Jump to content

D/S Beziehung


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Ihr Lieben

...ich bin recht neu in der Szene und  hab da aber einfach mal eine Frage, da mir aufgefallen ist,  dass es wohl sehr viele Ansichten gibt.

Meine Frage ist, was ist für euch eine D/S Beziehung?

Bin einfach sehr gespannt auf eure Antworten.

Geschrieben

Ich habe hier im Profil angeklickt, dass ich mich in einer DS -Beziehung befinde, weil wir eine feste Beziehung mit DS haben, im Unterschied zu einer festen Beziehung ohne DS.

 

Allerdings habe ich auch meine nicht festen Beziehungen DS-Beziehung genannt, wenn DS eine Rolle in der Beziehung zueinander gespielt hat und weil ich das Wort Spiel-Beziehung nicht so mag.

Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Jacqueline89:

D/s ist eine Beziehung mit klarem Machtgefälle. Wie intensiv das Machtgefälle besteht bzw. ausgelebt wird, entscheidet jeder für sich.

Genau so @Jacqueline89 👍

Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Lady-Evangeline:

Klingt brutal, aber soweit ich das verstanden habe, heißt es: Beziehung nein, aber man schläft miteinander und teilt Kink miteinander.

Nein @Lady-Evangeline das nun für mich nicht. 

Schließlich habe ich eine feste bdsm-Beziehung. Also ja, auch eine DS-Beziehung. Vor allen Dingen eine solche...😉

Ich glaube DS-Beziehung kann eine wirkliche Beziehung bedeuten oder aber eine "Spielbeziehung" in der DS eben die übergeordnete Rolle spielt... 

Wie Teaspoon mag ich persönlich das Wort "Spielbeziehung" nicht... 😉

Geschrieben
Ich habe eine D/S Beziehung mit meinem Ex Herr geführt. Ist aber schon mehr als 2 Jahre her. Für uns/mich bedeutete es, dass ich mit einem Mann gemeinsam unsere Neigungen und Wünsche auslebe, ohne ein Liebespaar zu sein oder eine Liebeseziehung dabei zu führen. Also mit Fokus auf unsere Neigungen und Sexualität, mit Vertrauen und auch mal Hilfestellungen im Alltag.
Geschrieben

Jede „klassische“ Familie stellt eine D/S Beziehung (nur ggf. ohne den Kink) dar. 
Der Mann bringt das Geld nach Hause, stellt die Regeln auf, die Frau macht Haushalt, kümmert sich um die Kinder, Abends muss was zu essen pünktlich auf dem Tisch stehen und bei der Sportschau anschließend bloß nicht stören. 
 

Zack, D/S Beziehung. 
 

PS: Das Geschilderte ist nicht meine Vorstellung. 

Geschrieben

Ich hoffe das ist nicht die heutige klassische Familie...😂😂😂

Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb Sunstone_1983:

Jede „klassische“ Familie stellt eine D/S Beziehung (nur ggf. ohne den Kink) dar. 
Der Mann bringt das Geld nach Hause, stellt die Regeln auf, die Frau macht Haushalt, kümmert sich um die Kinder ...

Im Jargon heißt das "50ies Lifestyle".

bearbeitet von Münchner
Geschrieben

Für mich ist eine D/S Beziehung eine Beziehung ( also kein F+, Affäre oder wie man es sonst noch nennen möchte ) mit einem Machtgefälle. Wie das ausgestaltet ist ist recht unterschiedlich ( nur im Bett, im Alltag etc ). Aber es ist und bleibt eine Beziehung.

Geschrieben
vor 19 Stunden, schrieb MissWhoKnows:

Hallo Ihr Lieben

...ich bin recht neu in der Szene und  hab da aber einfach mal eine Frage, da mir aufgefallen ist,  dass es wohl sehr viele Ansichten gibt.

Meine Frage ist, was ist für euch eine D/S Beziehung?

Bin einfach sehr gespannt auf eure Antworten.

D/s-beziehung iss für mich und in meinen augen 24/7...schwerpunkt eben auf der machtverschiebung und nich auf ner 'klassischen'  liebesbeziehung (mausebärchen und so...^^)

Geschrieben

Für mich ist eine D/S Beziehung eine der engsten und intensivsten Bindungen die zwei Menschen eingehen können.

 

Für mich beinhaltet der Begriff ein dauerhaftes Machtgefälle, hat aber wie jede andere Beziehung auch, seine Dynamik. Jede Beziehung entwicklet sich mit der Zeit. Man macht zusammen Schritt für Schritt in die eine oder andere Richtung.

Geschrieben

eine D/S Beziehung ist für mich eine Beziehung mit Machtgefälle, egal ob in einer Spielbeziehung oder einer Festen Beziehung. Wobei ich eine Feste vorziehe. 

×
×
  • Neu erstellen...