Jump to content

Rollenspiel Schwangerschaft, Fake Babybauch


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Es gibt außer dir/euch noch mehr mit breeding oder pregnancy fetisch, also wird es sicher auch roleplay geben. Aber grundsätzlich könnt ihr ja einfach "spielen" was euch happy macht. Have fun
Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb LouisC666:

Es gibt außer dir/euch noch mehr mit breeding oder pregnancy fetisch, also wird es sicher auch roleplay geben. Aber grundsätzlich könnt ihr ja einfach "spielen" was euch happy macht. Have fun

Danke, machen wir auch so, dafür macht es einfach zu viel „fun“, in welcher Form auch immer.

Mich hätte eben nur noch interessiert, ob und wie das vielleicht sonst noch praktiziert wird, Tipps, Tricks, heiße Fails, mir kommt das so selten, oder speziell vor und wir sind hier doch unter uns.

Geschrieben

Ich gehe mal mit Details in Vorleistung, um etwas das Eis zu brechen, eventuell kommt dann doch wieder Jemand auf den Geschmack und steuert eigene Erfahrungen bei.

  • Zwei von den ganz dicken Wöchnerinnebinden ins Höschen, korrigiert den Gang, im 9. schreitet man nicht mehr als Gazelle
  • Einen SSW40 Moonbump, diesen stramm angelegt, sorgt für die perfekte Optik, Einschränkung und Geborgenheit (unser Erstlingswerk war allerdings noch ein Fahrradhelm)
  • Eine möglichst blickdichte Maternity-Strumpfhose, spann sich schön über die Kugel und verdeckt Ecken und Kanten im Arrangement, die entlarven könnten (je dicker und die ist, oder gar ordentlich Kompression hat, umso schwieriger ist es die Toilette aufzusuchen, für Freunde der BAdezimmerkontrolle ein Hinweis)
  • Einen Push-Up, sollen ja größer und bald Milch Einschießend rüberkommen, es gehen aber auch ein paar ordentliche Stilleinlagen oder Caps, wer sowieso schon laktiert, braucht das sowies.
  • Final ein Umstandskleidchen, da hat man die Tür auf, wer es dem gegenüber etwas schwrer machen will, nimmt ein recht kurzes, dann muss ständig Acht gegeben werden, dass nichts herausblitzt.
  • Ich finde sehr reizvoll, wenn die bestrumpften Füße, mit ihren verstärkten Zehen und Fersen, in Birkenstock Sandalen dargeboten werden, dass lässt alle Spielarten für Shoe- und Footplay offen, kommt aber auf´s Wetter an und Nylon in Sneakern ist auch ein Traum.
  • Für Kennende noch ein Tipp, ein eingeführter Epi-No, kann mit herausgeführtem Pumpballon, als weiteres Schmankerl mit eingebaut werden (erhöht bei gelegentlichen Drücken, dramatisch die Empfindungen der werdenden Mutter)

So in ein Städtchen zu gehen, in dem einem Bekannte moglicherweise, aber hoffentlich doch nicht, über den Weg laufen können, rundet das Spielchen ab.

Alles Weitere nach Lust und Laune, die Tür ist meilenweit auf.

Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Elle12:

Was ist ein EPI-No?

Das ist ein aufpumpbarer Ball, mit dem man Dammverletzungen bei der Geburt vorbeugen möchte, indem man mit diesen vorab den Bereich dehnfähiger trainiert, sprich im Scheideneingang platzieren, aufpumpen und Druck ne Weile einsperren. Kann das „Döschen“ nicht nur ordentlich dehnen, sondern auch so ausfüllen, dass es aufs Bläschen drückt, mit allem, was man daraus machen kann. 

Geschrieben
Nun, Familie und Freunde mit reinzuziehen und ihnen eine Schwangerschaft vorzumachen, geht imho zu weit, aber im privaten gilt: whatever floats your boat.
.
Ich habe 2 SS durch und kann es mir als Spiel nicht vorstellen, aber wenn's euch Spaß macht, why not?
Solange ihr keine unbeteiligten mit reinzieht....
Solange ihr euch keine Vorteile erschleicht mit dem Bauch, spricht nix dagegen, in der Öffentlichkeit "diskret" so aufzutreten.
LG, Sue
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden, schrieb BD_Couple:

Nun, Familie und Freunde mit reinzuziehen und ihnen eine Schwangerschaft vorzumachen, geht imho zu weit, aber im privaten gilt: whatever floats your boat.
.
Ich habe 2 SS durch und kann es mir als Spiel nicht vorstellen, aber wenn's euch Spaß macht, why not?
Solange ihr keine unbeteiligten mit reinzieht....
Solange ihr euch keine Vorteile erschleicht mit dem Bauch, spricht nix dagegen, in der Öffentlichkeit "diskret" so aufzutreten.
LG, Sue

Danke für dein Verständnis, Nein, dazu darf es nie kommen, die Familie und Freunde geht das nichts an, es wird auch nicht der Oma im Bus der Platz weggenommen, oder gar etwas gratis für die "werdende Mutter" herausgeschunden. Bleibt alles auf Uns, Gleichgesinnte und unbeteiligt Zuschauende beschränkt. Der einzige Vorteil den es mal zu erhaschen gab war, in einem Restaurant auf die Toilette zu dürfen, die eigentlich nur Gäste reinlässt.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
×
×
  • Neu erstellen...