Jump to content
Xafroditex7

Bondage

Empfohlener Beitrag

DD_serch_LG
Geschrieben
Hallo du liebe TE, dann wollen wir dich auch entsprechend empfangen! Herzlichst willkommen Fleisch, schön das du dich interessiert. Zu deinem: . . a) lese dich (sowohl hier im Forum als auch adere quellen literatur) besonders Grund Regeln des BDSM ein. ;) . .b) den richtigen gegenstück/ partner finden :) das ist der schwiegere teil :) Da kann dir leider auch niemand anderer helfen als wir, schau ganz in deiner nähe ;) .c) ......einige leben / erleben nach ihren selbst erstellten regeln, fern von jegwelcher realität oder stil! Glaube mir, dass alles willst du nicht wirklich wissen! Es sei denn du willst es irgendwie für dein Studium benutzen! :) Wirklich und sicher kannst du es in sicherem privatem umfeld (erlernen/erzogen) dich fallen lassen, Geniessen! . Wünschen dir viel spass, egal wofür du dich entscheidest!;) .
HHGentleman
Geschrieben

Das Standardwerk in Sachen Bondage dürfte wohl das Bondage-Lexikon von Matthias T.J. Grimme sein.

Er veranstaltet auch Bondage Workshops u.a. in der Boutique Bizarre auf der Reeperbahn.

Desweiteren bietet sich auch der "Tüddeltreff" im Catonium an.

Es gibt diverse Parties  und Stammtische in Hamburg die sich mit dem Thema Bondage beschäftigen.

 

Viele Grüße

M.

  • Gefällt mir 1
Herrin_Kidara
Geschrieben
Hallo, schön das du hier bist :) Ich stehe auch noch am Anfang, allerdings auf der "anderen" Seite hihihi <3 Ich habe mich zu aller erst Informiert, welche Verantwortung da auf meinen Schultern ruht. Daher solltest du dich am besten informieren, wie viel Verantwortung du abgeben magst. Als zweites habe ich geschaut, was mich Interessiert.. immerhin ist die Fetischwelt sehr groß und man kann nicht alles aufeinmal probieren. Da du schon eine Ahnung hast, was du gerne probieren magst, müsstest du jetzt schauen... in welche Art von Unterwürfgkeit, du dich gerne sehen möchtest. Da gibt es auch Unterschiede. Vielleicht solltest du zuerst schauen, welche Art von Dom zu dir passt (ich denke, dass ist einfacher als sich selbst einzordnen) Bist du eher aufmüpfig und wiederspenstig - passt ein Brat Bändiger gut. Bist du gehorsam und folgsam und suchst eine strenge Hand die dich führt - passt ein "normaler" Dom sehr gut. Dann gibt es auch noch die daddy Doms, (die, so wie ich es verstanden habe) eher sanftere Methoden vorziehen und auch mal ein neckischen Kommentar weg stecken können. (Nagel mich aber bitte nicht drauf fest /D hahaha ) An sich, interpretiert das aber jeder für sich selbst und lebt die verschiedenen Sparten auch unterschiedlich aus. Da musst du dich einfach trauen und ggf mehrere anläufe versuchen, bis du den richtigen für dich gefunden hast. Da du "nur" eine devote Ader hast, rate ich dir jedoch, Abstand von Doms mit sadistschen Fantasien ein zu nehmen. Da geht es oft recht hart zu. Als Frau, ist da sowieso einmal mehr Vorsicht geboten. Wenn du mit jemanden reden möchtest, kannst du mich natürich auch gerne anschreiben. Ansonsten lese dir in ruhe die verschiedenen Arten durch und unterhalte dich am besten mit Männern die dafür in Frage kommen würden. Überstürze aufjedenfall nichts. Ps. Ich habe den richtigen Partner auch noch nicht gefunden. Ich bin noch in der "schreib und treffens-Phase" Ich hoffe ich konnte dir bisschen helfen Liebe Grüße
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Nur dem fragenden kann geholfen werden
boesebaeren
Geschrieben
Als Hamburgerin hast du viele Möglichkeiten! ;) Stammtische sind immer sehr zu empfehlen! Wenn du Adressen und Termine brauchst gib uns bescheid wir können dir mehrere geben.
  • Gefällt mir 1
Deaddriver
Geschrieben
viel spaß beim suchen.immer wieder kontakte knüpfen und zu treffen gehen
DD_serch_LG
Geschrieben (bearbeitet)

Hmmm, TE, bleibt immer noch eine frage offen, :)

A: freestyle!? Nein!!! Das sucht Sie nicht!

Denke,

B:Japan Bondage/= Shibari!?

Sie suchst Shibari kenner, Gegenstück!? :) 

Leider gibt es von denen auch nicht sehr viele, zur auswahl weder hier in HH, noch ??? :)!?

(auch wenn du dich in bdsm etwas auskennst, dass du die grundregeln sowohl des Sub als auch des Dom's kennst ist schon sehr hilfreich! Das lexikon von Mathias T.J. ist wie @HHgentleman, beschreibt, sehr gut!)

 

Bei deiner suche:

empfehle ich dir erst ein Gegenstück der sich auch für shibari interessiert, zu finden!

Dann klappts besser!

Das wird ja eine suche, wie eine nadel im Heuhaufen:)

***Starte eine neue suche / date anzeige herren nur mit shibari kenntniss od interessiert!

Aber da du Nicht Single bist.... Werden viele darunter sein die die situation nur ausnutzen wollen!***

Wie gesagt, wünschen dir trotzallem viel spass 

bearbeitet von DD_serch_LG
Nachtrag
Schokisub
Geschrieben
Bei uns gibt's vom Stammtisch aus immer mal wieder Bondagetreffen. Vllt ja auch in deiner Region
  • Gefällt mir 1
Terra
Geschrieben

Neben den schon erwähnten Literatur-Tipps ist eine Frage, wie ich finde sehr wichtig, welches der Seilenden reizt dich?

Interessiert dich die fesselnde oder die gefesselt werden Komponente.

Da du bereits erwähntest du seist devot, gehe ich einfach mal von der Seite des Bunnys aus.

Dennoch fand ich das für mich am Anfang schwierig da mich die Ästhetik hinter der Fesselung gefangen *höhöhö* hat.

Nach diesem Schritt kam dann für mich die Informationsbeschaffung und das reden mit der damaligen Partnerin. ( Ich gehe einfach mal nicht auf die Punkte Sicherheit, Anatomie etc. ein, gehört für mich zu Info Beschaffung).

Wenn du deinen Partner dafür gewinnen kannst super, falls nicht sprecht darüber wie weit er dich in deinem Wunsch unterstützen kann. Soll ja niemand verletzt werden.

Auf Stammtischen kann man auf jedenfall Leute kennenlernen die einem zumindest ihre Geschichten und Erfahrungen persöhnlich erzählen können. Hat für mich auf jeden fall noch mal nen anderen Charakter als über ein Forum.

Ich habe mir zudem eine bewegliche Soft-Schaufensterpuppe besorgt an der ich geübt habe bis ich dann irgendwann mit leichten Sachen an Menschen geübt habe. Kann ich nur sehr empfehlen. Gab mir die nötige Sicherheit in vielen Situationen.

Und wie man jemanden kennenlernt und aussortiert ob er dir weiterhelfen kann oder nicht, reden und hoffen.... Leider kann jeder immer ganz viel von sich behaupten. Aber ne positive Eigenschaft ist wenn dir jemand direkt sagen kann was er/sie nicht kann und nicht macht, da es nicht 100% beherscht wird.

 

 

Geschrieben

Für den gefesselten Part empfehle ich noch Yoga. Bondage hat auch gerade bei demjenigen in den Seilen ein bisschen was mit Kondition zutun und mit der Fähigkeit eine gewisse Position länger zu halten ^^ Natürlich sind da die Fesseln, aber die haben eher die Eigenschaft zu verhindern, dass man gewisse Muskelpartien/Sehnen/Bänder mal für ein paar Sekunden entlasten kann. Sofern es nicht nur darum geht sich verschnürrt irgendwohin legen zu lassen (was auch durchaus Spaß macht ;) ) sondern im Stand, Sitz oder gar frei hängend gefesselt zu sein braucht man ein bisschen körperliche Fitness. Ganz wichtig dabei: keine Selbstüberschätzung. Jede Position anfangs nicht länger als einige Minuten. Viele Leute werden mir recht geben, dass man häufig erst merkt wo was weh tut, wenn die Fesseln wieder gelöst sind. Bestes Beispiel sind da schon simpel lang über dem Kopf gebundene Arme. Als ich das zum ersten Mal hatte haben wir es übertrieben und auf Schlag gut 45 Minuten so durchgezogen. Ich hatte überhaupt keine Probleme - bis die Fesselung wieder gelöst wurde. Den Schmerz beim herunter nehmen kennen da sicher alle, das bleibt nicht aus und ist mit etwas Massage schnell vergessen, aber ich hatte richtige Krämpfe und der Abend war erstmal durch. Langsam anfangen, langsam steigern und Kondition entwickeln. Bondage ist Sport und untrainiert läuft ja auch niemand nen Marathon

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Fang dann an, wenn du dich wohl bei der Saxhe fühlst und nicht die Lust dich zu vorschnellen Handlungen überredet. Schlechte Erfahrungen wird es immer geben. Doch sollten sie nicht zu.schlecht sein, damit sie dich für später nicht behindern. Achte auf dein richtiges Gefühl im passenden Moment. Zu Warten ist auch nichts Schlimmes.
Geschrieben

Dein Profil. Steht Single in der Beschreibung dann nicht Single. Da steht Erfahrungen im bdsm Bereich und das ohne bondage? 

Pass auf dich auf men deern,so wirst du evt. Schnell zum Opfer. 

Viel Spaß beim forschen

  • Gefällt mir 2
Inbondage
Geschrieben

Also am besten suchst Du Dir einen Partner, der eine Leidenschaft für Bondage hat, und dann fangt ihr einfach mit dem Fesseln an. Du solltest für Dich nur zuvor entscheiden, ob Du einen Partner suchst, der bereits gut fesseln kann, oder ob Du Bondage mit ihm zusammen erst erlernen möchtest.

Wenn Du für Dich diese Entscheidung getroffen hast, dann findest Du hier oder auch woanders Partner, die total auf Bondage stehen.

Viel Spaß beim Tüdeln.


×