Jump to content
suchender211

Zerstört 50SOG meine Beziehung?

Empfohlener Beitrag

suchender211
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

ich bin seit 1 Jahr mit meiner Freundin zusammen. Sie ist, wie wahrscheinlich viele, durch 50SOG auf "erotische Literatur" gekommen (Ich finde das eher peinlich aber ok, jedem das Seine). Jetzt liest sie ständig Bücher, in denen reiche Geschäftsmänner naive Mädchen... benutzen. Und sie lässt nicht aus mir zu sagen wie geil sie das macht. 

Ich finde es bemerkenswert, dass sie es offenbar toll findet, von einem Mann dominiert zu werden. Unsere Beziehung ist nämlich das genaue Gegenteil. Ich bin eher schüchtern und ruhig, oft zögerlich und selten selbstbewusst. Sie weiß genau was sie will und marschiert stets auf ihr Ziel zu. Deshalb ist es wohl klar, dass ich mir da so meine Gedanken mache. 

Was haltet ihr davon? Ist es ein ernsthaftes Problem dass ich ihre Phantasien vermutlich nie befriedigen kann weil ich eben nicht der coole, selbstbewusste Mann bin, dessen Ausstrahlung ausreicht um Frauen willenlos zu machen? Bin gespannt auf eure Antworten. 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Phantasien & Realität sind 2 paar Schuhe. Sicher fängt (bzw wird gesteuert), gerade im sexuellen Bereich, vieles im Kopf an, das Ganze dann in der Realität zu erleben ist aber ein ganz anderer Film.

Ob das ein Problem wird ? Ich weiss das es ein Problem für mich ist, wenn meine Neigungen nicht befriedigt werden und da bin ich in Beziehungen schon sehr oft an die Grenze vom Gegenpart gestossen, da es mir nicht genug war und man dadurch dann doch langsam und schleichend eine gewisse Distanz aufbaut, die dann früher oder später zu getrennten Wegen führt.

Und nach einem Jahr fängt nunmal die rosarote Brille langsam an Risse zu kriegen. Gerade wenn sie auf dem sexuellen Selbstfindungstrip ist und da du dich auch selbst mit Nick als "Suchender" bezeichnest, ich denke so wie du es beschreibst das die Weichen schon gestellt sind .

Miteinander reden hilft um zu erfahren wo man dran ist. Vielleicht ist es ja nur das Aphrodisiakum was sie gedanklich geil macht, vielleicht steckt da auch mehr hinter...

bearbeitet von AndersimNorden
  • Gefällt mir 1
Nuckelpinne
Geschrieben

Lieber Suchender 211,

 

AndersimNorden, hat es, wie immer, schon genau erklärt. So ist es.

 

Andere Herangehensweise, ähnliches Ergebnis. Habe es nicht gelesen, nicht gesehen. Jede/jeder, die/der mir den Hintern u.ä. versohlt, hält 50usw. für Müll. Richtig oder nicht. BDSM usw. sind ja derzeit sowas von in, aber die meisten haben keine Ahnung.  Vanilla ist ja auch sehr schön.

 

Ein tolles Sommerwochenende wünscht

 

Nuckelpinne

NeoMind
Geschrieben
Hallo suchender211, AndersimNorden und Nuckelpinne kann ich nur zustimmen. Was ich noch ergänzen möchte ist, dass Du auch bei dir selbst mit der Suche beginnen solltest. Das heißt, dass es vielleicht dabei hilft selbstbewusster zu sein, wenn Du dich am Ende dieses Prozesses selber besser kennst. Der nächste Schritt wäre dann nur noch dich selbst so zu aktzeptieren wie Du bist. Ich weiß, manchmal ist es einfacher gesagt, als getan - aber es lohnt sich auf jeden Fall. So hart es auch klingen mag, ich habe mich nicht nur aktzeptiert wie ich bin, sondern ich liebe mich auch so. Erst als ich das geschafft hatte, habe ich auch die richtige Frau für mich gefunden. Denn nur so passt es auch. Wenn man auf Erwartungen trifft, welche man selbst oder die Partnerin, nicht erfüllen kann, dann wird es schwierig - aber nicht unmöglich. Und es spielt auch überhaupt keine Rolle wie dies Erwartungen geweckt wurden. Ich habe es noch nie erlebt, dass eine Beziehung an uns Menschen scheitert ist, sondern nur an den Erwartungen und der "nicht-Aktzeptanz" der Grenzen des Anderen. Also, wer suche der finde! Sei aufrichtig und rechne unter Umständen mit vernichtenden Niederlagen, aber es sind genau diese, welche dich voranbringen. Viel Glück!
  • Gefällt mir 2

×