Jump to content
MrsStiefelbiest

Online-Sub?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Nunja, ich schätze einfach da muss man dem Sub vertrauen und/oder Bilder und Videos einfordern. Glaube man bekommt mit der Zeit schon ein wenig das Gefühl, was er für ein Typ ist und wie folgsam er ist, aber ja 100% ist das natürlich alles nicht und kommt auch sehr darauf an, wie gewillt der Sub wirklich ist zu dienen und wie ernst er das ganze nimmt. :)
all43
Geschrieben
mir wird auferlegt zeitnah ein bild zu senden. zusehen bei z.B. skype
  • Gefällt mir 1
all43
Geschrieben
kopfkino ist ebenso erotisch, oder?
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Du hast da recht, ist wie Sex ohne reinstecken. Ich selber hatte eine Online Herrin und eigentlich war es aber nicht schlecht. Musste Aufgaben erfüllen und die Ausführung mit Fotos und Bildern beweisen. Aber es ist halt nicht so schön wie real der Herrin zu dienen. Grade weil man als Sub ja da ist um seine Herrin wunschlos glücklich zu machen.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
online is schwachsinn ! *meine meinung ! macht nur in vernindung mit real spass 😉
  • Gefällt mir 1
cuxgenuss
Geschrieben
Man kontrolliert durch Cam und Videos zb
  • Gefällt mir 1
marc_VS
Geschrieben
Nur reales ist wahres...also zumindest meine Meinung
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Vielleicht ist das in manchen Fällen nur der erste Schritt. Wenn man sich näher kommt, schmilzt die vermeintlich große Entfernung dahin und man trifft sich dann doch irgendwann....

  • Gefällt mir 2
MrsStiefelbiest
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb ShivaFox:

Das geht, wenn man mit Ernst an die Sache ran geht. Punkt

Und wie belohnt Dom dann? Streichelt der "Dom" der Sub dann  im Videochat übers Köpfchen und macht "heititeiti, das hast du aber schön gemacht!" ?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Naja, ich denke, das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich persönlich kann dem nichts abgewinnen, für mich im Speziellen würde sich das nicht echt anfühlen.  Allerdings denke ich das Gleiche über Spielbeziehungen oder Beziehungen mit aussetzendem Machtgefälle, insofern bin ich da keine Messlatte. Ich denke das ist wie die KV oder NS Geschichte: es schadet keinem und solange ich es nicht machen muss ist es ok.

Nacktsklave57
Geschrieben

Habe ich öfters im Cam Chat schon gemacht.

 

Geschrieben
Ich gebe Dir recht: ohne reale Treffen ist das für mich keine Beziehung, sondern Projektion. Dazu brauche ich dann aber nicht mal ein Gegenüber. Das gilt uebrigens für jede Art von Beziehung. Anscheinend gibt es aber eine Menge denen Projektionen genügen. Wie Sharya sagt: solange es keinem schadet ... (Bzw. Mir die Dominas wegschnappt ;-)) ...
Geschrieben

Hallo ihr Lieben,

Nun,mir würde es auch nichts bringen.Natürlich gibt es gewisse Dinge die man mit der Cam machen könnte,aber es ist nichts gegen dem Realen.Meine Herrin denkt genauso.Sie will mir real ins Gesicht sehn,um ihren Spaß zu haben.

  • Gefällt mir 1
sadherr1
Geschrieben

Es kommt drauf an was beide Partner erwarten.Wichtig ist als erstes das Vertrauen und was beide Partner wollen.Ich habe seit Zwei Jahre eine Onlinebeziehung und sie ist meine Sklavin funtioniert einmalig. Auch Kopfkino spielt bei uns eine große Rolle.Wir sehen uns ein mal im ja dann erfülle ich ihre Perversen Wünsche das ist echt geil.

Geschrieben
Am ‎26‎.‎12‎.‎2017 at 13:14, schrieb MrsStiefelbiest:

Hallo zusammen,

ich lese immer wieder, dass jemand ne/ nen Online-Sub sucht.

Mal ganz ernsthaft gefragt: Was bringt euch das? Wie kontrolliert ihr, dass ihr nicht beschissen werdet? Also sprich die/der Sub nicht nur sagt, er würde dies oder jenes tun und macht’s dann gleich doch nicht. Wie verschafft ihr euch den Respekt, wenn ihr zb. ab 200km aufwärts, entfernt wohnt? 

 

Ja, wie ihr sicher heraus gelesen habt, finde ICH es total unsinnig und halte garnichts davon. Das ist nix halbes und nix ganzes, ist wie Sex ohne reinstecken. 

Dennoch bin ich neugierig auf eure Meinungen und Ansichten. 

 

Also ich denke da dass dies nur dann einen Sinn ergibt, wenn es auch hin und wieder reale Kontakte gibt, damit sich der Sklave immer bewusst ist, dass Mogeleien oder schlampig durchgeführte Befehle garantiert abgestraft werden, wenn diese realen Kontakte nicht möglich sind, ist das nicht einmal eine halbe Sache...

  • Gefällt mir 1
Nacktsklave57
Geschrieben

Ich mache es im Cam Chat und Domina und Doms können sehen dass ich gehorche

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

das habe ich auch schon probiert.... na es ist zwar besser als gar nichts, aber niemals vergleichbar mit realer Behandlung, da alles dass ich selbst durchführe nie so energisch sein kann als wenn es von der Herrin oder der Herrschaft durchgeführt wird..... Auch wenn ich mich ehrlich bemüht habe, so ist alles was ich durchführen musste eben so halbherzig, da ich eben selbst regeln kann wie energisch oder eher nicht energisch ich diverse handlungen durchführe und ein paar kräftige hiebe und dergleichen kann ich selbst ja überhaupt nicht durchführen, das geht meiner Meinung nach wirklich nur real...

  • Gefällt mir 2
Darksider89
Geschrieben
Am 26.12.2017 at 13:14, schrieb MrsStiefelbiest:

Hallo zusammen,

ich lese immer wieder, dass jemand ne/ nen Online-Sub sucht.

Mal ganz ernsthaft gefragt: Was bringt euch das? Wie kontrolliert ihr, dass ihr nicht beschissen werdet? Also sprich die/der Sub nicht nur sagt, er würde dies oder jenes tun und macht’s dann gleich doch nicht. Wie verschafft ihr euch den Respekt, wenn ihr zb. ab 200km aufwärts, entfernt wohnt? 

 

Ja, wie ihr sicher heraus gelesen habt, finde ICH es total unsinnig und halte garnichts davon. Das ist nix halbes und nix ganzes, ist wie Sex ohne reinstecken. 

Dennoch bin ich neugierig auf eure Meinungen und Ansichten. 

 

Ziehe das Reale vor :)

StefanArtist
Geschrieben

Ich seh' das so: Bei online-Spielen stört mich, dass es für mich schwer ist, die Reaktionen meines Partners richtig einschätzen zu können. Das liegt zum einen an der Zeitverzögerung, mit der die Reaktion kommt - find ich schon bei so Sachen wie whatsapp echt nervig, deswegen bin ich hier auch nie im chat - vor allem aber, dass es sich für mich einfach nicht "echt" anfühlt, wenn der andere nicht körperlich anwesend ist. Ich muss den Tonfall in der Stimme hören können, oder ob jemand schneller atmet, da gibt's alle möglichen Sachen, die wichtig sind und online einfach nicht übermittelt werden können, und die mir das Gefühl für die Situation und mein Gegenüber erst möglich machen. Es geht doch bei allem letztlich ums Gefühl, oder? "Online" ist für mich irgendwie gleichbedeutend mit "unecht".

Geschrieben
vor 17 Stunden, schrieb StefanArtist:

Ich seh' das so: Bei online-Spielen stört mich, dass es für mich schwer ist, die Reaktionen meines Partners richtig einschätzen zu können. Das liegt zum einen an der Zeitverzögerung, mit der die Reaktion kommt - find ich schon bei so Sachen wie whatsapp echt nervig, deswegen bin ich hier auch nie im chat - vor allem aber, dass es sich für mich einfach nicht "echt" anfühlt, wenn der andere nicht körperlich anwesend ist. Ich muss den Tonfall in der Stimme hören können, oder ob jemand schneller atmet, da gibt's alle möglichen Sachen, die wichtig sind und online einfach nicht übermittelt werden können, und die mir das Gefühl für die Situation und mein Gegenüber erst möglich machen. Es geht doch bei allem letztlich ums Gefühl, oder? "Online" ist für mich irgendwie gleichbedeutend mit "unecht".

eigentlich völlig auf den punkt gebracht...... kann nur völlig zustimmen.


×