Ganz egal, ob du neu dabei bist oder dich schon seit vielen Jahren mit Fetisch und BDSM beschäftigst – auch in unserer zumeist sehr weltoffenen und toleranten Community gibt es ein paar wichtige Regeln, die es online und offline zu beachten gilt. Hier unsere Top 5 der wichtigsten Fetisch & BDSM Regeln:

 

Der Text basiert auf dem Artikel  „5 Top Tips to Make the Kink Community Amazing“ von Kayla Lords auf Fetish.com!

 

Platz 1 der wichtigsten Fetisch & BDSM Regeln: Man lernt nie aus

Niemand weiß alles. Und in der BDSM- und Fetisch-Szene gibt es immer wieder sehr viel Unbekanntes und Spannendes zu entdecken. Immer wieder lernt man neue, wunderbare Menschen kennen, die einen inspirieren können und einem ganz neue Wege eröffnen. Und jeder darf (und soll!) sich in seinem ganz eigenen, individuellen Tempo vorwärtsbewegen und die Welt der Kinkster kennenlernen. Das Tempo entscheidet jeder für sich!

 

Platz 2 der wichtigsten Fetisch & BDSM Regeln: Teile dein Wissen

In deiner Fetisch-Community kannst du viel lernen. Aber auch andere Nutzer können etwas von dir lernen. Wirf doch mal einen Blick ins Forum, beteilige dich an Diskussionen und schreibe über deine sexuellen Vorlieben und Wünsche. Du wirst schnell feststellen: Mit deinen Fantasien bist du nicht alleine!

 

Platz 3 der wichtigsten Fetisch & BDSM Regeln: Die Privatsphäre ist heilig

Eine der wichtigsten Regeln in einer  Fetisch- und BDSM-Community lautet: Respektiere die Privatsphäre der Anderen. Fetisch.de ist in dieser Hinsicht ein „safe space“, ein sicherer Ort, um mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen. Wenn du also ein anderes Mitglied ganz zufällig offline treffen solltest, halte dich erst einmal zurück. Denn 50 Shades of Grey zum Trotz: Fetisch und BDSM sind immer noch nicht in voller Gänze enttabuisiert. Und auch du möchtest sicher nicht im Wartezimmer deines Hausarztes mit einem lauten “Na, wie war deine Session als Lebendtoilette?” begrüsst werden, oder?

 

Platz 4 der wichtigsten Fetisch & BDSM Regeln: Melde Missbrauch

Wenn es um Fetisch und BDSM geht, ist für Außenstehende oftmals nicht richtig zu erkennen, ob eine Situation oder Handlung einvernehmlich passiert. Falls du dir nicht sicher bist: Frag! Solltest du jemanden sehen, der Hilfe benötigt, steh ihm bei. Für reale Treffen ist es ohnehin unabdingbar, vorher die  persönlichen Grenzen und Regeln zu definieren.
Fetisch geht grundsätzlich mit einer gehörigen Portion Vertrauen sowie einem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein aller Beteiligten einher. Befasse dich deshalb eingehend mit SSC und Safewords!

 

Platz 5 der wichtigsten Fetisch & BDSM Regeln: „Dein Fetisch ist nicht mein Fetisch, aber dein Fetisch ist vollkommen okay.“

Urteile nicht über die geheimen Vorstellungen und Fantasien anderer Personen. Auch wenn dir manche Vorlieben vielleicht merkwürdig oder abgedreht vorkommen, solltest du deinem Gegenüber stets mit Respekt begegnen. Frage dich einfach: Sind alle Beteiligten volljährig? Passiert alles auf einvernehmliche Weise? Sind sich die Personen den vermeintlichen Gefahren und Risiken bewusst?

Du musst nicht alles mögen, was in der Fetisch-Welt so passiert – aber zumindest solltest du versuchen, offen zu sein und verstehen, dass es ganz unterschiedliche sexuelle Vorlieben gibt.

 

 

Magazine Template for CTA Banners - Join Now Fetish.de.png

  • Gefällt mir 29

Vielleicht auch interessant?

17 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



HerrSchulze

Geschrieben

die frau hat was
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Schokisub

Geschrieben

Am 13.10.2018 at 15:19, schrieb DD_serch_LG:

@holtr, deine beiträge und dein profil ....sagen mir / uns erfahrenen, dass du ....ein walking Dead von pp.de bist .....hast poppfreundschaft gut! Mit 57 bist leider nicht mehr ganz Neu! . Sondern ...wenns hoch gerechnet ....2+2=5 :) . Dich muss keiner mehr schlau machen wenn du dein leben lang resiztend dagegen warst!;) .

Wieso musst du eigentlich um jeden Preis so negativ auffallen? 

  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
holtr

Geschrieben

Bin neu und orientier mich , scheint ja tausende Möglichkeiten zu geben
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Fuckmyslut

Geschrieben

@Hannelore BDSM allein ist kein Fetisch? Ist es dir nicht speziell genug oder was meinst du? Du wirst es wohl nicht als allgemeine Sexualpraktik bezeichnen wollen, oder? Und meine Meinung, dass es ein Fetisch ist widerspricht ja deiner Behauptung es wäre ein Lebensstil nicht, jeder hat die Möglichkeit seinen Fetisch bis zum gesamten Lebensstil zu steigern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
luckyman01

Geschrieben

@Hannelore907: Fuckmyslut hat meiner Meinung nach nichts anderes geschrieben. Hätte vielleicht anders formuliert werden sollen: Latex für sich alleine ist aber kein SM/BDSM - statt null Komma nichts :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Hannelore907

Geschrieben

@Fuckmyslut Sorry BDSM alleine ist kein fetisch. Eher ein Lebenstil.
  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Fuckmyslut

Geschrieben

@Stella ich muss dem Latexpärchen recht geben, und das einfachste Beispiel liegt schon in ihrem Namen. Latex kann ein Fetisch sein, einfach die Lust am Material, Latex ist aber für sich null Komma nichts SM/BDSM.
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Fuckmyslut

Geschrieben

BDSM ist ein Fetisch mancher Leute, ein Fetisch wiederum kann viel mehr oder auch ganz anderes sein als BDSM. Das wichtigste bei beidem ist meiner Meinung nach Offenheit, Offenheit gegenüber dem Partner, was man mag, was einem fehlt, was einem in der Fantasie rumgeistert, aber umgekehrt auch genauso Offenheit wo seine Grenzen liegen, ob man sie nun schon vorher kennt oder gerade erst findet.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

kacken meinte ich natürlich.... Doofe Autokorrektur.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Warum das denn, @Stella21? Ein Fetisch ist erst einmal ein Material, Gegenstand, wie auch immer, durch den man, wie auch immer, Lust verspürt. Mit BDSM hat ein Fetisch erst einmal gar nichts zu tun. Und wenn wir schon beim Korinthen Lacken sind, das "M" kommt nicht vom guten Marquis, sonder von Leopold Sacher-Masoch. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Stella21

Geschrieben

Veto verehrtes Latexpaerchen:......wo beginnt denn SM bzw. BDSM, wobei beide Begriffe identisch sind nur SM kommt von Marquis de Sade und BDSM ist die englische Version von der eigentlichen Handlung. Ist SM bereits wenn man einen Klapps auf den Hintern bekommt beim Sex oder erst wenn Blut fließt ???? Jeder hat dafür seine eigene Betrachtungsweise, aber Grundsätlich versteht man unter SM......., daß ist meine Betrachtungsweise, Welche aber nicht richtig sein muss, immer dann, wenn Jemand in seiner Handlung irgendwo beeinträchtigt wird, sei es Doggy, in Form von Hundeleine, AB,eingeschlossen im Kinderbett, Millitärdrill....= Anweisungen zu bekommen, Klinik = sich hingeben zu müssen für eine Behandlung. SM ist ein rießiger Begriff so Facettenreich und die Tatsächlichkeit der Einstufung ob Fetisch oder SM liegt stehts im Sinne des Betrachters.
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Latexpaerchen

Geschrieben

Fetisch und BDSM sind zwei grundverschiedene Themen .... wieso wird das immer in einen Topf geworfen?
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Stella21

Geschrieben

es muss allen Beteiligten gefallen, egal was geschieht....!!!!!!!!
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Marquislusti

Geschrieben

Auweia, da bin ich so oft unterwegs, immer auf der Suche nach neuen Themen....und dabei fällt. Mir gar nichts ein.
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Hoffenheimer

Geschrieben

Nimm das Programm Adobe Premiere da geht's

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
fjrtom

Geschrieben

Hallo,

danke für eure tolle Seite. Mein Problem liegt darin jemanden zu finden, gerade als Mann, der Erfahrung hat und auch Willens ist diese Erfahrung an den "Mann" zu bringen. Man kommt über Fetisch.de nur äußerst schwer in Kontakt zu den Richtigen die diese Neigungen auch teilen und nicht nur darüber reden  oder die Phantasie geil finden. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf meine Phantasien irgendwann einmal real werden zu lassen. LG

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Getreu dem Motto: "Dein Fetisch ist nicht mein Fetisch, aber Dein Fetisch ist vollkommen okay."

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen