Jump to content

Tips für den Umgang mit Sklavin


Su****

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Moin, Moin!
Würde ich auch gerne erleben, dass meine Freundschaft + zu mir kommt und als Sklavin leben möchte. Ich bin gerne bereit dir da mit Rat etwas zur Seite zu stehen. Kannst gerne alles fragen, was du wissen möchtest.Liebe Grüße
Geschrieben

Und natürlich müssen das beide wollen, sonst bringt das nichts!

Geschrieben
Hey, setz dich doch mit ihr zusammen und besprich mit ihr, was sie sich darunter vorstellt.
Was sie gern tun würde, was du mit ihr machen darfst/sollst und vor allem, was sie nicht möchte.
Es gibt zwar sowas wie eine Definition für den Begriff "Sklave", aber Frage ist: kennt/nutzt sie den oder sieht sie sich eigentlich eher als devot/sub?
Möchte sie, dass du ihren Alltag kontrollierst, möchte sie "Sessions" oder möchte sie Sex with extra steps?
Rede mit ihr.
Dann komm zurück und wir reden darüber.
LG, Sue
Geschrieben (bearbeitet)

Mhmm, dein Profil gibt da ja jetzt echt nicht viel her. Aber gut, ohne Erfahrung jetzt um anderer Leute Erfahrungen bitten oder gar Anleitungen mit denen erzeugen, wie du mit dieser Frau umgehen solltest, finde ich ziemlich "daneben"! Grundsätzlich ist es gut dass du dich informieren möchtest und Interesse daran zeigst, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. 

Berücksichtige allerdings vorab folgendes:
Wenn dir jemand anderes seinen Weg "diktiert", dem du dann ggf. schauspielerisch folgst, bist das wohl kaum "du", der die wahre Natur seines Sein mit dem Menschen auslebt. Es birgt unter Anderem das Risiko, dass sich jemand daran, nennen wir es aufgeilt, übertriebene Vorstellungen seinerseits an dich weiter zu geben. (...bestenfalls noch irrsinnige Sachen, die selbst von der Person nie erlebt worden sind! Schätze du merkst wohin die Reise geht...) 

Finde heraus was dich im BDSM Universum selbst ansprechen könnte und (inter)agiere daraufhin mit dem Menschen vor dir. Was sie reizvoll fände, integriert ihr. Wovor sie Bedenken hat oder - wenn es wahlweise sehr essenzielle, wichtige Dinge zu lernen gibt (Stichwort Bondage) - andere Barrieren erscheinen, die etwas für Hemmungen oder Fragen ob das in Ordnung, sicher oder richtig sein könnte/würde sorgen, lieber erst mal auf die etwas längere Bank schieben und vorsichtig mit beschäftigen. Grundlegend eher in der Theorie oder wahlweise mit echten Menschen, auf Stammtischen oder in Kursen in der näheren Umgebung. 

Bedenke immer folgendes: Es gibt keine BDSM Bibel und es gibt auch kein "einzig wahres Haltungsprinzip von Sklaven/Slavinnen"! Das Gefälle und Miteinander ergibt sich durch eure Interessen, Vorlieben, Wünsche, Vorstellungen ect. pp. 
Um es mal extremer auszudrücken:

Wenn Sie Lust auf Vorführung vor anderen Menschen hätte oder gerne unter deiner Aufsicht "in aller Sicherheit" von anderen benutzt werden wollte oder anderen unter deinen Vorgaben dienen, dann bedeutet das kaum dass man "da" einsteigen sollte. Eher kann man herauskristalisieren warum dieser Wunsch existent sein könnte und versuchen auf das was dabei zum Vorschein kommt zu reagieren. 
Ebenso könnte es natürlich sein dass du sehr Gefallen am Lenken dieses Menschen findest und auch da selbst etwas über das Ziel hinausschießen könntest. Hab stets im Auge ob und inwieweit sich dein Gegenüber wohl fühlen könnte und wenn ganz klar ist dass es da selten Schwierigkeiten gibt, sondern eher Euphorie und Aufregung entsteht, verschiebst du langsam Grenzen.
Ob ein Verlauf oder Miteinander gut oder schlecht, schwierig oder leicht, euphorisch oder eher in Richtung Unsicherheit geht ist immerzu irrelavent für den Umstand, dass gerade an einem Beginn viel miteinander gesprochen werden sollte. Sicher wäre es Anfangs begleitend während Dinge passieren oder erlebt werden gut das aktiv in der Situation hin und wieder zu tun, nebst der Nuancen des Verhaltens des Gegenübers zu beobachten. Später wird es sicher ausreichen dass eher im Nachgang oder Vorfeld zu tun, je nach dem was man eben gedenkt zu tun. 

Ich glaube generell werden dir hier 90% der Leute sagen dass die Kommunikation eh das A&O ist. Topping from the bottom - also dass sie eher thematisiert was alles in iher Vorstellung (Welt) präsent sein könnte, womit du dich also auch eher beschäftigen könntest und woraus du wählen könntest was interessanter für dich ist, halte ich sogar für durchweg sinnvoll. Sobald dein Eigeninteresse für Bereiche da ist, kann sich das ja auch ändern. Aber so weißt du zumindest, dass das was du dann daraus für sie machst, eben auch für sie eher besonders empfunden werden würde. 
Letztendlich erzeugst du daraus nur das Skript fürs "Spiel". Und es spricht wenig dagegen das bewusst so zu betrachten. Man(n und auch Frau) wäre eh eher besser beraten, wenn man generell in Verbindungen viel täte, was eben dem Menschen vor einem Freude bereitet. 

Wie dem auch sei, viel Erfolg und hoffentlich nur angenehme und positive Erfahrungen für Dich/Euch!
 

bearbeitet von Handlungsbedarf
Geschrieben

Wenn es vorsichtig und unauffällig möglich ist, halte sie zunächst einmal von Foren wie diesem fern. 

Die geballte Ladung an Fachwissen, auf die sie treffen würde, kann Dich nur schwach aussehen lassen. 

Statt dessen würde ich zunächst einmal abklopfen, wie sie zu diesem Wunsch gekommen ist. Hat sie schon Erfahrung damit aus früheren Beziehungen? Ist der Wunsch aufgrund von Prägungen aus ihrer Kindheit entstanden? Oder hat sie Bücher gelesen oder Filme angeschaut, in denen BDSM vorkam?

Und dann, zunächst von außen unbehelligt und unberaten gemeinsam etwas entwickeln, das beiden Freude bereitet. 

Und dann, wenn Du fest im Sattel sitzt, könnt ihr Euch hier und anderswo gemeinsam Anregungen holen. Und Stammtische und Veranstaltungen besuchen. 

Geschrieben (bearbeitet)

Nee, ich schreib lieber doch nichts dazu. 

 

@SubmissiveBeLike vor allem redet miteinander. Findet heraus, was euch jeweils kickt, was ihr ausprobieren wollt und was euch Spaß macht. Informiert euch dazu unabhängig voneinander und tastet euch langsam heran. Es ist wichtig, dass beide informiert sind, nur dann ist echter consent möglich. Alles andere wäre Manipulation.

 

bearbeitet von Teaspoon
Geschrieben

bin ich wieder die böse, wenn ich sag, dass das nich zusammenpasst?! wahrscheinlich

 

aber isso...ne freundschaft+ iss keine slave! zumal selbst keine erfahrung'?! autscinformiere dich..ihr euch...whatever...aber...mei

 

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Handlungsbedarf:

Wo steht bitte geschrieben, das Sub/Slave/Devot oder whatever else nur in einer "Beziehung/Partnerschaft/Ehe" geht? Elitäre Vorstellungen kann man in Verbindungen von Menschen zueinander getrost vergessen. Jede Verbindung ist so einzigartig, wie die Menschen die sich in den Verbindungen befinden... open mindet ist anders... 

spiel iss spiel...sub slave eben nich!  und hör doch uff mit dem 'jeder jann es nennen, wie er es will'- nein, kann er es nich!
im privaten mag das gehn..aber nich innem forum zwecks austausch

Geschrieben (bearbeitet)

Geht jetzt mega offtopic, aber bloß weil es für dich (...oder andere unpassend sein mag), bedeutet das noch lange nicht dass es da eine Gesetzgebung gibt. Das wäre nämlich wie der 80 Jahre alte Mann, der sagt Ehe iss eben so, Liebe und das verliebt sein gibt es nur wenn man jung ist.. Die Wahrheit ist aber eine gänzlich andere. Geht ihr doch bitte in eurer BDSM Bibel lesen (...die es NICHT gibt!)
By the way, Menschen wie De Sade hatten auch zig Sklaven/innen, die weder Partner waren, noch in engerer Beziehung dazu standen... Waren teilweise Obdachlose, die man "benutzt hat", für frevelhafte Zwecke. Und klar, der hat mit denen gespielt, sehr gern sogar, wie es geschichtlich den Anschein macht...😏 🤣

bearbeitet von Handlungsbedarf
Geschrieben

@Handlungsbedarf-
du meinst mich grad?!

red ich von de sade oder iwelcehn 50er jahre-dingen??? nein!

 

informiere dich, mein freund!  die zeiten wurden anders

Geschrieben (bearbeitet)

Was soll ich mich über etwas informieren. Du verstehst die Metaphorik wohl eher schlecht. Und dass du Sade mit 50ger Jahren in Verbindung bringst, zeigt auch ganz deutlich dass dich keinen Deut interessiert wie es zu BDSM überhaupt gekommen ist. Du hast da einfach deine Scheuklappen auf... Da lohnt nicht mal ein weiteres Wort. Wundert mich dass man sich auf Kink Seiten herumtreibt, wenn man in der (tschuldigung) sz wohl besser aufgehoben wäre. Bei all den anderen Menschen die von Toleranz und Akzeptanz sprechen, scheinbar aber nicht wissen was "Menschen und deren Ansichten oder Leben respektieren" heißt.
Ignoranz und Engstirnigkeit gibts genug in der Kirche! Die entwickelt sich auch nie wirklich weiter, nur zurück... (...nichts gegen Religionen, sie haben ihren Zweck!)

bearbeitet von Handlungsbedarf
Geschrieben

das 'oder' hast aber schon gelesen, ne? ^^  sind ja nur n paar jährchen, lach
interpretiere nich iwelchem müll...danke!

und- wie es dazu kam? es war schon immer da! das hat niemand erfunden! evt nur wer benannt

 

also doch ja, du solltest dich informiern!

Geschrieben
Schau dich mal bitte an... Begreifst du eigentlich was du im Forum regelmäßig mit deinem Verhalten treibst? Such doch bitte mal jemanden auf der dir da hilft, anstelle dich in der BDSM Welt auf eine Weise zu verlieren, die an kirchliche Hexenverbrennungen erinnert. Entwickel dich mal weiter bitte...
Und da es jetzt "klick" gemacht hat mit der "Benennung", sollte auch auffallen dass irgendwer mal kam und "deine Doktrine" ausgearbeitet hat, der du jetzt so blind folgst wie ein Anhänger irgendeiner Sekte.

Wir sind hier bei Fetisch! Propaganda gibts in der SZ (...wenns die noch gibt)
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Handlungsbedarf:

Schau dich mal bitte an... Begreifst du eigentlich was du im Forum regelmäßig mit deinem Verhalten treibst? Such doch bitte mal jemanden auf der dir da hilft, anstelle dich in der BDSM Welt auf eine Weise zu verlieren, die an kirchliche Hexenverbrennungen erinnert. Entwickel dich mal weiter bitte...
Und da es jetzt "klick" gemacht hat mit der "Benennung", sollte auch auffallen dass irgendwer mal kam und "deine Doktrine" ausgearbeitet hat, der du jetzt so blind folgst wie ein Anhänger irgendeiner Sekte.

Wir sind hier bei Fetisch! Propaganda gibts in der SZ (...wenns die noch gibt)

so du mich meinst, muss ich grad echt lachen! hexenverbrennung, ja? bei blauen haaren wärn die eher geflüchtet^^ aber egal

ich propagiere nich, ich missioniere nich, ich kläre auf! und wenn du damit nich klar kommst, gehts mir herzlich wo vorbei! :)

Geschrieben
Wie ich schrieb, du begreifst Metaphorik nicht! Denk was du "denken willst damit deine heile Welt funktioniert". Bekehre andere aber bitte nicht zu einem Glauben "die Sklavin muss so und so sein", "es bedeute das und das...". Und wie machts die Kirche mit gleichgeschlechtlichen Verbindungen o.Ä?! Genau SO! Ggf. fragst du das nächste Mal auch lieber den Herrn um Erlaubnis, um im Forum dann hoffentlich etwas gehaltvolles posten zu dürfen, anstelle nahezu jedes Thema mit einem derartigen Verhalten zu zerlegen! Undfassbar...

Ich entschuldige mich by the way mal bei dem Ersteller. Ich hoffe sehr du kannst das ausblenden und findest eine angenehme, individuelle Basis mit dem Menschen mit dem du da etwas initiierst.
Geschrieben
An der eigentlichen Frage des TE gehen die allermeisten Beiträge leider vorbei. Aber die Gedanken von &Jacqueline89 fand ich amüsant.
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Tom***57:

An der eigentlichen Frage des TE gehen die allermeisten Beiträge leider vorbei. Aber die Gedanken von &Jacqueline89 fand ich amüsant.

Ich hab mich auch zum Thema geäußert. 😁

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Jacqueline89:

Ich hab mich auch zum Thema geäußert. 😁

Meine kleine „Einlassung“ bezog sich auch nur auf deinen letzten Beitrag * lächelt*

 

Geschrieben
Gleicher Tip wie bei allen anderen ohne Erfahrung - sucht euch nen Stammtisch in eurer Nähe. Dort gibt es Mentoren die euch helfen können.
×
×
  • Neu erstellen...