Jump to content

seltenere BDSM-Veranlagung


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Da gibt es so viele Möglichkeiten. Aber bei Devot und Sadistisch, würde ich dir erstmal zustimmen. Auf der anderen Seite, wer kann schon hinter die Stirn schauen? Und den obskuren BDSM Tests? Kann man vielleicht als groben Leitfaden interpretieren. Aber zurück zum Thema. Ob etwas selten vorkommt oder häufig, es hat für die jeweiligen Menschen auch bestimmt seinen Reiz.

Und die spannendere Frage die sich mir jetzt stellt, auf dich bezogen, wird deine sadistische Ausprägung irgendwann auch wieder seine Beachtung einfordern?
Ich Gabe auch Phasen, wo ich komplett auf meinen Sadismus verzichten kann. Meist wenn ich in überdosen, in extrem konzentrierten Zeiträumen 'spiele', dann kann ich auch mal gut darauf verzichten. Und da frage ich mich, wie es bei dir sein könnte?

Einer meiner Bekannten hat als devoter angefangen, wechselte Jahre später zum dominaten und ist seit kurzem wieder als rein devoter Mensch unterwegs. Irgendwo auch ein Switcher, der aber in seinen Phasen Konsequent sich "treu" bleibt.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb Ademar:

Da gibt es so viele Möglichkeiten. Aber bei Devot und Sadistisch, würde ich dir erstmal zustimmen. Auf der anderen Seite, wer kann schon hinter die Stirn schauen? Und den obskuren BDSM Tests? Kann man vielleicht als groben Leitfaden interpretieren. Aber zurück zum Thema. Ob etwas selten vorkommt oder häufig, es hat für die jeweiligen Menschen auch bestimmt seinen Reiz.

Und die spannendere Frage die sich mir jetzt stellt, auf dich bezogen, wird deine sadistische Ausprägung irgendwann auch wieder seine Beachtung einfordern?
Ich Gabe auch Phasen, wo ich komplett auf meinen Sadismus verzichten kann. Meist wenn ich in überdosen, in extrem konzentrierten Zeiträumen 'spiele', dann kann ich auch mal gut darauf verzichten. Und da frage ich mich, wie es bei dir sein könnte?

Einer meiner Bekannten hat als devoter angefangen, wechselte Jahre später zum dominaten und ist seit kurzem wieder als rein devoter Mensch unterwegs. Irgendwo auch ein Switcher, der aber in seinen Phasen Konsequent sich "treu" bleibt.

Da das devote mir soviel mehr gibt, als das dom/sad. glaube ich deshalb nicht, dass es nochmal zum Tragen kommt. Denn die "passende" Entsprechung wäre ja dom/maso ... noch nie gesehen.

Vielleicht-hoch-10,  solange ich nicht fest liiert bin, könnte es sich äußern, aber ich würde den Rahmen nicht BDSM nennen, sondern eher spielen, weil jemand den ich mag, etwas braucht. So kann man auch "dienen" ,ohne dass man dominiert.

Aber auch das halte ich für unwahrscheinlich und wird nicht von mir forciert.

 

Den Reiz kann ich bislang noch nicht dran erkennen, eine eher seltene Neigung zu haben. Aus obigen Gründen.

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
AndersimNorden
Geschrieben (bearbeitet)

Was selten ist ? Immer was man (oder von mir aus auch Frau) sucht... Immer diese blöden Wortspiele am morgen. ;-)

bearbeitet von AndersimNorden
BettyBlaze
Geschrieben
Da fällt mir spontan nur devote Daddies/Mommies ein.
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb BettyBlaze:

Da fällt mir spontan nur devote Daddies/Mommies ein.

Das könnte man als CGL sehen. Vielleicht gar nicht mal so selten. 

Geschrieben

Also Dom/maso scheint auf den ersten Blick über die Suche sehr häufig zu sein. Nein, doch nicht, das sind dann überwiegend Profile, die einfach mal alles angeben ;)

Geschrieben
Vor 1 Stunde, schrieb Discipulus:

Also Dom/maso scheint auf den ersten Blick über die Suche sehr häufig zu sein. Nein, doch nicht, das sind dann überwiegend Profile, die einfach mal alles angeben

Währe ein dominater masochist nicht einfach ein wunschzettel sub, also "sub" gibt selbst vor wie und wie hart er/sie "gequält" wird?

AndersimNorden
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb BettyBlaze:

Da fällt mir spontan nur devote Daddies/Mommies ein.

Schimpft sich Caregiver...

Alles machen damit es der/dem kleinen Prinzessin/Prinzen gut geht, eine andere Bezeichnung wäre Helikoptereltern.

Alles für den Dackel, alles für den Club...

;-)

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb AndersimNorden:

Schimpft sich Caregiver...

Alles machen damit es der/dem kleinen Prinzessin/Prinzen gut geht, eine andere Bezeichnung wäre Helikoptereltern.

Alles für den Dackel, alles für den Club...

;-)

..Unser Leben für den Hund. 

Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb Subboy90:

Währe ein dominater masochist nicht einfach ein wunschzettel sub, also "sub" gibt selbst vor wie und wie hart er/sie "gequält" wird?

Wenn schon Wunschzettel-Dom. 

Geschrieben

die kombi DOM(sad) und maso iss zumindest bei frauen nich soo selten wohl..hab ich durchaus welche kennengelernt

 

SM, der nich D/s-motiviert iss in kombi mit 24/7.. das iss manchma so ne sache^^

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb towel:

 

 

SM, der nich D/s-motiviert iss in kombi mit 24/7.. das iss manchma so ne sache^^

Ja, klingt herausfordernd. Fällt mir momentan schwer, mich da in die Beweggründe hineinzudenken.Außer, dass nur das "echt" ist und überhaupt! 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
×
×
  • Neu erstellen...