Bukkake ist eine sexuelle Aktivität, bei der eine Gruppe von Männern über einer einzelnen Person masturbiert, um anschließend auf ihren Körper oder das Gesicht zu ejakulieren. Das Ziel von Bukkake ist es, den Körper der Person mit so viel Samenflüssigkeit wie möglich zu bedecken. 

 

Bukkake – die Geschichte 

Bukkake ist japanisch und bedeutet "übergießen". Die Praxis des Bukkake selbst geht auf japanische Pornofilme der 80er-Jahre zurück. Mittlerweile ist Bukkake weithin bekannt und wird auf der ganzen Welt praktiziert. 

Es gibt eine Theorie, nach der Bukkake ein altes Fruchtbarkeitsritual ist, das früher nach einer Hochzeit stattfand, um dem Paar ein langes und erfolgreiches Leben zu sichern.  

Auch soll im feudalen Japan vom 12. bis 19. Jahrhundert Bukkake die Strafe für eine Ehefrau gewesen sein, die des Ehebruchs beschuldigt wurde. Diese Tradition, für die es einige Belege gibt, wurde in ländlichen Gegenden praktiziert. Hatte der Ehemann den Verdacht, dass seine Frau untreu war, führte er sie nackt aus dem Dorf, sie wurde gefesselt und entehrt, indem die anwesenden Männer sich auf ihr Gesicht und den nackten Körper entluden. Ein anderes Mal wurde die Ehebrecherin in die Dorfmitte geführt und dort kniend an einen Pfosten gebunden.  

 

Bukkake heute 

Bukkake wird, ebenso wie alle anderen Sexualakte, häufig in pornografischen Filmen dargestellt, indem mehrere Männer auf eine Frau oder einen Mann ejakulieren. Bukkake-Videos sind eine relativ weit verbreitete Nische in zeitgenössischen pornografischen Filmen und Websites, die in den Varianten Bukkake, Facials, Cumshots und Blowbangs zeigen.  

Die Anzahl der beteiligten Männer beim Bukkake kann von zwei oder drei bis zu mehr als hundert variieren. Das Ziel des Bukkake ist es, die Frau mit Ejakulat zu bedecken, einschließlich Gesicht, Haaren, Haut, Augäpfel, Ohren, Mund und Genitalien. 

Beim Bukkake ist die Frau eine willige Teilnehmerin, die manchmal auch das Ejakulat schluckt. Typischerweise kniet sie auf dem Boden, manchmal sitzt sie. Sie ist jedoch immer im Zentrum der Aufmerksamkeit der männlichen Teilnehmer. Ob sie gefesselt ist oder Fetischkleidung trägt, hängt von den Vorlieben der Teilnehmer ab – hauptsächlich von ihren. 

Bukkake – Unterwerfung oder Selbstermächtigung 

Obwohl die weibliche Teilnehmerin eine scheinbar unterwürfige Rolle einnimmt, empfinden viele Teilnehmerinnen den Bukkake als eine Ermächtigung. Immerhin steht (bzw. kniet) sie allein im Mittelpunkt der Aktivitäten.  

 

Bukkake im BDSM

Teilweise überschneiden sich Kinks, was ganz einfach daran liegt, dass jemand der neugierig auf einen bestimmten Fetisch ist und ihn ausprobiert, automatisch in Kontakt mit Leuten kommt, die auch andere Kinks ausleben. Jemand, der offen ist, diese eine von der Gesellschaft als pervers angesehen Sache auszuprobieren, hat eine geringere Hemmschwelle, auch eine andere perverse Praktik auszuprobieren. 

Zudem ist es in Beziehungen mit ausgeprägten Machtdynamiken naheliegend, den oder die Sub demütigenden Sexualpraktiken auszusetzen. Den Sklaven oder die Sklavin bei einem Besuch im Sexclub in einem Darkroom benutzen zu lassen, liegt also auf der Hand. 

 

Einen Bukkake organisieren – Tipps für die Praxis

Zunächst musst du natürlich deine Fantasie gründlich erforschen. Wie viele Teilnehmer wünschst du dir? Willst du auch gefickt werden? Möchtest du die Schwänze lieber nur lutschen oder sollen die Männer nur masturbieren und dich voll wichsen? 

Die Regeln bestimmst du allein. Dann musst du in einem Forum, einer Datingplattform, die von dir gewünschte Anzahl Männer suchen.  

Am besten rechnest du ein paar Absagen ein, buche z.B. 25-30 Teilnehmer, wenn du dir eigentlich nur 20 wünschst.  

Du brauchst eine Gruppe von interessierten Männern und einen Ort, an dem der Bukkake stattfinden kann. Am einfachsten ist ein Swinger-, BDSM- oder Sexclub. In der Regel sind die Betreiber an solchen Events sehr interessiert und unterstützen einzelne Damen, die mit einem Bukkake liebäugeln, bei der Planung ihres Events. Außerdem ist dort auch die notwendige Infrastruktur vorhanden. Das heißt, dort gibt es Räume mit praktischem Mobiliar und man hält ausreichend Kondome bereit. Möchtest du deinen Bukkake lieber nicht in einem Sexclub planen, kannst du z.B. ein Hotelzimmer buchen.  

 

So könnte deine Anzeige aussehen: 

BukkakeGirl87 sucht für Datum/Uhrzeit in Location/Ort 30 kräftige, gut gebaute, gesunde Männer mit Stehvermögen! 

Die Fantasie von BukkakeGirl ist, so viele Schwänze wie möglich zu lutschen, die dann über ihr ganzes Gesicht abspritzen. Anschließen wird das Sperma in einem Kristallkelch gesammelt, den BukkakeGirl vor aller Augen leertrinken wird. Die Veranstaltung wird auf Video aufgenommen, wobei die Gesichter der männlichen Teilnehmer natürlich nicht aufgezeichnet werden.  

Voraussetzung: Aktuelles Gesundheitszeugnis bzw. ein STD Test, der nicht älter ist als drei Tage. 
Verfügbare Plätze: 30. 

 

Sicherheit

Auf keinen Fall solltest du dich allein mit 20 oder mehr unbekannten Männern treffen. Beauftrage eine Person, der du vertraust, damit, die Sicherheit bei deinem Bukkake zu überwachen. Bei vielen Teilnehmern kann es schon mal drüber und drunter gehen, zumal wenn die Hormone verrückt spielen. Deshalb musst du hier unbedingt auf Nummer sicher gehen. Es ist egal, ob du eine Frau oder einen Mann mit der Überwachung der Etikette bei deinem Bukkake beauftragst. Es muss jemand sein, der genügend Autorität besitzt und sich auch gegen eine Gruppe von 20 Personen durchsetzen kann. 

 

Hast du bereits an einem Bukkake teilgenommen oder hast schon mal davon fantasiert? 

 

Tomasz Bordemé ist Autor und Blogger, der über BDSM und Erotik schreibt. Außerdem versorgt er unsere kinky Community auf Fetisch.de mit News und Einsichten aus der Szene.

 

bdsm-erfahrungen-im-forum.png

 

  • Gefällt mir 2

Vielleicht auch interessant?

1 Kommentar

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
.

ac****
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



Nu****

Geschrieben

Hat meine Ex auch gern gemacht, die viele Sahne eingecremt. Sehr geil anzusehen, wenn sie ihre Titten damit eingecremt hatte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen