Jump to content

Darf ein Dom 'Schwäche' zeigen?


kraulmeister

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Er hat geweint. All die Zweifel die er hat, ob er es richtig macht, all die Angst mich zu verlieren und mein Absturz. Er hat geweint. Der große Bär, der Dom und Sadist. Dann musste ich eben mal einen Moment lang führen. Macht ihn nur wertvoller für mich. 

Geschrieben
Hört sich jetzt an wie aus nen Pfennig Roman @Teaspoon
Warum bitte musst du führen nur weil er Mal weint?
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb LebeLieberGrenzenlos:

Das Alter hat nichts mit Erfahrung oder sonst irgendwas zu tun; nur weil du es z.B. 30 Jahre machst, bedeutet es nicht automatisch, daß du es auch richtig machst!!

Geb ich dir recht ! Ich habe auch nicht behauptet das ich es richtig mache. Und um das ging es hier auch nicht. Manchmal kommt es mir so vor als ob es machen einfach nur darum geht verbal drauf zuhauen so nachdem Motto Provokation ist alles, mal sehen wo es landet. Aber ich hoffe Ihr macht es richtig . Es ist jedem seine eigene Sache und umfangreich. Damit ist die Sache für mich erledigt. 

Geschrieben
Vor 4 Minuten , schrieb Wolf730:

Geb ich dir recht ! Ich habe auch nicht behauptet das ich es richtig mache. Und um das ging es hier auch nicht. Manchmal kommt es mir so vor als ob es machen einfach nur darum geht verbal drauf zuhauen so nachdem Motto Provokation ist alles, mal sehen wo es landet. Aber ich hoffe Ihr macht es richtig . Es ist jedem seine eigene Sache und umfangreich. Damit ist die Sache für mich erledigt. 

Meine Antwort war auch nur generalisiert zu verstehen; dein Hinweis mit dem Alter passte halt gut!! Aber wie oft hab ich schon gehört "Ich bin jetzt x-Jahre in der Szene, ich weiß alles bla bla bla!!

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Otto_von_Halsing:

Hört sich jetzt an wie aus nen Pfennig Roman @Teaspoon
Warum bitte musst du führen nur weil er Mal weint?

Weil ich es kann. 

Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb Teaspoon:

Weil ich es kann. 

also damit wir uns richtig verstehen.

wenn man etwas kann dann muss man das auch tun?

der punkt ist der ist vielleicht zu schwer zu verstehen für den einen oder anderen.

nur weil jemand gerade traurig ist verunsichert ect.  heißt das nicht das der jenige Führung benötigt, noch sie wünscht oder annimmt.

ich würde aber dennoch ganz gerne mehr über eure 24/7 switch Beziehung erfahren in dem es anscheinend nur zwei zustände gibt führen und geführt werden.

 

 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 51 Minuten, schrieb Otto_von_Halsing:

der punkt ist der ist vielleicht zu schwer zu verstehen für den einen oder anderen.

nur weil jemand gerade traurig ist verunsichert ect.  heißt das nicht das der jenige Führung benötigt, noch sie wünscht oder annimmt.

okay das ist tatsächlich ein Punkt, aber nur wenn .............

Und da gäbe es viele Einwände, vor allem was man denn so alles als *schwäche* definiert. nun Gesundheitliche Probleme, wie ich kann heute mal nicht peitschen weil *ach meine Bandscheibe* können es nicht sein. *Unsicherheiten* da schon eher, als newbee oder wenn brat die Beziehung mal wieder zu sehr belastet oder in *Frage stellt*

Muss Subbie die Führung übernehmen ? In Situationen, welcher Art auch immer oder einfach akzeptieren das ist was ist.

Switchen in 24/7 müsste mir allerdings auch jemand erklären, bin mal gespannt.

bearbeitet von Domedan
Geschrieben
Vor 1 Stunde, schrieb Otto_von_Halsing:

also damit wir uns richtig verstehen.

wenn man etwas kann dann muss man das auch tun?

der punkt ist der ist vielleicht zu schwer zu verstehen für den einen oder anderen.

nur weil jemand gerade traurig ist verunsichert ect.  heißt das nicht das der jenige Führung benötigt, noch sie wünscht oder annimmt.

ich würde aber dennoch ganz gerne mehr über eure 24/7 switch Beziehung erfahren in dem es anscheinend nur zwei zustände gibt führen und geführt werden.

 

 

Gehst du tatsächlich davon aus, eine Dev wäre nicht in der Lage, mal zu "führen" oder dürfte es nicht?? Glaube mir, manche Devs können es besser, als viele Doms, aber das nur mal am Rande!!
Aber warum gehst du automatisch davon aus, @Teaspoon würde, nur weil sie in einem wirklich wichtigen Moment die "Führung" übernommen hat, eine 24/7-Switch-D/S-Beziehung führen??

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb LebeLieberGrenzenlos:

Gehst du tatsächlich davon aus, eine Dev wäre nicht in der Lage, mal zu "führen" oder dürfte es nicht?? Glaube mir, manche Devs können es besser, als viele Doms, aber das nur mal am Rande!!
Aber warum gehst du automatisch davon aus, @Teaspoon würde, nur weil sie in einem wirklich wichtigen Moment die "Führung" übernommen hat, eine 24/7-Switch-D/S-Beziehung führen??

leider muss ich ihnen mitteilen das sie hinten anstehen wenn es um das Verständnis des Inhalts geht.

ich bitte davon abzusehen mich weiter zu zitieren.

um es allerdings auch ihnen verständlich zu machen was in besagen text zu verstehen ist.

 

2 Menschen nicht immer 1 böse 1 lieb

2 Menschen einfach so 2 Menschen

Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb Domedan:

Switchen in 24/7 müsste mir allerdings auch jemand erklären, bin mal gespannt.

Vorweg möchte ich jetzt etwas augenzwinkernd, aber durchaus auch ernstgemeint sagen:

Ich mach mir echt nicht bei allem was ich tue und lasse einen Kopf. Ich mache es einfach. Wenn ich mit meiner Sub Essen gehe, dann schenke ich ihr selbstverständlich den Wein ein. Wenn ihr eine Gabel runter fällt, dann heb ich die auf wenn es gerade passt. Ja selbst wenn mir etwas runter fällt, dann knie ich mich vor meine Sub hin und hebe es auf. Ich trage nicht nur schwarze Klamotten, sondern habe sogar ein rosa Hemd im Schrank. Wenn ich traurig bin, dann bin ich traurig und heule sogar.

Wie auch immer, wenn ich durch diese Welt laufen würde und mir ständig überlegen müsste, ob dies oder jenes jetzt Dominanz ausstrahlt, ob es dominant ist oder nicht, wäre mein Leben ganz schön verklemmt und nur halb so schön. Es wäre anstrengend und ich würde nicht in mir Ruhen. Und vielleicht ziehe ich ja gerade meine Dominanz aus dem "in mir selber Ruhen". Das bin ich und viele Anteile sind tendenziell eher dominant. Diese Art der Dominanz funktioniert nicht bei allen und muss es auch nicht - bei Menschen die am "alten Codex" hängen wird es mit Sicherheit nicht klappen.

Aber @Domedan, was es mit Sicherheit auf dieser Welt nicht gibt ist, dass wenn zwei Menschen eine Beziehung führen, nur einer davon in allen Bereichen dominant ist. Wenn deine Sub zum Beispiel emotional intelligenter bist als du, dann sei so schlau und nutze dies und lass dir in dem Bereich etwas von ihr sagen. Okay, das ist jetzt nicht gleich Switchen... aber in so einem kleinem Bereich dann doch. Und sollte ein naher Verwandter sterben, dann nutze die Distanz die deine Sub zu diesem Verwandten hat und lass dir helfen bei der Organisation der Beerdigung. Das wäre dann ein Switchen in Teilbereichen... das Grundgerüst tangiert es eigentlich nicht. Oder ganz allgemein ausgedrückt: Wer sich nicht helfen lässt, ist eigentlich eher schwach und in meinen Augen so was von undominant ;-)

Am 8.7.2022 at 00:28, schrieb Teaspoon:

Er hat geweint. All die Zweifel die er hat, ob er es richtig macht, all die Angst mich zu verlieren und mein Absturz. Er hat geweint.

@Teaspoon: Hüte dich vor Menschen die große Emotionen wie heulen nutzen um Dinge zu erreichen. "All die Angst mich zu verlieren"... dann heult er, wenn er Angst hat dich zu verlieren? Vorher noch nie vorgekommen? Achtung: Narzissmusgefahr! Emotionen kalkuliert "raus lassen" um andere zu manipulieren ist das mieseste im zwischenmenschlichem Bereich. Bei mir klingen da alle Alarmglocken. Muss nicht so sein, für mich klingt das zumindest verdächtig.

Geschrieben

 

vor 4 Stunden, schrieb Cavaliere:

Vorweg möchte ich jetzt etwas augenzwinkernd, aber durchaus auch ernstgemeint sagen:

;) das kann ich denn mal voll und ganz unterschreiben, bis auf schwarze oder rosa Hemden, die hab ich gar nicht im Schrank, schmunzel.

Geschrieben

@Cavaliere danke für den Hinweis.

Ich habe Narzissmus erlebt und reagiere eigentlich schnell und abweisend auf die Anzeichen. 

 

@all 

Es war kein manipulatives Weinen. Er hat nicht gesagt, dass er Angst hat mich zu verlieren. Ich bin empathisch genug, um das selbst zu merken auch aus unserer momentanen Situation heraus. 

 

Ich finde es interessant, dass seitenweise davon geschrieben wird, dass Dom authentisch sein darf und dass er Emotionen zeigen darf und dass er deswegen nicht weniger Dom ist. Und dann erzähle ich davon, wie ein Mensch, der mein Dom ist, aber eben auch mein Partner, Emotionen hat und diese zeigt und ich ihn getröstet habe. Und die Reaktionen sind fast schon beleidigend gegen ihn und auch mich. 

Interessant. 

Geschrieben
@teaspoon
Um Mal klarzustellen was jetzt kommt das hat nichts mit Dom sub zu tun was ich sagen.

Wenn dein Partner mit dem Reaktionen hier nicht klar kommt bzw. sie als fast beleidigend empfindet würde ich mir Sorgen machen um seinen Hormonspiegel.
Würde an der Stelle Mal einen Arzt aufsuchen gehen.

Ich sehe hier keine Beleidigung gegen deinen Partner. Und jeder gesunde geistig wie körperlich wird das auch nicht sehen.

Es mag allerdings sein daß du eventuell sensibler auf solche Sachen reagierst.
Das heißt aber nicht das dein empfinden auch dem entspricht was gemeint ist.
Geschrieben

@Teaspoon Es tut mir leid, sollte mein Kommentar beleidigend oder dich verletzend von dir aufgefasst worden sein. Dies lag mir wirklich fern.

Ich hatte (und ich schreibe bewusst hatte) einen nahen Verwandten mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Und immer wenn von solch großen Emotionen wie heulend Zusammenbrechen die Rede ist, hab ich ihn vor Augen. Er ist immer auf der Suche nach den Knöpfen bei anderen um seinen Willen durchzusetzen - und heulen gehört da dazu. Es hat Jahrzehnte gebraucht bis ich es verstanden habe.

 

Themawechsel: Ist es nicht veilleicht eine fatale Schwäche, wenn jemand keine Schwäche zeigen oder zulassen kann? Fängt dies vielleicht nicht schon bei dem Reden über die eigenen Emotionen an? Und gerade dies Reden über Emotionen scheint ein Tabuthema bei vielen Doms zu sein.

Geschrieben
vor 40 Minuten, schrieb Cavaliere:

Themawechsel: Ist es nicht veilleicht eine fatale Schwäche, wenn jemand keine Schwäche zeigen oder zulassen kann? Fängt dies vielleicht nicht schon bei dem Reden über die eigenen Emotionen an? Und gerade dies Reden über Emotionen scheint ein Tabuthema bei vielen Doms zu sein.

