Es gibt eine Menge Vorstellungen, wie eine dominante Frau auftreten und vor allem aussehen soll. Molly antwortet auf den Brief einer FemDom, die wissen will, wie sie gegen die Vorurteile ankommt.

 

Liebe Molly,

mit einem früheren Partner habe ich herausgefunden, dass mir die Rolle als dominante Frau liegt, vor allem, wenn es um Sex und Kink geht. Diese Partnerschaft ist beendet, nun schaue ich mich nach einem neuen Menschen um, der den Gegenpart zu meiner Leidenschaft bilden könnte.

Leider musste ich feststellen, dass die meisten Männer, die sich als devot bezeichnen, genaue Vorstellung von einer dominanten Frau haben. Diese Vorstellungen klingen für mich eher nach der Karikatur einer FemDom. Sie wollen eine Frau, die ständig in High Heels und Latex gekleidet ist und die Peitsche schwingt. Ich meine, klar, das macht auch Spaß – in Maßen. Ich suche aber nach einer echten Beziehung, in der ich, wenn mir danach ist, einen Pyjama tragen darf, während ich meinen devoten Mann auf lustvolle Art und Weise quäle.

Gibt es das überhaupt oder muss ich für den Rest meines Lebens ein Korsett und hohe Lackstiefel tragen, um als dominante Frau ernstgenommen zu werden?

Eine FemDom

 

Liebe FemDom,

ich musste so grinsen bei deinen Worten, weil mir sofort das Bild einer Domina vor Augen stand mit Netzstrümpfen, mörderisch hohen Absätzen und natürlich hautengem schwarzem Latex und knallroten Lippen. Als wäre das die die Standard-Uniform für Dominas, wenn sie ernst genommen werden wollen. Den meisten Menschen springt dieses Bild ins Auge, wenn sie an dominante Frauen denken. Es wird in Pornos oder im Fernsehen so dargestellt und feuert damit die Fantasie an, wie eine dominante Frau ‚auszusehen hat‘.

 

Wollen submissive Männer eine solche Domina?

Ja, klar, es gibt eine Menge Männer, die genau das suchen, sonst würde man nicht allenthalben solche Bilder sehen. Was ja auch okay ist. Ein Mann darf auf dieses Klischee abfahren, es darf ihn anmachen. Wenn es aber das einzige Bild ist, das einen submissiven Mann an einer dominanten Frau reizt, dann sucht er nicht nach einer von der Frau geführten Partnerschaft, sondern nach einer Session, nach einem kurzen Erlebnis. Sie wollen dann diese Fantasie, nicht die Frau, die dahintersteht und die irgendwann die Stiefel gegen Puschen tauscht und das Korsett durch einen Pyjama ersetzt, während sie vor dem Fernseher sitzt und sich einen kitschigen Film anschaut.

 

Professionelle Domina oder FemDom?

Es gibt wirklich viele Männer, die von einer Domina träumen, wenn sie an eine dominante Frau denken. Gerade wenn sie sich ganz neu mit dem Thema D/s und BDSM beschäftigen, steht ihnen dieses Bild vor Augen. Es ist die einzige Vorstellung, die sie kennen, wie eine dominante Frau auszusehen hat. Einer FemDom ohne diese ‚Uniform‘ sieht man nämlich nicht an, dass sie dominant ist. Eine Frau, die eine Rolle in einer Session spielt mit allem was dazu gehört, sieht wie eine Domina aus und ist damit DIE Domina.

Deshalb suchen sie nach diesem Erlebnis, nach der Erfüllung ihrer Fantasie, nicht nach einer Partnerschaft. Ich glaube, dass sie auf die kostenlose Variante einer professionellen Domina hoffen, die wenn möglich noch einen Kerker zu Hause hat oder das berühmte Spielzimmer mit tausend Peitschen an der Wand.

Wenn Mann genau dieses Bild einer dominanten Frau will, ist das in Ordnung, aber dann sollte der Mann sich besser unter den professionellen Dominas umschauen und Geld dafür bezahlen.

Es gibt FemDoms, die das auch zu Hause so machen, aber ich verstehe dich so, dass du nicht dazugehörst. Wichtig bei deiner Suche ist also, dass du das auch so rüberbringst.

 

femdom_zuhause.png
Entspannt im Jogginganzug Zuhause - auch so darf eine FemDom sein.

 

Mein Tipp für FemDoms: Benenne deine Vorstellungen möglichst genau

Ich vermute, du suchst online nach einem Partner, vermutlich hier auf Fetisch.de, wo du ein Profil angelegt hast. Bitte sei in deinem Profil möglichst offen über dich und deine Vorstellungen. Es geht ja nicht nur um die Kinks oder Praktiken, die du magst oder ablehnst. Die machen nur einen kleinen Teil aus. Viel wichtiger ist, dass du schreibst, dass du eine feste Partnerschaft suchst und nicht für kurze Sessions zur Verfügung stehst.

Wie wäre es, wenn du eine kleine Szene aufschreibst, wie du dir sie vorstellst? Schreib doch auf, wie du als dominante Frau in deinem Pyjama vor dem Fernseher hockst, während dein Partner dir als Tisch dient. Oder wie ihr im Kino sitzt und er seinen Keuschheitsgürtel tragen muss, während du ihn heimlich streichelst - oder wie auch immer deine Fantasien aussehen.

 

Zieh dich an, wie du es magst

Es gibt keine Uniform für eine dominante Frau. Du kannst anziehen, was du willst.

Es gibt auch kein gut oder schlecht – eine FemDom ist nicht besser oder schlechter als eine Domina. Es ist einfach eine andere Form, eine andere Lebensart. Wichtig ist, dass du einen devoten Mann findest, der zu deinem Stil passt, zu deiner Art, deine dominante Seite auszuleben, ob mit oder ohne Pyjama.

Viel Glück!

Deine Molly

 

Hat dir schon mal ein Mann vorschreiben wollen, wie du dich anziehen oder verhalten sollst? Sprich mit!

 

BDSM_forum_diskussion_fetisch.png

Fotos von Shutterstock

  • Gefällt mir 43

Vielleicht auch interessant?

38 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

1a****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Leidenschaft22222

Geschrieben

Guten Morgen und ich möchte so gerne ein starke Frau die mich zum Eigentum wachen würde ohne Grenzen  , denn Frauen sind das schönste was es gibt.

Jörg mit viel Sehnsucht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Man ist es...oder man ist es nicht.....man kann führen...oder man kann es nicht.....durch Kleidung schlüpft man in eine Rolle in der man normalerweise nicht lebt....und das meine ich übergreifend.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

neu-Chemnitzer

Geschrieben

Dominanz passiert in einem Menschen, nicht durch das, was Frau/Mann auf der Haut trägt. Braucht sie/er ein Outfit als „Stütze“, dann ist es eine Hilfe für sich selbst - und nicht für das devote Subjekt. Und manchmal ist Outfit auch Ausdruck von Lust, von Identifikation mit der selbsterwählten Rolle, von Provokation…, von Tagesform (das kennt hoffentlich jeder, egal ob D, s oder welcher Prägung auch immer).

Aber es bleibt dabei: Dominanz kann man nicht anziehen (ich glaube nicht einmal als Professionelle/r, zumindest nicht jemand mit Erfolg). Nichtmal ausziehen, aber ablegen - es braucht wohl auch da mal Abstand (was auch gar kein Zeichen von Schwäche ist, im Gegenteil - mein Empfinden !).

aber natürlich ist Porno geil. man darf es halt nur nicht mit Realität gleichsetzen. ist bei Penisgrössen doch auch so… also warum bei Femdom-Outfits anders ??

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darkie50667

Geschrieben

Eine Femdom🔥😍😎 ist die Dominante in einer lesbischen

Sex liebenden Beziehung. 

meine ich, Geiles Wort hi hi 🔥🔥🔥🌺👄😏

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lacksack

Geschrieben

Die Antwort erinnert etwas an Dr. Sommer - aber schön, dass mal darauf eingegangen wird dass es auch eine Rolle FemDom gibt die nicht immer 24/7 gelebt sondern auch als Spiel auf Zeit gespielt werden darf.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Se****

Geschrieben

mmh die Frage ist analog zu ist jeder "Unterbegriff" auch "Oberbegriff" o. ist jeder Baum eine Pflanze. ... Ehrlich - was soll das ? Ist doch sch...egal wie sich eine Frau selber bezeichnet. Wichtig ist meiner Meinung nach nur das zugehörige bottoms wissen wie sie genannt werden möchte.
Domina heisst einfach nur Herrin (des Hauses) wenn man sein Latein bemüht.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

DreamgirlYuki

Geschrieben

Bild Niveau. Sorry, bei einer solchen Überschrift, wo selbst der letzte idiot, der nichts mit bdsm und Co zu tun hat beantworten...
Da bekommt man dann natürlich Lust weiter zu lesen...
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

He****

Geschrieben

Anziehen? Egal in welcher Position muss es dem Gegenüber doch gefallen! Nackt, Strümpfe, Latex usw.
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

af****

Geschrieben

Das eine Femdom nicht mit einer Domina gleichzusetzen ist, steht außer Frage. Dennoch soll es Frauen und auch dominante Frauen (Femdoms) geben, die gerne Latex tragen. Nicht für den Sub oder Sklaven, sondern weil sie das Material schön finden und sich darin wohl fühlen. Genauso wie manche Frauen gerne Heels tragen im Alltag. Sind sie deswegen gleich dominant?
LLL jetzt mit Profi Dominas gleichzusetzen ist genauso übers Ziel hinausgeschossen.
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jw****

Geschrieben

Daher stimme ich vollkommen
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jw****

Geschrieben

Dominanz hat nichts mit Kleidung zu tun. Hinzu kommt das eine Frau am schönsten ist, wenn sie sich wohlfühlt😊
Außerdem wieso sollte ich einer dominanten Frau vorschreiben wollen wie sie sich zu kleiden hat
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

DANKE für die (offizielle) Klarstellung, dass eine Femdom nix mit einer Profi-Domina zu tun hat/haben muss!

Ich bekomme auch regelmäßig Standard-Anfragen von Typen, die unbedingt mal ihre ganze Wunschliste mit einer "Domina" in LLL und eigenem Kerker (Gynstuhl und dominante Freundinnen inklu!) abspuhlen wollen...ppfft.

Meine Antwort: "Schau mal auf www.ichGlaubeAnEinhörner. Dort buchst du eine Prostituierte, die auf Fasching spezialisiert ist und bezahlst sie sehr, sehr großzügig für ihre Dienstleistungen."

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ed****

Geschrieben

Liebe Femdom , Lack und Leder ist Sex, der Pyjama die Beziehung. Eine dominante Frau definiert sich in meiner Auffassung nicht über die Kleidung, eine Beziehung kann das auch nicht. Aber darum geht es in einer Beziehung, nicht nur das sexuelle, sondern gerade auch das Zusammenleben. Eine Frau kann mich führen 24 Stunden am Tag, aber das wird sie auch in Casual Wear. Liebe Grüße
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Al****

Geschrieben

@devfetischsklave kopfkino... Sowas zieht keine Dame an 🤷🏻‍♀️ eher im Gegenteil
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Al****

Geschrieben

Und @frechersklave? Wo ist dein Problem nun? Jeder darf seine Richtung haben und jede Richtung wird akzeptiert auf der einen Seite gibt es immer mehr nicht nur bei den Frauen 🤷🏻‍♀️
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

frechersklave

Geschrieben

Aus eigen Erfahrung habe ich wenige Femdom Frauen kennen gelernt. Will jetzt nicht behaupten dass es keine gibt aber ich habe früher immer gerne Videos wie OWK geschaut und mir gedacht dass Frauen die Männer dominieren sollen aber in der Realität sind Mehrzahl der Frauen eher devot verlangt und unterwürfig
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nix-7056

Geschrieben

Ich suche genauso eine strenge dominante Frau und Göttin die im pyjama auf der Couch sitzt mir dominant ihre beine hinhält und ich muss sie lecken erst die füsse dann ihre muschi sowie poloch und wenn es mit uns klappt dann auch mit zusammen zu ziehen wenn mehr draus zur Gebieterin und Sklaven Beziehung LG lecksklaven Spielzeug Dirk aus Berlin

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mi****

Geschrieben

Grundsätzlich kann(!) solche Kleidung anheizen, aufreizen und erregen, doch Dominanz muss sich dieser Mittel keinesfalls bedienen. Gerade in alltäglicheren Situationen ist es doch schön mit anderen Mitteln agieren zu können, als gar einen nur optischen Reiz zu bedienen. Bedienen muss man nämlich zunächst erstmal gar nicht, man sollte idealiter schauen, dass das gegenseitige Arrangement passend ist. Und wenn diese Basis, das Fundament stimmt, dann kann man doch wunderbar über die Ausstaffierung nachdenken und jemandem wie mir macht es dann überhaupt erst Freude über Korsett, Netzstrümpfe, Heels und alles nachzudenken - nicht aber umgekehrt.
Als unkommerzielle Dom hat man sich ja schließlich ganz bewusst für den hedonistic way of life entschieden und ist eben nicht Service-Top, sondern absolute Leidenschafts-Top, mit allen Pros und möglichen Kontras für alle Seiten.

Wer Service-Top möchte, muss mit der pekuniären Beteiligung seinerseits rechnen ;)
  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ma****

Geschrieben

Ich bin eh nicht so der latex fan und für Frauen gibt es deutlich reizvollere Bekleidungsstücke zudem mir eine FemDom im Pyjama die wirklich dominant ist 100mal lieber ist als eine möchtegern Domse die schon bei minimaler gegen wehr die Fassung verliert und aus der Rolle fällt da sie eben nur eine Rolle spielt.
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ma****

Geschrieben

Es ist sehr schön, diese Zeilen zu lesen. Ich suche mit meiner Frau zusammen, beide FemDom, nach einem Sklaven. Es steht bei mir und auch meiner Frau, wo auch immer wir ein Profil haben, was wir genau suchen und dennoch gibt es unglaublich viele Männer, die durch ihr Kopfkino stimuliert, genau das wollen, was du oben im Text beschrieben hast. Unsere Standard Antwort ist, dass es für genau diese Art Männer die Studios gibt und sie entsprechend bezahlen müssen. Wir sind nicht schließlich nicht die Wunscherfüllerinnen des vermeintlichen Sklaven, der bekommt, was er will, um anschließend zu erledigen, was ihm gefällt und das nur auf die Art, wie es ihm gefällt.
Auch wir sind zu Kompromissen bereit, aber es ist wirklich ärgerlich, wie manche Männer die FemDoms beleidigend behandeln und nur eine gratis Domina haben wollen.
  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mi****

Geschrieben

Doch es gibt noch Männer die nicht nur eine Berufs-Latex Domina haben wollen. Ich für meinen Teil empfinde eben das was du beschreibst als wesentlich angenehmer und reizvoller.
Ist es nicht die Kunst ohne Kostüm in der eigenen Rolle akzeptiert zu werden?
Wenn doch mal ein Kostüm zum Einsatz kommt dann doch bitte mir um sich selbst darin eohlzufühlrn oder dem Partner mal einen anderen attraktiven Anblick zu bieten. Wer die Frau im Pijama nicht ehrt ist sie im Latexkleid nicht wert 😉
By the was gibt es wie ich finde deutlich erotischer, Dominanz ausstrahlende Kleidungsstücke für Sie und Ihn.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eine Femdom muss keine Domina sein. Eine Femdom sollte einen Sub/Sklavin besitzen. Das macht eine Femdom aus. Und es sollte eine gepflegte D/S Beziehung sein. Das reicht m.E. aus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

un****

Geschrieben

Für mich ist Dominat eine Berufsbezeichnung. Selbst eine privat devote Frau kann beruflich und völlig gefühllos jemanden bespielen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eine DOMINA wird sich ggf. "sexy" kleiden, um in einer Session den Sub heiß zu machen. LLL ist dabei wirkungsvoll, weil es einerseits sexy aussieht, andererseits aber distanziert und kühl wirkt. Genau das, was eine Domina in vielen Männerfantasien ausstrahlen sollte: Sexy, aber unnahbar.

Eine FEMDOM ist dagegen eine dominante Frau. Sie ist der souveräne Part in einer Beziehung. SIE entscheidet, womit sie sich wohlfühlt: Ob LLL, Jogginganzug, Raumanzug oder gar nichts ... Ist es ihr dabei nicht relativ egal, was der Sub davon hält, dann ist sie nicht wirklich dominant. Wenn überhaupt kann sie anordnen, dass der Sub LLL zu tragen hat ;-). 

Wenn ein Sub Erwartungshaltungen an die Kleidung der FemDom hat, dann hat er das mit der Rollenverteilung nicht verstanden. Wenn Frauen sich in unbequeme Klamotten quälen nur um einem Mann zu gefallen, dann ist das das Gegenteil von FemDom!

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Al****

Geschrieben

Interessant.. Komisch das ich ohne das ganze klimbim als femdom wahrgenommen werde 👀vmachbich jetzt was falsch 😂 ich glaub nicht. Auch von Leuten die mich im "schlabberlook" kennen. Auch femdom haben Fetisch, Vorlieben und einen eigenen Geschmack... Für mich gehört LLL NICHT dazu, weil es mir nichts gibt.

  • Gefällt mir 5

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

arro

Geschrieben

Nachtrag zu meinem Schubladensystem:
In der Schublade mit der Aufschrift "Div" befindet sich viel Ironie, Sarkasmus und besonders viel Koppschüttel

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

arro

Geschrieben

Schublade mit der Aufschrift "Dom" öffnen, den Unterordner "femdom" suchen......
Oder hatte ich den unter "Böse Mädchen" abgelegt?
Immer diese Unordnung in den Schubladen 😊

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mi****

Geschrieben

Dieses überzeichnete Bild einer Domina finde ich eh fragwürdig...wenn Frau mal Lust hat sich in Lack und Leder zu werfen ist das doch OK aber sicher nicht der Normalfall. 

Am lustigsten finde ich immer Dominas, die sich ein Halsband mit Öse dran anlegen....was soll das? 

Kann daran der Sub die Domina festbinden wenn ihre Schläge anfangen zu nerven? 👀😂🤭

  • Gefällt mir 5

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eine Femdom bedeutet für mich, sie hat eine dominante Ader die sie auch im normalen Leben außerhalb des Schlafzimmers lebt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

St****

Geschrieben

Echte Dominanz ist eine Sache der inneren Austrahlung. Die kann Frau nicht einfach anziehen oder irgendwo kaufen. Diese Dominanz ist tief im jeweiligen Wesen verwurzelt. Alles andere ist aufgesetzt und künstlich.

  • Gefällt mir 5

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mikeymcfly24

Geschrieben

Ich finde altagskleidung am reizvollsten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ch****

Geschrieben

Lack, Leder, Heels... braucht Frau das, um dominant zu erscheinen?  Das ist Schubladendenken.

Wenn die Ausstrahlung passt,  können es genauso gut Jeans und Bandshirt sein, ohne das  erst Zweifel aufkommen. 

Liebt mich der Partner/ Sub  in Jeans und Shirt, wird er auch bei Lack /Leder oder auch beim Pyjama nichts einzuwenden haben. Und die Spielmöglichkeiten schränkt es nicht ein, sondern erweitert sie sogar.

  • Gefällt mir 9

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ds****

Geschrieben

@Sir_Villain dir ist aber klar dass du damit sagst dass die logische Konsequenz von dominanten Frauen verweichlichte Männer sind, was zum einen im Umkehrschluss bedeutet dass Frauen nur dann dominant sind wenn Männer schwach sind und außerdem scherst du damit alle über einen Kamm oder, noch schlimmer, verneinst den gesellschaftlichen Wandel dahingehend dass auch Männer aus gesellschaftssoziologischer Sicht ihren Platz als Mann einnehmen, als sowohl denkendes- als auch fühlendes Wesen was nicht gleichzusetzen ist mit Schwäche.

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ds****

Geschrieben

@sum_duck eine Femdom ist dominant, "female domination" bedeutet eben "weibliche Dominanz" jedoch bedeutet das nicht automatisch eine "Domina" zu sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ds****

Geschrieben

@MARBUS ich muss dir widersprechen bzw. zumindest deine Aussage etwas präziser beschreiben: Man muss FAST nichts außer sterben. Bis auf diese eine Sache ist alles optional, da kommt jedoch niemand dran vorbei.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

FISHERMANS_FRIEND

Geschrieben

Niemand " muss " überhaupt irgendetwas...
Alles ist eine Frage der Lebensphilosophie.

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

su****

Geschrieben

Ich denke eine FemDom sollte schon dominant sein, aber nicht im klassischen Sinne. Wie man(n) sie sich vielleicht vorstellen mag. Ich glaube genug Frauen wachsen erst an der Aufgabe oder sind sich ihrer Position gar nicht so richtig bewusst.

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

KANN, muss aber nicht. Auch sie kann gefesselt ansagen, was zu tun ist.. Oder verlangen, unterworfen zu werden. Sie behält die Dom Rolle, obwohl sie untere Rolle spielt. Das, würde eine Domina niemals tun. 😊 Antwort also: Auf keinen Fall!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen