Jump to content

Spontane Kinky-Dates ? Oder macht Man(n) sich oft zuviel Hoffnung


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Hallo in das Forum,

ich denke ich bin nicht der erste der hier die Frage stellt aber ich erhoffe mir daraus etwas direktes Feedback zum Thema:"Gibt es hier wirklich so etwas wie spontane Kinky-Dates"?

Oder ist es wie so oft im Leben so, dass das Leben und das Erleben ziemlich weit auseinander driften.

Bzw. anders gefragt...
Sollte Man(n) einfach seine Ansprüche herunterschrauben oder seine Erwartungen niedriger ansetzen?

Und was ist, wenn man dann in der Masse untergeht?

Für Feedback, Tipps und Co. bin ich gerne zu haben.

LG und einen schönen Abend
Skyhigh-Erl
Geschrieben
Vor 2 Minuten , schrieb Lady-Evangeline:
Jemand spontan direkt zu mir für ein kinky Date einzuladen, finde ich kritisch. Kink braucht gute Chemie und Vertrauen, das ergibt sich manchmal einfach nicht in fünf Minuten. Daher muss ich die Männerwelt bisschen vor den Kopf stoßen. Da sind eure Erwartungen zu hoch. 🙈

Danke für den Hinweis. Und, ja es ist verständlich das da ein gewisses Vertrauen vorhanden sein muss.

Geschrieben
Vor 8 Minuten , schrieb Lady-Evangeline:
Jemand spontan direkt zu mir für ein kinky Date einzuladen, finde ich kritisch. Kink braucht gute Chemie und Vertrauen, das ergibt sich manchmal einfach nicht in fünf Minuten. Daher muss ich die Männerwelt bisschen vor den Kopf stoßen. Da sind eure Erwartungen zu hoch. 🙈

Ich stimmte da auch nur zu 😅Ich würde mindestens ein kleines Treffen zum Kaffe machen. Das muss auch gar nicht so lange sein. Damit man sich mal gesehn und gehört hat und dann nochmal eins in dem man ausführlich alles bespricht. Gerade als Sub möchte man sichergehen, dass die Person gegenüber auch vernünftig ist

Geschrieben
Zudem : Ansprüche niedriger ansetzten ,
Nein , solle Dom so wie Sub niemals machen bin ( alles meine persönliche Meinung )
Geschrieben
Vor 3 Minuten , schrieb DustInSpace:

Ich stimmte da auch nur zu 😅Ich würde mindestens ein kleines Treffen zum Kaffe machen. Das muss auch gar nicht so lange sein. Damit man sich mal gesehn und gehört hat und dann nochmal eins in dem man ausführlich alles bespricht. Gerade als Sub möchte man sichergehen, dass die Person gegenüber auch vernünftig ist

Auch hierzu kann ich nur zustimmen. Leider sehe ich hier oft den Gegenpart, der bzw. die nicht den Mut aufbringt ein erstes unverbindliches Date / treffen zuzulassen.

Geschrieben
Vor 3 Minuten , schrieb bearded_beast_66:

Keine mir aufbringen für ein erstes unverbindliches Date / Treffen , da hab ich die Erfahrung gemacht , das viele nur mal schauen wollen sich mit dem Thema gar nicht wirklich auseinandergesetzt haben , noch ein Grund warum ich kein Freund von spontanen kink Dates bin !
Ob sich jemand wirklich mit BDSM / Seinen Kinks auseinander gesetzt hat findet man erst nach und nach heraus ! Erzählen können Menschen immer viel

Dem ist so, das viele Menschen viel erzählen. Allerdings gibt es ja nach wie vor das Bauchgefühl. Und ob jemand Authentisch ist stell sich zumeist sehr schnell heraus.

Geschrieben
vor 35 Minuten, schrieb Ropamin:

Zumindest lese ich gelegentlich Date Anzeigen auf der Startseite, bei denen es genau darum geht. Ich kann aber nicht sagen, ob sich aus sowas auch tatsächlich etwas ergibt... 🤷🏻‍♂️

Meine persönliche Meinung ist, dass ein erstes Date erstmal dazu dient, herauszufinden wie das Gegenüber tickt und ob ein Mensch so ist, wie man es sich beim Schreiben vorgestellt hat. Wie schnell sich etwas ergeben kann hängt eben davon ab, wie schnell man merkt, dass man auf einer Welle liegt und dafür müssen sich beide öffnen können. Unbedeutender Sex ist da schon leichter zu bekommen aber wenn man wirklich tiefer gehen möchte, muss man eben auch sein Inneres voreinander entblößen können und nicht nur den Körper... 

Ich bin aber auch demi-und sapiosexuell - daher mag das bei Anderen auch anders aussehen. 

Was ich aber stark vermute ist, dass gerade Frauen hier ein weniger gutes Bild von Männern im Allgemeinen bekommen, weil so manch ein Kerl sich nicht unbedingt angemessen benehmen kann, um es mal freundlich auszudrücken... 

Sehr schön geschrieben wobei diese Dateanzeige meist von sehr jungen, devoten Männern geschrieben und dann oft noch den sehr bedenklichen Zusatz "ich habe keine Tabus " o.ä. beinhalten. Ich glaube manch einer ist sich nicht darüber im Klaren was das bedeutet wenn es der Falsche ließt. 

Das schlechte Benehmen mancher Männer (und Frauen, wie ich hörte) sehe ich eher als Vorteil. Das macht es leichter zu beurteilen von wem man direkt die Finger lassen sollte. Sie disqualifizieren sich praktisch von selbst. 

Geschrieben
Es gibt hier wie auf allen solchen Plattformen Menschen,die ich profilieren .Daneben findet man die jenigen die ernsthaft real Kontakt wollen schwer.Dazu kommt dann noch,was bei ,,normalen,,auch schon nicht einfach ist: die Chemie muss stimmen.Viele Männer schreiben wohl unhöflich,fordernt Frauen an.Das führt dazu,das Frauen erst gar nicht auf Anschreiben reagieren.Andersherum ist es bei mir so: wenn eine Frau sich all zu sexy präsentiert,schreibe ich sie erst gar nicht an.Auch Mädels mit bearbeiteten Bildern,oder Herzchen und so einem Gedöns im Bild ignoriere ich.
Wer ernsthaft sucht,findet einen Kontakt.
Jeder muss seine ganz eigenen Mechanismen finden,um das was er will zu finden.
Einfach nicht aufgeben.
Geschrieben
Da muss ich mich echt anschließen von der Meinung von Ropamin
Geschrieben
Ich persönlich halte von spontan nichts weil man möchte ja erstmal ein Gefühl für sein Gegenüber bekommen .... vielleicht auch erstmal ein Kaffee um sich zu "beschnuppern" .....für mich persönlich sollte halt auch das Gesamtpaket passen und Zeit haben ....was sich manchmal durch den tgl Alltag mit arbeit und evtl noch Kinder eben garnicht möglich ist .....die wenigen Männer haben da Geduld und ein wirkliches Interesse was mich persönlich wieder das Interesse verlieren lässt weil wenn da schon keine Geduld ist wie soll es dann erst bei einem Treffen sein
Geschrieben
Vielen Dank für die vielen Kommentare und auch die verschiedenen Sichtweisen.
Natürlich finde ich auch, dass es angebracht ist, erstmal einen Kaffee, Tee oder eine Kiwi-Litschi-Schorle trinken zu gehen und sich kennenzulernen, auszutauschen und ein Bild vom Gegenüberzu erlangen. Ich habe allerdings immer wieder das Gefühl einer Gratwanderung hier aufgrund der Kinky-Dates" Interessen in den Profilen auf der einen Seite und der Herausforderung einfach erst mal Persönlich in Kontakt zu treten.

Geschrieben
Ich suche seit 30 Jahren jemanden. Ich war schon auf vielen Plattformen. Es hat nie geklappt. Warum sollte es hier anders sein? Warum ich trotzdem meine Angel auswerfe und hier suche? Weil ich nicht jammern darf, wenn ich es nicht versuche. Egal ob spontan was erleben, oder was fürs Leben, einfach versuchen und immer nach vorne marschieren.
Geschrieben
Wenn sich jemand auf meine Suche meldet, dann versuche ich erstmal herauszufinden wer dieser Mensch denn überhaupt ist … was hat er für Interessen, was wünscht er sich zu finden usw. … das geht ganz gut schriftlich, wenn der andere auch ehrlich ist und nicht nur das erzählt, was er glaubt, dass ich hören möchte … ein paar gezielte Fragen und ich weiß, ob er zu meiner Suche passt … ob er dann auch von seinem Auftreten und der Ausstrahlung zu mir passt, dass kann ich allerdings erst beim persönlichen Treffen feststellen … und ja, oft ist es Zeitverschwendung … aber ohne diese Treffen, die für mich nur in öffentlichem Raum stattfinden, würde ich auch die Nadel im Heuhaufen nicht entdecken …
Geschrieben
Ich habe das tatsächlich immer unterschiedlich gehandhabt wenn ich mich umgeschaut habe. Mit manchen Menschen hat man lange geschrieben und dann beim Treffen festgestellt die Chemie stimmt nicht. Bei Männern, die mir ein gutes Gefühl im Kennenlernen verschafften, konnte es auch schon sein dass ich mich mit diesen auf Anhieb zu einer Session verabredet habe. Für meinen damaligen Dom bin ich 8 Stunden für das erste Treffen unterwegs gewesen und wir waren gleich mehrere Tage zusammen und die Bindung hielt ein Jahr, es scheiterte unteranderem an der Entfernung.


Ich habe da für mich keinen Paradeweg, ich entscheide spontan im Kontakt. Meinen Herrn, i call him Daddy 😁, habe ich blind getroffen. Ich wusste nicht wie er aussieht, aber er wusste wie ich aussehe. War eine tolle und wahrscheinlich einmalige Erfahrung, da bisher niemand im erst Kontakt so eine Vertrauensbasis zu mir herstellen konnte. Ich glaube diese Kennenlernphase von 20 Blind Dates hat uns sehr zusammen geschweißt.
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Lady-Evangeline:

Jemand spontan direkt zu mir für ein kinky Date einzuladen, finde ich kritisch. Kink braucht gute Chemie und Vertrauen, das ergibt sich manchmal einfach nicht in fünf Minuten. Daher muss ich die Männerwelt bisschen vor den Kopf stoßen. Da sind eure Erwartungen zu hoch. 🙈

das stimmt allerdings - aber oftmals ist es doch so, dass auf Grund der offen gezeigten Vorlieben, gar nicht erstmal ein Gespräch stattfindet sondern sofort abgelehnt wird.
Da ist ja noch nicht mal der Wille da überhaupt den Menschen dahinter kennenzulernen, v. a. wenn die Fantasien/Fetische total harmlos sind.

Von daher muss man ja eig. hoffen, dass irgendwann was Spontanes kommt, auch wenn es unwahrscheinlich ist =/

Geschrieben
Als Mann ist es schwierig. Leider musst du ziemlich aktiv sein, wenn du schnell was finden willst. Und nicht son Scheiß machen, wie direkt Pimmelbilder schicken 😂. Es ist aber durchaus möglich Bekanntschaften zu machen. Nach meiner Erfahrung ist erstmal kennenlernen meist Voraussetzung. LG Sally
×
×
  • Neu erstellen...