Jump to content

Wünsche mir dominiert zu werden


maleAnalPALover

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hi, ich seh das wie fedmod. Du schreibst du dachtest dass sie das auch mag. Redet ihr denn "offen" über eure fantasien (das ist ja immer leichter gesagt als getan)? Gerade auch da drüber unter welchen Voraussetzungen der Partner dieses oder jenes mitmacht? Vielleicht braucht deine partnerin ein safeword um sicher sein zu können wann sie zu weit geht? Ich drücke euch die daumen das ihr da einen gangbaren weg für euch zwei findet. Wäre gelacht wenn nicht und deswegen fremdgehen - ganz dumme idee. 

bearbeitet von otschi6
Geschrieben
da hilft wohl nur ein klärendes gespräch mit einer eventuellen lösung für beide seiten oder du findest dich damit ab
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb maleAnalPALover:

wenn ich sie lecken muss,

Hmm, muss? Vielleicht denkt sie auch du tust das gerne? 

Mein Herr würds nie tun, aber das ist was anderes... Ich mags auch, wenn er mich zwingt, aber das ist ja schon viel! 

vor 8 Stunden, schrieb maleAnalPALover:

Ich sage ihr auch immer dabei das ich möchte das sie mich öfters dazu zwingt

Was antwortet sie denn darauf? Hat sie es ein wenig mitgemacht? Das ist auch nicht jedermanns Sache jemanden zur Sexualität zu zwingen... 

Was das Passive betrifft: da ist sie vielleicht einfach so. Ich bin durchaus mal aktiv, dezent (da Sub) versteht sich... oder sage auch, bzw. frage wenn ich auf etwas Lust habe. 

Ja, zu sagen auf was man Lust hat ist normale Sexualität. Ich muss aufpassen, da mein Herr das schnell als zu "fordernd" betrachtet. Es kommt vielleicht auch auf das WIE drauf an... 

vor 8 Stunden, schrieb maleAnalPALover:

Dachte ich zumindest.

Warum denkst du das? Woran machst du ihre dominante Ader aus? 

Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Woodsound:

Wenn du lernst dich selbst zu zwingen wirst du dominiert.

@Woodsound das ist natürlich mangelhaft und bei mir würds nicht funktionieren... 

Da muss man sich gedanklich ja permanent zwingen sich was vorzugaukeln... 

"Ich MUSS das jetzt so tun..."

Real ist es aber nicht so... 

Es hat keinerlei Konsequenzen, wenn du den Plug dann nur 18 Stunden trägst... 

Also son Selbstgedöns? Weiß nicht... 

 

Geschrieben
Nur zum Verständnis, sie verweigert Dir Sex nicht aber weil Du als Mann in deiner Rolle bleiben sollst und die Initiative von Dir aus gehen muss, überlegst Du sie zu betrügen? Fantasie sind halt nicht automatisch die Realität !
Geschrieben

Zumal ihr seit Jahren verheiratet seid und immer alles gut war... 

Und jetzt willst du offenbar immer mehr was anderes... 

Das ist auch nicht so ganz einfach...

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb maleAnalPALover:

Es passiert jedoch nicht wirklich etwas in die Richtung. Ich hoffe immer drauf das sie endlich Mal von sich aus sagt ich will jetzt Sex, oder mich direkt dazu auffordert sie zu lecken.

Sie steht drauf das ich sie lecke aber es muss irgendwie alles immer von mir aus kommen bzw. zumindest zum größten Teil.

Mir fehlt es so sehr das meine Partnerin mich einfach öfters nimmt ohne das vorher von mir etwas ausgeht.

Ich möchte sie auch nicht betrügen wegen sowas aber es ist so frustrierend.

Wichtig ist, du kannst deine Frau nicht in eine Richtung entwickeln, die Ihrer eigenen Natur widerspricht. 

"Du hoffst....." , "Mir fehlt es so sehr...." , "muss irgendwie alles immer von mir aus kommen...."

Es klingt für mich danach als fühltest du schon einen entsprechenden Leidensdruck und wünscht für Dich, dass sich an eurer Sexualität etwas ändert. Das geschieht aber nicht, weil sie errät was du brauchst und ein anderer Mensch wird. Ihr kommt nur weiter, wenn ihr offen über eure Bedürfnisse kommuniziert. Mach ihr bewusst, was dir derartige Fantasien/ Erfahrungen bedeuten, wie du dich beim Gedanken daran oder bei bisher mit ihr Erlebtem fühlst/gefühlt hast. Setze sie keinesfalls unter Druck nach dem Motto "Ich brauche das von Dir....", schildere deine Ich-Perspektive, öffne Dich ihr in dem du ihr einen Einblick in deine Gedanken und Gefühle hinsichtlich eurer Sexualität gibst. Wenn ihr das zuvor nie so konkret thematisiert habt wird sie das erst einmal sehr beschäftigen. Erwarte nicht, dass sie direkt ihre Position vor dir ausbreitet, gib ihr Zeit, dass wirken zu lassen. So eine Annährung an die Motivation/Bedürfnisse des Partners darf gerne Tage/Wochen dauern. Keine (gute) Lösung wird direkt im ersten Gespräch gefunden. Dafür geht es um viel zu viel. Gib ihr Raum und Zeit ihren Standpunkt dazu finden und äußern zu können. Erst dann habt ihr die Möglichkeit einen möglichen Weg für euch zu entwickeln. Der muss keinesfalls lauten, dass sie lustlos Dominanz imitiert oder ihr euch trennt. Ebenso wenig muss/ sollte es deinerseits zu heimlichen Kontakten, abseits der Ehe kommen. Das mag dich kurzzeitig befriedigen wäre jedoch ein Verrat an ihr und eurer Ehe.

Ich habe schon mehrfach davon gelesen, dass Menschen eine erfüllte Vanilla-Beziehung führen und für ihre BDSM-Neigung einen anderen Menschen in ihrem Leben haben. Sowas kann ein Weg sein, muss es aber natürlich nicht. Wichtig ist immer, was für euch beide annehmbar ist. Das erfordert viel und ganz offene Kommunikation, die wahrlich unangenehm sein kann, weil natürlich immer auch Sorgen/Ängste mitschwingen. Aber nur so kannst du ihr deine zwiespältigen Gefühle offen legen und diese (manchmal unbequeme) Ehrlichkeit hat aus meiner Sicht eine Liebe/ eine Ehe in jedem Fall verdient.

Geschrieben

ich glaub nich, dass ihr jemals wirklich offen darüber geredet habt! was wer empfindet, sich wünscht..braucht!

 

solltet ihr mal nachholen..!

 

und wenns dann wirklich drauf hinausläuft, dass du wen dominanten brauchst, sie das aber nunmal nich iss-

dann bleiben nich viele optionen..aber iss allemal besser, als das 'rumgetänzel'

Geschrieben
Schreib ihr in einem Brief über deine Fantasien. Das wird sie anregen.
Und geschriebene Worte brennen sich eher ein als gesprochene.
Falls ihr schon mal direkt und offen darüber gesprochen habt.
Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb Lehrte06:

Schreib ihr in einem Brief über deine Fantasien. Das wird sie anregen.

so es ihre neigung iss....

Geschrieben

Ich kann das Gefühl und den Wunsch gut nachvollziehen. In einigen Kommentaren ist die Frage nach dem "muss" aufgeworfen worden. Es macht Dir Spaß, sie zu lecken, aber du möchtest eigentlich, dass sie dich auffordert oder gar zwingt, weil es Dir noch mehr Spaß machen würde, wenn Du es "unfreiwillig" tun würdest. Genauso geht es mir mit den Fingernägeln meiner Frau. Ich finde sie großartig und geil, ich möchte sie berühren und lecken, aber noch besser ist es, wenn sie mich dazu zwingt. Innerhalb des Spiels tue ich so, als würde es mir gar nicht gefallen, als würde ich das nur widerwillig tun, aber sie drängt immer weiter, droht mit Züchtigung etc. Ich weiß, das klingt total paradox, aber es ist genau diese Dynamik, die mich so richtig anmacht, auch wenn wir beide wissen, dass es nur ein Spiel ist.

Geschrieben
Am 9.10.2023 at 22:13, schrieb Woodsound:

Ich denke das dich deine Partnerin einfach liebt. Und wenn man jemanden liebt zwingt man ihn einfach nicht. Du hast etwas sehr gutes wovon viele hier sich wünschen es zu finden. Versuche einfach mal was.... Jeder Mensch hat 2 Seiten in sich. Die eine gut die andere schlecht. Wandel das denken etwas nicht zu haben in etwa positives um. Das kannst du indem du deinen Wunsch dominiert zu werden auf deinen inneren Schweinehund loslässt. Wenn du lernst dich selbst zu zwingen wirst du dominiert. Nein ich werde jetzt nicht auf dem Sofa sitzen... Ich werde für meine Partnerin den Abwasch erledigen. Nein ich werde heute nicht kommen dafür meine Partnerin mehrfach, wenn sie das möchte. Den Plug werde ich 24 Stunden tragen... Versuche es einfach mal. Ich kann nicht versprechen ob das zu deinem Wesen passt aber einen Versuch ist es wert. Alles gute.

Ist ein guter Ansatzt und funktioniert auch eine gewisse Zeitlang.

Bis Man/n  dann eben doch für Sich erkennt "Man/n spielt sich nur Selbst was vor und bedrückt sich nur Selbst. " Dann kommt richtig Frust auf  und ist noch unzufriedener als vor diesem Schauspiel  in der Fantasie.  

 

So meine Erfahrungen.  

  • 4 Wochen später...
Geschrieben
Am 9.10.2023 at 21:36, schrieb maleAnalPALover:

Hallo Leute,

ich bin seit Jahren verheiratet und der Sex ist wirklich gut. Wir hatten auch schon oft Anal Sex sowohl passiv als auch aktiv. Ich merke jedoch in den letzten Jahren immer mehr das ich es liebe dominiert zu werden. Dabei geht es um ganz verschiedene Dinge. Ich liebe es wenn ich sie lecken muss, sowohl Vaginal als auch Anal. Ich sage ihr auch immer dabei das ich möchte das sie mich öfters dazu zwingt und es macht sie dabei auch ein wenig an. Dachte ich zumindest.

Es passiert jedoch nicht wirklich etwas in die Richtung. Ich hoffe immer drauf das sie endlich Mal von sich aus sagt ich will jetzt Sex, oder mich direkt dazu auffordert sie zu lecken.

Sie steht drauf das ich sie lecke aber es muss irgendwie alles immer von mir aus kommen bzw. zumindest zum größten Teil.

Mir fehlt es so sehr das meine Partnerin mich einfach öfters nimmt ohne das vorher von mir etwas ausgeht.

Ich möchte sie auch nicht betrügen wegen sowas aber es ist so frustrierend.

Ich wünsch mir auch mal so richtig von ner Lady benutzt zu werden. Hab das bisher nur teilweise erlebt, zb Facesitting und dabei zum lecken gefordert. War schon geil aber will gerne etwas weiter gehen...

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Boy85:

Ich wünsch mir auch mal so richtig von ner Lady benutzt zu werden. Hab das bisher nur teilweise erlebt, zb Facesitting und dabei zum lecken gefordert. War schon geil aber will gerne etwas weiter gehen...

Noch derber erniedrigt zu werden mit Worten zb. Vielleicht auch zu ner Munddusche mit ihrem Sekt genötigt zu werden.

Geschrieben
Am 10.10.2023 at 06:30, schrieb Bratty_Lo:

Hmm, muss? Vielleicht denkt sie auch du tust das gerne? 

Mein Herr würds nie tun, aber das ist was anderes... Ich mags auch, wenn er mich zwingt, aber das ist ja schon viel! 

Was antwortet sie denn darauf? Hat sie es ein wenig mitgemacht? Das ist auch nicht jedermanns Sache jemanden zur Sexualität zu zwingen... 

Was das Passive betrifft: da ist sie vielleicht einfach so. Ich bin durchaus mal aktiv, dezent (da Sub) versteht sich... oder sage auch, bzw. frage wenn ich auf etwas Lust habe. 

Ja, zu sagen auf was man Lust hat ist normale Sexualität. Ich muss aufpassen, da mein Herr das schnell als zu "fordernd" betrachtet. Es kommt vielleicht auch auf das WIE drauf an... 

Warum denkst du das? Woran machst du ihre dominante Ader aus? 

Gerne Lecken....  Für mich auf jeden Fall.  Nur???  Es ist eben noch besser/schöner/geiler wenn Mann dazu gezwungen wird.    Es fängt schon dabei an, das Frau von Sich aus den Anfang mach. Und somit der Mann weiß,  das es der Frau recht ist.  Das Sie körperlich bereit ist und Ihn will. 

Ja Ladys. Auch in uns Männern steckt der Wunsch begehrt zu werden.  

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Vapesklave:

Ja Ladys. Auch in uns Männern steckt der Wunsch begehrt zu werden.  

vape, mei hase-

begehren hat doch aber nix mit neigung zu tun!! und wenn eine nich devot iss, wenn eine nich fem iss..dann isse das halt nich!

×
×
  • Neu erstellen...