an ein gentledom geraten das passte null ... Der war viel zu lieb ... Und ich einfach zu frech 😂

Dann gabs da noch son kumpeldom das passte auch null ... War zwar immer lustig ...aber eben nicht so was ich wollt ... 

Ich war diesen männern haushoch ueberlegen ... Aber trotzdem wuerd ich nicht behaupten das es speudo doms waren ... Sondern einfach nicht passend 

Irgendwann kam ich auf den trichter sad ....  

Aber klar is mann muss dominanter sein als ich sonst passt das nicht .... 😉


×