Egal, wie lange eine Beziehung schon andauert: Irgendwann fehlt das gewisse Etwas im Schlafzimmer. Das Beisammensein scheint eher mechanisch und wenig aufregend zu sein. Zum Glück gibt es eine gute Möglichkeit, um solch eingefahrene Situationen aufzulösen und für neuen Schwung zu sorgen: Rollenspiele. Sie lassen sich mit vielen prickelnden Ideen ganz individuell gestalten und vertreiben auf jeden Fall die Langeweile.

Sponsored Content

Rollenspiele: Warum eigentlich?

Verbundene Augen, Fesseln oder der Reiz entdeckt zu werden: Sexfantasien gehören zum menschlichen Wesen und sind wohl niemandem fremd. Selbst wenn sich nicht jede Fantasie ausleben lässt oder man sie einfach nicht real werden lassen möchte - bereits der Gedanke daran wirkt auf die meisten Menschen elektrisierend.

Immer mehr Paare entscheiden sich dafür, nicht nur die Gedanken schweifen zu lassen. Vielmehr geben sie diesen Fantasien den Raum, den sie in einer festen Partnerschaft verdienen. Dabei geht es keinesfalls darum, die geheimsten Gedanken freizulegen oder jede einzelne von ihnen direkt auszuleben. In vielen Fällen beflügelt es bereits, sich mit seinem Partner über solche Überlegungen auszutauschen.

 

Fantasien in die Realität holen

Wer sein Liebesleben aufpeppen möchte, hat natürlich die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wie sich an einen Escort in Frankfurt zu wenden. In einer Partnerschaft lohnt es sich, das Thema anzusprechen. Allerdings ist es nicht immer einfach, deshalb ist es ebenfalls möglich, sich durch kleine Bemerkungen langsam, aber sicher ranzutasten. Meist ergibt sich der fantasievolle Austausch schneller als gedacht. Rollenspiele sind dafür besonders prädestiniert, denn sie lassen sich in einer rundum vertrauten Atmosphäre testen. Die eigene Komfortzone muss dabei nicht verlassen werden. Außerdem sind nur wenige Hilfsmittel notwendig: In den meisten Fällen reichen die eigene Vorstellungskraft und ein wenig Inspiration voll und ganz aus.

 

Rollenspiel-Ideen für mehr Spannung im Schlafzimmer

Auf welches Rollenspiel die Wahl fällt, hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab. Grundsätzlich gibt es keine Grenzen - außer die eigene Fantasie. Wichtig dabei ist, dass es beiden Partnern Freude bereitet. Sind die ersten Hemmungen einmal verflogen, ist das fast immer der Fall. Die folgenden Inspirationen helfen dabei, das eigene Rollenspiel gekonnt umzusetzen:

 

Kostüme: In eine andere Rolle schlüpfen

Ein Kostüm ist keine Voraussetzung für ein Rollenspiel. Trotzdem hilft die Verkleidung dabei, die Fantasie zu beflügeln. Mit der richtigen Kleidung wirkt das Rollenspiel authentischer und das Gefühl, in einer neuen Rolle zu sein, wird verstärkt. Dafür ist nicht immer der Gang zu einem speziellen Shop notwendig - meist reichen die Kleiderstücke aus dem Kleiderschrank vollkommen aus.

 

Dominanz: Einmal die Zügel abgeben

Wer eine Rolle spielt, kann sich durch und durch anders verhalten. Deshalb lässt sich während eines solchen Rollenspiels auch das übliche Dominanzverhalten verdrehen. Eine spannende Aufgabe, die einiges zu bieten hat.

 

Ortswechsel: Es muss nicht immer im Schlafzimmer beginnen

Das Rollenspiel kann im Schlafzimmer beginnen - muss es jedoch nicht. Ein besonderer Kick ist es, an einem ganz anderen Ort zu starten. Das kann beispielsweise ein Hotel sein, ein Baumarkt oder ein Wald. Auch eine Bar eignet sich hervorragend: Selbst, wenn es ein Klassiker und ein wenig klischeehaft wirken mag, in einer Bar aufgegriffen zu werden.

 

Die Klassiker unter den Rollenspielen

Zu den absoluten Klassikern gehören Fantasien wie ein Verhör mit Handschellen, eine gewisse Dominanz, Doktorspielchen oder der Hotelgast, der das Zimmermädchen überrascht. Auch wenn es die Dame von Welt ist, die sich von einem Fremden verwöhnen lassen möchte, lässt sich mit wenig Equipment ein fantastisches Rollenspiel beginnen. Übrigens: Die Fantasie ist grenzenlos - nur weil es aufregend erscheint, mit einem Fremden zu schlafen, bedeutet das nicht, dass der Partner wirklich fremdgehen würde.

Viel Spaß!

 

kinky_themen_forum.png

Frontfoto von Shutterstock


Vielleicht auch interessant?

0 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

4b****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Keine Kommentare vorhanden

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen