Jump to content

SM = Narzissmus gegen Empathie?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe Gemeinde...

Hallo Gina,.... (Bitte im ChorūüėÖ)

Super! Danke,.... Setzt euch,.... ja danke ,... danKe.... ich weiß,... es ist TOLL, dass ich euch schreibe! Macht euch keine Sorgen, dass ihr nichts vorbereitet habt.
Ich bin es nicht anders gewohnt von euch...

Ich fahre nun fort mit meinem GROSSARTIGEN Vortrag, also feuert mich mal schön an,...

ODER eher verdeckter,... weiblicher...

IcH habe doch gesagt, dass Du dich in meiner Gegenwart nicht immer bei FET rumtreiben musst. Das verletzt mich. Ist doch egal, ob ich auch da angemeldet bin. Ach und neuerdings machste das auch noch heimlich,... Pfft... ich rede jetzt nicht mehr mit dir, bis du wieder angekrochen kommst.

Und wenn Du dich nur NOCH einbisschen mehr anstrengst, und dich aufreibst, gebe ich dir trotzdem nichts von dem wss Du willst..
DU stresst mich nämlich und setzt mich unter druck.

Ich möchte mal ein unangenehmes Thema ansprechen. Aus eigenem Interesse. Und leider aus eigener Erfahrung das Thema BDSM bietet in meinen Augen einen "GRANDIOSEN" Nährboden.

Wer kennt es nicht... das Paar, von dem man denkt,... die tuen sich nicht gut?

Das Thema ist aktueller denn je und Fachleute schätzen, dass zwischen 25-30% aller Menschen eine zwar nicht diagnostizierbare (da keine ICD, weil schadet dem Patienten ja nicht).

ABER eine Form vom Narzissmus in sich tragen, die ihrem Umfeld u.a. katastrophalen Schaden zuf√ľgen kann, wenn eine Phase "narzisstischer WUT" nach einer Kr√§nkung ihres nicht vorhandenen Egos kommt.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Gibt es Warnzeichen?

Gibt es Menschen in eurer Umgebung die vielleicht sogar unter einer gewissen Form von psychischer Gewalt leiden?

KENNT IHR DAS THEMA?

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Gina87:

KENNT IHR DAS THEMA?

Also ja... ist belustigend das immer wieder zu beobachten.

Geschrieben
Ich f√ľr meinen Teil bin absolut empathisch.
Sobald man nicht das Gef√ľhl hat das Dom, Herrin, Daddy,princess, G√∂ttin, was auch immer absolut keine Nachfrage stellt, Null eingeht sind diese Personen dem angeblichen Rang nicht wert.
Sofern man etwas erhofft bzw erwartet, solange man irgend etwas f√ľr wertvoll erachtet gilt unbedingt auch Emphatie, Kommunikation, Aufmerksamkeit und R√ľcksichtnahme.
Das Thema kenne ich (f√ľr mich und zum Gl√ľck) eher indirekt. Ich selbst habe Null Verst√§ndnis f√ľr so Einstellung oder R√ľcksichtslosigkeit.
Daher rate ich sehr zur Besonnenheit, Eigenverantwortung und Geduld.
Und leider ist mir nur zu bewusst dass es da Leute gibt die sich darauf spezialisieren andere auszunutzen.
Bleibt vorsichtig, gebt Bauchgef√ľhl und Backup eine Chance! Hingeben muss gesch√§tzt und gepflegt werden. Darf nicht ausgenutzt und grunds√§tzlich verlangt werden.
Geschrieben



Ich merke, es handelt sich um "kein leichtes" Thema.

Das ahnte ich leider bereits...

Ich fahre meinen Sarkasmus auch mal ein wenig runter. - wer mich kennt, merkt das vielleicht.

Danke ihr beiden f√ľr eure Erfahrungen.

Mir war wichtig, das  verstaubte Thema mal unter der Treppe hervorzuziehen.

Wir leben in st√ľrmischen Zeiten in denen es WEH tut, wenn der Fels in der Brandung droht dich unter Wasser zu dr√ľckenn, damit er nicht ertrinkt.

Mir ist sehr wohl bewusst welches Potential es birgt,  dieses heikle Thema hier anzusprechen, aber ich finde, es ist wichtig mal zu erwähnen:

EIN SPIEL OHNE FREIHAUS

...ist KEIN SPIEL.

Es freut mich allerdings, dass ich nicht gleich geknebelt und ans nächste Andreaskreuz gestellt werde.

‚ô†ÔłŹūüíź‚ô†ÔłŹ



Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden, schrieb Gina87:

Hallo liebe Gemeinde...

Hallo Gina,.... (Bitte im ChorūüėÖ)

Super! Danke,.... Setzt euch,.... ja danke ,... danKe.... ich weiß,... es ist TOLL, dass ich euch schreibe! Macht euch keine Sorgen, dass ihr nichts vorbereitet habt.
Ich bin es nicht anders gewohnt von euch...

Ich fahre nun fort mit meinem GROSSARTIGEN Vortrag, also feuert mich mal schön an,...

ODER eher verdeckter,... weiblicher...

IcH habe doch gesagt, dass Du dich in meiner Gegenwart nicht immer bei FET rumtreiben musst. Das verletzt mich. Ist doch egal, ob ich auch da angemeldet bin. Ach und neuerdings machste das auch noch heimlich,... Pfft... ich rede jetzt nicht mehr mit dir, bis du wieder angekrochen kommst.

Und wenn Du dich nur NOCH einbisschen mehr anstrengst, und dich aufreibst, gebe ich dir trotzdem nichts von dem wss Du willst..
DU stresst mich nämlich und setzt mich unter druck.

Ich möchte mal ein unangenehmes Thema ansprechen. Aus eigenem Interesse. Und leider aus eigener Erfahrung das Thema BDSM bietet in meinen Augen einen "GRANDIOSEN" Nährboden.

Wer kennt es nicht... das Paar, von dem man denkt,... die tuen sich nicht gut?

Das Thema ist aktueller denn je und Fachleute sch√§tzen, dass zwischen 25-30% Aller Menschen eine zwar nicht diagnostizierbare (weil kein ICD, weil schadet dem Patienten ja nicht)ABER eine Form vom Narzissmus in sich tragen, die ihrem Umfeld u.a. katastrophalen Schaden zuf√ľgen kann, wenn eine Phase "narzisstischer WUT" nach einer Kr√§nkung ihres nicht vorhandenen Egos kommt.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Gibt es Warnzeichen?

Gibt es Menschen in eurer Umgebung die vielleicht sogar unter einer gewissen Form von psychischer Gewalt leiden?

KENNT IHR DAS THEMA?

Nennt sich kurz¬† eine "toxische Beziehung " . Und ja kenne ich. Sie (die Frau) ist eine extreme Narzistin und er ist extrem psychologisch Krank (muss aus medizinischen Gr√ľnden sogar THC¬† zu sich nehmen) .¬†

Dort in der Beziehung gibt es wirklich alles was eine schlechte Beziehung aus macht.  

Sie hat die Vormundschaft f√ľr ihn √ľbernommen.¬† Er schl√§gt Sie, geht mit Ihrer (ehemals) besten Freundin und Arbeitskolegin fremd. Nachdem die Freundschaft und der Arbeitsplatz getrennt hat, versucht er immer noch dieser anderen Frau hinterher zu steigen. Den Frust den diese Frau zu Hause erf√§hrt, l√§sst Sie an Ihren Untergebenen in der Firma aus.¬† Das sind ganz f√ľrchterliche Umst√§nde dort.¬† Ich habe auch mal unter dieser Frau arbeiten m√ľssen.¬† ¬†Habe es aber vor gezogen,¬† dort zu K√ľndigen. Ich konnte da so einige Aktionen dieser Frau nicht mit meinen Gewissen/Rechtsgef√ľhl vereinbaren.¬† ¬†Aber ich bekomme immer noch mit was die Frau dort treibt . Es ist wirklich ganz f√ľrchterlich.¬† ¬†Es f√§ngt beim nicht Gr√ľ√üen k√∂nnen an und h√∂rt bei wilden Unterstellungen auf. Dieses weibliche Subjekt hat sogar versucht, meine Frau und mich auseinander zu bringen.¬†

Allerdings fehlen mir die rechtlichen Mittel um gegen diese Frau vor zu gehen. 

bearbeitet von Vapesklave
Geschrieben

Erstmal Danke f√ľr das spannende Thema, kam ja bis her immer nur am Rande zur Sprache.....

Welche Warnzeichen gibt es ... Als aller Wichtigstes, Dein Bauchgef√ľhl. Wenn es dort nicht passt, renne. Als zweiten Faktor nehme ich gern meine Freunde. Sie haben ein recht neutralen Blick auf das Ganze und da gehen Warnlichter an, die du selber nicht siehst ( Verliebtheit etc ... ). Dies kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen.¬†

Ansonsten wie schon gesagt, wenn du irgendwann merkst, es tut dir nicht gut ... Sachen packen und weg, egal um welchen Preis. Materielle Dinge können ersetzt werden, die Seele leidet viel mehr und ist kaum zu reparieren ....

Geschrieben
Darf ich Mal Fragen welche deiner Fachleute 25-30% der Menschheit als narzistisch einschätzen? (Quelle ?)
-
Nach 2 Minuten googlen komm ich von verschiedensten Quellen auf Werte von 0,4 - 1,6%.
-
Das was du beschreibst wäre halt um ein 25-faches mehr und wirkt damit wie ein RIESEN-Problem in unserer Bevölkerung.
Also spannendes Thema, keine Frage. Aber etwas verzerrt und √ľbertrieben dargestellt ūü§Ē
Geschrieben
Vor 4 Minuten , schrieb Chris-Corax:
Darf ich Mal Fragen welche deiner Fachleute 25-30% der Menschheit als narzistisch einschätzen? (Quelle ?)
-
Nach 2 Minuten googlen komm ich von verschiedensten Quellen auf Werte von 0,4 - 1,6%.
-
Das was du beschreibst wäre halt um ein 25-faches mehr und wirkt damit wie ein RIESEN-Problem in unserer Bevölkerung.
Also spannendes Thema, keine Frage. Aber etwas verzerrt und √ľbertrieben dargestellt ūü§Ē

Als Beispiel w√ľrde ich aus dem Stehgreif Frau Dr Ramani Durvasula anf√ľhren wollen. Die ist zugelassene medizinische Doctorin f√ľr Psychiatrie in den USA.

Ich bin mir nicht sicher ob hier wiki verlinkt werden darf, aber unter dem Namen findet man sie.

Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Chris-Corax:

Darf ich Mal Fragen welche deiner Fachleute 25-30% der Menschheit als narzistisch einschätzen? (Quelle ?)
-
Nach 2 Minuten googlen komm ich von verschiedensten Quellen auf Werte von 0,4 - 1,6%.
-
Das was du beschreibst wäre halt um ein 25-faches mehr und wirkt damit wie ein RIESEN-Problem in unserer Bevölkerung.
Also spannendes Thema, keine Frage. Aber etwas verzerrt und √ľbertrieben dargestellt ūü§Ē

nicht wissentschaftlich fundiert, aber ein sehr interessanter Artikel zum Thema Narzismus:

Hier lesen

und es ging dem TE auch um nicht diagnostizierte Fälle .....

Geschrieben
Vor 9 Minuten , schrieb Gina87:

Als Beispiel w√ľrde ich aus dem Stehgreif Frau Dr Ramani Durvasula anf√ľhren wollen. Die ist zugelassene medizinische Doctorin f√ľr Psychiatrie in den USA.

Ich bin mir nicht sicher ob hier wiki verlinkt werden darf, aber unter dem Namen findet man sie.

Evtl. waren das die in Deutschland diagnistizierten?

Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten, schrieb Gina87:

Als Beispiel w√ľrde ich aus dem Stehgreif Frau Dr Ramani Durvasula anf√ľhren wollen. Die ist zugelassene medizinische Doctorin f√ľr Psychiatrie in den USA.

Ich bin mir nicht sicher ob hier wiki verlinkt werden darf, aber unter dem Namen findet man sie.

Moment Moment, 

Die amerikanische Werte m√ľssen (und werden wahrscheinlich)¬† nicht die Werte in Deutschland/ Europa¬† wieder spiegeln.¬† Die ganze Kultur/Politik/Geschichte ist eben nicht mit unsere Kultur identisch.¬† Anders herum.... Diese 1,6% die @Chris-Corax¬†heraus gefunden hat, halte ich auch f√ľr stark untertrieben.¬† Die Dunkelziffer an nicht erkannen oder gemeldeten F√§lle liegt (meiner Ansicht/ Einsch√§tzung)¬† deutlich h√∂her. Viele kennen bestimmt noch nicht einmal die Begrifflichkeit " narzistische Pers√∂nlichkeit "¬† und andere, die den Begriff kennen,¬† wissen bestimm nicht einmal, was das bedeutet .¬† Ich gehe jedenfalls mit den 1,6% nicht los.¬†

bearbeitet von Vapesklave
  • Moderator
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb ZartundHart_Z:

..und es ging dem TE auch um nicht diagnostizierte Fälle .....

Das sehe ich auch so.

Nicht alles, was man diagnostizieren kann, ist eien Krankheit.

Narzissmus kann mitunter auch eine Charaktereigenschaft sein und da wird es bei einer eventuellen  Untersuchen gar keine Befunde geben.

Ein Narzisst kann durchaus gut Theater spielen und niemand wird merken, was in dem Kopf vorgeht.

Nur mal so als Gedanke.

Ich hatte zum Gl√ľck noch keine narzisstische Menschen um mich rum.

@ZartundHart_Z, da dein Link das Thema unterst√ľtzt, ist er nun lesbar.

Anmerkung an alle: Bitte nicht politisch werden hier imThema, danke.

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb FETMOD-UYEN:

@ZartundHart_Z, da dein Link das Thema unterst√ľtzt, ist er nun lesbar.

Anmerkung an alle: Bitte nicht politisch werden hier imThema, danke.

Danke 

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Vapesklave:

Moment Moment, 

Die amerikanische Werte m√ľssen (und werden wahrscheinlich)¬† nicht die Werte in Deutschland/ Europa¬† wieder spiegeln.¬† Die ganze Kultur/Politik/Geschichte ist eben nicht mit unsere Kultur identisch.¬† Anders herum.... Diese 1,6% die @Chris-Corax¬†heraus gefunden hat, halte ich auch f√ľr stark untertrieben.¬† Die Dunkelziffer an nicht erkannen oder gemeldeten F√§lle liegt (meiner Ansicht/ Einsch√§tzung)¬† deutlich h√∂her. Viele kennen bestimmt noch nicht einmal die Begrifflichkeit " narzistische Pers√∂nlichkeit "¬† und andere, die den Begriff kennen,¬† wissen bestimm nicht einmal, was das bedeutet .¬† Ich gehe jedenfalls mit den 1,6% nicht los.¬†

Korrekt, ich sgimme zu. 

Mit einer Ausnahme, nämlich, dass Die sich auf die Weltbevölkerung bezieht. Da gibt es auch ein TV interview von. 

Ich w√ľrde mich nicht wagen, dieses Thema mit einem stumpfen...¬†
Naja unvorbereitet einfach in den Raum zu werfen.

Geschrieben
Vor 20 Minuten , schrieb Gina87:

Als Beispiel w√ľrde ich aus dem Stehgreif Frau Dr Ramani Durvasula anf√ľhren wollen. Die ist zugelassene medizinische Doctorin f√ľr Psychiatrie in den USA.

Ich bin mir nicht sicher ob hier wiki verlinkt werden darf, aber unter dem Namen findet man sie.

Auf der Seite "getyourselfoptimized" beschreibt sie 5 Muster (Patterns) von ganz leichten bis schweren Z√ľgen von Narzismus.
-
According to Dr. Ramani, the population of narcissistic personality disorder in the US is 2-6% based on research, but following the mentioned patterns, it would be around 25-30%.
-
Danke, jetzt kann ich in Frieden ruhen ūüėú

Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb FETMOD-UYEN:

Das sehe ich auch so.

Nicht alles, was man diagnostizieren kann, ist eien Krankheit.

Narzissmus kann mitunter auch eine Charaktereigenschaft sein und da wird es bei einer eventuellen  Untersuchen gar keine Befunde geben.

vor 26 Minuten, schrieb FETMOD-UYEN:

Nur mal so als Gedanke.

Ich hatte zum Gl√ľck noch keine narzisstische Menschen um mich¬†

@ZartundHart_Z, 

Da stimme ich UYEN vollkommen zu. 

Der begriff ist absolut verpönt, aber es stimmt  UYEN.

Ich sehe es auch nicht als Krankheit, solange kein Leidensdruck gegen√ľber sich selbst herrscht.

 

Daher kann ich die Entscheidung des ICD-Kommitees sogar nachvollziehen.

 

Es ist ein CHARAKTERZUG. ‚úÖÔłŹ

Geschrieben

@Gina87. Mir sind in der BDSM Community schon Menschen mit histronischer Persönlichkeitsstörung begegnet. Das empfand ich als wesentlich anstrengender und da habe ich auch erst einen Moment gebraucht um es zu durchschauen. Aber es ist wie mit allen Menschen, die ein toxisches Umfeld schaffen, ich beschäftige mich nicht lange mit solchen Menschen. 

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Transparent:

@Gina87. Mir sind in der BDSM Community schon Menschen mit histronischer Persönlichkeitsstörung begegnet. Das empfand ich als wesentlich anstrengender und da habe ich auch erst einen Moment gebraucht um es zu durchschauen. Aber es ist wie mit allen Menschen, die ein toxisches Umfeld schaffen, ich beschäftige mich nicht lange mit solchen Menschen. 

Gesunde Einstellung, in meinen AugenūüĎćūüŹĽ

Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb Gina87:

Da stimme ich UYEN vollkommen zu. 

Der begriff ist absolut verpönt, aber es stimmt  UYEN.

Ich sehe es auch nicht als Krankheit, solange kein Leidensdruck gegen√ľber sich selbst herrscht.

 

Daher kann ich die Entscheidung des ICD-Kommitees sogar nachvollziehen.

 

Es ist ein CHARAKTERZUG. ‚úÖÔłŹ

Aber eine narzistische Pers√∂nlichkeit kann Andere krank machen. Zu mindestens f√ľr psychologische Probleme erzeugen. Unter diesen wiederum¬† m√ľssen/werden wahrscheinlich noch andere Menschen leiden. Ist quasi ein Dominoefekt.¬† Das ist wirklich schlimm.¬† Und gar nicht wirklich zu beschreiben,¬† wenn man so etwas erlebt und andere Menschen das nicht nachvollziehen k√∂nnen.¬†¬†

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Teaspoon:

Das Thema Narzissmus und was es mit den Menschen macht, die an eine(n) Narzisst*in geraten ist aktuell. 

Ich finde es nur schwierig hier Menschen durch den Kakao zu ziehen, die hier niemand kennt und die sich hier nicht dazu äußern können. Das ist Lästern.

Wurde denn jemand speziell angesprochen ? 

 

Geschrieben
vor 39 Minuten, schrieb Teaspoon:

Ich finde es nur schwierig hier Menschen durch den Kakao zu ziehen, die hier niemand kennt und die sich hier nicht dazu äußern können. Das ist Lästern.

Wieso können die sich denn nicht äußern?

×
×
  • Neu erstellen...