Ich bin sexuell sehr aktiv und meine erklärte Leidenschaft sind Sexspielzeuge. Da habe ich auch bereits eine staatliche Sammlung an verschiedenen Sextoys für alle Gelegenheiten und diverse sexuelle Praktiken. So wie andere Frauen Schuhe kaufen gehen, besuche ich Sexshops im Internet und besorge mir dort immer das Allerneuste.

Gerade habe ich mir einen Sybian geleistet. Das Ding war zwar sündhaft teuer, ist aber auch entsprechend luxuriös in der Anwendung. Mehrere Aufsätze in unterschiedlichen Größen, mit oder ohne Noppen, rotieren und vibrieren, alles separat regel- und einschaltbar. Damit versüße ich mir die Zeit, wenn mein Liebster mal wieder unterwegs ist. Seit er einen neuen Job hat, kommt das häufiger vor. Deswegen habe ich mich jetzt für nachmittags auch auf einem Sexcam Portal für private Erotikkontakte angemeldet. Von dort bekomme ich eine Sexmaschine gestellt, die ich an den PC anschließen kann. Das ist vielleicht geil! Die Männer bedienen diesen mechanischen Riesendildo über ihren Computer ganz wie es ihnen beliebt, und sagen mir welche Aufsätze ich aufschrauben soll. Wenn ich noch dazu komme, kann ich mit ihnen währenddessen natürlich über den Chat kommunizieren. Viele von ihnen haben die Bedienung der Sexmaschine echt drauf. Sie können die „Schlagzahl“ und zusätzliche Vibrationen einstellen, oder den Dildo auch zwischendrin mal anhalten.

Das Beste ist, ich verdiene damit sogar etwas Geld, das ich natürlich sofort wieder in mein Hobby investiere. Und wenn mein Mann nach Hause kommt, überrasche ich ihn mit einem neuen Dildo oder einem extravaganten Vibrator. Zum Geburtstag habe ich ihm eine künstliche Vagina geschenkt, die mit einer praktischen und sehr diskreten Reisetasche, sowie einer riesigen Tube Gleitcreme geliefert wurde. Damit treffen wir uns an den Abenden, wenn er allein im Hotelzimmer ist, vor der Webcam und dann machen wir es uns gegenseitig. So bleiben wir immer in Kontakt, auch sexuell, was unsere Beziehung wirklich in jeder Hinsicht bereichert.

Momentan bereite ich ihm wieder eine sinnliche Überraschung vor. Dafür habe ich ein paar Analplugs aus Glas und Holz und einen kurzen, dicken Analdildo bestellt, die ich das nächste Mal, wenn wir Analverkehr haben, unbedingt in unser Liebesspiel einbauen möchte. Eine andere Idee, die ich kürzlich mit meiner Freundin Mona abgesprochen habe, ist, dass wir es uns mal mit meinem gebogenen Doppeldildo machen, wenn ich abends ein Rendezvous mit Claus vor der Webcam habe. Der wird vielleicht Augen machen, wenn wir ihn in unseren heißen Dessous zu zweit erwarten.

Sextoys inspirieren mich wirklich und mir fällt jeden Tag was Neues ein, was man damit machen könnte. Deswegen kann ich es wirklich jeder Frau nur empfehlen, sich mal etwas näher mit diesem erotischen Thema auseinanderzusetzten.


Vielleicht auch interessant?

2 Kommentare

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschaltet werden

Gast
Du kommentierst gerade als Gast. Solltest du bereits einen Account haben, logge dich bitte ein.
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Gast

Geschrieben · Melden

Der Vibrator auf dem Bild sieht ja hübsch aus! Doppeldildos sind übrigens eine sehr feine Erfindung ;).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Geschrieben · Melden

Finde super dene uberraschungen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin