Jump to content

Wie sollte euer Herr oder Herrin sein?


Si****

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Beziehst du deine Fragen auf reine D/s Beziehungen oder mit Schwerpunkt/großem Anteil D/s? Oder allgemein auf BDSM / Fetisch?
TV-Jennifer
Geschrieben

Ich für meinen Teil möchte meinen Master so nehmen wie er ist - als devote Sklavin habe ich so und so keinerlei Rechte irgendwas dabei bestimmen zu wollen/können. Mein Master herrscht über mich, wie er das macht ist seien Sache - ich habe nur zu gehorchen.

Geschrieben
Empathisch, intelligent, für mich persönlich attraktiv und je mehr überschneidende Interessen, desto besser.
Vorerfahrung/Ahnung wäre noch das Sahnehäubchen ^^
Geschrieben

Ich denke da an drei Dinge: eine gewisse Dominanz ausstrahlen, Lust daran haben mich zu fordern/quälen (etwas Sadismus schadet hier nicht) aber trotzdem empathisch sein, auf mich und meine Grenzen eingehen und wenn nötig wieder auffangen.

Geschrieben

Die Herrin sollte nicht als Statement im Profil drin stehen haben, dass der Support hier nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Das wäre so was von No-Go für mich

Geschrieben

Auch ne Herrin, die Trans oder homosexuelle als Mist oder gestört bezeichnet, so als generelle Weltsicht. Nö, das wäre auch nichts für mich. Da würde ich mich fragen, wer den Knall nicht gehört hat

Geschrieben

Gute Topicidee. Wie soll Eure Herrschaftsperson nicht sein?

Geschrieben
Er muss etwas an sich haben oder können, das ich bewundern kann. Ich möchte zu ihm aufschauen. Es muss ein anderer Bereich sein als meine, denn ich bin selbst sehr gut in meinen und da kaum zu toppen. Alter, Statur usw sind mir relativ egal, sein Penis sollte aber schon so 14/15 cm mindestens messen. Er muss wissen was er will und es artikulieren können. Er muss gesellschaftsfähig sein und auch gute Gespräche mit mir führen können in dem Zeiten und Phasen außerhalb der sexuellen BDSM Aktivitäten. Und vor allem muss er meine komplexe Lebenssituation respektieren und mich mit meiner Tochter teilen.
Geschrieben
Ich finde, dass hauptsächlich die Sympathie stimmen muss. Die andere Person sollte die eigenen Eigenschaften wertschätzen können (das gilt in beide Richtungen) und die Interessen und Vorstellungen sollten in etwa übereinstimmen. Es sollten auch beide entsprechend Arbeit in die Beziehung hinein stecken und sich in der Rolle wohl fühlen.
Also eigentlich bedarf es nichts extravagantes. 😊
Bratty_Lo
Geschrieben

Ich mag meinen Herrn beim bdsm unnachgiebig, streng und fordernd. Ebenso schätze ich alle Eigenschaften an ihm, die mir an einer Person in einer Beziehung wichtig sind und der Platz hier nicht ausreicht um diese zu beschreiben. Nach seiner liebevollen Art, schätze ich insbesondere seinen Humor und seine Intelligenz. Ich mag es, wenn er mir Aufgaben stellt, da er mir dadurch sein Verlangen zeigt. Er erwartet bei der Ausführung nichts weniger als Perfektion. Ich freue mich seine an mich gestellten Aufgaben zu seiner vollsten Zufriedenheit zu erfüllen. Sollte das nicht der Fall sein, lasse ich mich gerne dafür bestrafen, damit mein schlechtes Gewissen über eine mangelnde Ausführung neuer Energie weichen und ich es beim nächsten mal besser machen kann. Ich mag es ebenso sehr, wenn er mich kontrolliert und mir damit zeigt, wie wichtig ihm mein Gehorsam ist. In jeder Hinsicht ist er dabei konsequent. Ich liebe es, wenn ich sein Spielzeug bin, er seinen Sadismus an mir befriedigt, mich erniedrigt und mir meine untere Stellung zeigt, denn darin finde ich Erfüllung. Ich schätze es ebenso ich selbst sein zu können, aber auch mich so zu verhalten wie er es wünscht, wenn er es verlangt! Dabei ändert er nicht meine Persönlichkeit, denn die mag er sehr gerne. Meinen teilweise frechen Humor liebt mein Herr ebenso wie eine weitrechende Unterordnung und Hingabe. Er sieht mein Lachen lieber als meine Tränen und lässt mich dennoch aus Liebe immer wieder seinen Sadismus spüren. Er führt mich mit harter und strenger Hand und ist ebenso wertschätzend, fürsorglich und liebevoll, verwöhnt mich gerne und gewährt mir schöne Dinge, welche ich in Kontrast zu den harten noch viel intensiver spüren darf und für die ich sehr dankbar bin. Das wichtigste ist, dass er mich von ganzen Herzen liebt. ❤

Geschrieben

ich mag..nein, ich verlange authentizität!  ich verlange erfahrung...  erwarte konsequenz (nich zu verwechseln mit 'strenge und härte..)

 

und wie bei allen andren wohl- die grundsätzliche einstellung muss eben passen..die neigung ohnehin!  die vorlieben......genau wie dann auch die aura des menschen!

Bratty_Lo
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb towel:

erwarte konsequenz (nich zu verwechseln mit 'strenge und härte..)

Beides ist ein Unterschied @towel, ja.

Ich mag und brauche beides. 

Zumal es harte Behandlungen auch einfach so geben kann und ich diese genieße... 

×
×
  • Neu erstellen...