Jump to content

SEX ZUHAUSE ODER IN DER ÖFFENTLICHKEIT?


br****

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Beide Örtlichkeiten kommt drauf an Wetter etc.
Geschrieben
Niemals in der Öffentlichkeit. Soweit kommt es noch dass man andere damit belästigt.
Geschrieben
Würde mich schon sehr reizen, aber einiges ist im Kopfkino schöner als in der Realität, aber ausprobieren würde ich es jedenfalls
  • 2 Wochen später...
Geschrieben

Abgesehen von der Tatsache, dass Sex für mich etwas Intimes ist, also nicht öffentlich, gibt es einige Gründe mehr, dies in einem geschützten Raum zu tun.

Ich liebe guten Sex und genau diesen will ich haben. Guter Sex hat für mich etwas mit Zei t zu tun. Ich will viel Zeit dafür haben, am liebsten Stunden, idealer Weise ein Wochenende. Weil Sex dann mehr ist, als eine Aktivität, er wird zu einer Art Zustand, einer alles beherrschenden Atmosphäre. Und genau dort will ich eintauchen.

Für mein Dafürhalten eignen sich öffentliche Orte für zeitlich nicht limitierte sexuelle Aktivitäten eher nicht.

Ein zweiter ganz wesentlicher Grund für mich Sex in einem geschützten Raum zu haben, ist die Fokussierung. Ich will die volle Aufmerksamkeit geben und erhalten. In meinem Empfinden würde dieser Anspruch in einem öffentlichen Raum, eventuell mit der Sorge verbunden, entdeckt zu werden, nicht erfüllt werden. Deswegen bin ich auch kein großer Freund von Gruppensex. Ich muss mich mit allen meinen Sinnen auf diese eine Frau konzentrieren, um zu erreichen, was mir sexuell wichtig ist. Als passiver Part, in der Rolle eines Beobachters ist das anders, aber sobald ich selbst aktiv werde, mag ich die Defokussierung nicht. Würde sie als anstrengend empfinden, als stöhrend.

In diesem Sinne bin ich für den Sex zu Hause, wo immer das dann gerade ist.

Geschrieben

@DeepBlueses kommt darauf an, wie gut ein Versteck ist, um sicher vor Entdeckung zu sein. Ich bin schon mehr als einmal zerstochen und zerkratzt aus abgelegenen Waldstücken gekommen weil wir spontan durch dorniges Unterholz gekrochen waren.

Ist man eher im ländlichen Raum unterwegs, findet man mit etwas Ortskenntnis immer etwas, wo man sich sicher fühlen kann. 

Wer in einer Großstadt lebt hat da natürlich gewisse Nachteile... 

Der spontane Quicky unterwegs ist für mich ein Zu- und kein Ersatz für das, was man zu Hause macht... 

AndersimNorden
Geschrieben

@Ropamin Vergiss nicht den Sand in den Poritze, Viecher die über einen Krabbeln oder oder oder... aber so eine gegenseitige Zeckenkontrolle kann ja auch was erotisches sein... ;-)

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Ropamin:

@DeepBlueses kommt darauf an, wie gut ein Versteck ist, um sicher vor Entdeckung zu sein. Ich bin schon mehr als einmal zerstochen und zerkratzt aus abgelegenen Waldstücken gekommen weil wir spontan durch dorniges Unterholz gekrochen waren.

Ist man eher im ländlichen Raum unterwegs, findet man mit etwas Ortskenntnis immer etwas, wo man sich sicher fühlen kann. 

Wer in einer Großstadt lebt hat da natürlich gewisse Nachteile... 

Der spontane Quicky unterwegs ist für mich ein Zu- und kein Ersatz für das, was man zu Hause macht... 

Ich hatte auch die einsame Insel im Kopf, wo mein persönlicher Einwand nicht greift.

Allerdings hatte ich bei der Fragestellung von öffentlichen und privaten Orten für Sex einfach unterstellt, dass der öffentliche Ort auch deswegen Teil der Lust ist, weil man nicht versteckt ist, sondern gerade die Möglichkeit des Entdecktwerdens den Reiz ausmacht.

Zu deinen wunderbaren Verstecken könnte ich mich aber auch nicht durchringen, weil ich einen gewissen Komfort schätze. Und unter dem Aspekt der Fokussierung fällt auch der Punkt einer Ermangelung von Misslichkeit. Sprich, ich möchte mich ganz auf die Aktion, die Interaktion konzentrieren und nicht auf die Begleitumstände, die habe möglichst gern im Optimum, soweit es halt geht.

Denke, dass dies auch altersbedingt zunimmt.

Es sind Prioritäten, die jeder Mensch anders für sich interpretiert. Also ich lege hier kein Statement gegen Sex im Freiem ab, sondern offenbare meine Präferenz.

Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb AndersimNorden:

@Ropamin Vergiss nicht den Sand in den Poritze, Viecher die über einen Krabbeln oder oder oder... aber so eine gegenseitige Zeckenkontrolle kann ja auch was erotisches sein... ;-)

Da wo Sand ist wachsen Kiefern und fast überall sonst Fichten - Sand ist da nicht das unangenehmste, das ich später beim Duschen loswerden musste... Herabfallende Kastanienigel, während man schon auf welchen liegt und wie scheißegal das in dem Moment ist. 🤣

  • 3 Wochen später...
Dragonheart2410
Geschrieben
Hat beides seinen großen Reiz. Öffentlich aber nur wo man nicht unbedingt gleich erwischt wird.
Geschrieben

Na ja , grundsätzlich gerne auch draußen aber oft ist das Wetter dagegen , leider ! 

Machen wir es draußen ist es in der Regel viel prickelnder

Geschrieben

Es draußen treiben heißt für mich natürlich nicht auf dem Marktplatz ! 

Ich will niemanden belästigen aber der Gedanke , eventuell ertappt , gesehen zu werden , das gibt doch einen extra Kick :cock:

Geschrieben

Es muss jetzt nicht nur Zuhause sein, aber "in der Öffentlichkeit"... Nun, das kommt schon sehr darauf an, wie "öffentlich" es tatsächlich ist ;)

×
×
  • Neu erstellen...