Jump to content

Entführung aus dem Alltag - Teil I


Yours84

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Du Liebe, ich warte schon auf die Fortsetzung! ❤️😀
Geschrieben
Dein Schreibstil ist sehr fesselnd. Bei den momentanen Temperaturen spüre ich förmlich die Gänsehaut auf der Haut deines belletristischen Ichs. Wie schön, dass die Nächte um diese Zeit länger sind, so dass sie von unseren "dunklen" Phantasien gespeist werden können. Dem Gegenüber hast du allein durch seine Worte ausdrucksstark Leben eingehaucht, konnte ihn sehr nachfühlen. Danke dafür.
Geschrieben
Super gut. Sowohl die Situation der beiden als auch der Schreibstil ;-) Gern mehr...
Geschrieben
schön geschrieben spannend bis zur letzten zeile und ich habe mit dir gefühlt war mit da drin , wird es bitte eine fortsetzung geben?
Geschrieben
Mein einziges Problem ist, dass ich einfach nicht weiter lesen kann, weil ich mich die ganze Zeit fragen muss, was denn während dessen mit dem Kind passiert? 🥺
Anzunehmen wäre wahrscheinlich dass alles ab dem Einschlafen nur ein Traum ist (aber das alles direkt neben dem Kind zu träumen wäre jetzt auch nicht ganz meins) oder der Ehemann konnte doch bald wieder von der Arbeit kommen und hat entweder eine Kindesbetreuung organisiert und ist der Entführer oder besser noch kümmert sich selbst um das Kind und hat jemand ausgesuchten eingeladen, sich um die Erzählerin zu kümmern. 😁
Ist vielleicht bisschen komisch, dass ich das nicht ignorieren oder meine eigene Erklärung anerkennen kann. Ich brauche ein offizielles Kanon um meinen Kopf zu beruhigen. 😅
Geschrieben
Mittwoch um 08:04, schrieb IrgendeinPseudonym:
Mein einziges Problem ist, dass ich einfach nicht weiter lesen kann, weil ich mich die ganze Zeit fragen muss, was denn während dessen mit dem Kind passiert? 🥺
Anzunehmen wäre wahrscheinlich dass alles ab dem Einschlafen nur ein Traum ist (aber das alles direkt neben dem Kind zu träumen wäre jetzt auch nicht ganz meins) oder der Ehemann konnte doch bald wieder von der Arbeit kommen und hat entweder eine Kindesbetreuung organisiert und ist der Entführer oder besser noch kümmert sich selbst um das Kind und hat jemand ausgesuchten eingeladen, sich um die Erzählerin zu kümmern. 😁
Ist vielleicht bisschen komisch, dass ich das nicht ignorieren oder meine eigene Erklärung anerkennen kann. Ich brauche ein offizielles Kanon um meinen Kopf zu beruhigen. 😅

Das wird bestimmt wie damals bei Dallas enden: Bobby Ewing war nie tot, es war alles nur ein Traum

×
×
  • Neu erstellen...