Jump to content

Das Problem mit dem Selbstberührungsverbot


Bratty_Lo

Empfohlener Beitrag

AndersimNorden
Geschrieben

@Bratty_Lo Lange genug Keusch gehalten / keinen Sex haben und man vermisst es überhaupt nicht mehr bzw es wird egal.

Geschrieben

So gemein dass mein Herr mich dauerhaft keusch hält, ist er zum Glück nicht!🙂

Ich bin doch sehr dankbar! 

Vor ihm hatte ich auch ein paar Jahre keinen Sex. 

Ich erlebe Höhepunkt allerdings eher durch gezielte klitorale Stimulation, als durch Sex. Insofern habe ich nicht allzu viel vermisst, auch wenn das Gefühl der Benutzung natürlich gefehlt hat.

Und am meisten gibt mir immer das Machtgefälle etwas. Insofern kann ich auf Sex verzichten. Andererseits stehe ich jederzeit und in jeder Art dafür zur Verfügung...😉

Geschrieben
Am 8.2.2024 at 18:39, schrieb Elle12:

Ich denke an Dich und was Du wohl zu erwarten hast. Die Creme hilft in Zukunft vielleicht, wenn Du sie rechtzeitig auftragen lässt? 

Bevor ich etwas an jemandem anwende, probiere ich es meistens zunächst an mir selber aus, um die Wirkung und die Gefühle dazu besser einschätzen zu können. So habe ich auch die Wirkung dieser Betäubung-Creme an mir (da unten) ausprobiert.

Ergebnis: mein Schwanz wurde taub. Die Berührung war ungefähr so, als ob ich einen fremden Schwanz anfasse, hab ich nur in den Fingern gespürt, da unten aber reinweg gar nichts. Die Creme hat aber mein Geilwerden nicht beeinflusst, auch Erektion kam (vielleicht ein bisschen schwächer). Das "gemeine" aber war, dass ich mich nicht so einfach selbst reizen und befriedigen konnte, ich musste richtig hart arbeiten, um dann zu einem eher gefühlsarmen Orgasmus zu kommen. Wundreiben spürt man erst später, wenn Betäubung nachlässt.

Fazit: Betäubungscreme macht sowas wie Sinnesentzug: die Reizung der erogenen (betäubten) Zonen ist fast unmöglich. Zur Kontrollabgabe gut einsetzbar, sub wird in der Ausübung der eigenen Sexualität (an sich selbst) sehr weit eingeschränkt.

Geschrieben

Es ist löblich von dir @igelonline, dass du das du dir ausprobiert hast. Soweit würde mein Herr sicher nicht gehen. Bei Strom, spätestens Nadeln, wäre dann doch Schluss...😅

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb igelonline:

Wundreiben spürt man erst später, wenn Betäubung nachlässt.

Auch fies...

Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Bratty_Lo:

Soweit würde mein Herr sicher nicht gehen. Bei Strom, spätestens Nadeln, wäre dann doch Schluss...😅

lidocain iss reine betäubung!  da tut nix weh

 

und dennoch @igelonline-

wer sagt, das du genauso empfindet wie sub...oder gar wie ne maso?

 

ich find das der alten schule toll, dass auch n aktive mal erlebt, wie es iss, ausgeliefert zu sein, gefesselt etc.. 

aber alles andre iss nonsens, sorry

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb towel:

lidocain iss reine betäubung!  da tut nix weh

Ich weiß @towel Ich meinte er würde ohnehin nicht alles ausprobieren und sich insofern auch das schenken. 

Sicher würde er als Dom nicht sein Teil betäuben!

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb towel:

wer sagt, das du genauso empfindet wie sub...oder gar wie ne maso?

Das wohl auch... Aber dass man zu sehr reibt und dann wirds wund, kann ich mir vorstellen. Eine zusätzlich nette Bestrafung für meinen Herrn, wollte ich da unbedingt alleine rumfummeln...

Und wenn man es dann nur so darf, irgendwann vielleicht Verknüpfung: bringt eh nichts oder ist sogar irgendwann unangenehm. 

Sicher weiß man ohne die Creme wäre es anders. Macht man das aber oft genug nur so. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier... Ob das funktioniert, keine Ahnung. Versuchen kann man es...

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb igelonline:

Bevor ich etwas an jemandem anwende, probiere ich es meistens zunächst an mir selber aus, um die Wirkung und die Gefühle dazu besser einschätzen zu können. So habe ich auch die Wirkung dieser Betäubung-Creme an mir (da unten) ausprobiert.

Ergebnis: mein Schwanz wurde taub. Die Berührung war ungefähr so, als ob ich einen fremden Schwanz anfasse, hab ich nur in den Fingern gespürt, da unten aber reinweg gar nichts. Die Creme hat aber mein Geilwerden nicht beeinflusst, auch Erektion kam (vielleicht ein bisschen schwächer). Das "gemeine" aber war, dass ich mich nicht so einfach selbst reizen und befriedigen konnte, ich musste richtig hart arbeiten, um dann zu einem eher gefühlsarmen Orgasmus zu kommen. Wundreiben spürt man erst später, wenn Betäubung nachlässt.

Fazit: Betäubungscreme macht sowas wie Sinnesentzug: die Reizung der erogenen (betäubten) Zonen ist fast unmöglich. Zur Kontrollabgabe gut einsetzbar, sub wird in der Ausübung der eigenen Sexualität (an sich selbst) sehr weit eingeschränkt.

bratty- du hast den comment doch geliked, woll..aber sagst dann zu  mir...das würd er doch nie tun??  und neh, es ging ja auch nie um seinen schwanz dabei

 

 

okay-

nu wirds mir zu bunt!

 

erst redest hier jedem nachm mund..dann iss dein herr die inkarnation des bösen, du kriegst entsprechend antworten...nu wieder iss alles natürlich absprache etc und ich wieder die böse, lol

 

das passt alles nich zusammen!  @Bratty_Lo

Geschrieben
vor 34 Minuten, schrieb towel:

bratty- du hast den comment doch geliked, woll..aber sagst dann zu  mir...das würd er doch nie tun??  und neh, es ging ja auch nie um seinen schwanz dabei

 

Quatsch @towel du bist doch nicht die "Böse". Finde den Beitrag gut und auch wenn man das selbst als Dom ausprobiert. Mein Dom würde das nicht machen für die Sub. Höchstens wollte er selbst die Erfahrung mal machen...

Und die Info schränkt das Empfinden schon ein, ist hilfreich. Wenn sicher auch nicht 1:1 übertragbar. 

Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Nastie:

Ich hab die Bestrafung angenommen aber gebracht hats nix weil ichs ja nicht absichtlich gemacht habe.

Das ist meine Befürchtung @Nastie "Nachhaltig" meint dann schon, dass ich es nicht mehr tun soll. Bei manchen Dingen hat das geklappt. Die würde ich sicher nie wieder tun...

 

Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb Nastie:

Die Angst vor einer Strafe war effektiver als diese selbst und blieb im Gedächtnis.

Die Angst vor einer Strafe ist ohnehin immer da und das soll auch so sein. Dass Strafen im Gedächtnis blieben auch. 

Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb BlackFlogger:

