Jump to content

Spielzeug erlaubt


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Ja, ich find spielzeug gut, Dildos, Plugs, Fesseln, nippelklemmen, etwas was garnicht geht hatte ich bis jetzt noch nicht, manche dinge waren irgendwie enttäuschend, wie die Penispumpe, aber ich würde auch dinge die meine grenzen überschreiten, wie ein Brandeisen zum beispiel, halt auch garnicht ausprobieren.
Geschrieben
"Spielzeug" kann ja nun alles sein, was nicht nur den eigenen Körper beinhaltet.
Seile sind ein nettes Spielzeug bei uns.
.
Was ich gar nicht mag, sind Nadeln und co.
Ansonsten hängt vieles einfach von der Stimmung ab.
Mal ist das eine richtig geil, mal eher nicht so.
LG, Sue
Geschrieben
Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass es Leute gibt die nicht drauf stehen 🤔
Bin jedenfalls noch keiner begegnet.

Wobei ich von Männern gehört habe, die Angst haben ersetzt zu werden, aber ich behaupte, dass auch die Spielzeuge eigentlich mögen, die müssen nur erst ein bisschen selbstsicherer werden 😄
Geschrieben
Spielzeug? Na klar!
Geschrieben
Ohja... um besten ganz viele verschiedene
Geschrieben
Man sollte sich von Spielsachen nicht ersetzt oder eingeschüchtert fühlen, sondern es eher als Bonus ansehen. Ein Spielzeug kann auch alles mögliche sein, wie BD_Couple es bereits gesagt hatte. Und man kann es teilweise ja auch bereits zum Vorspiel verwenden. Ich persönlich finde Spielzeug sollte man verwenden und habe da auch wenig Berührungsängste. Ich finde es sogar gut, wenn ein Partner offen dafür ist.
Natürlich gibt es auch Spielzeuge, die ich nicht ausprobieren will. Für mich sind es unter anderem Nadeln und diese Elektrosex Teile um kleine Stromstöße zu versetzten. Aber jeder hat für sich eigene Grenzen, das ist ja auch vollkommen in Ordnung. Wichtig ist doch, dass alle Beteiligten Ihren Spaß daran haben.
Geschrieben
Vor 10 Stunden, schrieb KostowLivinislow:
Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass es Leute gibt die nicht drauf stehen 🤔
Bin jedenfalls noch keiner begegnet.

Wobei ich von Männern gehört habe, die Angst haben ersetzt zu werden, aber ich behaupte, dass auch die Spielzeuge eigentlich mögen, die müssen nur erst ein bisschen selbstsicherer werden 😄

Einige davon gehören meiner Vergangenheit an... Das war gefühlt eine Panik wenn es um die Nutzung der Dinger geht. 🤦 Aber Hauptsache mit Fingern herumstochern und sagen laut Pornos ist das richtig so.

Zum Thema: Spielzeug sehr gerne. Wobei ich mich irgendwie unwohl fühle Schlagwerkzeug und Co als harmloses Spielzeug zu bezeichnen 😂😅 Sexspielzeug wird hier immer weiter erweitert. Und da ich auch durchaus Sachen da habe, die ich aktiv an anderen Personen anwende auch Dinge, die ich persönlich nicht mag. Wobei mir die total "menschlich realistischen" Dildos nicht ins Haus kommen, sehen immer potthässlich aus und ich bevorzuge einfach bunte Dildos mit anderen Formen :) So ein Einhorn-Horn ist optisch einfach witziger ;)
SM "Spiel"zeug gibt es verschiedenes Schlagwerkzeug, verschiedene Seile, Halsbänder und Leine, Fuchsohren, Fesseln und einiges noch auf der Einkaufsliste 😁

Nicht ins Haus kommt mir unsichere China Ware oder irgendwelche gefährlichen Sachen, das man irgendwo einführt. Mein gesundheitliches Wohl und das meines Gegenübers ist schon wichtig. Und schädliches Material ist da tabu.

Bei SM Spielzeug sind es aktuell Nadeln, Dinge fürs Cutting, Branding und Co, die hier nicht vorhanden sind... Aber wie schon oben geschrieben, dass sind genau jene Dinge, wo ich persönlich ungerne "Spielzeug" nennen würde - das ist einfach an sich mehr. Mehr zu beachten, mehr Gefahren und Risiken etc. Die würde ich auch nicht im Bett nutzen wollen. Am Ende verliert man Nadeln... Ohne Schutkappe. Na gute Nacht.

Geschrieben

Also Toys gehören dazu ...

Geschrieben (bearbeitet)

Ich mag toys.

- Dildos, Plugs, Strapons, Fickmaschine...

- Handschellen, Seile, Lederriemen, Lederfeseln, Halsbänder, Leinen...

- Augenbinden, Masken, Hauben, Knebel/Gags...

- Flogger, Gerten,  Paddles, Nippelklemmen, Nervenräder...

Ich mag die BD und DS Anteile von BDSM. Leichte Schmerzen im Zuge von DS gefallen mir,  SM eher nicht.

Wir haben mal einen strapless Strapon ausprobiert, war für uns zu instabil und hat daher nicht funktioniert.

bearbeitet von Just_Open_Minded
Geschrieben
Vor 1 Stunde, schrieb gentle_T:
Ja, ich habe immer mehrere Legosets im Bett, die ich dann während dem Sex zusammenbaue. Dies fördert die eigene Kreativität und lässt einen lange durchhalten. Ich empfehle Sets ab 10 Jahren, da diese eine ausreichende Ablenkung liefern und einen auch ein bisschen fordern.
Ansonsten kann ich noch hot wheels empfehlen, da die einfach hot sind. 😉

Die Legosteine tun doch weh, wenn man draufliegt 😲

Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb MissCurious:

Die Legosteine tun doch weh, wenn man draufliegt 😲

Und wenn man die auf ein Paddle klebt auch... 🤷🏻‍♂️

Geschrieben

spielzeug in form von dildos, vibs etc sind nich meine welt

schlaginstrumente oder seile, handschellen- das ja

Geschrieben
Vor 2 Stunden, schrieb MissCurious:

Die Legosteine tun doch weh, wenn man draufliegt 😲

Ganz genau! Zwei Fliegen mit einer Klappe. Man hat Spaß und die Sub bekommt den vollen Legoschmerz zu spüren

Bratty_Lo
Geschrieben

Da von "Spielzeuge im Bett" die Rede ist, gehe ich jetzt mal von "Sextoys" aus...

Also erstmal ist seine Hand absolut magisch! In jeder Hinsicht...

Ansonsten, da ich eher klitoral, komme, mag ich den Womanizer/Satisfyer

Wir haben einen unglaublich starken Wand. Dadurch komme ich sehr schnell und muss oft squirten, was mir sehr peinlich ist. Den mag er auch zum "überreizen". Das Ding hat ziemlich viele Umdrehungen.

Mich selbst erregen Plugs. Bis hin zu einer mittleren Größe. Ab einer bestimmten Größe wird es eher qualvoll. Sie erregen mich aber auch nur, wenn ich "geil" bin, bzw. "machen" mich geil, wenn ich noch keinen Orgasmus hatte. Nach einem Orgasmus fühlen sie sich eher wie ein Fremdkörper an. Man möchte nach dem Kommen gerne alles fallen lassen (ich zumindest). Ob, wie lange, welche Größe... Er weiß genau, wie er von lustvoll bis qualvoll damit bei mir spielen kann...

Ähnlich sieht es mit einem Vibro-Ei aus. Oder ich bin gar doppelt gestopft... Plug plus Vibro-Ei oder Liebeskugeln. 

Dildos und Vibratoren haben wir auch, mit denen er mich penetriert oder die ich eine bestimmt Zeit lang halten muss...

Er weiß, wie er was einsetzen muss, um mir Lust zu bereiten oder es eher leidvoll zu gestalten! Vieles gibt es noch in verschiedenen Varianten. Neben einem normalen Dildo, einen aus Glas (Temperaturspiele), neben normalen Plugs einen mit Stromfunktion, was mit Noppen usw. Also ja, haben da ein paar Teile. Pumpen haben wir auch.

Es spricht nichts gegen Toys, aber sie kommen gelegentlich uns vor und sind eine Ergänzung. 

Nippelklemmen, das sind hier sehr starke und schmerzhaft. Die haben für mich nichts mit Lust zu tun. Ich würde sie auch eher zu bdm-Equipment zählen, als zu "Toys".

Bdsm Sachen sind für mich ohnehin interessanter. Mein Lieblingsteil: der Rohrstock. Aber haben auch da verschiedene Sachen. Wenn ich da jetzt noch anfangen würde...😂

Seine Hand ist das beste! Die mich ohrfeigen oder auch sanft über die Wange streicheln kann... Alles andere sind Ergänzungen.

Und wie der Rohrstock der verlängerte Arm ist und eben anders zuschlagen kann, als die Hand, kann auch der Wand technisch mit einer hohen Umdrehungszahl nochmal anderes verursachen. Das sind also alles Ergänzungen. 

Ein Brandeisen wäre für mich jetzt kein "Spielzeug" @Subboy90...😅

vor 16 Stunden, schrieb Subboy90:

wie ein Brandeisen zum beispiel, halt auch garnicht ausprobieren.

 

Geschrieben
es gibt zuviel gutes inzwischen 😁
Geschrieben

Was bei mir/uns gar nicht geht: Alles, was Schmerzen verursacht, denn dann ist bei uns sofort die Luft komplett raus.

Immer wieder von uns beiden sehr beliebt: Der Satisfyer Penisring mit Klitoris-Stimulation.
Wir haben auch klassische Vibratoren sowie Druckwellen-Vibratoren, jedoch kommen die bei uns nur ganz selten zum Einsatz.

Geschrieben

Da ich eher der Spielzeugeinkäufer bei uns bin kann ich kaum sagen, dass ich Angst davor habe ersetzt zu werden. Manche Toys legen ja in ihrer Wirkung gar eine Effektivität an den Tag, die man als Mensch selten erreicht. Ganz einfach die Satisfyer genannt, wenn man sie denn mag. 

Es ist Spielzeug und ich werde dann zum Spielekind, denn es gibt wenig was mich bei den gemeinsamen sexuellen Aktivitäten mental derart kickt als zu sehen wie sie vor Lust und Verlangen irgendwann das Flehentliche in den Augen bekommt. Man kommt doch dann einfach an den Punkt wo es dann doch auch unausgesprochen heißt nimm mich einfach und spiele nicht mehr in der Art mit mir. 

Ich sehe Spielzeug dann als Bereicherung, denn ich bin keine Maschine und die von beiden gewünschte alles ausreizende "Schlagzahl" kann man als Mensch auch kaum liefern noch kann ich untenrum Vibrationen zuschalten. 

Setzt man Sextoy wohldosiert ein und kombiniert sie mit den naturgegebenen "Toys" ergeben sich doch auch physisch wie mental neue Erfahrungshorizonte beiderseits. 

  • 3 Wochen später...
Geschrieben
Am besten viele verschiedene Spielzeuge...
×
×
  • Neu erstellen...