Jump to content

Ihr eigener Überfall


UteAndreas

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Kompliment 😊👏👏👏 Mehr davon 👍👍👍
Mr_Davidson
Geschrieben
Nette Story und nettes Profil. Story real erlebt?
Geschrieben
Als Geschichte fragwürdig, wenn es wirklich passiert ist noch fragwürdiger…wenn es mit allen besprochen war alles gut 🙏🏽
fetischist30
Geschrieben
Sehr geile Vorstellung wenn ALLE Beteiligten auf ihre Kosten gekommen sind!🤩
Geschrieben
Sehr sexy euer Profil und
Interessante Vorlieben

Lg
  • 2 Wochen später...
Geschrieben
Am 22.4.2024 at 11:58, schrieb UteAndreas:

Nach langer Fahrt ein Stop auf dem Parkplatz, abgelegen und es ist  der Beginn der Dämmerung. Ich hübsche schnell zum Gebüsch um mich zu erleichtern als meine liebste Aufschrei. Zwei fremde sind an ihrer offenen Tür und greifen nach ihr.

Sie zerren und zügeln sie. In Windeseile wird sie entblößt und abgegriffen. Ich stehe starr vor Schreck und auch vor Erregung auf der Fahrerseite und kann mich nicht bewegen. Oder will es gar nicht? Sie saugen und kneten an ihr, sie drehen und wenden sie. Mund Brust oder Muschi, überall wird getaktet und gegriffen.

Einer zischt mir zu ich solle bloß bleiben wo ich bin. Mit heruntergezogener Hose arbeiten sie an ihr. Jede moichkein in sie zu kommen wird versucht, erzwungen. Sie gibt laute von sich aber ist es der Ruf nach mir oder um Hilfe? Genauso kann es auch für sie erregend sein und Lustschreie sein. Ich weiß es nicht.

Während der eine sie regelrecht kaputt stößt nutzt der andere ihren tief hängenden Kopf um den Schwanz in ihren Mund zu drücken. Sie haben alle Hände voll zu tun mit meiner Frau und beschäftigen sich sehr intensiv an jedem cm ihres Körpers. Ich weiß nicht wie lange es ging da ich mich wie im Film fühlte.

Abgelenkt von der Zeit durch diesen Anblick mit Gewalt an ihr und Zartheit ihres Körpers, grobes Benutzen und erotisch Kurven von Brust und Po. Das harsche Sprechen der Männer und ihre weiche Stimme, ängstliche Laute und Töne durch Erregung. Als sie abfließen von meiner Frau ging es sehr schnell das sie verschwanden wie sie kamen. Aus dem Nichts in das Nichts. Ich lief um das Auto zu ihr und wollte sie in den Arm nehmen, sie halten. Ihr die Angst versuchen zu nehmen aber das wollte sie gar nicht. Sie sagte nur ich solle warten während sie ihre Kleidung richtet

. Sie schnauft noch und ist völlig aus dem Atem und dann dreht sie sich zu mir und schaut mich an. Hat es dir so gefallen, war alles nach deinen Vorstellungen? Der eine hat mich leicht gekratzt aber sie haben alles gegeben oder was sagst du? Ich wußte nicht was ich sagen sollte, war erschrocken oder verwundert.

Sie hatte es geplant oder so angewiesen? Wie wußte sie, wollte sie oder hoffte sie das ich gefallen finde?

Ist sie durchtriebener wie ich dachte, kenne ich sie überhaupt richtig? Was kommt danach?

Phantasie real werden lassen und im Kopf die Fortsetzung planen, zu sehen wie der andere reagiert das ist das ausleben wovon andere nur träumen, 

Und ich kann sagen das auch ich eine Fortsetzung im Kopf hätte....LG 

×
×
  • Neu erstellen...