Im BDSM gibt es noch so viel mehr als Top, Bottom & Switch. Den Rollentausch neu gedacht und einfach erklärt.


Was ist ein Switcher?

Ein Switcher ist jemand, der zwischen Dominanz und Submission wechselt. Der dynamische Wechsel hängt von der Stimmung, den Umständen und der Atmosphäre zwischen den Partnern ab. Das Switching ist nicht immer rein auf das sexuelle und den BDSM bezogen. Meistens geht es um den Austausch der Macht oder um die Umkehr der gerade vorhandenen Machtverhältnisse. Switcher berichten auch häufiger, dass es von dem Partner bzw. den Partnern abhängt, ob sie sich dominant oder submissiv fühlen. Es gibt z.B. Dominas, die ihre devote Seite nur gelegentlich mit anderen dominanten Frauen ausleben.

Viele denken, dass jedem von uns immer nur eine Rolle zusteht. Wenn man ein Top ist, ist man immer ein Top - und einmal Sub heißt immer Sub. Die Vorstellung, dass ein Dom auch mal Schwäche zeigen, in die Knie gehen oder sich gar unterwerfen kann, scheint für viele ein regelrechtes Tabu. Dabei liegt doch auf der Hand, dass beim Sex allgemein Sex und ganz speziell im BDSM ein Rollentausch besonders reizvoll sein kann. Wenn jede/r einfach tun kann, was ihm oder ihr gefällt, ohne sich strikt an festgelegte Rollenvorstellung halten zu müssen.

Natürlich haben die meisten von uns glasklare Vorlieben, wenn es um dominantes oder unterwürfiges Verhalten geht. Eine Seite möchte einen Hintern versohlen, kommandieren und Peitsche oder Paddel schwingen. Die andere Seite will sich gerne unterwerfen, gehorchen, den Hintern hinhalten und Peitsche oder Paddel spüren. Das bedeutet aber nicht, dass wir immer nur dieses tun müssen, jederzeit, überall und mit jedem?

Die Einteilung in dominieren und unterwerfen malt Sex und BDSM in Schwarz und Weiß. Denn sie geht davon aus, dass jede der Parteien nur eine Reihe von ganz bestimmten Interessen hat, die nicht über die vordefinierte Rolle hinausgehen. Menschen sind jedoch komplexer als das. Neben Schwarz und Weiß gibt es noch Grautöne.

Darf ein Top anale Stimulation oder Pegging lieben? Kann ein Sub es genießen, auch mal die Kontrolle übernehmen zu dürfen? Natürlich! Um diese oder ähnliche Vorlieben in einer BDSM-Session ausleben und genießen zu dürfen, muss man muss sich nicht einmal als ein/e Switch definieren.
 

Magazine (7).png


Die perfekte abwechslungsreiche Session

Wenn ein konkreter Wunsch, eine sexuelle Vorliebe oder eine Fantasie sich im Gegensatz zur vordefinierten sexuellen Persönlichkeit befinden, muss diese aus dem Kontext einer Session herausgelöst werden. Im Gespräch mit dem Partner kann es dann nützlich sein, diese Vorlieben jenseits der Kategorien Dom und Sub zu besprechen. Formuliere die Liste deiner Wünsche und Bedürfnisse im Rahmen von „ich möchte geben“ und „ich möchte empfangen“.

Die Zuschreibungen Dom und Sub fallen dann weg und werden durch „Geber“ und „Nehmer“ ersetzt, als maßgebliche Rollen während dieser Session. Während der Session kannst du entscheiden, wann du vom Nehmen ins Geben (oder umgekehrt) wechseln möchtest.


Der Rollentausch während der Session

Wie und wann kann oder darf ein Sub also etwas geben? Natürlich, indem er oder sie um Erlaubnis bittet:

"Herr, darf ich bitte dieses Spielzeug in ihren Hintern einführen?"
"Ja. Das darfst du, aber erst nachdem du es schön feucht gemacht hast."

Woher weiß die Sub, dass der Master Analspiele möchte? Weil sie vor der Session ein sehr offenes und direktes Gespräch darüber hatten, was in der Session geschehen soll. Hier hatte die Sub die Gelegenheit zu sagen: „Wenn ich mit dem Analspiel beginne, verlasse ich vielleicht meinen Subraum. Kannst du mir deshalb befehlen, das Spielzeug an dir zu benutzen?“


Mit Etiketten arbeiten

Vielleicht gibt es nur wenige Tops, die wirklich ein Spanking erleben möchten, aber ganz bestimmt gibt viele Subs, die einen Blowjob ihres/r Dom/me genießen würden. Beide sind Akte des Empfangens und erfordern einen Nehmer und Geber. Vielseitig daran sind die möglichen Motive und Wünsche, die dahinterstehen:
 

· Wird einem Partner der Hintern versohlt, weil sie unartig war, oder verlangt sie es zum Vergnügen?
· Bekommt ein Partner die Strafe aus eigenem Antrieb als Belohnung für gutes Benehmen oder als Mittel zur Demütigung?


Löst man ein Verhalten von der vorgefassten Rollen, werden verschiedene mögliche Empfindungen im Rahmen eines Machtaustauschs möglich. Zum Beispiel wird deine räumliche Position während einem Fick (oben oder unten) nicht mehr nur durch den Status als Dom oder Sub bedingt, sondern allein durch die Absicht.


Anders ausgedrückt: Trennt man den Akt und die Rolle, eröffnen sich viele neue Möglichkeiten für ein interessantes Machtspiel während der Session.


Ad BDSM Training School

Magst du es auch, während des Spiels die Seiten zu switchen? Oder bleibst du lieber in deiner vorgegeben Rolle? Diskutiere mit uns unten in den Kommentaren.

bdsm forum
Foto von Shutterstock

  • Gefällt mir 36

Vielleicht auch interessant?

8 Kommentare

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

8f****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Mi****

Geschrieben

Den Wechsel in einer Session habe ich noch nie erleben dürfen, aber meine damalige Sub Mal die eine oder andere Session als Dom erfahren zu lassen war sehr schön. So lernte Sie was ich so Leiste und ich wiederum dürfte erfahren wie gut es tun kann, aber auch wie verletzlich man sich macht wenn man sich fallen lässt

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Th****

Geschrieben

Schön, dass mal ein Beitrag mit dem "Schubladen-Denken" aufräumt!

Ist ein Dom der Leckt zur Sub geworden?

Ist eine Sub sofort eine Femdom, wenn sie sich den Strapon umschnallt?

Ich denke, dass kann jeder nennen wie sie/er mag, Hauptsache alle Beteiligten haben Fun!

But...just my 2 Cents. :P

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Würde mich SUB zu Verfügung Stellen, binn auch bereit etwas weiter zu fahren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sq****

Geschrieben

Bereitschaft evtl.nur gelegentlich.einem reinen Diener gegenüber,die Dom/Master- Rolle nicht vllt.nur 1-2 Stunden,sondern längerfristig zu übernehmen/zu sein-!?
(damit o.g Zeilen nicht missverstanden werden,dies ist"keine Kontaktanfrage meinerseits"!)

Wäre bspw. ein Switcher/innen bereit,wenn ein rein devoter Part Ihn anstelle einer reinen Dom/Master (aus Neugierde oder weil Dom/Master zu hart)vorzieht die Rolle ggf.für längere Zeit zu sein-?(allerdings kein 24/7)

Was würde passieren,verliert er dabei nicht nur den Status Switcher,sondern auch seine
inneren Werte,Inbrunst,Berufung etc..-?
Könnte ich bspw.ein/e Switcher/in um o.g.Beispiel darum bitten,ohne evtl.enttäuschende Abweisung,könnte es aber auch sein dass ein/e Switcher/in bei seinem
Ehe,Spielpartner aus welchen Gründen auch immer nur eine Seite auslebt und darum den Ausgleich als Dom braucht/sucht-!?
Was macht allerdings aber die andere Seite,welche nur
Dom/Master kann/muss/soll,vllt.nach gewisser Zeit (Std,Wochen/Monate) sich sehnt,endlich Verantwortung abgeben zu können/wollen , jedoch auch in diesem Fall aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich-!?
Gehen beide genannten Rollenbeispiele,welche auf gewisse Zeit oder dauerhaft nur noch eine von 2 Rollen spielen sollen/können,müssen-erbärmlich vor die Hunde🐕‍🦺-?
Bedarf es daher am Beispiel der Ernährung
(nicht nur Fleisch,sondern auch Gemüse,Reis,Teigwaren,aber auch nicht nur letzt genannte Speisen) an einer Art Ausgewogenheit⚖🤔😎
Ist es bei Wegfall einer Rolle,weil gerade die andere Rolle überwiegend gefragt oder gefordert,schon ein gewisser Imageschaden nach Außen,die Gefühlswelt🤯 im Inneren gleicht einem Wespennest 🐝-!?

Wäre sehr interessant aus Sicht ein/er/es Switcher zu wissen wie die Gefühle zu o.g.Rollenbeispielen tornadoähnlich🌪 im Inneren🤯 wüten,anstelle von Harmonie,Ausgeglichenheit !?
Danke vorab-!👍🎁🌹
  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sq****

Geschrieben

Wahre Künstler die ein "eigermassenes Gleichgewicht zwischen den beiden "krassen "Rollen hinkriegen-!?
Ein Spagat,der von beiden Seiten einiges abverlangt,im Vergleich zu jenen Personen die nur Ihre "fast eingefahrene/eintönige Position bewusst sind-!?

Nachdem ein Switcher/in beiden Seiten kennt weiss Sie/Er,was sein Gegenüber,selbstverständlich nach einem(SSC) Vorgespräch geklärt, aushalten/austeilen,einstecken,körperlich durch Hiebe,genauso innerlich durch evtl.Beschämung,Demütigung etc..-!

Ein Switcher in der dominanten Rolle trägt daher auch sehr viel Verantwortung,sei es durch körperliche Zufügungvon Schmerzen mittels Gerte,Peitsche sowie aber auch durch Demütigung innerliche Wunden zu-!
Eine Gerte im Reitladen/Sexshop ist schnell gekauft,
jedoch kommt die Rolle welche in einer Person Ihrem wohl innersten Kern ,speziell bei Switcher/innen weitaus mehr Bedeutung zu als schnell mal mit der Gerte aushauen-!
Zur Not könnte durch viel Überzeugung auch ein rein Devoter mal die Gerte am Gegenüber testen,hierbei spielt doch bestimmt sein inneres Gefühl im Moment des Gerte schwingen eine weitaus wesentlichere Rolle,
bei der sich die Person in Spiegel sieht und fragt"Hallo hab ich gerade jemand geschlagen,gedemütigt & Hallo was hat mich daran gekickt🤔😎?

Eine Domina kommt vermutlich nicht zu dieser Gewissensbisse,Sie kennt nur die austeilende Seite und der devote Part kennt eben nur seine liegende demütig kriechende einsteckende Haltung-!?👠💋🧎‍♂️
Was aber nun,wenn bei Switchern eine Rolle mehr überwiegt als die andere Rolle,bin ich prozentual%(Skala 1-10)total mehr Dom oder eher Sklave,Diener?
Spricht man daher vorallem bei Switcher/ innen nicht auch von einer Art"Inbrunst-"-mehr als eine Domina bzw.ein reiner Sklave-!?
Als Diener hab ich keine Verantwortung,bin Empfänger,habe daher auch"juristisch nicht's zu befürchten-!?🔨📜🏢🥅🗑🔐

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

MikeP-75

Geschrieben

Also ich bin auf beiden Seiten aktiv, auch wenn ich mehr auf der devoten Seite unterwegs bin ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also ich switche auch vor allem auch aufgrund meiner Vorlieben.aber ich würde niemals fragen während einer Session und auch nicht starr an einem Konzept festhalten.ich finde da geht dann irgendwo die Leidenschaft verloren .Es sollen sich ja beide frei entfalten können, was eigentlich auch automatisch geht wenn man sich nicht am seine Rolle klammert. Aber damit das einwandfrei funktioniert braucht es auch viel Empathie bzw Feingefühl,dann klappt es auch mit dem ständigen Wechseln in einer Session 😊

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

🔥

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ähnliche Themen