Das sehe ich ähnlich wie du, aber genau das, seine schwächen zu kennen und damit umgehen zu können macht uns doch erst komplett. Dom sein heißt doch nicht über allen zu stehen, sich das einzugestehen kratzt doch nicht an der Machtverschiebung.

 

Geschrieben

@Cavaliere nein, deinen Beitrag habe ich nicht verletzend oder beleidigend gefunden. Mir geht es wie dir, dass mir bei bestimmten Verhaltensweisen die Alarmglocken schrillen. Weinen an sich gehört nicht dazu, wenn die Situation so ist, wie sie war. Narzissmus macht Leben kaputt, dein Hinweis ist daher berechtigt. 

Ich möchte bei der konkreten Situation gar nicht zu sehr ins Detail gehen, denn es war ein intimer partnerschaftlicher Moment. Und er hat dadurch als Mann und Dom am Ende für mich gewonnen. 

Gerade im bdsm braucht es eine ehrliche Kommunikation. Auch und gerade über das, was frustriert oder nicht optimal läuft oder wenn jemand einen schlechten Tag hat. 

Ich stimme dir also zu, dass sich nicht öffnen zu können, eine Schwäche sein kann, egal ob Dom oder Sub. 

  • 2 Wochen später...
Geschrieben

Ja das darf er durchaus, weil er in erster Linie Mensch ist, das ganze Menschlich ist!

Ist aber Ansichtssache 

  • 1 Monat später...
Geschrieben
Am 7.7.2022 at 19:24, schrieb Wolf730:

zu deiner Info ich habe damit nicht gemeckert, mein Gesicht ist der gallerie mehrach zu sehen ( aber wo ist deines zu sehen) und du kannst dich schlapp lachen ist dein gutes Recht  aber ich kenne durch mein Alter leider sehr viele von solchen Möchtegern Dom die meinen sie sind das non plus Ultra.  Und noch eines wer angreift muss auch einstecken können. Man wirft nicht mit steinen wenn man im Glashaus sitzt.

Gesicht zeigen oder nicht hat rein gar nichts mit dem Thema zu tun. Jeder hat seine Gründe dafür. Da gibt es auch nichts zu diskutieren. Wer mit mir persönlich näher ins Gespräch kommt , erhält auch ein Gesichtbild. 

Geschrieben

Dom darf Schwäche zeigen, denn er/sie ist ja auch nur ein Mensch !!

Geschrieben

Hallo Leute, nachdem ich das Thema nun eine Weile beobachtet habe, melde ich mich mal kurz zurück.
Zuerst einen großen Dank an alle, die teilweise sehr intime Einblicke in sich und ihre Beziehungen gegeben haben. Das hat mich sehr berührt und diesen Thread – meiner Meinung nach – besonders bereichert!
Zu meiner Intention: Ich habe mich teilweise ein bisschen falsch verstanden gefühlt. Es ging mir vielmehr darum, ein Gefühl für die Szene zu bekommen, als eine Legitimation für meine Wünsche oder Vorstellung zu erhalten. Spannend, dass die Meinungen dabei durchaus weit auseinander gingen. Für mich ist das Thema jedenfalls soweit geklärt, aber wer möchte, soll sich hier gerne weiter austauschen.

Dabei hätte ich jedoch zwei kleine Bitten:

Bitte geht respektvoll miteinander um und akzeptiert, dass eure Meinung nicht allgemeingültig sein muss

Geschrieben
Das ist doch keine Schwäche sondern Emotionen und das trägt doch am Ende. Natürlich darf und soll man Emotionen zeigen und alles andere wäre nicht echt und unrealistisch. Davon abgesehen finde ich es normal auch mal schwach zu sein oder zu zweifeln. Damit öffne ich mich doch erst und lass den anderen eintreten.
  • 2 Monate später...
Geschrieben
Am 15.5.2022 at 14:10, schrieb Gretchen:

Ich bin tief im 24/7 beheimatet, aber nicht, weil ich Verantwortung abgeben möchte, sondern weil ich persönlichkeitstechnisch hingebungsvoll gestrickt bin.

Als hingebungsvoller Mensch ist es für mich selbstverständlich, meinen Partner (auch insgesamt andere) zu trösten oder in den Arm zu nehmen, wenn es ihm schlecht geht. Das ist genau ein Grund, weswegen ich mich als Sklavin bezeichne.

(Provokant:) Wie wäre ich Sklavin, wenn ich nur drauf aus wäre, zu nehmen?

Umgedreht brauche ich genau einen sehr verantwortungsvollen Partner/Herren, der sich absolut unter Kontrolle hat, denn ansonsten wird er anfangen, meine hingebungsvolle Art zu melken und auszunutzen. (Da geht's ihm dann plötzlich jeden Tag schlecht. :))

Insofern ist es aus meiner Sicht nicht nur in Ordnung, als Dom/Mann Schwäche zu zeigen, sondern selbstverständlich (Er ist ein Mensch, hallo?) und sogar notwendig und beziehungsfördernd. Ich will keinen Eisklotz als Partner. Mir öffnen sich sogar Männer diesbezüglich tendenziell viel zu wenig, damit kann ich nichts anfangen.

Als Dom gehört es dazu auch Schwäche zeigen zu können. Schließlich ist Mann auch nur ein Mensch. 

Schwächen zu zeigen und einzugestehen hat auch viel mit Vertrauen zu tun. 

Und wer dieses zu seiner Sub nicht hat hat sie nicht verdient Gretchen. 

Gruß Steffen aus Oberstdorf. 

Geschrieben
Am 8.7.2022 at 00:28, schrieb Teaspoon:

Er hat geweint. All die Zweifel die er hat, ob er es richtig macht, all die Angst mich zu verlieren und mein Absturz. Er hat geweint. Der große Bär, der Dom und Sadist. Dann musste ich eben mal einen Moment lang führen. Macht ihn nur wertvoller für mich. 

Warum sagst Du nicht, dass Du ihn einfach liebst? Wozu braucht ihr alle all diese blöden Begriffe wie "Dom", "Sub"  etc.?

Der große Bär? der Dom? Der Sadist? Hättest Du ihn nicht geliebt ... was wäre aus ihn? Du bist eine Frau ... Du kannst Männer gegen einander im BALZTANZ tanzen lassen. Und Show genießen bis Tausende in deinem Namen für Dich fallen und Tausende einfach spurlos verschwinden. Du könntest auch andere Frauen sogar nur mit Deinem Lächeln dazu bringen, dass sie deine Macht um so mehr vergrößern.

Du kannst die Welt in Staub und Arsche allein mit Deinem Lächeln verwandeln

Du bist die Ur-Göttin ... die Eva, die Quelle und der Anfang von Allem ... sogar Gott und Teufel wollen nur das was Du willst.

Die Welt dreht sich nur um Dich ... um eine Frau

Du bist der Schmetterling ... die zarten Flügel dessen Tornados und Weltuntergang auslösen können

Du bist keine Sub ... Du bist die Herrin

Und der große Bär ... der Dom ... der Sadist ... ist dein ewiger Sklave

Wolltest Du ihn ersetzen, bräuchtest Du nichts weiter als einen anderen Mann anlächeln. Oder halt mehrere ... alle auf ein mal oder halt jeden nacheinander. Oder halt eine andere Frau. Je nach Lust und Laune.

Aber Du liebst ihn ... Du liebst ihn einfach nur.

Und deswegen darf er ALLES

Weil Du ihn liebst

Und DESWEGEN ist die weibliche WAHRE Liebe so wertvoll und begehrt

Deine Liebe ist die Quelle der Kraft Deines geliebten Doms ...

Hinter jedem großen Mann steht immer noch größere kleine Frau

Du bist die Quelle ... Du bist eine Frau ... um Dich dreht sich die Welt

×
×
  • Neu erstellen...