Was ich nachstehend erwähne, gilt für meine sub und mich und möglicherweise nicht für andere in unserer Altersklasse: Ein Selbstberührungsverbot spreche ich nicht aus und eine Orgasmuskontrolle ist meiner sub gegenüber fast schon echte Quälerei im negativsten Sinne. Mit dem Alter veränderte sich nach und nach bei meiner sub einiges. Dass ihre Scheide kaum bis gar keine Scheidenflüssigkeit produziert ist eines der Dinge, jedoch dafür gibt es ja Gleitmittel. Viel gravierender ist, dass sie seltener Orgasmen hat und glücklich ist, wenn sie bei unserem Spiel ein Orgasmus bekommt. Daher wäre das Aussprechen eines Berührungsverbots oder der Versuch einer Orgasmuskontrolle für unser "Spiel" kontraproduktiv. Ähnliches muss ich über mich selbst berichten. Die Erektionen sind zwar weiterhin (noch) vorhanden, doch nicht mehr so stark und langanhaltend wie vor noch 10 Jahren. Gut, die blaue Pille hilft da schon, aber dafür muss ich die Nebenwirkungen wie geschwollene Nasenschleimhäute und längeres Sodbrennen in Kauf nehmen. Solange man noch relativ jung ist kann man mit diesen Selbstberührungsverbote und Orgasmuskontrollen spielen. Für uns sind diese Spielereien nichts mehr.

Danke für die Einblicke. Zumindest beim Mann kann eine 'Testosteron-Ersatztherapie'  einen Vorteil und Mehrwert bieten. Dass hormonelle Veränderung auftreten ist normal, das beginnt i.d.R. bereits ab Mitte / Ende 30, es ist ein fortwährender Prozess. Viel Bewegung und gesunde Ernährung beeinflussen positiv, aber manches ist genetisch veranlagt und in erster Linie eben der Alterung geschuldet. So wie auch die blaue Pille heute 'keine Schande' mehr ist, so ist die Ersatztherapie eine Möglichkeit die wirkt. Die Nebenwirkungen sind i.d.R. wenig bis kaum vorhanden, dennoch sollte sie nur unter ärztlicher Aufsicht begonnen werden, da u.U. auch Einflüsse auf Blutwerte, Prostata etc eintreten können.

Geschrieben
Vor 7 Minuten , schrieb Tau08:

Danke für die Einblicke. Zumindest beim Mann kann eine 'Testosteron-Ersatztherapie'  einen Vorteil und Mehrwert bieten. Dass hormonelle Veränderung auftreten ist normal, das beginnt i.d.R. bereits ab Mitte / Ende 30, es ist ein fortwährender Prozess. Viel Bewegung und gesunde Ernährung beeinflussen positiv, aber manches ist genetisch veranlagt und in erster Linie eben der Alterung geschuldet. So wie auch die blaue Pille heute 'keine Schande' mehr ist, so ist die Ersatztherapie eine Möglichkeit die wirkt. Die Nebenwirkungen sind i.d.R. wenig bis kaum vorhanden, dennoch sollte sie nur unter ärztlicher Aufsicht begonnen werden, da u.U. auch Einflüsse auf Blutwerte, Prostata etc eintreten können.

@Tau08 Hast du auch eine Empfehlung für Frauen in meinem Alter?

Geschrieben (bearbeitet)
vor 32 Minuten, schrieb Blackfireice:

@Tau08 Hast du auch eine Empfehlung für Frauen in meinem Alter?

Im Hinblick auf Hormonersatztherapie bei Frauen kann ich keine richtige Empfehlung aussprechen @Blackfireice , da mir Praxisbeispiele nicht bekannt sind. Ich weiß nur, dass die Ersatztherapie auch bei Frauen wieder vermehrt angenommen wird, einer der Wirkstoffe ist Estradiol. Bei Männern hat es sich insbesondere in Amerika zu einem richtigen Trend entwickelt.

Ich denke hier kann ein Arzt / Ärztin, die fit und aufgeschlossen ist auf diesem Gebiet (sind viele nicht! Vorher informieren über den Arzt..) eine seriöse Auskunft geben, ob es zur persönlichen Situation und Gesundheit passt. Und ist dies der Fall, kann man zumindest einen Versuch in Erwägung ziehen. 

Die Wirkung von Hormonen sollte man nie unterschätzen! 😉

 

bearbeitet von Tau08
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb BlackFlogger:

Solange man noch relativ jung ist kann man mit diesen Selbstberührungsverbote und Orgasmuskontrollen spielen. Für uns sind diese Spielereien nichts mehr.

Ich denke um damit spielen und sie überhaupt auch damit quälen zu können, muss die Sub schon gut erregt werden können..

Noch mag ich für mich die Kontrolle sehr, ja auch den Druck. Irgendwann ist man vielleicht froh, wenn man kann und braucht das nicht mehr. 

Wenn mein Herr "runterzählt" komme ich unter dem Druck sogar sehr schnell. Es nur unter bestimmten Auflagen zu dürfen, die Ansage dahinter. Noch sehr reizvoll...

Geschrieben
vor 23 Stunden, schrieb Teaspoon:

@igelonline hast du taube Finger bekommen?

Nein, ich habe drauf geachtet, dass möglichst wenig an die Finger kam, Finger auch immer wieder abgewischt. Ich glaube auch, dass die robustere Haut der Finger- und Hand-Innenflächen nicht so schnell auf diese Salbe anspricht, ist aber nur so 'ne Vermutung. Gummihandschuhe wären eine Alternative gewesen.

Also: keine tauben Finger gehabt.

Geschrieben

Mir fehltet Sinn dahinter. Sorry wenn ich das sage. Wenn du permanent dagegen verstösst macht die Auflage wenig Sinn. 
Egal was hier geschrieben wird du wirst weiterhin tun. 
Dir fehlt nach meinem Verständnis die Ernsthaftigkeit dich an das Verbot zu halten. 
Wieviel ist es dir wert deinem Herrn zu gehorchen? 
Wenn er jetzt eine ganze Woche und länger weg wäre kann man es verstehen wenn es MAL vorkommt.

Lenk dich ab wenn das Bedürfnis aufkommt, mache Rechenaufgaben oder anderes .

 

Geschrieben
Am 13.2.2024 at 17:49, schrieb igelonline:

Nein, ich habe drauf geachtet, dass möglichst wenig an die Finger kam, Finger auch immer wieder abgewischt. Ich glaube auch, dass die robustere Haut der Finger- und Hand-Innenflächen nicht so schnell auf diese Salbe anspricht, ist aber nur so 'ne Vermutung. Gummihandschuhe wären eine Alternative gewesen.

Also: keine tauben Finger gehabt.

Ich frage mich was das dann für Auswirkungen auf die Schleimhaut der Vagina hat😈

Geschrieben
@Hazmebien (<- con mucho gusto!) Das ist ein sehr, sehr guter Punkt! Insbesondere wenn man(n) bedenkt, dass Frauen unterschiedliche Stimulationsbereiche an ihrer Vagina, Vulva haben. Meine sub hat kaum (wenn überhaupt) Lustempfinden innerhalb ihrer Vagina. Ihr Lustempfinden ist vor allem klitoral, an den Labien und um den Eingang. Es bleibt nicht aus, dass bei der Penetration der äußere Bereich berührt wird und durchaus Creme- oder Sprayreste übertragen werden. Dann ist es erstmal vorbei mit der Stimulation und die gewünschten "Effekte" im Eimer!
Eine leichte Betäubung kann für den Mann etwas bringen, aber wie heißt es so schön: it takes two to Tango!
Geschrieben
@Hazmebien sehr guter Punkt! Frauen haben unterschiedliche Stimulationsbereiche. Als Beispiel: meine sub hat innerhalb ihrer Vagina kaum Empfindungen. Ihre Stimulation ist hauptsächlich, fast ausschließlich im äußeren Bereich (Labien und Vulva). Es bleibt bei der Penetration nicht aus, dass der Bereich berührt wird und dabei Creme- oder Sprayreste übertragen werden. Dann ist es mit der Stimulation und der Stimmung vorbei!
Für Männer mag so eine leichte Betäubung etwas bringen, doch denkt nicht nur an euch liebe Geschlechtsgenossen! It takes two to Tango!
×
×
  • Neu erstellen...