Was ist Selbstbefriedigung?

Selbstbefriedigung auch als Masturbation bekannt ist die Stimulierung der eigenen Geschlechtsorgane mit dem Ziel einer erfüllenden Befriedigung durch einen Orgasmus. Während Frauen dabei meist zu diversen Hilfsmitteln wie Dildos und Vibratoren greifen, sind bei den Männern eher Pornofilme und diverse Zeitschriften beliebt um sich schnell eine Lustbefriedigung zu verschaffen.

Laut Statistik befriedigen sich 94 Prozent der Männer und 60 bis 80 Prozent der Frauen täglich, wobei das durchschnittliche Einstiegsalter bei 12 Jahren liegt. Obwohl es unzählige Ammenmärchen über die negativen Folgen der Masturbation gibt, lässt sich vom gesundheitlichen Aspekt nichts dagegen einwenden. Regelmäßige Selbstbefriedigung beim Mann verringert nachweislich sogar Prostatakrebs.

Dank der ausgeschütteten Glückshormone wird der Körper bei Mann und Frau generell positiv beeinflusst. Aber auch beim Geschlechtsverkehr an sich wird die Selbstbefriedigung sehr oft als nettes Zwischenspiel eingesetzt, wobei man zum einen seinen Partner damit mehr Lust durch den Anblick verschafft, aber auch sich selber mehr Stimulation verschafft und somit den eigenen Orgasmus fördert.

Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an:
Blümchensex, Fingern, Pornos, Sexspielzeug

Mitglieder, die nach Selbstbefriedigung suchen

Wer ist online